Samstag, 28. März 2015

Marathontraining in der Endphase

Vorigen Sonntag hatte ich meinen letzten langen Lauf vor dem Marathon, d.h. ich befinde mich seit einer Woche in der Taperingphase und bin richtig erleichtert darüber!
 
Ich habe es, glaube ich, schon in einen der letzten Posts geschrieben, dass ich überhaupt nicht im "Marathontrainingsfeeling" bin. Und das hat sich bis heute nicht geändert. Das heißt aber eigentlich nur, dass meine Gedanken nicht ständig um den Marathon kreisen und ich mich dadurch auch nicht so unter Druck setzen lasse. Das finde ich wiederum gar nicht so schlecht...
 
Planung ist einfach das halbe Leben und jetzt als Studentin ist es sogar noch wichtiger als vorher. Was würde ich ohne meine ganzen Pläne und Listen sonst machen? Und so bin ich am Sonntag (wiedermal) extra früh aufgestanden, um die letzten 35km zu bestreiten.
 
 
Ich habe mich gut gefühlt, mehr oder weniger ausgeschlafen und hatte ausgeruhte Beine.
 
 
Der Wind, der von Minute zu Minute immer stärker wurde, hat mir dann leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mit Rückenwind lässt es sich ja sehr leicht laufen, aber als ich umgedreht bin war es nicht mehr so lustig.
 
 
So viele Frühlingsboten wie dieses Jahr habe ich auf meiner Laufstrecke auch noch nie gesehen. Jetzt müsste es nur noch ein bisschen wärmer und sonniger werden :-)
 
Dieses Energygel von GU hab ich letztes Jahr bei der Vienna Sports World (die Marathonmesse vor dem VCM) gekauft und hatte jetzt erst die Gelegenheit es zu probieren -> naja, es war ganz ok. Ich habe übrigens während meiner Trainingsläufe einige neue Gels, usw. ausprobiert und plane einen extra Post dazu.
 
 
Den ganzen Lauf über ging es mir relativ gut - nur hatte ich immer so ein kleines Hungergefühl, was für mich wirklich sehr untypisch ist. Ich esse vorher immer Banane mit Nussbutter, habe Gels mit und das reicht mir dann auch.
 
Und ab Kilometer 27 gings mir dann auch gar nicht mehr so gut. Ich hatte richtig weiche und zum Teil auch echt zittrige Beine. War der Wetterumschwung oder was auch immer Schuld...ich hab keine Ahnung. Am Vortag habe ich einige Erledigungen gemacht und da war mir auch schon sehr schwindlig und einfach ganz unwohl.
 
Der starke Gegenwind war auch nicht gerade hilfreich um schnell nach Hause zu kommen und so musste ich teilweise stehenbleiben um mich wieder zu fangen. Was bei mir auch immer sehr gut hilft, ist beide Arme während dem Laufen nach unten zu halten (für 1-2 Minuten), sodass wieder ein normaler Blutfluss entsteht. Vor allem bei langen Läufen hat mir das schon oft geholfen um noch ein bisschen Energie zu bekommen.
 
Irgendwie hab ich es dann doch noch nach Hause geschafft. 35 Kilometer und keinen Schritt weiter - naja, ein paar waren es dann doch noch ;-) Aber es war geschafft und ab dem Zeitpunkt als ich meine Garmin abgedrückt habe, hab ich eine riesige Erleichterung gespürt. Auch wenn ich diese langen Strecken schon oft gelaufen bin, sind sie für mich noch immer eine Herausforderung, physisch genauso wie psychisch.
 
Alles was ich wollte war ganz viel Trinken und ein paar Traubenzucker.
 
Den restlichen Tag hatte ich dann eigentlich nur noch Hunger und Durst und hab damit auch nicht gespart.
 
Heute ist der erste Tag meiner Osterferien und als ich gestern nach Hause gefahren bin, bin ich erstmal auf der Couch für einige Stunden weggetreten. Das gleiche Spiel  gabs heute nochmal. Ich war völlig fertig und ich glaube auch, dass diese ganze Anstrengung vom Training und auch vom Studium ein bisschen nachgelassen hat.
 
Der ausgiebige Schlaf und die Ruhe zwischen den Trainingsphasen fehlen mir doch sehr. Was sich in meiner Arbeitszeit locker vereinbaren hat lassen, geht jetzt einfach nicht mehr, weil das Wochenende auch die einzige Zeit ist, wo ich wirklich lernen oder Sachen vorbereiten kann.
 
