Sonntag, 23. November 2014

Ein Sonntagslauf im November

Puh, lange ist's her dass ich von mir hören hab lassen. Irgendwie hab ich hundert Ideen für neue Blogposts, aber es fehlt mir einfach die Zeit, um diese umzusetzen. Und halbherzig möchte ich einfach nicht schreiben - aber keine Sorge, ganz so einfach werdet ihr mich nicht los :-)
 
Ich laufe zur Zeit ca. 3 - 4 x pro Woche neben dem Studium. Am Sonntag versuche ich immer noch den längeren Lauf beizubehalten, aber irgendwie sitze ich schon seit Wochen bei 22km fest. Mehr Kilometer bedeuten natürlich auch länger unterwegs sein und das schaffe ich gerade nicht, vor allem weil ich nur am Wochenende zum lernen komme und dafür natürlich auch Zeit brauche.
 
Ich nehme euch mal wieder mit auf meinen Sonntagslauf, aber nicht den heutigen, sondern den von letzter Woche. Der war leider sehr kalt, grau und trüb (im Gegensatz zu heute, wir haben gerade Sonnenschein pur!).
 
Kurz vor 7 Uhr hab ich mich selbst aus dem Bett geworfen. Je früher ich weglaufe, desto früher bin ich wieder daheim, desto mehr kann ich den restlichen Tag nutzen....bei mir dreht sich gerade alles um das richtige Zeitmanagement! Das obligatorische Frühstück: Banane und Nussmus (Kaffee + Wasser)
 
Nachdem ich mich fast eine halbe Stunde angezogen habe (ich trödel immer so viel und außerdem muss ich wieder mehr Sachen anziehen als im Sommer) hab ich es endlich rausgeschafft.
 
Auf den ersten Blick sieht es nach einem schönen Tag aus, aber die Kamera hat den Himmel nicht so richtig eingefangen, denn es war eigentlich alles grau in grau mit vielen Wolken. In der Nacht hat es geregnet und es war richtig nass-kalt.
 
Ich laufe die ersten 5km ziemlich langsam und brauche echt lange, bis ich so richtig in Gang komme. Aber dann geht alles wie von selbst.
 
Irgendwann hab ich von der Weite ein ganz lautes Quaken gehört und hab mich ständig umgeschaut woher das wohl kommen könnte. Und dann hab ich am Himmel diese vielen Enten gesehen! Sie sind über mich hinweggeflogen und haben ständig ihre Formation geändert - echt cool :-)
 
Eine schöne Landschaft gibt jetzt im November leider nicht mehr, die man genießen kann. Die Felder sind alle abgeerntet, die bunten Blätter sind nicht mehr auf den Bäumen...ein richtiges Novemberwetter halt. Auch bei den anderen Sonntagsläufern hat sich so einiges geändert. Schon seit Wochen ist mir kein anderer Läufer begegnet, nur die typischen Spaziergänger mit ihren Hunden.
 
Ich verstehe das schon, wenn viele sagen dass sie im Herbst/Winter nicht draußen Sport machen wollen bzw. können. Ich hatte letzten Sonntag auch keine große Lust darauf in diese Kälte rauszugehen und zig-Kilometer zu laufen. Ja, auch ich denke manchmal so :-) Aber weil ich weiß, wie ich mich nach jedem Lauf fühle, mache ich es trotzdem und überwinde mich, auch wenn die Lust darauf mal nicht so groß ist. Und jetzt gerade brauche ich Sport mehr denn je, weil ich den ganzen Tag nur sitze, bestimmt 80% vom Tag. Diese lange Sitzen macht mich echt fertig. Wenn ich nicht schon mit dem Laufen angefangen hätte, würde ich es jetzt auf alle Fälle tun!
 
Laufen zu gehen oder nicht, hat nur mit dem Kopf zu tun - egal ob es für 20 Minuten oder für 2 Stunden sind. Denn sobald man fertig angezogen draußen steht, geht eh alles wie von selbst.
 
Aber wie gesagt, ich war letzten Sonntag echt heilfroh nach 22 km endlich wieder daheim zu sein.
 
Ich hab noch schnell die Blackroll rausgeholt und ein paar Übungen gemacht. Normalerweise verwende ich sie regelmäßig nach dem Laufen, aber das hab ich in den letzten Wochen etwas schleifen lassen. Hat seeeehr gut getan!
 
