Freitag, 6. November 2015

Oktober - Monatsrückblick

Mir kommt es so vor, als würde ich schon seit Monaten wieder studieren, aber nein - es ist gerade mal seit Oktober! Ich muss sagen, dass sich dieser Monat ziemlich in die Länge gezogen hat. Und jetzt im November vergehen die Tage wieder wie im Flug! Aber vor Weihnachten ist das ja immer so, oder? :-)
 
Heute gibt's jedenfalls meinen Monatsrückblick vom Oktober!
 
Laufen
Anfang Oktober hatten wir traumhaftes Herbstwetter!
 
Ich glaube, bis Mitte Oktober bin ich noch in kurzer Hose und T-Shirt gelaufen, bis leider wieder die längeren Sachen hermussten.
 
Und bei dem warmen Wetter ist mir das erste Mal in meinem Leben sogar eine Blindschleiche "über den Weg gelaufen". Ich bin ganz stolz auf mich, dass ich nicht vor Schreck geschrien habe ;-) Ist ja schon etwas faszinierend so ein Tier zu sehen...
 
...aber diese sind mir dann doch um einiges lieber :-)
 
Nach der Zeitumstellung musste ich meine Läufe wieder auf den Abend verlegen, woran ich mich erst wieder gewöhnen muss. Ich bin einfach ein Morgenläufer und in der Dunkelheit allein durch die Gegend zu laufen muss ich nicht unbedingt haben.... Mein Stundenplan lässt es aber zur Zeit leider nicht anders zu.
 
Es gab es auch wieder viel, viel Nebel...
 
... und nasses, kaltes Wetter
 
Ich weiß nicht, ob man es auf dem Bild so gut erkennen kann, aber diese weißen Fäden sind Spinnweben, die sich über das hohe Gras gelegt haben. Darauf war in der Früh noch der Tau zu sehen, total interessant! In echt schaut es aber nochmal viel schöner aus.
 
Im Oktober bin ich insgesamt auf  131 Laufkilometer gekommen. Zwischendurch hatte ich noch mit einer Magenschleimhautentzündung zu kämpfen, wodurch ich nicht viel essen konnte und dadurch auch nicht wirklich viel Kraft und Energie hatte um Sport zu machen. So habe ich auch eine gute Woche damit ausgesetzt.
 
Die Handschuhe mussten auch wieder rausgekramt werden, so eisig und windig war es oft beim Laufen.
 
Essen
Mein Käsekuchenbrownie war im Oktober mein großes Essenshighlight. Der war einfach sooo gut und ich werde ihn bestimmt bald wieder machen!
 
Worüber ich auch etwas stolz war, waren diese kleinen Schokotörtchen, die ich für eine Geburtstagsparty gemacht habe. Ich nehme mir ja sehr selten Zeit um wirklich "schöne" Mehlspeisen zu backen, mit Verzierungen, usw. Aber diesmal wollte ich etwas besonderes ausprobieren, was man vor allem auch anderen Leuten zeigen kann...hihi ;-) Geschmeckt haben sie übrigens auch sehr gut!
 
Pflege
Sobald die Heizungen wieder aufgedreht werden und es draußen kälter wird, spielt auch meine Haut verrückt. Jedes Jahr das gleiche. Fürs Gesicht habe ich schon gute Produkte gefunden, deswegen habe ich damit auch selten Probleme.
 
Dafür haben es meine Lippen umso mehr abgekriegt. Sie sind mir richtig stark aufgesprungen, was echt weh getan hat. Eine einfache Fettsalbe (wie Ringelblumensalbe, Vaseline, etc.), die ich sonst immer verwende hilft da ja nicht, weil diese Risse erst "geheilt" werden müssen. Wenn so etwas passiert, nehme ich normalerweise immer Bepanthen oder eine andere Heilsalbe, die ich zu Hause habe. Diesmal hat das aber absolut nicht geholfen und ich hab mich mal schlau gemacht, was es für andere "super" Heilmittel gibt.
Die Lippenpflege Everon von Weleda wurde von vielen im Internet sehr empfohlen, vor allem was rissige Lippen betrifft. Der Preis mit € 5,- hat mich zwar schon etwas erschrocken, aber ich habe den Pflegestift dann doch gekauft. Nach ca. 3 Wochen ist auch nur mehr soviel (rechts) davon übrig.
 
 
Der Stift ist etwas härter/fester und dadurch auch nicht so reichhaltig. Aber nach ca. 2 Tagen waren meine rissigen Lippen schon ziemlich gut verheilt und mittlerweile habe ich auch keine aufgesprungenen Lippen mehr. Ich nehme mal an, dass der Stift in 2 Wochen leer sein wird und obwohl er mich richtig gut geholfen hat, werde ich ihn aufgrund es hohen Preises nicht mehr nachkaufen.
 
