Freitag, 19. Juni 2015

Ein Sommerlauf im Frühling

Letzte Woche hatten wir an einigen Tagen richtig heißes Sommerwetter. Jeden Tag über 30 Grad und auch am Wochenende sollten die Temperaturen auf 34-45 Grad steigen. Wenn es so heiß wird, dann stehe ich auch am Wochenende lieber früher auf um der großen Hitze ein bisschen zu entkommen. So bin ich auch am Sonntag, wenn ich immer etwas länger laufe, kurz nach 6 aufgestanden um mich fürs Laufen fertig zu machen.
 
Wie immer gibt's vorher Kaffee, Wasser (auch am Tag davor trinke ich bei so heißem Wetter mehr als sonst, wenn ich am nächsten Tag längere Zeit laufe), Banane, Nussmus.
 
Und genauso wichtig  ist Sonnenschutz!!! Den Eucerin Sun Spray benutze ich schon seit letzten Sommer und bin ganz zufrieden, obwohl er nur wasserfest und nicht schweißresistent ist. Lippenpflege mit LSF 50 von Sundance und der Stick von Avene fürs Gesicht ist ganz neu (dazu kommt nächste Woche ein ausführlicher Bericht!)

Zur Abwechslung habe ich mal wieder so ein Haarband ausprobiert, die bei mir normalerweise nie halten. Aber schaun wir mal....
 
 
Das neue Laufshirt von Kyodan ist übrigens wirklich super! Die kleine Tasche an der Seite ist echt praktisch. Dort habe ich meinen Schlüssel verstaut und ihn den ganzen Lauf über nicht gespürt.

Nach einer guten halben Stunde hab ich mich dann auf den Weg gemacht. Zu diesem Zeitpunkt hatte es bereits 24 Grad - und das vor 7 Uhr...puh!

Übrigens: meine neuen Asics Gel Nimbus 17 sind seit letzter Woche auch mit von der Partie! Meine alten Schuhe habe ich nach über 1300 km aussortieren müssen. Ich glaube, das ist die höchste Kilometeranzahl, die ich mit Laufschuhen je gelaufen bin bevor ich gewechselt habe. Die Sohle war schon ziemlich abgelaufen, aber ich merke immer (!!!) an richtig starken und "eigenartigen" Knieschmerzen, wann ein Wechsel unbedingt sein muss, die machen sich dann bei jedem Lauf bemerkbar. Und dieses Mal hab ich sogar an beiden Knien blaue Flecken bekommen...also her mit den neuen Laufschuhen :-))
Der 17er Nimbus ist etwas leichter und beweglicher als der Vorgänger. Nicht mehr so steif oder hart, aber das Laufgefühl hat sich nicht verändert. Ich bin aber bis jetzt mit allen Modellen super klargekommen!


Keine einzige Wolke am Himmel und die Sonne stand auch schon sehr hoch
 
 
Zu meiner Überraschung waren schon einige Radfahrer unterwegs, die nach und nach immer mehr wurden. 

Eine genau Kilometerzahl hab ich mir an diesem Sonntag nicht vorgenommen. Wenn es so heiß ist, höre ich einfach auf meinen Körper und drehe um, wenn ich merke, dass es genug ist. 

Das Haarband ist übrigens nach 7 Kilometer vom Kopf gerutscht....Fail! Diese Dinger halten einfach nicht....da bleibe ich lieber bei diesem Haarband mit Zacken, dass ich voriges Jahr beim dm gekauft habe - das hält wirklich super!

Nach 9 Kilometer bin ich umgedreht und es wurde immer heißer und heißer. 

Am Weg zurück gibt es seit einigen Monaten eine kleine Wasserstelle in einem Ort. Ich war mir zuerst nicht sicher, ob dieser Brunnen nur zur Zierde dort stand oder wirklich Wasser rauskommt.... und ja, es kommt wirklich Wasser raus! Der erste Schluck schmeckte zwar etwas komisch, aber wie ihr seht, lebe ich  noch und hatte auch nachher keinerlei Beschwerden. Ein großes Plus für so ein winziges Dorf, durch das ich gelaufen bin!
Ich hab mir im letzten Winter im Abverkauf so eine Trinkflasche mit Gurt besorgt und werde diese das nächste Mal ausprobieren, wenn es wieder so heiß sein wird. Mit Trinkgürtel bin ich eigentlich nie so klar gekommen bzw. habe ich immer das Gefühl, sie behindern mich. Mal schauen, wie es mit der Flasche funktioniert. 
 
 
Mit der Zeit kamen mir immer mehr Radfahrer (keine Läufer) entgegen und da merkte man schon sehr, wer es an diesem Tag leichter hatte.  Trotz der Anstrengung habe ich den Lauf sehr genossen und ich kann dabei (fast) immer vom Alltag/Studium abschalten. Oder ich versuche mir etwas vorzusagen, das ich für Prüfungen gelernt habe und sehe so, ob es schon kann. Ja, fad wird mir eigentlich nie. 
 
