Dienstag, 16. September 2014

Flashback Food Monday

Ich möchte mich zuerst bei euch allen für die zahlreichen tollen und motivierenden Kommentare zu meinem letzten Post bedanken. Mit so einem riesigen Interesse hab ich überhaupt nicht gerechnet! Und dann wart ihr alle noch so positiv und habt mich damit einfach nur platt gemacht :-) Ich bin wirklich nur hin und weg und kann euch gar nicht beschreiben wie sehr ich mich gefreut habe und was mir das alles bedeutet.  Nicht alle aus meinem Umfeld haben nämlich so reagiert und dann kommt IHR, teilweise mit euren eigenen Erfahrungen und Geschichten und das überzeugt mich noch viel mehr diesen Weg zu gehen. Vielen, vielen Dank - ihr seid echt die Besten (und ich hab jetzt ein bisschen weniger Angst davor)  :-)





--------------------
Der Flashback Food Monday hat sich nicht wieder durch Zeitmangel auf heute Dienstag verschoben, sondern weil mein PC kaputt ist - naja, jedenfalls seit vorigen Freitag in Reparatur und es wird sich herausstellen ob man ihn noch retten kann oder ob ich mir was neues zulegen muss. Ja, wenn dann kommt einfach alles zusammen (mein Handy hat letzte Woche auch den Geist aufgegeben). Und jetzt blogge ich vom Tablet meiner Schwester, die es mir netterweise geborgt hat. Es kann deshalb sein, dass das Format nicht 100% passt.

Marillenknödel (mit Topfenteig)

Rahm-Kartoffel-Champignonsuppe

Gulaschsuppe mit Rindfleisch, Nockerl und Kartoffel

Krautfleckerl
Currygeschnetzeltes mit Mandarinen, Brokkoli und Basmatireis
Krautsuppe - diesmal hab ich alles mögliche (was unbedingt aus dem Kühlschrank musste) reingetan: Bohnen, Debreziner, Speck, Kartoffeln....also die Krautsuppe war diesmal richtig deftig. Hat aber auch den ganzen Nachmittag angehalten...ich war sogar am Abend noch richtig voll davon ;-)
Lambadaschnitten

Putenfleischsalat mit Penne, Salat, Radieschen, Gurken, Jungzwiebeln, Paprika und Joghurtdressing



Pancakes! Am Wochenende hatte ich so Lust darauf - und zwar nicht auf die normalen Palatschinken, sondern richtig dicke Pancakes :-) Ich war auf der Suche nach einem schnellen Rezept mit so wenig Zutaten wie möglich. Ich bin dann auf einem amerikanischen Blog gelandet und einem Rezept mit 4 Zutaten: Mehl, Milch, Zucker, Öl - sogar ohne Ei, noch dazu mit Cup-Angaben und die funktionieren bei mir NIE! Aber wie man sieht sind die Pancakes richtig schön geworden. Und geschmeckt haben sie auch sehr gut. Ich hab eine Seite mit Holunderbeerenmarmelade bestrichen...mhhhh!!!

Ich muss mir mal angewöhnen, dass ich Rezepte die gut funktionieren auch aufschreibe, denn beim nächsten Mal finde ich diese kaum mehr!

Was hattet ihr denn letzte Woche Gutes?

Ich wünsch euch eine ganz tolle Woche, bis Bald!

LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Oohhhh, die Knödel sehen toll aus! Ich habe mich erst EINMAL in meinem Leben an Knödel gewagt. Ich konnte die dann nachher leider nur noch in der Toilette herunterspülen. Die haben sich nämlich komplett aufgelöst. Ich glaube das Wasser war zu heiß... die dürfen ja nicht kochen...!? Aber jetzt habe ich irgendwie wieder richtig Lust darauf bekommen.

