Samstag, 25. April 2015

Aufgebraucht #1

Ich blogge ja doch schon ziemlich lange, aber einen Aufgebraucht-Post hatte ich noch nie. Eigentlich nur deswegen, weil ich immer die selben, langweiligen Sachen aufbrauche, die nicht wirklich interessant sind zu erwähnen. Ende März sind aber innerhalb einer Woche zufällig viele Sachen aufeinmal leergeworden, die nicht alle 08/15 sind und da dachte ich mir "warum nicht?"
 
Revlon Colorstay Foundation (oily/combination)
Diese Foundation hab ich mir jetzt schon das 2. Mal nachgekauft, weil ich sie einfach richtig gut finde! Eine sehr gute Deckkraft, die man auch aufbauen kann ohne zugekleistert auszuschauen und lange Haltbarkeit, wo auch noch am Abend alles passt wenn man in den Spiegel schaut. Ich hatte eine Flasche in der Farbe "Buff", die leider viel zu hell war. Die andere ist "Sand Beige" und perfekt. Ich bestelle sie mir immer übers Internet, weil Revlon ja bei uns nicht erhältlich ist.
 
Miss Manga Mega Volume Mascara
Ja, leider "musste" ich diese Mascara auch haben als sie voriges Jahr rausgekommen ist. Aber ich war überhaupt nicht begeistert davon. Dieses flexible Bürstchen, was viele so toll finden, macht bei mir gar nichts bzw. meine Wimpern bekommen dadurch null Form. Ich brauche einfach eine Bürste die sich nicht gummiartig bewegt und nicht (!) nachgibt. - nicht nachgekauft -
essence Lash Princess Mascara
Puh, bin ich froh dass die leer ist! Ich dachte schon, sie wird immer voller als leerer.... Mit essence-Mascaras hab ich es irgendwie nicht so. Sie halten bei mir überhaupt nicht bzw. krümeln schon noch ein paar Stunden. Anfangs machte die Mascara eine wirklich schöne Form und die Wimpern wurden auch sehr verlängert. Aber das blieb so überhaupt nicht und nach 2-3 Stunden war die Form auch schon wieder "weg". Außerdem war immer so viel Produkt auf dem Bürstchen, dass ich es zuerst einmal abwischen musste. Ist ja dann auch nur Verschwendung. - nicht nachgekauft -

ioma Flash Youth Eye Contour Concentrate
Diese Augencreme hab ich vor über einem Jahr bei einem Gewinnspiel bei Marionnaud gewonnen (und ist jetzt erst leer geworden). Die Konsistenz ist so eine Art Gel-Creme  und fühlte sich ganz angenehm an, ist schnell eingezogen und war auch nicht fettig auf der Haut. Aber ich denke, ein Produkt aus der Drogerie schafft das bestimmt auch. - nicht nachgekauft -
 
Bioderma Photoderm AKN Mat SPF 30
Über diese Creme habe ich hier schon mal berichtet, da ich einen kleinen Tester davon hatte. Nachdem ich davon überzeugt war, hab ich mir die große Tube geholt. Für ölige Haut im Sommer eine sehr gute Creme mit Sonnenschutz, den ich auch im Winter täglich trage. Nur leider wurde/wird meine Haut im Winter sehr, sehr trocken und die  Photoderm hat das leider auch unterstützt. Aber für die Sommermonate ist sie wirklich sehr gut! - würde ich nachkaufen -
 La Roche-Posay Rosaliac UV Legere SPF 15
Diese Creme habe ich gekauft, weil sie Rötungen im Gesicht mildern sollte, die ich leider immer habe bzw. in der kalten Jahreszeit mehr als sonst. Sie hat eine etwas grünliche Färbung und fühlt sich sehr leicht auf der Haut an. Leider hat sie absolut nichts gemacht, was eine andere, günstigere Creme nicht auch machen würde. Sie hat die Haut zwar gut mit Feuchtigkeit versorgt, aber das wars auch schon. - nicht nachgekauft -

Borotalco Invisible Deo
Von dem Borotalco Deo sind ja auch sehr viele begeistert, aber ich finde ganz ehrlich, dass es nicht so viel mehr macht, als ein anderes Deo. Und für den Preis um fast € 4 werde ich es mir auch nicht nachkaufen.
 
