Samstag, 30. August 2014

Der erste Color Run in Österreich

Letzten Sonntag fand der erste Color Run in Österreich statt - und zwar nicht in Wien (so wie überall angekündigt) - sondern in Ebreichsdorf/Niederösterreich - was doch noch ein Stückchen von Wien entfernt ist... Die Location war das Magna Racino, etwas außerhalb der Stadt, wo immer wieder viele Events stattfinden. Noch dazu gibt es dort eine Trabrennbahn für den Pferdesport (mit Spring- und Reitturnieren), wobei diese an jenem Sonntag für uns Läufer reserviert war :-)
 
Ich glaube so wie 80% der Anreisenden mit dem Auto, sind wir (meine Mama und mein Freund waren dabei) falsch zugefahren und sind dann von einem Security wo andershin gelotst worden. So mussten wir durch die Stadt und quasi von der anderen Seite zufahren. Es gab keine Beschilderungen oder Hinweise und so sind wir einfach den Autos vor uns nachgefahren. Mir kam es so vor, als würde der Color Run gar nicht "existieren", weil es bis kurz vor dem Gelände keinen Hinweis dafür gab.

Magna Racino - das ganze Areal war wirklich perfekt gepflegt, sogar die Allee auf der wir zugefahren sind. Ganz schön schickimickimäßig ;-)

Da auf der Website angekündigt wurde, dass man genügend Zeit für die Abholung der Startunterlagen einplanen sollte, sind wir schon 2 Stunden vorher dort gewesen. Was total unnötig war, denn es gab überhaupt keine Schlangen. Das Gelände war sehr übersichtlich, sogar eher "klein" im Gegensatz zu vielen anderen Läufen.

Die Startunterlagen bestanden aus einem T-Shirt, Stirnband, Nummer, 1 Farbpulver, 1 Armband und ein paar Flyer. Übrigens hab ich das Armband nicht mehr abgekommen und wir mussten es zu Hause durchschneiden.

Viele Läufer haben sich verkleidet, auch die Männer mit Tütüs..hihi. Es gab eine Bühne und zwischendurch immer wieder Warm-Ups. Die waren auch bitter notwendig. Denn der Wind war sooo extrem und wenn man nichts warmes dabeihatte hätte man schon echt gefroren!

Es gab einen Reebokstand, bei dem man sich Schuhe zum Testlaufen ausborgen konnte (ich glaube für den Run??), dann noch einen Essens- und einen Getränkestand. Es war wie gesagt, alles sehr klein gehalten. Bei dem Getränkestand wollte ich ein Wasser kaufen, aber es gab keines??!! Nur Bier, Radler...und irgendwas anderes - auch keinen Kaffee. Hmm, kein Wasser? Bei einer Laufveranstaltung?

Nachdem wir alle halbwegs durchgefroren waren ging es um halb 12 endlich zum Start. Mich hat nur etwas gestört, dass wir Läufer immer wieder mit "Wien" angesprochen wurden. "Wien, wie gehts euch?","Wien, seid ihr bereit", usw. Naja, wenn wir wenigstens in Wien gewesen wären, wäre das noch "okay", aber erstens war das eine ganz andere Stadt und zweitens waren echt viele andere Österreicher dabei.... (am Parkplatz hab ich sogar Kennzeichen aus Salzburg gesehen). Es waren 2400 Läufer gemeldet, ich bin mir aber nicht sicher, ob auch wirklich soviele gelaufen sind.

Ich hatte übrigens eine grünes Farbpulver, das ich gleich beim Start verschossen habe

Es gab laute Musik, Rufchöre, La Ola-Wellen.....also die Leute vom Color Run haben sich sehr bemüht um gute Stimmung reinzubringen. Kurz bevors losging hab ich dann schnell meine Sonnenbrille aufgesetzt, denn das Pulver wollte ich nicht unbedingt in die Augen bekommen. Auch einen Mundschutz wollte ich mir noch besorgen, hatte dazu aber keine Zeit mehr (und an ein Halstuch hab ich gar nicht gedacht...).

Und dann sind wir um Punkt 12 endlich gestartet! Seht ihr wo der Start eigentlich war (ganz rechts) und wie weit das Pulver geflogen ist?? Tja, der Wind hat das Pulver sofort davongetragen und somit war der Effekt vom Color Run leider auch nicht so wie er sein sollte.
 
