Dienstag, 28. Juni 2016

Sonnenschutz für Sportler - Update 2016

Vor ein paar Wochen habe ich nach einer neuen Sonnencreme gesucht, die ich ausschließlich für Sport bzw. fürs Laufen verwende. Das ist ja nicht immer so einfach. Im Alltag ist das ja kein großes Problem, mittlerweile gibt es schon so gute Formulierungen, die nicht kleben oder weißeln und trotzdem gut schützen. Aber beim Sport ist das eine ganz andere Sache.
 
Ich stelle euch heute mal ein paar Körper- und Gesichtscremes vor, die ich vor allem in den letzten Tagen, an denen es mega heiß war, sehr gut testen konnte.
 
 
Körper:
 
In den letzten 2 Jahren habe ich das transparente Sonnenschutzspray von Eucerin verwendet. Hier habe ich schonmal darüber geschrieben. Nun habe ich in der Drogerie das Sun Dance Transparente Sonnenspray mit LSF 50 gefunden, das von den Inhaltsstoffen zu dem Spray von Eucerin fast identisch ist. Außerdem soll es "schnell einziehen und nicht fetten". Da es fast nur 1/3 des Eucerin-Preises kostet, habe ich mich diesmal für den Sun Dance Spray entschieden.
 
Konsistenz/Auftrag: transparent, zieht schnell ein. Klebt nicht.
Beim Laufen: die Haut glänzt extrem, klebt aber nicht. Falls der Schutz "davonlaufen" sollte, merkt man es nicht, weil er transparent ist. Ich weiß nicht, ob es der Schweiß ist, der so glänzt, oder der Spray ;-) (beim Duschen habe ich den Spray noch auf der Haut gespürt, also hat der definitiv gehalten)
Zum Eucerin Sonnenspray kann ich absolut keinen Unterschied merken, daher würde ich mich in Zukunft für das günstigere Produkt entscheiden.
 
 
Sun Dance Sport Transparentes Sonnenspray LSF 30
(kommt in einer so einer Aeorsolflasche, gibt es auch mit LSF 50)
Diesen Sonnenschutzspray besitze ich schon seit letztem Jahr im September. Es war ein schneller Kauf beim dm, weil ich nichts mehr daheim hatte, aber der September doch noch sehr warm war und ich auf Sonnenschutz nicht verzichten wollte. Damals war ich extrem enttäuscht von diesem Spray. Er klebte ganz stark und nach einer Anwendung habe ich ihn seitdem nicht wieder verwendet. Trotzdem habe ich ihn heuer wieder rausgekramt, weil ich ihn auch nicht einfach wegschmeißen wollte. Laut Hersteller extra wasserfest, schweißresistent, schnelle einziehend.
 
Konsistenz/Auftrag: transparent; ist und bleibt jedoch sehr, sehr klebrig auf der Haut
Beim Laufen: Nachdem ich ihn beim Laufen ein paar Mal aufgetragen habe, fand ich diese klebrige Konsistenz gar nicht so schlecht - für Sport zumindest! Im Alltag könnte ich nie damit herumlaufen. Aber beim Laufen war es wirklich so, dass der Spray richtig auf der Haut kleben blieb. Schweißresistent ist der Spray wahrscheinlich wirklich, aber auf keinen Fall schnell einziehend, so wie es auf der Flasche steht.
 
 
Das Sun Dance Sport Sonnen Creme-Gel mit LSF 50 hatte ich schonmal vor 3 Jahren und war davon absolut nicht begeistert. Nun wollte ich es doch nochmal probieren, vor allem weil der Duft umformuliert wurde und vielleicht auch die Konsistenz? Naja, mal sehen. Laut Hersteller soll es jedenfalls extra wasserfest, schweißresistent und schnell einziehend sein.
 
