Dienstag, 28. Juni 2016

Sonnenschutz für Sportler - Update 2016

Vor ein paar Wochen habe ich nach einer neuen Sonnencreme gesucht, die ich ausschließlich für Sport bzw. fürs Laufen verwende. Das ist ja nicht immer so einfach. Im Alltag ist das ja kein großes Problem, mittlerweile gibt es schon so gute Formulierungen, die nicht kleben oder weißeln und trotzdem gut schützen. Aber beim Sport ist das eine ganz andere Sache.
 
Ich stelle euch heute mal ein paar Körper- und Gesichtscremes vor, die ich vor allem in den letzten Tagen, an denen es mega heiß war, sehr gut testen konnte.
 
 
Körper:
 
In den letzten 2 Jahren habe ich das transparente Sonnenschutzspray von Eucerin verwendet. Hier habe ich schonmal darüber geschrieben. Nun habe ich in der Drogerie das Sun Dance Transparente Sonnenspray mit LSF 50 gefunden, das von den Inhaltsstoffen zu dem Spray von Eucerin fast identisch ist. Außerdem soll es "schnell einziehen und nicht fetten". Da es fast nur 1/3 des Eucerin-Preises kostet, habe ich mich diesmal für den Sun Dance Spray entschieden.
 
Konsistenz/Auftrag: transparent, zieht schnell ein. Klebt nicht.
Beim Laufen: die Haut glänzt extrem, klebt aber nicht. Falls der Schutz "davonlaufen" sollte, merkt man es nicht, weil er transparent ist. Ich weiß nicht, ob es der Schweiß ist, der so glänzt, oder der Spray ;-) (beim Duschen habe ich den Spray noch auf der Haut gespürt, also hat der definitiv gehalten)
Zum Eucerin Sonnenspray kann ich absolut keinen Unterschied merken, daher würde ich mich in Zukunft für das günstigere Produkt entscheiden.
 
 
Sun Dance Sport Transparentes Sonnenspray LSF 30
(kommt in einer so einer Aeorsolflasche, gibt es auch mit LSF 50)
Diesen Sonnenschutzspray besitze ich schon seit letztem Jahr im September. Es war ein schneller Kauf beim dm, weil ich nichts mehr daheim hatte, aber der September doch noch sehr warm war und ich auf Sonnenschutz nicht verzichten wollte. Damals war ich extrem enttäuscht von diesem Spray. Er klebte ganz stark und nach einer Anwendung habe ich ihn seitdem nicht wieder verwendet. Trotzdem habe ich ihn heuer wieder rausgekramt, weil ich ihn auch nicht einfach wegschmeißen wollte. Laut Hersteller extra wasserfest, schweißresistent, schnelle einziehend.
 
Konsistenz/Auftrag: transparent; ist und bleibt jedoch sehr, sehr klebrig auf der Haut
Beim Laufen: Nachdem ich ihn beim Laufen ein paar Mal aufgetragen habe, fand ich diese klebrige Konsistenz gar nicht so schlecht - für Sport zumindest! Im Alltag könnte ich nie damit herumlaufen. Aber beim Laufen war es wirklich so, dass der Spray richtig auf der Haut kleben blieb. Schweißresistent ist der Spray wahrscheinlich wirklich, aber auf keinen Fall schnell einziehend, so wie es auf der Flasche steht.
 
 
Das Sun Dance Sport Sonnen Creme-Gel mit LSF 50 hatte ich schonmal vor 3 Jahren und war davon absolut nicht begeistert. Nun wollte ich es doch nochmal probieren, vor allem weil der Duft umformuliert wurde und vielleicht auch die Konsistenz? Naja, mal sehen. Laut Hersteller soll es jedenfalls extra wasserfest, schweißresistent und schnell einziehend sein.
 
Konsistenz/Auftrag: nicht ganz so dick wie eine Creme, Creme-Gel trifft es ja wirklich ganz gut. Der Geruch ist zum Glück nicht mehr so penetrant wie damals. Zieht gut ein, macht die Haut weich.
 