Bei der Kurve nach dem Start ist dieses Foto entstanden (türkise Schuhe) - ich hab wahrscheinlich gerade gewunken deswegen die komische Handbewegung.

Und danach ging es auf die einsame Trabrennbahn, wo wir im weichen Gras laufen mussten. Uff, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.

Leider gab es keine Kilometermarken (ich bin auch ohne Garmin gelaufen), keine Musik, kaum Zuschauer - also das war schon eine sehr öde Strecke. Und der starke Wind...hab ich den schon erwähnt?? Über das Stirnband war ich deswegen sooo froh, meine Ohren hätten bestimmt eine Entzündung davongetragen und außerdem hat es gut gewärmt.

Weil es beim Color Run nicht um Zeit geht, hab ich auch ein paar Fotos von der Strecke gemacht. Insgesamt gab es 4 Stellen, bei denen wir mit dem Farbpulver beschossen wurden (blau, grün, gelb, rosa). Nach einiger Zeit hat sich das große Läuferfeld gelichtet und ich bin im ersten Drittel teilweise alleine oder mit 2-3 anderen gelaufen. Ich glaube die Mitarbeiter haben schon gemerkt, dass das Farbpulver nicht wirklich hängenbleibt, aber sie haben sich trotzdem so große Mühe gegeben und jeden einzelnen versucht mit den Pulverflaschen anzusprühen. Auch wenn man nur ganz alleine durch die Stationen gelaufen ist.

Aber sobald das Pulver "draussen" war, wurde es auch schon vom Wind davongetragen :-( Nachdem wir auch im Matsch und durch ein kleines Waldstück laufen mussten, war die Strecke bald zu Ende und ich hab auch schon das Ziel angesteuert.

Tja, und dann war ich durch :-) Wie man sieht, mein Shirt hat nicht viel Farbe abgekommen, dafür etwas mehr mein Gesicht und meine Beine. Meiner Mama sind fast die Finger abgefroren so kalt war es und deswegen haben wir uns auch nicht viel länger am Gelände aufgehalten und sind auch schon bald wieder nach Hause gefahren.


Abschließend kann ich sagen, dass es für den ersten Color Run in Österreich eine gelungene Veranstaltung war. Klar, kann man immer was verbessern und das Wetter kann man sich auch nicht aussuchen. Soviel ich mitbekommen habe, waren nur deutsche Mitarbeiter, Firmen (wie die Essenstände) vor Ort, die sich viel Mühe mit Stimmung, Musik, etc. gegeben haben. Da verstehe ich wiederum nicht, warum sich die Österreicher anscheinend "gegen" so eine Veranstaltung gestellt haben (das war mein Eindruck). In ganz Ebreichsdorf gab es keinen Hinweis auf den Color Run, es gab keine Werbungen in Radio oder TV und auch keinerlei Nachberichte (ausser auf der CR-Website, Facebook...).

Die Color Run-Organistoren wollen die Veranstaltung nächstes Jahr direkt nach Wien bringen (was dieses Jahr anscheinend gescheitert ist). Also ich bin gespannt ob das klappt.
 
Seid ihr schonmal beim Color Run mitgelaufen??
 
Ich wünsch euch ein schönes, entspanntes Wochenende!
 
LG, Beauty Runner

Montag, 25. August 2014

Flashback Food Monday

Hattet ihr auch alle ein schönes Wochenende?!
 
Ich war gestern beim ersten Color Run in Österreich dabei und abgesehen davon, dass es sooooo windig und eiskalt war, fand ich es eine gelungene Veranstaltung. Mein Bericht folgt in den nächsten Tagen :-)
 
Hier ist das Essen von letzter Woche:

Vanilleeis mit Heidelbeeren und Himbeeren. Eis schmeckt mir irgendwie gar nicht so gut wenn es so kalt ist draussen.... :-( Aber ich hab mir versucht damit ein bisschen den Sommer zurückzuholen.
 
Reisfleisch mit Eisbergsalat

Meine 2. Wassermelone in diesem Jahr. Bevor es sie nicht mehr gibt, habe ich mir am Wochenende noch schnell eine geholt. Diesmal aber nur ein Viertel, weil ich das letzte Mal eine ganze alleine essen musste und mir wurde schon ganz schlecht davon... Leider war sie nicht ganz so geschmacklich wie ich sie gerne hätte. Naja, das wars wohl für dieses Jahr damit. Einen Teil hab ich nur so gegessen und den anderen hab ich in Grüne Smoothies gemixt - schmeckt echt lecker!

