Sonntag, 4. September 2016

August - Monatsrückblick

Für mich ist der August dieses Jahr extrem schnell vergangen! Liegt aber auch wahrscheinlich daran, dass ich ganz schön eingespannt war mit Arbeit (Kinderbetreuung), Studiumzeug (Bachelorarbeit), verschiedene Arzt- und Versicherungstermine, Autoerledigungen, usw. Das Gute daran ist, dass ich in den Sommerferien soviel erledigen kann und ich während des Semesters an diese Sachen nicht denken muss.
Und schwupps, war auch schon der August vorbei!
 
Laufen
 
Wettermäßig war der August sehr durchwachsen. Die sehr heißen Tage wechselten sich mit sehr frischen, stürmischen und regnerischen Tagen ab.
 
 
So richtig unerträglich heiß wurde es gar nicht mehr
 
 
In der Früh merkte man auch schon langsam, dass es nicht mehr so warm bzw. schwül war wie im Juli. Ja, da merkt man schon den Herbst. Meine rote Birne bekomme ich trotzdem bei jedem Lauf ;-)
 
 
Obwohl die die Bäume und Sträucher noch so schön satt grün sind, findet sich ab und zu ein Baum, der schon gerne Herbst hätte (könnt ihr die braun-rote-Farbe erkennen?).
 
 
Mitte August setzte auch hier der starke Wildwechsel ein und bei fast jedem Lauf habe ich Rehe gesehen, die über die Straße gelaufen sind. Leider war ich natürlich immer zu langsam, um sie zu fotografieren. Einmal ist ein Mama-Reh und zwei Kinder so nah bei mir vorbeigelaufen, dass ich kurz vorher abbremsen musste. Das kann ganz schön gefährlich werden, weil sie so schnell aus den Gebüschen oder den Wald kommen und ich sie nicht sofort sehe.
 
Im August bin ich insgesamt auf 145 Laufkilometer gekommen. Ich bin ganz zufrieden damit und vor allem deswegen, weil ich ein paar Tage Knöchelschmerzen hatte und auch pausieren musste. Mittlerweile geht es schon wieder, aber ich weiß auch nicht, woher diese Schmerzen kamen. Wichtig ist, dass sie jetzt so gut wie weg sind.
 
 
Essen
 
Im August konnte ich mich beim Backen wieder so richtig austoben (es gibt viele Geburtstage) und für meine kleine Nichte habe ich dieses Jahr eine Raffaello-Torte gebacken. Das Rezept ist von Sally's Tortenwelt bzw. von ihrem Blog -> hier. Ich habe es 1:1 nachgebacken mit den kleinen Außnahmen dass ich statt Kokosmilch normale Milch genommen habe (ich wollte den Kokosgeschmack nicht so intensiv haben)  und den Schlagobersanteil reduziert habe. Die Torte ist sehr gut angekommen (bei allen Gästen) und ich wenn ich mich jetzt selbst loben darf, es ist wahrscheinlich die beste Torte, die ich je gemacht habe :-) Das Rezept kann ich  nur weiterempfehlen! (ist übrigens auch glutenfrei)
 
Pflege
 
Das Aqua Feuchtigkeitsserum von Balea habe ich ihr schon mal irgendwann vorgestellt - ich glaube, dass es sogar letzten Sommer war. Jedenfalls habe ich es mir wieder Ende Juni gekauft, weil ich es (besonders) im Sommer sehr gerne verwende. Ich mag es deswegen im Sommer so gerne, weil es sich nicht schwer auf der Haut anfühlt, aber trotzdem gut Feuchtigkeit spendet. Im Winter brauche ich definitiv etwas reichhaltigeres. Das Serum ist sehr reizarm formuliert, hat eine leichte, fast flüssige Konsistenz und fühlt sich nicht klebrig auf der Haut an (obwohl ich bei anderen schon gelesen habe, dass sie ein klebriges Gefühl verspüren - ist bei mir jedenfalls nicht so!). Ein Drittel ist noch übrig, d.h. bis Ende September wird es wohl aufgebraucht sein - und wird immer wieder gerne nachgekauft :-)
 