Soweit fühle ich mich ganz gut vorbereitet für den Vienna City Marathon...aber es war dieses Jahr so vieles anders und ich frage mich, wie sich das alles auf den Marathon auswirken wird. Die Taperingphase macht mich zwar immer ein bisschen verrückt ("habe ich genug/richtig trainiert?"....), aber ich versuch mich am Besten mit einigen schulischen Sachen wieder abzulenken - genug zu tun hab ich ja.
 
Ich hoffe, dass ich die Osterferien trotzdem ein bisschen genießen kann - laut meinem Plan müssten sich ein paar Stunden ausgehen :-)
 
Ich wünsch euch noch ein schönes Wochenende - und schöne Osterferien falls ihr auch welche habt!
 
LG, Beauty Runner
 

Samstag, 14. März 2015

London Haul 2015

Mein Städtetrip nach London ist ja doch schon ein Weilchen her (ein Monat!!) und es wird nun höchste Zeit, euch endlich mal zu zeigen, was ich so geshoppt habe :-) Von einigen Geschäften war ich aber etwas enttäuscht, allen voran von Sports Direct (der mir bei uns in Österreich auch absolut nicht gefällt....), bei dem ich immer so tolle Schnäppchen bei Laufkleidung und Schuhen gemacht habe. Das Geschäft wurde irgendwie total umgekrempelt, was "Laufen" betrifft gabs extrem wenig Auswahl und wenn dann genauso teuer wie in anderen Shops. Nein danke :-(
 
Kleidungsmäßig hat mich auch nicht wirklich etwas angesprochen (und ich hab ja eigentlich mehr als genug...), aber bei Primark hab ich um 10 Pfund diese sportliche Winterjacke gefunden. Eigentlich ist diese Farbe total untypisch für mich, aber warum eigentlich nicht? In meiner Freizeit bin ich (neben dem Laufen) auch sonst viel im Freien unterwegs, ich gehe in den Wald, usw. und da eignet sich so etwas Sportliches ja viel besser als meine normalen Wintermäntel- und jacken.
 
Und dann hab ich um jeweils 3 Pfund noch diese kuschelig warmen Pyjamahosen gefunden. Das Muster ist zwar eher weihnachtlich angehaucht, aber sie sind sooo angenehm zum tragen, deswegen tue ich das jetzt noch immer :-)
 
Auf einem Aufsteller bei Primark sind mir dann noch ganz viele Boxen mit Duschgels und Bodylotions von der Marke "I love..." aufgefallen. Das Layout, die Schrift und die Flasche erinnern total an die Marke Treaclemoon und ich hab zuerstmal gegoogelt ob es sich um die gleiche Firma handelt. Aber so wie es ausschaut, ist "I love..." ganz was anders und hier waren Unmengen Boxen davon um 1-2 Pfund! Also ganz klar dass ich da zugreifen musste. Und natürlich hab ich auch gleich für Freundinnen und Familienmitglieder etwas mehr mitgenommen ;-)
 
In der Drogeriekette Boots hab ich auch ein Weilchen verbracht und diese schönen Sachen mitgenommen:
 
Kakaobutter bzw. Pflegeprodukte mit Kakaobutter dürften in England total beliebt sein (und ich hätte davon auch sehr gerne mehr hier bei uns!!). Es gibt soviele Produkte von Duschgels über Bodylotions bis Haarpflegeprodukte.
 
Boots (Eigenmarke) Bodylotion Cocao Butter + Vitamin E ca. 2,50 Pfund
Ein wahnsinniger toller Geruch und für 390 ml echt günstig!
 
Palmer's Cocoa Body Scrub ca. 3 Pfund
Von der Marke Palmer's gibt's in den Drogerien auch extrem viele Körper- und Haarpflegeprodukte. Ich hab mich für dieses Peeling entschieden - aber noch nicht ausprobiert. Es riecht auch so lecker!
Batiste Trockenshampoo ca. 2,50 Pfund
Mein liebstes Trockenshampoo, was bei uns locker das Doppelte kostet.

Boots Cucumber eye gel ca. 1,50 Pfund
Das Augengel hab ich ganz spontan mitgenommen und auch schon ausprobiert. Es ist wirklich super frisch, angenehm und hinterlässt keinen schmierigen Film.

