Montag, 8. Juni 2015

Österreichischer Frauenlauf 2015

Am 31. Mai 2015 hat in Wien der 28. Frauenlauf stattgefunden und ich war zum 3. Mal dabei. Diesmal bin ich sogar im Team gelaufen, was für mich eine ganz neue Erfahrung war!
 
Das Startsackerl war wiedermal prall gefüllt....echt, das ist schon ein Wahnsinn, wie die Organisatoren es jedes Jahr schaffen so viele Sponsoren zu bekommen. Und das türkisfarbene T-Shirt hat mir auch sehr gut gefallen!

Das Wetter war am Sonntag, wie in den letzten 2 Jahren, einfach total schön sonnig und warm - eigentlich ziemlich schlecht für einen Wettkampf. In der prallen Sonne hatte es bestimmt 25 Grad und je später es wurde war es natürlich noch wärmer. Insgesamt gab es 33 139 Startinnen aus 90 Nationen!

Ich konnte ein paar von meinen Studienkolleginnen überzeugen, bei den 5 km mitzulaufen und war dementsprechend dieses Jahr zum ersten Mal eine richtige Zuschauerin (ich bin die 10 km gelaufen und später gestartet). Mit ein paar anderen hab ich mich in die Nähe der Ziellinie reingequetscht und dabei versucht, so gut wie alle Läuferinnen anzufeuern.

Das war für mich eine ganz neue Erfahrung - andere laufen zu sehen, ganz kurz vorm Ziel, völlig erschöpft..... Manche hatten echt einen schlimmen Gesichtsausdruck, andere haben sich gestützt und sind nur mehr gegangen und wieder andere Läuferinnen hatten einen so eisernen Blick und sich nur mehr durchgebissen. Diese Gesichter....meinen größten Respekt an alle!!!

So wie ich es von vielen anderen schon gehört habe, war ich, dort wo ich gestanden bin, auch ziemlich die einzige, die die Läuferinnen angefeuert hat. Und das kurz vorm Ziel. Warum ruft denn dort keiner?? Auch ich habe zwar geschaut, dass ich meine Studienkolleginnen zu Gesicht bekomme, aber gleichzeitig hab ich auch die anderen angefeuert. Ich würde mir richtig blöd vorkommen, das nicht zu tun. Vor allem weil ich selber als Läuferin weiß, wie gut das tut - und sei es nur wenn man klatscht.

Ich war dann auch schon an der Reihe musste mich in meinen Startblock einreihen. Da der Weg vom Ziel bis zum Start sehr weit ist und ich schon ein bisschen zu spät dran war, bin ich dorthin gelaufen und hab schon gemerkt, dass es immer heißer wurde...oje :-( Anstelle von A bin ich im B-Block gestartet, weil ich einfach nicht mehr durchgekommen bin. Die Stimmung war wie immer super...aber ganz anders als beim Marathon...hmm, irgendwie lockerer und lustiger, obwohl ich mir hier auch vorgenommen habe, meine Zeit zu verbessern.
Ich bin ziemlich gut gestartet und es hat nicht lange gedauert, bis ich meinen Pace gefunden habe. Da es immer wärmer wurde, war ich mir auch nicht sicher wie ich mein Kraft einteilen sollte. Ich bin wieder mit einer Poweradeflasche gelaufen, so konnte ich auch zwischen den Wasserstellen trinken, was ich sowas von gebraucht habe. Die ersten Kilometer waren noch etwas schattiger, danach knallte aber die Sonne richtig runter und es gab oft nur einen schmalen, schattigen Streifen, wo natürlich alle gelaufen sind. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich eine mega schnelle Läuferin bin, aber von Anfang bis zum Ende war ich ständig nur dabei zu überholen. Oft bin ich gar nicht durchgekommen und musste großflächig ausweichen.... Die Teilnehmerinnenanzahl wurde dieses Jahr um 2000 erhöht, was vielleicht auch daran lag.
 
Nach Kilometer 7 hab ich dann auch nur geschnauft und schwer geatmet. Die kleinen Wasserflaschen an den Verpflegungsstellen hab ich mir über die Arme und in den Nacken geleert. Ich war mir dann auch gar nicht mehr sicher, ob ich meine Zeit überhaupt verbessern werde. Komischerweise waren meine Beine wirklich fit und leicht, nur der restliche Körper war voll fertig ;-)
 
Kurz vorm Zieleinlauf bin ich gesprintet und gesprintet (auch hier kein Anfeuern oder Klatschten......) und hab es mit einer Zeit von 49:36 ins Ziel geschafft!
 