    Und auf diese Krautsuppe im übrigen auch... :D

    Freut mich, dass du jetzt weniger Sorgenvoll auf deinen Semensterbeginn blicken kannst! :D
    Ich bin schon ganz gespannt... hoffe du berichtest uns! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...jetzt musste ich ein bisschen über deinen Kommentar schmunzeln, aber nur deswegen, weil die Knödeln bei meinen ersten Versuch auch alle zerfallen sind. Genau, man darf sie gar nicht richtig kochen bis das Wasser sprudelt, sondern leicht sieden lassen. Glaub mir, die gelingen dann bestimmt :-)

      Ja, durch alle tollen Kommentare bin ich wirklich etwas beruhigter was das Studium angeht :-) LG

      Löschen
  2. Das Currygeschnetzelte schaut ja sehr lecker aus.
    Marillenknödel gab's bei mir auch, aber nur gekaufte ;) Die waren leider nicht so der Burner ;/

    Ich wünsch dir auch noch ganz viel Erfolg und Freude bei deinem zukünftigen Studium. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gekauften Knödeln schmecken ja meistens nicht so toll, dafür mag ich die gekauften Germknödel so gerne. Stelle mir das nämlich total aufwendig vor die selber zu machen....

      Vielen Dank für deine Wünsche :-))

      Löschen
  3. Oje, PC & Handy kaputt - Horrorvorstellung ;)
    Das Essen sieht wieder unglaublich lecker aus, zum Glück hatte ich eben Mittagessen (Nudeln mit Pesto) sonst würde mein Bauch wieder knurren :D Deine Pancakes sehen auch so richtig schön amerikanisch aus und das mit nur 4 Zutaten :) Und Holunderbeerenmarmelade ist soooo lecker :) Seitdem ich letztens Pancakes hatte, könnte ich die echt jeden Tag essen. Ist aber nicht so figurfreundlich, deshalb lasse ich das lieber als besonderes Essen ab und zu mal :D
    Ganz liebe Grüße Amysa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es....PC würde ich noch verkraften aber telefonisch nicht erreichbar zu sein ist nicht so eine tolle Vorstellung.

      Mmmhh, Nudeln mit Pesto hatte ich schon lange nicht mehr. Ich mag so gerne grüne Pestos mit Basilikum & Co :-) Oh ja, die Pancakes sind wirklich extrem lecker - aber leider wirklich nichts für jeden Tag ;-) LG

      Löschen
  4. Oh je, PC kaputt… hoffentlich kann man ihn noch retten, oder zumindest alles was du drauf hast – das ist immer das schlimmste, wenn Dateien und Bilder usw. verloren gehen…
    Das Essen sieht gut aus, wie immer – heute macht mir das Currygeschnetzelte besonders an! Muss ich auch mal wieder machen!
    Die Pancakes sehen gut aus – mit Ei würden sie aber etwas besser sättigen und ohne Zucker wären sie doch etwas gesünder… ;-) hihi
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem PC passiert mir nun schon 1x pro Jahr und mir wurde eh schon gesagt, dass ich mir mal etwas neues zulegen sollte. Ich hab das immer hinausgezögert..naja, und jetzt kommt es zum ungünstigsten Zeitpunkt. Ich HOFFE dass Fotos und wichtige Dateien noch zu retten sind, normalerweise schon, denn ich glaube das ist einfach nur unsere Horrorvorstellung aber die IT-Leute sagen, dass Dateien nie ganz verschwinden können....
      Zum Glück waren die Pancakes auch ohne Ei sehr sättigend, hat mich aber auch sehr gewundert :-) LG

      Löschen
  5. Hast du mal ein Rezept von den Knödeln gepostet? Die sehen immer so verführerisch aus, aber wahrscheinlich viel Arbeit?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meinem Rezeptordner sind die Knödel (noch) nicht zu finden. Aber ich kann das gerne mal nachholen! So viel Arbeit ist es eigentlich nicht - es wird ein Teig hergestellt, Stücke abgeschnitten, Marille rein und dann gekocht. Klar, 10 Minuten dauert das ganze nicht aber dafür hat man echt super Knödel :-) Ich werde es mal posten :-) LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...