Schinkenfleckerlauflauf mit Salat

Gefüllte Paprika mit Kartoffeln und Tomatensauce. Diesmal hab ich Spitzpaprika genommen weil ich den grünen Paprika eigentlich nie so gut vertrage. Mit den Spitzpaprika hat es sogar noch besser geschmeckt!

Dann gabs (wieder) Pizza - mit selbstgemachten Teig. Seitdem der Teig so gut bei mir gelingt und viele von euch mir so tolle Tipps gegeben haben, möchte ich fast jede Woche Pizza machen ;-) Eine Hälfte habe ich mit Thunfisch, Zwiebeln und Mozzarella belegt. Und die andere Hälfte mit Speck, Mais, Zwiebeln und Pfefferoni.

Seit letzter Woche haben die meisten von meiner Familie Geburtstag und deswegen gibts auch immer wieder kleinere Feiern bzw. sitzen wir einfach nur gemütlich zusammen und essen :-)

Diese Woche gehts weiter mit den nächsten 2 Geburtstagen - ich freu mich schon :-))

Ich hab am Wochenende auch eine Torte gebacken nur hab ich sie leider auf einer anderen Speicherkarte, die nicht bei mir ist. Ich werde sie euch deswegen nächste Woche zeigen. Ich bin soo froh, dass ich noch vorher ein Foto davon gemacht habe....denn bei einem Selfieversuch damit ist kopfüber auf den Tisch gefallen....!!! Falls ihr mal so etwas machen wollt, dann vergewissert euch, dass die Torte nicht vom Papier rutschen kann (essen konnte man sie aber trotzdem..haha).

Was habt ihr denn letzte Woche so gegessen??

Ich wünsch euch eine schöne letzte Augustwoche! Kaum zu glauben wie schnell die Zeit (der Sommer!) vergangen ist.

LG, Beauty Runner

Samstag, 23. August 2014

Meine Fitnessausrüstung

In den letzten Jahren hat sich neben den ganzen Laufsachen auch sehr viel anderer Fitnesskram bei mir angesammelt den man ja unbedingt haben muss. Mittlerweile kriegt man ja schon im Discounter sehr viele günstige Sachen wie Gewichte, Fitnessmatten, etc. und da lohnt es sich schon oft mal zuzuschlagen :-)
Ich denke, dass ich eine ganz übersichtliche kleine Sammlung davon habe, die ich euch heute zeigen will.
 
Fitnessmatten - in den letzten Jahren hab ich schon einige davon "verbraucht" weil diese ja auch nicht ewig halten, sich Risse bilden oder einfach nur stinken....
Die grüne Matte verwende ich nur wenn ich Kraftraining und Dehnübungen mache. Auf der lilafarbenen dehnen ich immer nach einem Lauf, das ist sozusagen meine Schweissmatte....haha. Die kriegt einfach den meisten Schweiss hab ;-) Die weisse ist noch ganz unbenutzt (hab ich gratis bekommen) und wird zum Einsatz kommen, wenn eine von den anderen kaputt wird.
 
Ich finde die Dicke der Fitnessmatten ist extrem wichtig! Die grüne ist leider von der Länge her zu kurz (nur 150 cm), aber dafür schön gepolstert. Dagegen war die lilafarbene ein Fehlkauf, den ich leider erst spät bemerkt habe. Meine Knie schmerzen sehr wenn ich darauf Übungen mache, und deswegen liegt darunter immer diese extrem alte rote Matte, so quasi als Verstärkung. Die weisse ist zum Glück sehr dick wie man sieht - auf die freue ich mich schon!
 
Weiter gehts mit meinen Hanteln. Ich hab ziemlich große 3kg Hanteln, die ich schon vor Ewigkeiten geschenkt bekommen habe. Mittlerweile gibts ja auch schon bei Hofer diese kleineren bunten Hanteln mit verschiedenen Größen, um die ich jedesmal herumschleiche wenn sie im Sortiment sind. Die Hanteln verwende ich ca. 1-2x pro Woche, mache damit Bizep- und Trizepcurls, und noch andere Übungen - die meisten von den Jillian Michaels DVDs. Ich mache höchstens 20 Wiederholungen und das reicht dann auch schon bei mir, da meine Arme sehr schnell zu muskulös wirken.
 