Fa Sport Invisible Power Deo
Die Deos von Fa mag ich sehr gerne und habe schon einige ausprobiert. Das Sport 72h mag ich am liebsten. Es riecht gut, trocknet schnell auf der Haut und hält auch gut bzw. länger als so manch anderes. Ich probiere zwischendurch immer andere Deos aus (vor allem die, die im Angebot sind ;-) ), aber davon habe ich schon eines nachgekauft.
 
L'Oreal Nude Magique Blur Cream
Diesen Primer hab ich auch voriges Jahr bei einem Gewinnspiel gewonnen. Die "ersten" Primer, die es bei uns zu kaufen gab (Catrice, Garnier...) waren einfach nur schrecklich und ich war gar kein Fan davon. Bei diesem hier war ich schon ganz zufrieden. Ich habe ihn aber nur auf der T-Zone verwendet, also nicht im gesamten Gesicht. Im Winter "hilft" er mir aber auch mehr als im Sommer, da er die Haut doch eher weich macht und gerade trockene Stellen nicht so betont werden. Was verfeinern der Poren angeht ist er anfangs ok, aber die Optik hält leider nicht lange an. - erstmal nicht nachgekauft -
Balea Pflegendes Gesichtswasser 
Ein gutes, günstiges Gesichtswasser ohne Alkohol! Ich mag es sehr gerne, weil es nicht austrocknet und schön pflegt. - bereits nachgekauft -

Kommen wir zu Eyelinern...ja, soviele :-)

MAC Liquidlast Liner
Der beste und nochmals beste Eyeliner, den ich je hatte. Er hält bombenfest, egal ob bei 38 Grad im Sommer, bei Sport, Tränen, Schweiß... Abschminken lässt er sich aber ganz einfach mit ölhaltigen Entferner.  - schon mehrmals nachgekauft -
Beyu Liquid Eyeliner Waterproof
Da der Liner von MAC ja preislich etwas teurer ist, bin ich trotzdem immer auf der Suche nach etwas günstigeren. Der Beyu Eyeliner ist so einer - naja fast! Er hält auch sehr lange, ausgenommen man kommt mit den Fingern an, dann kann er schon etwas abbröckeln. Ich wollte ihn letztens wieder nachkaufen, aber Douglas hatte die waterproof-Variante leider nicht mehr im Sortiment. - würde ich nachkaufen, wenn er erhältlich wäre -
 
Misslyn color effect eyeliner waterproof - Farbe oriental Grey
So wie Beyu ist Misslyn eine Marke, die mich nie wirklich interessiert hat. Durch Zufall hab ich den Eyeliner mitgenommen, der mit dem von Beyu sehr gut zu vergleichen ist was Haltbarkeit angeht. Die Farbe ist zwar dunkelgrau, geht aber total als schwarz durch. Der Auftrag ist beim ersten Mal leider nicht so deckend, weshalb ich ihn auch an dritter Stelle von den bereits genannten setzen würde. Auch diesen Eyeliner hat Misslyn nicht mehr im Sortiment, aber ich würde ihn auch nicht nachkaufen.

Und zu guter Letzt:
babylove Brustwarzensalbe
Meine Allroundsalbe für einfach Alles: Lippen, trockene und raue Stellen, rissige Nagelhaut, usw. Das war mein letztes Backup, denn leider ist die Salbe in Österreich beim dm leider nicht mehr erhältlich. Ich hab mich an den Kundendienst gewandt und die sagten mir, dass aufgrund der geringen Nachfrage die Salbe nicht mehr in Österreich verkauft wird :-(
Total unverständlich! Außerdem nimmt so ein Mini-Produkt ja auch nicht viel Platz weg im Regal. So schade, die guten Inhaltstoffe, der günstige Preis und die Pflegewirkung für so viele Bereiche hat es echt zu einem meiner Lieblingsprodukte gemacht. Aber vielleicht kommt sie ja irgendwann mal zurück.....
 