Nach der Dusche hab ich mich dann mit meinem 2. Frühstück an den PC gesetzt und für die kommende Woche einiges erledigt: Kaffee, Dinkelflakes und Banane  - die sind irgendwo unter den Chocochips zu finden...hihi.
 
Mit ist aufgefallen, dass es allgemein sehr ruhig in der Bloggerwelt geworden ist, oder? Jedenfalls bei den Blogs, die ich regelmäßig lese habe ich diesen Eindruck. Die Weihnachtszeit steht ja auch schon bald vor der Tür - nächste Woche ist ja der 1. Advent! Es wird höchste Zeit meine ganze Weihnachtsdeko wieder herzuräumen und die Lichterketten an den Fenster zu montieren -> übrigens hab ich ganz neue von IKEA. Und die Liste für die Weihnachtskekse ist auch schon geschrieben :-)
 
Naja, es ist sehr viel zu erledigen in den nächsten Wochen, vor allem fürs Studium. Bei einigen (Neben)Fächern wird extrem viel verlangt, was mit dem Beruf als Volksschullehrer nicht wirklich etwas zu tun hat und wir uns alle nur sehr darüber wundern. Aber ich kann mir vorstellen, dass es bei anderen Studienzweigen nicht anders ist.
 
Übrigens, hab ich euch schon erzählt, dass ich (fürs Studium) eine Eislaufprüfung machen muss? Das wird vielleicht ein Spaß...ich bin bestimmt 10 Jahre nicht eislaufen gewesen und dann muss ich so Sachen wie Übersteigen, usw. können. Meine einzige Sorge ist aber dabei, dass ich mir den Fuß brechen könnte und dann nicht laufen kann...naja, ich hoffe dass es nicht so schlimm wird ;-)
 
Was ist denn bei euch so (neues) los?
 
Freut ihr euch auch schon so auf Weihnachten?
 
Ich hoffe euch allen geht's gut und ich wünsch euch einen schönen, entspannten Sonntag!
 
Bis ganz bald,
Beauty Runner

Kommentare:

  1. Ohja, vom Rumtrödeln beim Anziehen kann ich auch ein Liedchen singen...
    Versteh aber nicht wirklich, warum der arme Winter immer als Ausrede herhalten muss. Bissel schlechtes Wetter bringt keinen um, dann ist mal halt ein bissel langsamer und vorsichtiger, aber hauptsache, man hat was getan.
    Und meine Erfahrung bezüglich des Studiums (auch wenn anderer Bereich): Ich kann nur ca. 20% im Beruf davon nutzen... Aber da muss man durch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit dem Wintersport gebe ich dir vollkommen Recht. Aber zb. einer Freundin von mir tränen bei kalten Temperaturen ununterbrochen die Augen, sogar beim spazieren gehen und die Leute fragen sie immer wieder ob sie weint.... Bin froh, dass ich von so etwas verschont bleibe und auch im Sommer keine Probleme mit Heuschnupfen habe :-) LG

      Löschen
  2. Eine Eislaufprüfung? :D Studierst du Sport auf Lehramt? Oder wie kommt's, dass du die machen musst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich studiere einfach "nur" Lehramt für Volkschullehrer (Grundschule) und Sport ist da als Unterrichtsfach auch dabei. Bis vor ein paar Wochen wusste ich auch nicht, dass wir mit den Kindern eislaufen gehen - die Zeiten als ich noch zur Volksschule ging haben sich einfach total geändert. Bin schon gespannt ob man das verlernen kann ;-) LG

      Löschen
  3. Das was wir heute haben ist auch defintiv kein Novemberwetter. Da ist ja selbst ne Jacke beim Laufen zuviel des guten. Dann lieber dein graues Novemberwetter. Das gehört einfach dazu. Genauso wie die kalte Luft nach dem Lauf in den Atemwegen. Grausam, aber eben auch einfach herrlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, Novemberwetter ist für mich auch grau und trüb mit ganz viel Nebel. Aber warten wir mal ab wie der restliche Winter so wird :-) LG