Ich würde den Pflegestift zwar weiterempfehlen, vor allem wenn man wirklich rissige, aufgesprungene Lippen hat und z.B. keine andere Heilsalbe hilft oder man diese nicht mitschleppen will, wenn man unterwegs ist. Aber ich bin mir sicher, es gibt auch andere, günstigere Produkte, die dafür geeignet sind. (Kennt ihr vielleicht welche, die nicht nur pflegend sondern auch heilend sind??)
 
Trinkflasche
Seit einem Jahr suche ich fürs Studium eine geeignete Trinkflasche, die erstens nicht ausläuft und zweitens mit einem Liter zu befüllen ist. Zwischendurch hatte ich schon einige, die absolut nichts getaugt haben. Und als mir Anfang es Monates meine Trinkflasche in der Tasche ausgelaufen ist (es war zum Glück nur Wasser) hat es mir gereicht und ich hab mich wieder auf die Suche gemacht.
 
Und so bin ich auf die Marke nalgene gestoßen, die anscheinend in Amerika auch sehr beliebt bei Studenten, Sportlern und Berufstätigen ist. Nach langem Hin und Her hab ich mich für die nalgene Everday 1 Liter Flasche entschieden und bereue es keine Sekunde! Die Flasche ist BPA-frei, sehr robust, der Verschluss hält bombenfest und das Beste ist die Literanzeige. Ich achte ja immer auf meine Flüssigkeitszufuhr und dabei rechne ich auch immer mit und schaue so, dass ich auf 3 Liter pro Tag komme. Mit der Anzeige weiß ich daher immer genau wenn in der Schule bin, wieviel ich getrunken habe und auch wieviel ich wieder nachfülle, etc. Mag vielleicht für manche komisch klingen, aber für mich ist das einfach nur toll zu sehen, wieviel ich so in einer Stunde getrunken habe...200ml...dann sind noch so und so viel übrig...haha. Naja, jeder hat wohl seine Eigenheiten ;-)
 
 
Ende Oktober ist der goldene Herbst wieder zurückgekehrt und seitdem gibt es bei uns täglich wunderschöne, sonnige Tage!
 
 
Dieses traumhafte Wetter soll angeblich noch die ganze nächste Woche anhalten.
 
Fürs Studium ist zur Zeit wieder sehr viel zu erledigen, aber ich versuche es so gut es geht einzuteilen, um doch ein bisschen rauszukommen und den schönen Herbst zu genießen. Planung ist alles, oder?
 
Wie war denn euer Oktober?
 
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und hoffentlich habt ihr auch so ein tolles Herbstwetter, wie ich hier gerade :-)
 
LG, Beauty Runner

 

Kommentare:

  1. Der Oktober war vor allem eines krank und nebelig. Ein Monat zum Vergessen. Aber jetzt scheint die Sonne, wir haben 20°C und mir geht's wieder gut. Also alles bestens :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach Regen kommt immer Sonnenschein, oder? Zum Glück ist der Oktober für dich endlich vorbei, jetzt kann es ja nur noch besser werden :-)

      Löschen
  2. Die Zeit vergeht im Flug, das stellen wir glaube ich jeden Monat fest… ;-) und bald ist schon Weihnachten… 8-O

    Am Abend im Dunkeln zu laufen, daran muss ich mich dann auch irgendwann gewöhnen – im Moment komme ich aber gar nicht dazu… entweder arbeite ich oder muss zu Hause bei den Kindern sein. Zum Glück kann ich ab und zu gehen wenn ich vormittags frei habe und die Kinder in die Schule sind – irgendwann finden wir immer ein wenig Zeit zum Laufen, Planung ist alles ;-) 131 Laufkilometer sind super !! Das schaffe ich im Moment nicht…

    Magenschleimhautentzündung – woher kommt so was? Ich hoffe alles ist wieder gut!!

    Die Weleda Lippenpflege habe ich auch und ich finde sie toll, nur wie du sagst ist sie ziemlich teuer…

    Ich wünsche Dir eine schöne Restwoche!
    Alles Liebe Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weihnachten kommt bestimmt schneller als gedacht...und schon ist das Jahr schon wieder vorbei!

      Diese Abendläufe sind absolut nicht mein Freund. Noch dazu ist mir aufgefallen, dass die Autos viel mehr blenden als früher. Ich glaube das liegt auch an den guten Stirnlampen und den vielen Reflektoren auf der Laufkleidung. Aber für uns Läufer ist das ja total unangenehm immer angeblendet zu werden :-(

      Naja, keine Ahnung woher diese Magenschleimhautentzündung gekommen ist, ich tippe mal auf irgendetwas was ich gegessen habe. Aber zum Glück war es nur eine akute Entzündung.

      Vielen Dank - ich wünsch dir auch noch eine schöne Woche!
      LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...