Könnt ihr diesen Liegenstuhl unter dem Baum erkennen? Wer an diesem Sonntagnachmittag dort sitzen kann, hat echt den Jackpot geknackt.
 
Nur mehr die letzten Kilometer....

 
...und dann hab ich es geschafft. Insgesamt 18 Kilometer und bestimmt 2 Liter Wasser und 1 kg Salz verloren (meine Stirn und diesmal sogar die Arme waren richtig salzig).
 
Ich hatte noch ein bisschen Powerade, das ich mit Wasser aufgefüllt habe. So etwas trinke ich gerne (nur gemischt), wenn ich von langen und heißen Läufen zurückkomme. Wenn ich eine Flasche öffne, verteile ich sie auf die ganze Woche (ca. 4-5 Läufe).
 
Und danach gings sofort ab unter die Dusche! Zur Zeit verwende ich von Balea die Dusch & Creme mit Melone - der Duft ist so toll! Und danach die fruchtige Bodylotion "Tropical Sunshine". Leider hält der Duft der Bodylotion nicht so lange an wie der von "Mango Mambo", die ich letztes Jahr hatte. Die hab ich nämlich noch am nächsten Tag am Körper gerochen!
 
Und danach dürfen Kohlehydrate nicht fehlen....Müsli/Cornflakes-Mix mit Milch, Banane und Heidelbeeren
 
Den restlichen Sonntag konnte ich dann ganz entspannt relaxen lernen.

Morgenläufe sind und bleiben einfach meine Favoriten. Auch wenn das frühe Aufstehen mir nicht immer so leicht fällt, gerade bei hohen Temperaturen ist der frühe Morgen einfach die beste Zeit um noch halbwegs kühl und frisch zu starten.

Wie macht ihr das mit dem Sport wenns so heiß ist? Lieber in der Früh oder am Abend?

Mittlerweile hat die Hitzewelle wieder etwas nachgelassen und wir haben Regenwetter :-( Mein Semester neigt sich auch schon dem Ende zu und jetzt heißt es 2 Wochen nochmal richtig Gas geben (obwohl ich schon total in Ferienstimmung bin...hihi). Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende! Bis bald.
 
LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Ein schöner Bericht und ja die Hitze kann einem als Läfer ganz schön zu schaffen machen.
    Ich bin froh dass ich jetzt den Trinkrucksack habe. Er ist etwas gewöhnungsbedürftig, gibt mir aber bei längeren Distanzen und heißen Tagen ein sicheres Gefühl sodass ich ihn jetzt schon oft dabei hatte. Bei Hitze und Sonne darf bei mir nie das weiße Capi fehlen. Gerade wenn wenig Schatten wie am Sonntag beim HM ist, dann bin ich sehr froh dass ich es habe. Ich habe mir bei jedem Verpflegungspunkt 2x Wasser ins Capi geschüttet und dann gleich wieder aufgesetzt und weiter. Das hat so gut getan bei der Hitze und auch gut bis zu nächsten Verpflegung angehalten.

    Und ich werde jetzt auch langsam ein Balea-Fan. Ich hatte als Probe Belea Sun-Shampoo inkl. Spülung ohne Silkone bekommen und das im Urlaub getestet. Ich bin so begeistert davon. Der Duft ist himmlisch und hält lange an und auch die Pfelege ist super, die Haare glänzen danach schön. Vielleicht wäre das auch was für dich?

    Liebste Grüße
    Belli

    P.S. Ich drück dir die Daumen für die letzten beiden Wochen im Studium und für die Prüfungen. Und danach eine schöne Ferienzeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Capi ist eine gute Idee, vor allem dass man sich das Wasser reinleeren kann und sich damit abkühlt! Ich hab immer nur die Befürchtung, dass ich am Kopf einen Hitzestau bekomme, wenn ich damit laufe und es so heiß ist.

      Hihi...ja Balea hat schon richtig tolle Produkte :-) Von den Haarprodukten bin ich zwar nicht soo begeistert, aber ich hatte letztens mal ein kleines Shampoo das gar nicht so schlecht war.