Beim Sport: Wenn ich schwitze, läuft das Creme-Gel nicht sichtbar an mir herunter, das ist schon mal ganz gut. Die Haut glänzt zwar sehr, aber ich glaube trotzdem schon, dass der Schutz nach einer Sporteinheit weiterhin gegeben ist.
 
 
Auftragsmenge:
Allgemein wollte ich zu Sonnensprays noch schreiben, dass ich mir da selbst immer sehr unsicher mit der Auftragsmenge bin. Das kann man bei einer Creme einfach besser sehen/abschätzen. Ich sprühe aber den Spray immer in meine Hand und trage dann erst das ganze auf meine Haut auf. So sehe ich immer, wie viel ich ungefähr gesprüht habe.
Bei einer Sonnencreme halte ich mich an die zwei-Finger-Variante: Auf den Zeige- und Mittelfinger die Creme auftragen und dann damit die folgenden Bereiche extra eincremen:
- Gesicht und Hals
- Dekolleté
- je ein Arm
- je ein Oberschenkel
- je ein Unterschenkel
- Rücken (dafür nehme ich aber mehr als 2 Finger)

 
 
Gesicht:
 
Die Eucerin Sun Gel-Creme LSF 50+ ist bereits meine 2. Tube. Sie ist wirklich die einzige Sonnencreme aus der Apotheke, die bei mir auch unter dem Make-Up funktioniert. Abgesehen davon, wollte ich sie in diesem Sommer auch mal beim Laufen testen. Sie enthält zwar Alkohol, der für manche reizend sein kann, jedoch nicht ganz so weit vorne bei den Inhaltstoffen. Daher denke/hoffe ich, dass er in nicht ganz so großen Mengen enthalten ist. Sie ist auch für Mischhaut bis fettige Haut geeignet.
 
Konsistenz/Auftrag: wie eine leichte Creme oder ein Fluid, unparfümiert; zieht schnell ein, weißelt nicht!!! Kann gut geschichtet werden.
 
Beim Laufen: (sorry, das Bild ist nicht gerade die beste Qualität, aber die Sonne stand so blöd an diesem Tag, dass ich kaum bessere Fotos machen konnte)
Jedenfalls sieht man schon, dass der Schweiß im Gesicht steht. Aber man sieht nichts Weißes, keine sichtbaren Cremerückstände. Und ich denke auch, dass die Creme gut auf dem Gesicht gehalten hat, jedenfalls habe ich das gemerkt, als ich mir später das Gesicht gewaschen habe.
 
Die Avène leichte Sonnenemulsion LSF 50+ habe ich mir dieses Jahr neu besorgt. Soweit ich mich bei den Inhaltsstoffen auskenne, enthält sie keinen reizenden Alkohol. Sie ist unparfümiert und für empfindliche, normale bis Mischhaut geeignet.
 
Konsistenz/Auftrag: sie lässt sich sehr leicht auf der Haut verteilen, zieht relativ schnell ein, weißelt aber je mehr man sie schichtet. Sie ist wasserfest.
 
Beim Sport: Bei hohen Temperaturen beginnt sie teilweise auf dem Gesicht zu "zerlaufen". Das erkennt man auch an den einzelnen weißen Stellen im Gesicht (vielleicht auf das Foto klicken um es etwas größer zu sehen). Sie klebt auch ziemlich, ABER, das wiederum finde ich, wie oben beim dem Sun Dance Spray, gar nicht so schlecht! Der Schutz bleibt auf der Haut quasi "kleben". Und mit ihm auch viele kleine schwarze Flugobjekte^^
 
Fazit:
Bei allen Produkten habe ich keinen Sonnenbrand bekommen und ich habe sie in einem Laufzeitraum zwischen 1 und 2 Stunden getestet, mit starker Sonne, leichtem Wind und bis zu 26 Grad am Vormittag. Im Sommer laufe ich am Nachmittag sowieso nicht und bei 30 Grad schon gar nicht. Obwohl die beiden "klebrigen" Produkte, Sun Dance Sport Spray und Avène Emulsion nicht das beste Hautgefühl geben, bleiben sie trotz dem vielen Schweiß beim Laufen auf der Haut und geben somit einen guten Schutz, weswegen ich beide zur Zeit sehr gerne verwende.
 