Wie immer gabs eine schöne Rose und diese tolle Medaille


Ich war ganz schön erledigt....total erledigt, aber auch so glücklich über meine Zeit und den ganzen Lauf!

Da ich alleine in Wien war, hab ich eine Frau gefragt, ob sie ein Foto von mir machen kann :-)

Ich hab mich dann noch von meinen Studienkolleginnen verabschiedet, die auch gut ins Ziel gekommen sind und wovon nur eine wieder daran teilnehmen will....und hab mich dann noch mit Susi getroffen, die ich auch über den Blog kennengelernt habe und die auch die 5km so toll gelaufen ist :-)
 
Wir haben uns was zu Essen geholt und sind noch eine Zeitlang gemeinsam auf der Festwiese gesessen und haben getratscht und einen Teil der Siegerehrung mitbekommen.

Die Siegerehrung der "Normalos" war dann etwas später, und als ich mich von Susi verabschiedet habe, hab ich auf der Festwiese mein Team gesucht und dann erfahren, dass wir den 1. Platz gemacht haben..woohooo!!! Wir mussten dann natürlich auf die Bühne und haben einen großen tollen Pokal bekommen. Echt der Wahnsinn für mich. Wow, ich war auf einem Stockerlplatz und zwar ganz oben. Nie, nie, nie hätte ich das jemals gedacht......
 
Und so schaut das gute Stück aus

Es war einfach ein toller Tag mit vielen schönen Erlebnissen, lieben Menschen und eigenen Erfolgen (meine Zeit hab ich um 2 Minuten verbessert!). Ich denke, dass ich nächstes Jahr wieder kommen werde.....

5km-Bewerb:
1. Platz Jessica O'Connell 15:32,8 (Kanada)
2. Platz Viola Jelagat  15:40,4 (Kenia)
3. Platz Jennifer Wenth  15:45,5 ÖSTERREICH!!!


Ich hoffe, ihr könnt dieses wunderschöne Sommerwetter genießen, das es gerade überall gibt!!! Sonnenschutz, Wasser trinken und viel Eis essen nicht vergessen :-)

 
LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Oh, Du bist doch widere mitgelaufen :-) Ich habe natürlich an Dich denken müssen als ich von dem Lauf in den Nachrichten gehört habe! ;-)

    Bei einem Lauf zuzuschauen und nicht anzufeuern – das geht gar nicht!! Das hast Du genau richtig gemacht!!

    Herzlichen Glückwunsch zum tollen Tag und zum Stockerlplatz!! Und danke für den schönen Bericht!! :-))

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anfangs wollte ich gar nicht, bin dann aber überredet worden ;-)

      Vielen Dank!! LG

      Löschen
  2. Sehr schöner Bericht! Glückwunsch zu der super Zeit und zu dem Pokal! Die Medaille von dem Frauenlauf gefällt mir ja mal richtig gut!
    Aber immer diese teilnahmslosen Zuschauer... manmanman...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Die Medaillen werden wirklich von Jahr zu Jahr schöner :-)

      Es ist wirklich unverständlich, wie man als Zuschauer absolut nichts machen kann.....

      Löschen
  3. Du bist ja spitze! Herzlichen Glückwunsch!
    Das Startpaket ist ja der Wahnsinn...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke dir :-)))
      Ja, da können sich andere Laufwettbewerbe ein Stückchen abschneiden!

      Löschen
  4. Ich bin total neidisch auf die Medaille . Hier in Tirol gibt es ja auch einen Frauenlauf, aber leider ohne Medaille, nur eine Urkunde zum selbstausdrucken.
    Ich würde total gerne mal bei einem echten Woman's Run mitlaufen. Wobei wohl eher München, das ist ja dann doch näher als Wien :D

    Gratuliere zu deiner super Zeit, aber echt schade dass das Publikum so lahm war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, in Tirol gibt es auch einen Frauenlauf?? Ja, ein Medaille am Ende zu bekommen ist doch schon etwas sehr Besonderes. Vielleicht hast du mal die Gelegenheit und kannst in München mitlaufen!
      Vielen Dank dir!! LG

      Löschen
  5. Glückwunsch du schnelle Rennmaus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha....Rennmaus....bringst mich ja immer wieder zum lachen ;-) Danke!