Konsistenz/Auftrag: nicht ganz so dick wie eine Creme, Creme-Gel trifft es ja wirklich ganz gut. Der Geruch ist zum Glück nicht mehr so penetrant wie damals. Zieht gut ein, macht die Haut weich.
 
Beim Sport: Wenn ich schwitze, läuft das Creme-Gel nicht sichtbar an mir herunter, das ist schon mal ganz gut. Die Haut glänzt zwar sehr, aber ich glaube trotzdem schon, dass der Schutz nach einer Sporteinheit weiterhin gegeben ist.
 
 
Auftragsmenge:
Allgemein wollte ich zu Sonnensprays noch schreiben, dass ich mir da selbst immer sehr unsicher mit der Auftragsmenge bin. Das kann man bei einer Creme einfach besser sehen/abschätzen. Ich sprühe aber den Spray immer in meine Hand und trage dann erst das ganze auf meine Haut auf. So sehe ich immer, wie viel ich ungefähr gesprüht habe.
Bei einer Sonnencreme halte ich mich an die zwei-Finger-Variante: Auf den Zeige- und Mittelfinger die Creme auftragen und dann damit die folgenden Bereiche extra eincremen:
- Gesicht und Hals
- Dekolleté
- je ein Arm
- je ein Oberschenkel
- je ein Unterschenkel
- Rücken (dafür nehme ich aber mehr als 2 Finger)

 
 
Gesicht:
 
Die Eucerin Sun Gel-Creme LSF 50+ ist bereits meine 2. Tube. Sie ist wirklich die einzige Sonnencreme aus der Apotheke, die bei mir auch unter dem Make-Up funktioniert. Abgesehen davon, wollte ich sie in diesem Sommer auch mal beim Laufen testen. Sie enthält zwar Alkohol, der für manche reizend sein kann, jedoch nicht ganz so weit vorne bei den Inhaltstoffen. Daher denke/hoffe ich, dass er in nicht ganz so großen Mengen enthalten ist. Sie ist auch für Mischhaut bis fettige Haut geeignet.
 
Konsistenz/Auftrag: wie eine leichte Creme oder ein Fluid, unparfümiert; zieht schnell ein, weißelt nicht!!! Kann gut geschichtet werden.
 
Beim Laufen: (sorry, das Bild ist nicht gerade die beste Qualität, aber die Sonne stand so blöd an diesem Tag, dass ich kaum bessere Fotos machen konnte)
Jedenfalls sieht man schon, dass der Schweiß im Gesicht steht. Aber man sieht nichts Weißes, keine sichtbaren Cremerückstände. Und ich denke auch, dass die Creme gut auf dem Gesicht gehalten hat, jedenfalls habe ich das gemerkt, als ich mir später das Gesicht gewaschen habe.
 
Die Avène leichte Sonnenemulsion LSF 50+ habe ich mir dieses Jahr neu besorgt. Soweit ich mich bei den Inhaltsstoffen auskenne, enthält sie keinen reizenden Alkohol. Sie ist unparfümiert und für empfindliche, normale bis Mischhaut geeignet.
 
Konsistenz/Auftrag: sie lässt sich sehr leicht auf der Haut verteilen, zieht relativ schnell ein, weißelt aber je mehr man sie schichtet. Sie ist wasserfest.
 
Beim Sport: Bei hohen Temperaturen beginnt sie teilweise auf dem Gesicht zu "zerlaufen". Das erkennt man auch an den einzelnen weißen Stellen im Gesicht (vielleicht auf das Foto klicken um es etwas größer zu sehen). Sie klebt auch ziemlich, ABER, das wiederum finde ich, wie oben beim dem Sun Dance Spray, gar nicht so schlecht! Der Schutz bleibt auf der Haut quasi "kleben". Und mit ihm auch viele kleine schwarze Flugobjekte^^
 
Fazit:
Bei allen Produkten habe ich keinen Sonnenbrand bekommen und ich habe sie in einem Laufzeitraum zwischen 1 und 2 Stunden getestet, mit starker Sonne, leichtem Wind und bis zu 26 Grad am Vormittag. Im Sommer laufe ich am Nachmittag sowieso nicht und bei 30 Grad schon gar nicht. Obwohl die beiden "klebrigen" Produkte, Sun Dance Sport Spray und Avène Emulsion nicht das beste Hautgefühl geben, bleiben sie trotz dem vielen Schweiß beim Laufen auf der Haut und geben somit einen guten Schutz, weswegen ich beide zur Zeit sehr gerne verwende.
 