Dann hab ich noch Arm- und Beingewichte. Echt Riesendinger! Davon gibts ja auch schon viel "schönere", die vor allem nicht so groß und "wie ein Klotz am Bein" wirken. Ich mache damit auch 1-2 x pro Woche verschiedene Beinübungen. Damit hab ich aber sehr behutsam angefangen. Ich wollte vor allem meine Knie damit stärken, da ich als Laufanfänger immer starke Schmerzen hatte. Ein Gewicht wiegt ca. 1,1 kg. 
 
Theraband - das war mal bei einem Fitnessbuch dabei, das ich leider nicht mehr finde. Dieses Band ist auf die Jahre gerechnet am wenigsten zum Einsatz gekommen. Ich kann mich aber erinnern, dass ich damit Übungen für den Fuß und das Schienbein gemacht habe, als ich dort mal Beschwerden hatte. Das zusammengebundene Band wird festgemacht (Tisch, Bett, etc.) und dann um den Fuß gewickelt. Und so kann man durch den entstehenden Zug den Fuß beugen, strecken, nach links, nach rechts und stärkt damit die Muskulatur! (Übungen findet man überall im Internet)
 
Gymnastikball (Fitnessball - Pilatesball wie auch immer....) Meiner gehört auch mal wieder aufgepumpt. Das einzige was ich damit mache, ist die Balance zu üben, was echt schwierig ist! Was die Balance angeht, möchte ich mir aber schon seit langem ein Balanceboard kaufen. Das hab ich mir eigentlich letztes Jahr zu Weihnachten gewünscht aber nicht bekommen...hm. Der Ball nimmt leider etwas viel Platz weg und ist leider nicht so gut zum Verstauen.
 
Massagebälle oder auch Igelball genannt. Diese Bälle verwende ich auch jede Woche. Ich rolle einige Minuten mit den Fußsohlen darüber und es fühlt sich immer an wie eine kleine Massage. Die Füße werden durchblutet und auch die Bänder entlastet. Den gelben Tennisball hab ich in einer Tierhandlung gekauft. Er ist etwas weicher als die anderen zwei und hat auch schon gut bei punktuellen Schmerzen geholfen.
 
Pilatesrolle - das war meine erste, die ich vor einigen Jahren gekauft habe. Damals gabs bei Amazon leider noch keine Blackroll, aber die hat es auch für den Anfang getan. Sie ist nur sehr lang (Platzproblem) und weich. Mittlerweile ist sie für mich auch zu weich, so dass ich damit kaum einen Effekt mehr spüre. Aber ich bin trotzdem froh, dass ich sie habe, da ich sie dieses Jahr nach dem Marathon oft verwendet habe. Die Blackroll wäre zu hart gewesen bei dem Muskelkater.
 
Die Blackroll Orange - hier hab ich schon mal etwas ausführlicher darüber geschrieben. Die Blackroll ist mein Liebling von allen diesen Sachen hier :-) Die orange ist die härteste Varianten, sie ist nur 30 cm lang mit einem Durchmesser von 15 cm. Mittlerweile habe ich sie schon über einem Jahr und ich kann nur gutes darüber sagen. Obwohl das Rollen damit jedesmal schmerzt (gute Schmerzen!), konnte ich nur Erfolge damit erzielen. Harte Waden oder Muskelkater werden einfach weggerollt...das kann ich wirklich nur bestätigen.

Ich verwende die Blackroll mehrmals pro Woche und mache diese 3 Übungen am häufigsten:
Links: für die Waden
Mitte: für die Oberschenkel (vor allem bei Muskelkater)
Rechts: fürs IT-Band (tut auch am meisten weh!)

Ich bin mit meiner kleinen Ausrüstung ganz zufrieden und vermisse eigentlich nicht wirklich etwas (ok, so ein Balanceboard wäre schon cool...). Aber immerhin verwende ich den größten Teil davon und es liegt zum Glück nichts nutzlos herum.
 
Habt ihr ein Fitnessequipment? Was verwendet ihr davon regelmäßig??
 