      Löschen
  4. Nass/kalt finde ich am Schlimmsten :D Trocken/kalt und Sonne mag ich lieber im Winter ;) Winter ist momentan auch kein Grund für mich das Laufen einzustellen. Eher meine Erkältung und der blöde Magen-Darm Virus :/ Im Winter kommt immer so schöne "Endzeitstimmung" auf beim Laufen, weil kaum einer draußen ist und man sich wie in "I am Legend" vorkommt ^^ Zudem ist das Erfolgsgefühl im Winter noch größer, wenn man nach einem Lauf Heim kommt und weiß, dass man seindem Schweinehund in den Hintern getreten hat!
    Das lange Anziehen im Winter finde ich auch schrecklich und die Wäscheberge, da hat man es im Sommer schon leichter. Aber so kommen die neuen Winterlaufsachen auch mal zum Einsatz ;)
    Durch meinen Job sitze ich auch zu 80% die Woche und da tut Laufen wirklich sehr gut als Ausgleich :)
    Auf meinem Blog ist es zur Zeit auch eher ruhig, liegt aber an den Krankheiten, die ich im Nov. mitgenommen habe, da macht man nicht sehr viel und hat auch nichts zu berichten ;) Übers Plätzchenbacken muss ich mir auch mal Gedanken machen (welche Sorte etc). Hui, wozu brauchst du denn die Eislaufprüfung? Ich drück dir die Daumen, dass da nix schief geht ;) Momentan rennt die Zeit und ich hab das Gefühl Weihnachten kommt viel zu schnell auf mich zu dieses Jahr. So richtig in Stimmung bin ich nicht, wenn das Wetter winterlicher wird, dann freue ich mich aber auf die Weihnachtsmärkte :) LG Amysa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, Erkältung und Magen-Darm Virus...da hat es dich ja sehr arg erwischt :-( Ich hoffe dir geht's bald wieder besser!

      Hihi.."i am legend"...das passt perfekt! Vor allem weil ich heute extrem viele Rehe gesehen habe. Die sind bei uns zur Zeit sogar noch am hellen Tag unterwegs. Ja, die Wäscheberge sind im Winter wirklich nicht lustig. Es reicht schon die "normale" Alltagskleidung und dann kommen die Laufsachen auch noch dazu. Erst heute hab ich wieder eine Ladung gewaschen und das letzte Mal ist noch gar nicht so lange her.
      Als ich noch gearbeitet habe, war es mit dem langen Sitzen gar nicht so schlimm, obwohl ich auch einen Bürojob hatte. Aber ich bin bzw. musste doch immer wieder aufstehen (und sei es nur der Gang zum Kopierer ;-) ). Aber wenn ich jetzt in den Lehrveranstaltungen bin, dann muss ich 90 min. durchgehend sitzen - dann ist Pause - und danach wieder 90 min. sitzen. So läuft es den ganzen Tag und mein Rücken ist das überhaupt nicht gewohnt.
      Die Eislaufprüfung muss ich für das Fach "Sport und Bewegung" machen - ist eine Voraussetzung dafür und ich hoffe, dass ich mich schnell wieder daran gewöhne.
      Stimmt, Weihnachten ist wiedermal ziemlich schnell gekommen. Bei uns im Ort hängt seit letzter Woche schon die Weihnachtsbeleuchtung, ist zwar noch nicht eingeschaltet aber trotzdem hab ich mich irgendwie total erschreckt! LG

      Löschen
  5. Hallo,
    schön wieder von dir zu lesen. Bei uns (westl. NÖ) gab es heute strahlenden Sonnenschein bei 2 - 5 Grad. Da war das Laufen eine reine Freude. Gestern bin ich allerdings auch im Nebel gelaufen. Das Gefühl nach dem Heimkommen ist im Herbst/Winter sicher noch besser. Allerdings mag ich es gar nicht bei Dunkelheit zu laufen. Ich wohne in einem kleinen Dorf und da gibt es kaum beleuchtete Strecken und immer nur im Kreis laufen macht wenig Spaß. So genieße ich es an den Wochenenden bei Tageslicht. Für die langen kalten Nächte bleibt noch immer das Laufband als Alternative und es ist viel besser als gar nicht laufen.
    Tja, dass du eine Eislaufprüfung machen musst, verstehe ich gut. Somit kannst mit den Kindern im Winter gesunde Bewegung üben. Bei meiner Ausbildung - vor gefühlten 100 Jahren ;) - war das auch schon so.
    Du machst ja jetzt die Erfahrung, dass das Studium ganz schön fordert und das ist gut so. Du hast eine sehr gute Einstellung und das zählt am meisten. Natürlich ist viel zu lernen, wo man am Beginn noch nicht weiß wozu man das brauchen kann. Vieles wird erst klar, wenn du dann in der Praxis stehst. Und dann ist es gut, auf die "Theorie" zurückgreifen zu können.
    Ich freue mich mit dir und wünsche dir noch einige spannende Wochen bis zu den Weihnachtsferien.
    Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rosa, schön von dir zu hören!
      Dann geht es dir genauso wie mir mit dem Laufen. Wir haben bei uns im Ort auch kaum gute Beleuchtung und die Strecke, die ich sonst immer bei Tageslicht laufe ist auch stockfinster. Mit der Stirnlampe geht es zwar, aber so ganz allein in der Nähe vom Wald ist schon etwas gruslig.....