 
Lippen:
Die Lippen dürfen auf keinen Fall vergessen werden. Auch schon zum 2. Mal habe ich mir die Lippenpflege von Sun Dance mit LSF 50 gekauft.
Konsistenz: weder zu fest noch zu weich, angenehm cremig. Hält auch gut beim Sport.
 
Die After Sun Dusche von Balea habe ich erst neulich beim dm mitgenommen, obwohl es die ja schon sehr lange gibt. After-Sun Pflegeprodukte (Cremes, usw.) kaufe ich ja nie, aber bei Duschgel sage ich nicht  nein :-) Laut Hersteller soll es: sanft reinigen, Rückstände von Sonnencreme, Chlor und Salzwasser entfernen und vor dem Austrocknen schützen.
Das tun bestimmt andere Duschgels auch, aber das hier riecht wirklich ganz toll sommerlich, nach Urlaub und Strand. Sehr zum empfehlen!

 
 
Für manche ist Sonnenschutz ja eher nebensächlich und das auch beim Sport. Aber für mich ist er sehr wichtig und zwar das ganze Jahr über. Gerade im Sport- und Outdoorbereich gibt es an Sonnenschutz nicht gerade sehr viel Auswahl und wenn, dann sind die Produkte meistens sehr teuer. Ich habe schon einiges ausprobiert und finde, dass es im günstigeren Preissegment ganz solide Produkte gibt für den Sportbereich.
 
Verwendet ihr Sonnencreme beim Laufen/Sport?
 
Macht ihr überhaupt Sport im Sommer? Wenn ja, wann? (Morgens oder eher Abends?)
 
 
Nach 2 Tagen kleiner Hitzepause geht's aber morgen wieder los mit Temperaturen über 30 Grad. Und mein Semesterende ist auch schon in Sicht.... :-)
 
Ich wünsch euch noch eine schöne Woche!!!
 
LG, Beauty Runner
 

Kommentare:

  1. Da ich versuche nicht und es eh nicht "überleben würde" in der Mittagssonne laufen zu gehen verzichte ich auf Sonnenschutz. Und früh am Morgen oder gegen Abend darf die Haut ruhig etwas Sonne abbekommen. Sonnenbrand gibt es davon nicht.
    Habe soviel schlechte Erfahrung mit Creme in Augen und Mund gemacht das ich jetzt eben konsequent darauf verzichte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich mit der Sonnencreme, die in den Augen brennt. Aber mittlerweile hab ich ganz gute Produkte gefunden, bei denen das nicht so ist.
      Im Sommer scheint die Sonne auch schon im 7 Uhr ziemlich stark, daher creme ich mich auch dann schon lieber an. UVA-Strahlung ist ja das ganze Jahr über aktiv (auch bei Wolken) - bin da lieber etwas vorsichtiger :-)

      Löschen
  2. ich bin ein morgenläufer ;) und da hab ich noch keinen sonnenschutz drauf... ansonsten verwende ich eucerin produkte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von Eucerin gibt's wirklich gute Sachen! Im Sommer laufe ich auch nur am Morgen weil es am Abend ja kaum abkühlt :-)

      Löschen
  3. Super vielen Dank für die tollen Tests zum Sonnenschutz. Es kommen ja jedes Jahr neue Produkte auf den Markt. andere verschwinden wieder. Da ist es echt schwer den Überblick zu behalten.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...