 
Lippen:
Die Lippen dürfen auf keinen Fall vergessen werden. Auch schon zum 2. Mal habe ich mir die Lippenpflege von Sun Dance mit LSF 50 gekauft.
Konsistenz: weder zu fest noch zu weich, angenehm cremig. Hält auch gut beim Sport.
 
Die After Sun Dusche von Balea habe ich erst neulich beim dm mitgenommen, obwohl es die ja schon sehr lange gibt. After-Sun Pflegeprodukte (Cremes, usw.) kaufe ich ja nie, aber bei Duschgel sage ich nicht  nein :-) Laut Hersteller soll es: sanft reinigen, Rückstände von Sonnencreme, Chlor und Salzwasser entfernen und vor dem Austrocknen schützen.
Das tun bestimmt andere Duschgels auch, aber das hier riecht wirklich ganz toll sommerlich, nach Urlaub und Strand. Sehr zum empfehlen!

 
 
Für manche ist Sonnenschutz ja eher nebensächlich und das auch beim Sport. Aber für mich ist er sehr wichtig und zwar das ganze Jahr über. Gerade im Sport- und Outdoorbereich gibt es an Sonnenschutz nicht gerade sehr viel Auswahl und wenn, dann sind die Produkte meistens sehr teuer. Ich habe schon einiges ausprobiert und finde, dass es im günstigeren Preissegment ganz solide Produkte gibt für den Sportbereich.
 
Verwendet ihr Sonnencreme beim Laufen/Sport?
 
Macht ihr überhaupt Sport im Sommer? Wenn ja, wann? (Morgens oder eher Abends?)
 
 
Nach 2 Tagen kleiner Hitzepause geht's aber morgen wieder los mit Temperaturen über 30 Grad. Und mein Semesterende ist auch schon in Sicht.... :-)
 
Ich wünsch euch noch eine schöne Woche!!!
 
LG, Beauty Runner
 

Mittwoch, 22. Juni 2016

Lebenszeichen & Flashback Food June

Ja, mich gibt es noch - aber wie ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt, waren die letzten Wochen ziemlich stressig und arbeitsreich was das Studium betrifft. Aber ich kann nun endlich sagen, dass ich dieses Semester fast geschafft habe. Nur mehr 2 Prüfungen und liegen vor mir aber ansonsten ist der größte Teil erledigt. Endlich!!!
 
Der Blog musste darunter ein bisschen leiden und ich habe mir auch sehr oft die Frage gestellt, ob es überhaupt noch Sinn macht, ihn weiterzuführen. Ich selbst komme auch gar nicht dazu, noch andere Blogs zu lesen. Jetzt normalisiert sich natürlich alles wieder und ich habe auch mehr Zeit für andere Sachen, die nicht das Studium betreffen. Ob es nun wirklich so ideal ist, nach wochenlanger Pause wieder zu bloggen, weiß ich nun auch nicht. Ich werde mal den Sommer abwarten und sehen, wie sich alles weiterentwickelt.
 
 
 
In den letzten Wochen habe ich wieder vermehrt mein Essen fotografiert und zeige euch heute mal einiges davon - auf den ersten Blick sieht es so aus, als wären es fast nur Nudelgerichte...da hatte ich aber meistens nur die Kamera gleich parat ;-)
 
Vor einiger Zeit hab ich Couscous gekauft und ganz darauf vergessen, dass ich es noch habe. Mit der Hälfte der Packung habe ich dann gleichmal Couscouslaibchen gemacht. Ich habe dafür leider kein Rezept, sondern einfach gekochten Couscous, etwas Mehl, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Paprikapulver und Zwiebeln vermischt und im Ofen gebacken.
 