      Vielen Dank fürs Daumen drücken...ich kann alle brauchen :-)) LG

      Löschen
  2. Läufe in der Hitze sind n eigenes Kapitel... Auf jeden Fall tun dir mir überhaupt nicht gut. Meist quäle ich mich mehr schlecht als recht hindurch...hier kann ich wirklich noch was dazulernen...
    Klar versuche ich im Sommer eher morgens oder abends laufen zu gehen...aber versuchen und machen sind zwei paar Stiefel...
    Ich habe also kein Problem damit wenn es nicht wärmer wie 25°C wird..sonst wird es mir eh immer viel zu heiß, und zwar nicht nur beim Laufen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Hitze zu laufen macht nicht nur dir zu schaffen.....meine liebsten Läufe sind das leider auch nicht. Wenn ich ganz zeitig in der Früh die Gelegenheit dazu habe, dann gehe ich laufen, weil es noch möglichst angenehm ist. Ich meide auch die Abende, weil die ja immer so aufgeheizt sind vom ganzen Tag und noch immer drückend schwül. Dann mache ich lieber gar nichts als mich zu quälen :-)

      Löschen
  3. Ich komme mit der Hitze beim Laufen leider nicht sonderlich gut klar. Jedenfalls nicht, wenn ich nicht große Teile im Schatten laufen kann! Zum frühen Aufstehen kann ich mich morgens eher nicht aufraffen, an so heißen Tagen gehe ich dann höchstens abends laufen.
    Die neuen Schuhe gefallen mir richtig gut :) Und das Melonenduschgel will ich auch unbedingt noch ausprobieren, das riecht traumhaft ♥ Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf meiner Strecke gibt's leider auch kaum Schatten, d.h. pralle Sonne pur. Ich versuche die Abende immer zu meiden, weil die für mich auch schon zu warm sind vom ganzen Tag.
      Oh ja, das Duschgel musst du probieren - perfekt für den Sommer! LG

      Löschen
  4. Wow, am Wochenende schon so früh aufstehen :) toll dass du das schaffst. Ich warte bei solcher Hitze immer eher bis es abends was kühler ist. Manchmal bin ich auch unvernünftig und gehe einfach mittags.. Wenn es nicht zuuu heiß ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal möchte ich auch einfach liegen bleiben, aber ich möchte unbedingt einmal pro Woche etwas länger laufen und das geht momentan immer nur am Sonntag. Ooohh, mittags, du Mutige!

      Löschen
  5. Genau darum bin ich so froh in den Bergen zu wohnen, es ist hier natürlich auch warm aber nicht so drückend heiß wie im Flachland. Klar es hat auch Nachteile, vor allem ist es ziemlich grausig bei schlechtem Wetter, aber man kann ja nicht alles haben und da ich mit der Hitze nicht ganz klar komme ist es mir schon lieber so! ;-)

    Wenn ich wählen darf, dann laufe ich in der Früh - im Moment schaffe ich es am Wochenende aber auf keinen Fall so früh aufzustehen um laufen zu gehen. Wenn die Kinder größer sind geht das vielleicht. Im Moment kann ich eh nur dann Laufen wenn ich gerade einen Zeitfenster finde - da sind meine Vorlieben egal... Hauptsache ich kann irgendwann laufen ;-)

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir vorstellen, dass es in den Bergen fast nie drückend heiß oder schwül ist...da habt ihr schon einen Vorteil im Sommer. Aber die paar Wochen, wenns mal wirklich so heiß ist, sind schon auszuhalten :-)

      Durch das Studium und die unterschiedlichen Zeiten muss ich auch immer schauen, wie und wann ich laufen gehen kann. Und leider war das in den letzten Monaten fast nur am Abend, wo ich doch zu 100% eine Morgenläuferin bin. Aber Hauptsache laufen, du sagst es :-)

      Ich hoffe du verbringst noch eine schöne Woche! LG

      Löschen
  6. ich laufe bei der hitze immer morgens ;-)

    ...und sonst bin ich auch eher der morgen/vormittagsläufer!

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöner Einblick in deinen Lauf-Alltag bei heißem Wetter :) Als ich noch Laufen konnte war ich am WE auch lieber morgens unterwegs - aber eher 9 Uhr :D Unter der Woche ging leider nur abends und wenn es wirklich extrem heiß war bin ich auch nicht gelaufen, weil bei mir der Kreislauf sehr schnell abschmiert! An so Tagen bin ich dann ins Schwimmbad und habe dort meinen Sport gemacht :D Diese Haarbänder habe ich auch,ebenfalls ein Fehlkauf, weil sie auch bei mir nicht halten! LG Amysa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte auf alle Fälle auf seinen Körper hören und ihn nicht zwingen etwas zu tun, wobei es einem dann schlecht geht. Wenn es so extrem heiß ist und ich kann in der Früh nicht laufen, dann mache ich einfach gar nichts. Auch ich vertrage die ganz große Hitze überhaupt nicht und bin schon froh, wenn ich von einem kühlen Ort zum nächsten kommen kann.
      So schade um diese Haarbänder...ich hab mittlerweile schon einige, weil ich trotzdem immer die Hoffnung habe, dass sie funktionieren - aber leider nein :-(
      LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...