Ich hoffe ihr verbringt ein schönes Wochenende, lasst es euch gut gehen :-)

LG, Beauty Runner

Montag, 18. August 2014

Flashback Food Monday

Einen schönen Montag euch allen, ich hoffe ihr habt das Wochenende gut verbracht :-)
 
So, ich fange dann mal wieder gleich an mit dem Essen von letzter Woche:

Mohnschnitte mit Himbeerspiegel

Karottencremesuppe

Ich war ein paar Wochen schon ohne Nussmus weil ich einfach zu faul war eines zu machen - aber ohne geht es einfach nicht ;-) Ich hab wieder das Mandel-Cashew Mus gemacht. Leider hab ich die Nüsse einfach zu kurz im Ofen geröstet (ich glaube nur 5 Minuten), wodurch der Geschmack nur solala war und es etwas länger gedauert hat, bis das Mus endlich cremig war. Nächstes Mal mach ich es wieder anders.

Grüner Smoothie - mit TK-Spinat, Banane, Heidelbeeren, Nussmus, Joghurt, Wasser. Der ist mein Frühstück seit ein paar Wochen abwechselnd mit dem nächsten Foto.
 
Griechisches Joghurt mit Topfen, Banane, Zimt, Knuspermüsli und gehackten Pekannüssen. Geht schnell und alle Zutaten hab ich immer daheim.

Putenfleisch mit Champignonsauce, brauner Reis, Brokkoli und Kartoffelsalat
 
Dieses Gericht hab ich in irgendeinem Magazin gesehen und fand es ganz lecker: Kartoffeln mit Frischkäsehaube
Die Kartoffeln werden einfach nur gekocht. Dann mische ich Frischkäse mit etwas Sauerrahm, geräucherten Lachsstückchen, Dille, Salz und Pfeffer. Diese Mischung wird einfach nur auf die halbierten, warmen Kartoffeln gegeben. Dazu gabs einen Salat.

Pfirsichkuchen

Die Holunderbeerensaison ist da! Man muss wirklich den besten Zeitpunkt abwarten bis die Beeren reif sind, dieses Jahr waren sie etwas später reif als in den letzten Jahren. Und wir (mache das immer mit meiner Mama) haben fleissig gesammelt.

Danach kommt die blödeste Arbeit ever! Die Beeren müssen natürlich ganz vorsichtig vom Stängel genommen werden...und nicht dass ihr glaub es geht so einfach! Denn zwischendurch sind immer wieder grüne oder schon faule dabei, die natürlich aussortiert werden müssen. Und dann gibts noch die unzähligen Käfer und Spinnen die aufeinmal herauskrabbeln... Die Handschuhe deswegen, weil die Beeren auf der Haut und den Nägel so extrem abfärben.

Mit einem Teil wird Holunderbeerenmarmelade gemacht und mit dem anderen ein Sirup. Mittlerweile mag ich diese Marmelade am liebsten und obwohl es ganz schön viel Arbeit ist (ich weiss nicht wieviele Stunden wir damit verbracht haben...) tun wir uns das jedes Jahr immer wieder an ;-) Aber es lohnt sich!


Vor ein paar Wochen hab ich das erste Mal ein Omelette ausprobiert und letzte Woche hatte ich wieder soooo Lust darauf, weil ich davon sehr begeistert war. Diesmal hab ich mal alles genau festgehalten falls jemand von euch auch daran interessiert ist.

Zutaten:
2 Eier
125 g Mehl
150 ml Milch
150 ml Wasser
1 EL Öl

Ich hab diesmal nur eine Portion gemacht und somit nur die Hälfte der Zutaten genommen. Die Füllung bestand aus geraspelten Edamer, Tomatenstückchen, geschnittenen Schinken, Jungzwiebeln, Salz, Pfeffer.

Ich mache das Omelette nicht so dünn und gebe etwas mehr hinein als bei normalen Palatschinken. Die Platte darf nicht zu heiss sein, sonst verbrennt der untere Teil sehr schnell. Ich gebe für ca. 1 Minute noch einen Deckel darauf, sodass der Teig auch oben etwas stockt.

Dann verteile ich die Füllung auf einer Hälfte und klappe die andere einfach zu. Einmal wende ich das Omelette noch in der Pfanne und nehme es hinaus, sobald ich sehe, dass der Käse geschmolzen ist.

Ach ja, ich hab diesmal ein Dinkel-Vollkornmehl verwendet, deswegen ist der Teig auch so dunkel.

Was habt ihr denn letzte Woche gutes gegessen?

Was frühstückt ihr eigentlich so im Sommer - anders als im Winter??

Habt noch eine schöne Woche!

LG, Beauty Runner
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...