Die Laibchen gabs dann sehr oft wie hier mit breiten Bohnen und Süßkartoffeln
 
Oder mit Brokkoli und einer Joghurtsauce
 
Linzertorte
 
Nudeln mit Tomatensauce
 
Überbackene Schweinsmediallons mit Gemüse und braunen Reis
 
Putenfleischsalat mit Gemüse
 
Spiralnudeln mit Spinat und Kichererbsen
 
Von Spar Veggie gibt's dieses vegane Erdnusseis, das ich unbedingt probieren wollte. Es schmeckt wirklich sehr gut, etwas salzig und natürlich, nach Erdnüssen :-) Würde ich nochmal kaufen.
 
Süßkartoffelpommes mit Meersalz und kurz bevor ich sie aus dem Ofen genommen habe, habe ich etwas Parmesan darüber gestreut.
 
Das frühstücke ich sehr oft in letzter Zeit: Reisflocken, Chiasamen, Quinoapops, Mandeln, Cashews, Mandelmilch, Zimt und Heidelbeeren. Manchmal ist auch Joghurt oder Topfen dabei.
 
Proteinpancakes mit Heidelbeeren und Joghurt
 
In der letzten nu3-Insiderbox war u.a. dieser 1kg Behälter Erdnussbutter enthalten. Nachdem ich mein letztes selbstgemachtes Nussmus aufgebraucht habe, habe ich diese Dose geöffnet. Die Zutaten sind nur Erdnussbutter - kein Zucker oder anderes Öl ist enthalten. Wenn die Erdnussbutter draußen steht, ist sie wirklich mega cremig, fast schon flüssig. Ich lagere sie aber im Kühlschrank und dort wird sie etwas fester, aber noch immer streichfähig. Und sie schmeckt wirklich seeeehr gut!
 
 
Auch das Maca-Pulver und ein Pulver, das "Daily Greens" heißt waren in der nu3-Insiderbox.
 
Maca gehört ja zu den "Superfoods" - naja, weiß nicht was ich davon halten soll. Bis jetzt habe ich noch keins dieser anderen Pulver, die es so gibt, gekauft und finde es eher als Geldmacherei...
Ich musste erst selbst mal googeln, wofür Maca eigentlich gut sein soll. Es hat zahlreiche Vitalstoffe, viele Antioxidantien, ist reich an Kalzium, Zink, Kupfer....Vitamin B5, C, Niacin...erhöht die Kraft und Ausdauer (vor allem auch bei Sportler). Die Liste ist noch viel länger, aber wer daran interessiert ist, kann sich ja selbst mal informieren. Ich gebe das Macapulver immer in den Grünen Smoothie.
 
"Daily Greens" besteht aus Spinat, Gerstengras, Banane, Lucuma, Moringa und Flohsamenschalen. So wie ich es verstanden habe, soll es einen Smoothie mit den Vitalstoffen etwas aufpeppen. Ich gebe zu meinem Grünen Smoothie immer einen halben TL dazu.
 
 
Maca schmeckt eher süßlich, nicht wie der "normale" Zucker, sondern hat einen relativ starken Eigengeschmack.
 
Die Daily Greens schmecke ich im Smoothie gar nicht heraus, das Pulver riecht aber sehr "grün" und gesund.
 
Ich denke, diese beiden Sachen sind bestimmt kein "Must-Have" in der Ernährung, jedenfalls nicht für mich. Andere Leute schwören ja auch diese Pulver, aber das kann ja zum Glück jeder machen wie er/sie will :-)
 
Das Wetter scheint sich auch endlich mal dem Sommer zu nähern - in den nächsten Tagen soll es ja ganz schön heiß werden. Hoffentlich auch bei euch! Das ständige Regenwetter im Juni haben wir schon alle langsam satt.

Für die nächsten Wochen habe ich schon einige Blogideen, also es wird jetzt wieder regelmäßiger etwas von mir kommen.

Bis bald!!!
 
 
LG, Beauty Runner
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...