      Löschen
  6. Sehr schöner Bericht. Bei dem Frauenlauf würde ich auch gerne mal mitmachen, wenn er nicht so weit weg wäre :D Die Medaille sieht total schön aus :) Respekt auch für den 1. Platz als Team, das wär bestimmt eine super Erfahrung auf der Bühne zu stehen! Echt schade, dass beim Zieleinlauf das Anfeuern und Klatschten gefehlt hat, gerade an der Stelle ist sowas doch angebracht! Von meinen beiden Läufen, die ich bisher hatte, kann ich auch nur sagen, dass das am Ende nochmal ordentlich Energie gab! LG Amysa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :-)) Der ganze Tag war einfach richtig toll und als Krönung natürlich noch der erste Platz.....
      Ja, du hast absolut Recht....kurz vorm Ziel, wenn eh schon jeder total fertig ist würde man das Anfeuern brauchen. Beim Marathon hab ich zum Glück auch immer etwas anderes erlebt. LG

      Löschen
  7. Hallo,
    gratuliere herzlich zur PB und zum Sieg in der Teamwertung, eine tolle Leistung.
    Da waren wir beide beim Frauenlauf und haben uns wieder nicht getroffen, schade! Dein Bericht ist wie immer sehr informativ und authentisch und leider gebe ich dir recht, die Stimmung vor dem Ziel war irgendwie nicht vorhanden. Das war doch ganz anders beim Marathon, wo auch ich mir die "Seele aus dem Leib" geschrien habe bis die Stimme weg war und die Hände schmerzten vom stetigen Klatschen. Ich habe gesehen wie ihr Athleten euch gefreut habt über jede Anfeuerung.
    Ach ja und ich gratuliere zum bevorstehenden erfolgreichen Abschluss des ersten Studienjahres. Wie klingt das denn? Das hast du super gemeistert und der Rest vom Studium ist nur mehr ein kleine Herausforderung.
    Ja ich bin beim Frauenlauf über die 5km gelaufen und mit meiner zweit schnellsten Zeit ins Ziel gekommen. Die Beine waren schon sehr schwer und 2 Tage später bin ich dann mit "Sommergrippe" im Bett gelegen. Leider konnte ich seither nicht laufen gehen. Das wird noch ein paar Tage dauern.
    LG aus Niederösterreich
    Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rosa!!
      Vielen lieben Dank! Ich denk, das nächste Mal müssen wir uns richtig etwas ausmachen, unter all den Leuten ist es wirklich unmöglich sich einfach so über den Weg zu laufen. Mir ist es dieses Jahr einfach nur besonders aufgefallen, dass absolut keiner angefeuert oder geklatscht hat - kurz vorm Ziel. Als ich selbst gelaufen bin, hab ich sogar immer zu den Zuschauern geschaut, aber da hat auch keiner reagiert - schade :-(
      Ohhh, das erste Studienjahr ist in ein paar Wochen vorbei....ein total eigenartiges Gefühl, aber natürlich freue ich mich riesig darüber. Vor allem weil das 2. Semester sooo schnell vergangen ist. Ich hab leider noch ein paar schwierige Prüfungen vor mir (Mathe...), und hab davor riesen Panik weil es im ersten Semester schon so schlecht gelaufen ist.... Die nächsten Tage werde ich also bei 33 Grad drinnen sitzen und lernen ;-)) Aber dann hoffe ich auf einen positiven Abschluss.

      Wow, ich gratuliere dir auch ganz herzlich für deine super Zeit!!! Ich hoffe, du hast dich von der Sommergrippe schon einigermaßen erholt, gute und schnelle Besserung wünsche ich dir! Vor allem bei diesem wunderschönen Wetter zur Zeit kommt eine Krankheit ja ganz ungelegen :-((

      Alles Gute dir und liebe Grüße!

      Löschen
  8. WOW! Toll! Herzlichen Glückwunsch! Das T-Shirt im....wie nennt ihr das? Sackerl :-D...gefällt mir!
    Ein türkisches Sprichwort besagt, der Anfang ist die Hälfte des Weges.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank dir!! Und der Spruch ist wirklich schön :-) LG

      Löschen
  9. Super Blog - und tolle Laufbekleidung. Ich hab mir auch erst neulich eine neue Laufbekleidung gekaut :) Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hilde! Danke dir fürs Kompliment :-)

      Löschen
  10. Wahnsinn, Glückwunsch zu dem Stockerlplatz :D

    AntwortenLöschen
  11. Schöner Bericht:-) Vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr:-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...