Kennt ihr einige Produkte davon? Wenn ja, wie findet ihr sie?
 
Ich hatte diese Woche meine letzte "große" Präsentation für dieses Semester. Alles was nun danach kommt, geht mehr oder weniger viel lockerer weiter und ist mit etwas weniger Arbeits- und Zeitaufwand verbunden. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie froh ich darüber bin! Ich hab zwar schon noch Prüfungen und Arbeiten zu erledigen, aber um einen Bruchteil weniger als vorher, sodass ich ein bisschen mehr Zeit für mich bzw. für Privates haben werde. Es tut wirklich gut, ein bisschen Durchzuatmen :-)
 
Ich wünsch euch noch ein schönes Wochenende!
 
LG, Beauty Runner

Sonntag, 19. April 2015

32. Vienna City Marathon - 12.04.2015

Eine Woche ist es nun her, dass ich meinen 5. Marathon gefinisht habe. Seit Mitte dieser Woche bin ich wieder so gut wie beschwerdefrei ;-)
 
Ich möchte mich bei euch allen für die vielen lieben Glückwünsche in den Kommentaren bedanken! DANKE! Das bedeutet mir echt viel.
 
Mein Bericht vom VCM wird eher kurz und knackig werden...weil es streckenmäßig nicht wirklich etwas "Neues" gab. Ich hab ja schon letztens erwähnt, dass es mir dieses Jahr nicht wirklich so gut gegangen ist, weil es von Anfang an schon viel zu heiß war. Nach Kilometer 1 ist mir schon der Schweiß von der Stirn getropft und ab Kilometer 10 hab ich schon das Salz an dieser Stelle gespürt. Ich bin die erste Hälfte wieder mit einer Flasche (Mix aus Wasser+Powerade) gelaufen, so konnte ich zwischendurch auch immer wieder trinken. Bei den Wasserstellen musste ich trotzdem früher als sonst halten, weil ich mir immer einen Becher Wasser auf die Arme und in den Nacken geleert habe. Ich hab mich allgemein sehr schlapp und kraftlos gefühlt, obwohl ich dieses Jahr sogar mehr als sonst vorher gegessen habe.
 
Die paar Windstöße zwischendurch kamen sehr gelegen und als sich der Himmel etwas verdunkelt hab, habe ich schon so auf Regen gehofft. Aber leider kam nichts. Nach der Halbzeitmarke habe ich mir bei einer Verpflegungsstelle noch eine Flasche Powerade geschnappt, über diese spontane Entscheidung war ich echt froh weil mir diesmal die Wasserstellen viel zu weit auseinander schienen.
 
Viele Läufer sind schon nach ein paar Kilometern mit hochroten Kopf auf der Seite gelegen (es war immer schon jemand an der Stelle zur Hilfe!). Und nicht nur mir gings so schlecht, viele neben mir (auch Männer!) hatten es nicht leicht. Hab ich schon erwähnt dass es so heiß war? Kurze Zeit dachte ich sogar mein Kreislauf kippt, weil auch mein Puls von Anfang an viel höher war als er sein sollte. Ich musste einfach einen Gang zurückschalten.
 
Irgendwie wusste ich schon, dass ich meine gehoffte Zeit nicht schaffen würde und war darüber schon während dem Marathon etwas traurig...bzw. hab ich das alles verflucht! Das Training verlief viel besser und genau der Tag an dem es ankommt geht "daneben". Nach einer kurzen Depri-Phase hab ich mich zusammengerissen und mir immer wieder verschiedene Mantras gesagt "Ich schaffe das, ich bin stark, usw." Wenn man das so niederschreibt, hört es sich etwas blöd an....haha...aber es hilft tatsächlich! Und so ging meine Reise weiter, bis ins Ziel.
 