      Ich finde die Eislaufprüfung zwar echt super, aber ich könnte schwören, dass ich damals in der VS nie mit unserer Lehrerin eislaufen war. Ich hab aber auch schon mitbekommen, dass jeder Lehrer seinen Unterricht selber gestalten kann bzw. entscheidet er ob er z.B. in Musik mit einem Instrument die Kinder begleitet oder einfach nur den Cd-Player einschaltet oder in Sport mit den Kindern viel neues ausprobiert, eislaufen geht oder auch nicht.... Die Unterschiede zu früher sind schon gewaltig.
      Wegen diese "unnötigen" Sachen die zu lernen sind, meinte ich u.a. Religion. Ich studiere Religionspädagogik nicht "extra", also ich werde nicht zusätzlich noch Rel-Lehrerin, hab aber trotzdem jede Woche dieses Fach, habe Prüfungen und muss Arbeiten abgeben und das bis zum 4. Semester. Und andere Fächer wie z.B. Deutsch hab ich nur im ersten Semester und dann erst wieder im 5. ! Gerade Deutsch....das verstehe ich nicht aber viele Professoren haben uns das auch schon gesagt. Ändern kann ich ja eh nichts, aber es ist einfach ärgerlich weil ich die Zeit dafür viel besser nutzen könnte.
      Vielen Dank, ich werde bald wieder von mir hören lassen :-) LG

      Löschen
  6. Schön, mal wieder von dir zu lesen!

    Ich finde es toll, wie du das mit dem Studium durchziehst und das Laufen trotzdem nicht vernachlässigst.Mich hält der Herbst und Winter auch nicht vom Laufen ab. Momeentan ist es nur weniger, weil ständig irgendwas wehtut und ich dann erst warten muss, bis wieder alles ok ist. Ziemlich nervig!

    Die Eislaufprüfung wird bestimmt nicht so schlimm. Eislaufen verlernt man ja nicht. Mit ein bisschen Übung klappt das sicher. Habt ihr dann auch Training oder müsst ihr nur die Prüfung machen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-)
      Oh, das ist nervig wenn ständig etwas zwickt und wehtut und man beim Laufen nicht richtig durchstarten kann. Ich hoffe du kriegst das bald in den Griff!!!

      Ich hoffe, mit dem Eislaufen ist es so wie mit dem Radfahren - also dass man es nicht verlernt. Ab Dezember sind wir jede Woche am Eislaufplatz und können quasi "üben", dann hab ich noch in den Weihnachtsferien Zeit und im Jänner ist dann die Prüfung. Ich hab eine Liste bekommen, in der draufsteht was man alles können muss und das werde ich üben :-) LG

      Löschen
  7. Neben dem Studium 3-4 Mal zu laufen ist doch super, ich schaffe im Moment gerade noch so 2-3 Mal… :-/ Egal, wenn du deine langen Läufe nicht länger machen kannst, es ist doch super, dass du sie beibehaltest – irgendwann wirst du etwas mehr Zeit haben und wirst auch wieder länger unterwegs sein können!!

    Viel Erfolg bei der Eislaufprüfung und pass auf die Füße auf!! ;-)

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin selber etwas überrascht aber die meisten Läufe sind doch sehr kurz. Aber ich bin schon froh, wenn ich überhaupt mal die Zeit dazu finde.

      Danke dir :-) Ich bin schon darauf eingestellt, dass ich mich hinlegen werde...dann gibt's wenigstens was zum Lachen :-) LG

      Löschen
  8. Wie schön von dir wieder zu lesen. Und ehrlich gesagt beneide ich dich um deine Läufe. Mit Baby ist das alles irgendwie nicht mehr so einfach und mir fehlt die Leichtigkeit beim Laufen. Emil wird immer schwerer und somit auch mehr Gewicht was ich vor mir herschieben muss. Hinzu kommt meine hartnäckigen Schwangerschaftskilos und dass ich nun seit knapper ner Woche erkältet bin. Also werden diese Woche nur stramme Spaziermärsche absolviert.