Und zum Schluss - Ausmisten
In den letzten 2 Monaten habe ich wiedermal ausgemistet. Nicht nur Kleidung, wie man auf dem Foto sieht, sondern auch Make-Up, alte Pflegeprodukte, Schmuck, Bücher (die gingen an die Bücherei) und anderes Zeug was man so hat. Angefangen hab ich damit Ende Juni und hab dann immer alle paar Wochen nochmal einen Durchgang gestartet. Ich war mir oft nicht so sicher, ob ich das ein oder andere noch behalten will und das ist dann beim 2. oder 3. Durchgang fällig gewesen. Besonders bei der Kleidung habe ich kurzen Prozess gemacht, weil manche Teile schon ein paar Jahre im Kasten hängen und ich weiß, dass ich sie einfach nicht mehr anziehen werde. Und nur weil sie "schön" sind oder Erinnerungen dran hängen, möchte ich sie nicht aufheben.
 
Jetzt im September werde ich nochmal alles durchgehen. Vielleicht finde ich ja noch etwas, was ich weggeben werde. Ich muss schon sagen, dass ich mittlerweile nur mehr die Kleidungsstücke habe, die ich auch täglich anziehe und in denen ich mich wohl fühle. Auch wenn das wirklich nicht mehr viel ist - meine Kästen sind echt ziemlich leer ;-) Aber ich habe auch nicht vor, mir in nächster Zeit etwas Neues zu kaufen (und habe es auch in den letzten Monaten nicht), weil ich mit den Sachen sehr zufrieden bin. Eine neue Übergangsjacke wäre zwar schön, weil meine schon mehr als 5 Jahre alt und schon ziemlich ausgewaschen ist. Aber Jacken (und Taschen!) sind bei mir echt schwer zu finden. Die müssen perfekt sein, weil ich sie auch mehrere Jahre verwenden will und da sind meine Ansprüche sehr hoch...hahaha.
 
Wie war denn euer August?
 
Wie ist das bei euch mit dem Ausmisten? Macht ihr das auch so gerne? :-)
 
 
Ich wünsch euch einen wunderschönen September!
 
LG, Beauty Runner
 
 
 

Kommentare:

  1. Du darfst mich gerne mal über deine 30 Kilometer-Strecke jagen wenn es danach so ne Torte gibt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für so eine "Belohnung" läuft man doch gerne lange Strecken, oder? ;-)

      Löschen
  2. Ich bin auch gerade dabei alles mögliche Auszumisten. Bei meinem Umzug habe ich bemerkt wie viel Kram ich habe, den ich überhaupt nicht brauche. In dem Zusammenhang habe ich mir auch vorgenommen nur noch Dinge zu kaufen, die ich wirklich BRAUCHE. Dazu kommt auf meinem Blog auch bald ein Post :) Was ein Zufall, dass du auch gerade am ausmisten bist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, ich freue mich schon auf deinen Post :-) Zum Glück kommt man früher oder später ja doch drauf, dass weniger ja eigentlich mehr ist und wer bitte braucht schon so viel Kram, den man eigentlich kaum verwendet? So geht's mir jedenfalls. "Schöne" Kleidung, die ich nur zu besonderen Anlässen trage behalte ich natürlich. Jeden Tag wenn ich in meinen Kasten schaue, merke ich schon wie leer er jetzt eigentlich ist, aber ich greife seit Monaten einfach immer nur zu den selben Sachen also war es schon höchste Zeit, mich von dem vielen Zeug zu trennen. Das ist ja auch richtig befreiend :-) LG

      Löschen
  3. Ja, wo ist der August geblieben… und wo ist der Sommer geblieben – 9 Wochen Sommerferien sind jetzt schon fast um und es ist sooo schnell gegangen, einfach nur Schwupps! Verrückt! Auch wenn die Ferien schön waren, jetzt freue ich mich doch ein wenig auf geregelte Zeiten und Alltag ;-)
    Oh ja, ausmisten sollte ich jetzt auch unbedingt machen – mein Schrank ist so voll und mindestens 2/3 von den ganzen Sachen ziehe ich aber nicht mehr an, sondern sie hängen nur da weil sie "schön" sind oder Erinnerungen dran hängen… ;-)
    Ganz liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Sommerferien waren wirklich mega schnell vorbei. Die "armen" Kinder ;-) Mit dem Alltag verbinde ich eine Hassliebe - einerseits werden die Tage dadurch viel geregelter, andererseits kann dieser Trott ganz schön nervig und unmotivierend sein....
      Ausmisten ist wirklich etwas befreiendes - und endlich findet man auch auf Anhieb die SAchen, die man anziehen will :-) LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...