 
 
Wir Läufer "mussten" alle so ein Athlete-Armband tragen (keine Ahnung warum)
 
 
 
 
 
 
 
 
Los geht's!
 
 
 
Die letzten Kilometer am Ring sind immer wieder gigantisch - Zuschauer soweit das Auge reicht. Und der Zieleinlauf am Heldenplatz  - ohne Worte (auch beim 5. Mal)
 
4:09
 
Post-Marathon Face
 
 
Am Heldenplatz
 
 
 
Finisherbag
 
Was ich noch unbedingt erwähnen muss, sind die Zuschauer an der Strecke! Echt der Wahnsinn dieses Jahr, was sicher auch mit dem schönen Wetter zu tun hatte. Ente und Markus - sooo toll dass ihr da wart - ich hab mich bei euch zusammengerissen, deswegen hab ich so "fit" ausgeschaut ;-) Susi und Julian - mir tuts so leid, dass ich euch verpasst habe. Und Rosa, es war schön zu wissen, dass du auch da warst - und vielleicht euch noch andere Leser? Die Zuschauer haben richtig Gas gegeben, angefeuert und gerufen. Danke, danke - genau das brauchen wir Läufer (auch wenn es sich für euch vielleicht komisch anhört wenn ihr schreit).  
 
Kurz zum Organisatorischen: Beim Startblock 4 (meiner) gab es dieses Jahr keine Klos (???). Absperrungen soweit das Auge reicht, einerseits eh ok, aber meine Leute (Mama, Freund, Tante, Cousin) konnten nicht rechtzeitig zum Burgring (nach km 22) um mich zu sehen und Fotos zu machen. Vom Startsackerl wollen wir nicht reden, aber es gab nichtmal Pins für die Startnummer! Gerade die Läufer aus anderen Ländern haben echt null Ahnung woher man Sicherheitsnadeln bekommt (ich hab einen Läufer gesehen, der es mit Stecknadeln versucht hat). Und Lebkuchenherzen als Souvenir gab es auch keine (mehr?) - schade - mein Neffe redet schon das ganze Jahr davon ob ich ihm eines mitbringe :-(
 
Auch wenn ich mich am Anfang vielleicht etwas negativ angehört habe, bin ich trotzdem stolz auf mich. Jeder Tag, jeder Lauf, jeder Wettkampf ist anders und die Vorbereitung kann noch so gut gewesen sein, irgendwas kann dich aus der Bahn schmeißen. Ich bin aber sehr glücklich, trotz dem Studium, was mir kaum Zeit für etwas anderes lässt und den Bedingungen an diesem Tag, gesund durchs Ziel gekommen zu sein. Weitere Marathons folgen sowieso :-)
 
 
LG, Beauty Runner

Montag, 13. April 2015

Finished: Vienna City Marathon

Da ich gestern schon fleißig auf Instagram & Co gepostet habe, darf ich meine Blog-Leser auf keinen Fall vergessen!!! Vielen, vielen Dank für eure Gedanken und Wünsche :-)
 
So sehr ich das Laufen liebe, ein bisschen verflucht habe das alles gestern. Der Marathon war hart und zwar ab den ersten Kilometer. Die Sonne war heftig und der Schweiß lief schon nach dem ersten Kilometer von meiner Stirn. Mir gings absolut nicht gut und das von Anfang an....aber ich hab gefinisht. Meine Zielzeit hab ich nicht erreicht, aber um 3 Minuten schneller als voriges Jahr:
 
4:09 Stunden
 
So leicht geschlagen gebe ich mich nicht - der nächste Marathon kommt bestimmt!
 
LG, Beauty Runner
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...