    Was es neues bei uns gibt: wir sind erst vor 4 wochen umgezogen, seit 2 wochen wird peu a peu unser haus abgerissen und wir müssen uns möglichst noch diese woche für eine Baufirma entscheiden damit wir dieses Jahr noch den Bauantragstellen können. Es ist viel los und ich freu mich auf ein hoffentlich ruhigeres 2015.

    Übrigens ist bei ins die Volksschule sowas wie ein Kursanbieter aus alle möglichen Bereichen für Kinder und Erwachsene wo man freiwillig hingehen kann und was zahlen muss. Was die Volksschule bei euch ist dass ist bei uns die Grundschule. Das hat mich am Anfang etwas verwirrt aber mit diesem Post kam dann dieser Aha Effekt ;-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Belli!! Ich hoffe, dir geht es mittlerweile schon wieder besser und du hast deine Erkältung gut auskuriert. Ich kann mir schon vorstellen, dass es mit deinem kleinen Emil bestimmt nicht leicht ist alles (Haushalt, Laufen, die Sache mit eurem Haus, etc.) unter einem Hut zu bringen. Dein bzw. euer Leben hat sich ja grundlegend verändert und man kann ja von niemanden erwarten dass alles wie am Schnürchen läuft. Ich hoffe, du machst dir keinen Druck wegen den Schwangerschaftskilos. Du bist eine aktive Frau und früher oder später wirst du auch wieder dein altes Gewicht zurückbekommen - wahrscheinlich sogar ohne dass du es bemerkst :-)

      Oh, das mit der Volksschule ist ja witzig!! Ja, das ist bei euch die Grundschule (hätte das mal genauer erklären sollen.....). Ich wünsch dir alles Gute für die Abwicklung mit der Baufirma und das das Rest auch reibungslos verläuft. Alles Liebe!

      Löschen
  9. Huhu Liebes,
    schön wieder von dir zu lesen! Ich finde deine Laufeinheiten in anbetracht dessen, dass du jetzt studierst und viel lernen musst vollkommen in Ordnung! Da können sich andere (ich zum Beispiel) ne Scheibe von abschneiden! :D

    Ist das die harte Blackroll?? Aua-aua-autsch! Ich habe nämlich die normale härte (die ist schwarz mit organenen Punkten) und die reicht mir für meine Beinchen vollkommen aus!

    Letzten Sonntag hat es mich auch sehr viel Überwindung gekostet zum Laufen zu gehen! Aber bei dir war es wenigstens trocken von oben! Bei uns hat es den ganzen Tag geregnet. Naja, dafür waren es bei mir nur 4,2 km beim Winterlauf.

    Weihnachten?
    Ja, ich freue mich auf Weihnachten. Aber ich bin überhaupt noch nicht in Weihnachtsstimmung. Naja, vielleicht stellt sich das noch ein, wenn ich diese Woche mit der Weihnachtsdeko anfange. Obwohl ich darauf irgendwie auch noch überhaupt keine Lust habe...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist die ganz harte Blackroll - also die härteste die es gibt. Du hast Recht, "autsch" sage ich auch ganz oft wenn ich sie verwende ;-)) Aber für mich ist sie einfach perfekt - zum Glück gibt es ja davon ganz viele verschiedene Härten, so ist für jeden etwas dabei :-)

      Seit gestern bin ich auch total in Weihnachtsstimmung - überall hängen schon Lichter und ich habe auch schon viel dekoriert im Haus. LG

      Löschen
  10. Ach, genau solche Posts lese ich soooo gerne von dir!!! <3

    Die "Enten" waren glaube ich eher Kraniche. Die machen ein mords Gebrüll, wenn sie gen Süden fliegen. Und momentan ist es Kranich-Zeit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-))

      Oh, Kraniche?? Weiß gar nicht, obs die bei uns gibt - hab jedenfalls noch nie welche gesehen. Im naheliegenden Bach sind bei uns zur Zeit ganz viele Enten und Reiher - ich glaube Graureiher. Aber die waren das bestimmt nicht, sind nämlich echt groß diese Vögel! LG

      Löschen
  11. Hey,hab grade deinen Blog entdeckt, gefällt mir sehr :)
    Vielleicht intressiert dich ja auch mein Blog http://eminevogue.blogspot.de/
    Schau doch einfach mal vorbei, hoffe es gefällt dir. ich freue mich über jeden Follower ♥

    Viele liebe Grüße aus Köln
    Emine ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...