Lasting Perfection Concealer ca. 2 Pfund (im Angebot)
Über diesen günstigen Concealer wurde schon viel (auf Youtube) gesprochen und wenn ich schonmal in London bin wird der natürlich auch gekauft ;-) Ich hab ihn aber noch nicht getestet (weil ich noch andere habe, die offen sind)
Vaseline Cocoa Butter Lip Therapy ca. 1,50 Pfund
Noch ein Kakaobutterprodukt, das mir vor der Kassa ins Auge gesprungen ist.

Bei Rimmel hab ich mich auch ein bisschen umgeschaut und hab diese zwei Produkte um je 5 Pfund erstanden (Angebot):

Rimmel Lash Accelerator Endless Mascara

Rimmel Stay Matte Powder (transparent)

Für diesen Sommer hab ich mich auch noch mit ein paar Bronzing Produkten eingedeckt. Schöne Bronzer gibt es dort einfach massenhaft - nicht so wie bei uns, wo man erst auf eine LE warten muss und dann ist die Farbe am Ende doch nicht so toll....

Make up Academy Bronzed Perfection (keine Farbangabe, wahrscheinlich gibt's nur diese eine) 3 Pfund
Der Bronzer hat zwar ganz leichte Schimmerpartikel, die auf der Haut aber kaum zu sehen sind, deswegen würde ich ihn trotzdem unter "matt" einstufen. Und ich finde ihn sooo toll!!! Endlich mal ein schöner aschiger Ton und dann um so einen günstigen Preis :-)
(Falls es jemanden interessiert, dieser Bronzer soll angeblich ein Dupe zum Nars Laguna Bronzer sein...)

 
Seventeen Instant Glow Shimmer Brick (Golden Bronze) 4 Pfund im Angebot
Das Gegenstück zum oberen Bronzer, dieser schimmert nämlich total schön in vielen verschiedenen Goldtönen
(auch hier hab ich schon oft gelesen, dass dieser Bronzer ähnlich der Shimmer Bricks von Bobbie Brown sein sollte....aber ich habe so teure Produkte selbst nicht u. habe deshalb nicht den 100%igen Vergleich).
 
Rimmel Sun Shimmer Instant Tan in Light Matte Preis ??
Ich bin immer auf der Suche nach einem guten Selbstbräuner und dieser wird im Sommer mal ausprobiert :-)
 
Oh, bei Primark hab ich noch dieses super Schnäppchen gemacht:
Eine Holzbox mit 3 Abteilungen und einem Acrylfenster um 2 Pfund! Total praktisch für allmöglichen Kleinkram, Schmuck, usw. Nicht nur für mich hab ich 2-3 mitgenommen :-)
 
So, kommen wir jetzt zu den interessanten Einkäufen: Süßigkeiten und Lebensmittel! Ich liebe es total in anderen Ländern in Supermärkte zu gehen und zu schauen, was es dort alles so gibt. Ich könnte dort wirklich stundenlang verbringen....
 
Meine kleine Süßigkeitenausbeute, ich glaube dazu muss ich nichts weiter schreiben.
 
Sesambagels von Mark's und Spencer
Soo lecker! Nächstes Mal muss ich mir auch die süßen Varianten mitnehmen

Kellogg's Pop Tarts mit Schokolade
Ja, total künstlich und so....aber die wollte ich schon immer mal ausprobieren. Sind mega süß, aber gar nicht so schlecht für meinen Geschmack (die kann man aber auch gut selber machen!)
Sainsbury's Milk Chocolate Chunk Cookies
Diese Cookies liebe ich so sehr! Sie sind weich und schön chewy. Genau so sollen Cookies sein (aus der Backabteilung)

Pure Canadian Maple Syrup von Sainsbury
Klar gibt's Ahornsirup auch bei uns zu kaufen, aber nicht in so kleinen Flaschen und ich wollte erstmal schauen, ob der mir überhaupt schmeckt -> ja, tut er!
Zu guter Letzt hab ich noch verschiedene kleine Marmeladen- und Honiggläschen mitgenommen. Naja, diese sind nicht gekauft sondern vom Hotelbuffet....aber ob ich sie jetzt dort gegessen hätte oder daheim macht ja keinen Unterschied, Frühstück war ja im Preis inbegriffen ;-) Außerdem gings mir eher um diese kleinen Glasbehälter, die ich für verschiedene Sachen wiederverwenden kann.
 
Über meine, doch sehr günstige, Ausbeute freue ich mich wirklich sehr, und falls es euch interessiert werde ich irgendwann mal die Produkte auch genauer vorstellen, wenn ich sie alle durchprobiert habe.
 
Durchstöbert ihr auch gerne die Supermärkte in anderen Ländern??
 
Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende, bis bald!
 
LG, Beauty Runner

Donnerstag, 5. März 2015

Marathontraining am Höchstpunkt

Ich hoffe, ihr seid alle gut in den März gestartet! Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht....ich denke (hoffe!) der Winter ist nun wirklich ganz vorbei, also Schneemassen werden hoffentlich nicht mehr auf uns zukommen.
 
So schnell wie der neue Monat da ist, so schnell läuft auch mein Marathontraining einfach so an mir vorbei. Denn plötzlich sind die langen Läufe der 30er Marke ganz nah und ich kann schon an einer Hand abzählen, in wie vielen Wochen der Marathon stattfindet.
 
Das Training läuft eigentlich ziemlich gut. Ich muss aber auch gestehen, dass ich mich so wenig wie noch nie mit dem Laufen an sich befasst habe. Wenn meine Trainingstage "da" sind, laufe ich natürlich, aber ansonsten denke ich sehr wenig an das eigentliche Ziel. Das ist nicht negativ gemeint, denn ich freue mich total auf den VCM, aber nach jedem Trainingslauf muss ich wieder andere Sachen fürs Studium erledigen - und das ist eigentlich der Hauptpunkt!
Es gibt leider Wochen, da schaffe ich es einfach nicht mehr als 3x zu laufen. Für mich ist das einfach viel zu wenig. Aber wenn es zeitlich nicht anders geht, dann gebe ich wenigstens an diesen 3 Tagen alles was ich habe und noch mehr. So versuche ich diese wenigen Tage ein bisschen zu kompensieren. Meinen Trainingsplan habe ich mir wieder von Runnersworld zusammengestellt - und wie immer, ist er für mich nur ein "Anhaltsplan", der mir zeigt, in welcher Woche ich wo ungefähr leistungsmäßig stehen sollte.

 
Am Sonntag mache ich immer meine langen Läufe und habe mir sonst immer am restlichen Tag eine Ruhephase gegönnt, mich hingelegt und einfach mal richtig geschont. Das geht sich gerade zeitlich einfach nicht aus, sonst verliere ich an diesem freien Tag zuviel Zeit. Und so sitze ich nach dem Laufen immer gleich am Schreibtisch und am PC und mache meine Arbeit. Aber ich muss sagen, es klappt bis jetzt alles trotzdem sehr gut!

Vor allem die langen Läufe fallen mir sehr leicht. Sicher denke ich mir oft "Puh, jetzt steht ein 26 oder 28km Lauf an...und eigentlich bin ich müde/hab keine Lust/usw.". Aber ich bin danach nicht mehr so fertig oder ausgelaugt wie die Jahre zuvor. Schon eigenartig. Aber vielleicht hat das alles auch damit zu tun, dass ich wirklich schon seit über 8 Jahren durchgehend laufe (bis auf die Verletzungsphasen). Vielleicht hat sich mein Körper schon an das alles gewöhnt, wäre ja auch eine plausible Erklärung.
 
Bis jetzt haben sich auch noch keine Wehwehchen bemerkbar gemacht, so wie es sonst bei jede Marathontraining eigentlich immer war. Also ich kann mich gerade echt glücklich schätzen, obwohl ich das Dehnen und Krafttraining sogar ein bisschen vernachlässigt habe..... Nur die Müdigkeit macht sich fast jeden Tag sehr stark bemerkbar, nicht nur durchs Laufen, sondern einfach auch durchs Studium und auch den wenigen Schlaf.

Ich habe auch wieder mit der Sole-Trinkkur angefangen, mit der ich in den letzten 2 Jahren schon sehr gute Erfahrungen im Training und beim Marathon gemacht habe.


 
Die restlichen Läufe sind die (leidigen) Tempo- und Intervallläufe, aber die müssen ja natürlich auch sein. Das Wetter wird ja auch immer besser, bei euch auch? Seit letzter Woche gab es fast jeden Tag bis zu 10 Grad und ich konnte sogar ab und zu ohne Handschuhe laufen. Ein tolles Gefühl wenn man schön langsam ein Kleidungsstück nach dem anderen ablegen kann :-)


 
 
 Ich hoffe, dass ich die nächsten Wochen auch noch so gut überstehen werde und hoffentlich so gut trainiert bin, dass ich den Marathon erfolgreich laufen kann :-)


Wie "läuft" es denn bei euch zur Zeit?


Trainiert ihr auch für einen Frühjahrswettkampf?
 
LG, Beauty Runner
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...