Freitag, 30. Mai 2014

27. Österreichische Frauenlauf

Am Sonntag den 25.05.2014 fand in Wien der 27. Österreichische Frauenlauf statt. Und ich ging zum 2. Mal an den Start. So wie im letzten Jahr hab ich mich nicht für die klassische Distanz angemeldet, sondern wollte wieder die 10km Strecke laufen. Wenn ich schonmal nach Wien fahre, dann soll es sich schon auszahlen ;-) Und ich wollte unbedingt wieder durch den Prater laufen - ich muss zugeben das war auch ein wichtiger Grund für mich Landei :-)


Am Tag davor wollte ich mir die Startunterlagen abholen und konnte das auch gleich mit meinem ersten Bloggertreffen verbinden. Susi von Buntes(Er)leben "kenne" ich seit ich zum bloggen angefangen habe und nachdem sie mich auch beim Marathon so toll angefeuert hat, mussten wir uns wirklich mal treffen! Sie erzählte mir schon ein paar Tage vorher von einer Yoga Convention, die im Augarten stattfindet und dass dort gratis Yogamatten verteilt werden. Als nichts wie hin! Die Schlange war schon am Anfang endlos lang aber durch das viele Reden waren wir schon bald dran und haben unsere Gratissachen bekommen. Darunter die Yogamatte (sehr dick und stark!), eine Trinkflasche, ein Wasser und ein Cappuccino von Joya (normalerweise mag ich keine Sachen mit Soja, aber der Kaffee war richtig gut!).

Nach einem Rundgang sind wir danach gleich zum Frauenlaufgelände gefahren, wo wir die Nummer, das Startsackerl und das T-Shirt (endlos lange Schlange in der Hitze!) bekommen haben. Es war schon echt warm an diesem Tag und mit unseren vielen Sackerl und der (schweren!!) Yogamatte war das herumlaufen sehr anstrengend. Wir haben uns ein bisschen hingesetzt und wirklich über alles mögliche geredet :-) Susi hat danach vorgeschlagen, dass wir uns im 1. Bezirk beim Eis-Greissler ein Eis holen könnten - das Eis dort sollte echt lecker sein! Und das war es auch....wir mussten wieder Schlange stehen, aber das war es wert :-) Leider hab ich keine Fotos davon gemacht, aber durch das viele Reden und da ich eigentlich nie eine Hand frei hatte, war es gar nicht möglich...
 
Das Startsackerl: Liebe Marathonorganisator, warum bekomme ich für € 33 beim Frauenlauf diese ganzen Sachen (+ Nike Shirt+Medaille+Rose) und für € 100 nur ein paar Flyer??  Seht ihr das, da ist sogar ein Rasierer von Wilkinson dabeigewesen - in Originalgröße.

Das Frauenlaufshirt hatte dieses Jahr eine sehr grelle Farbe - Atomic Mango heisst sie anscheinend, wie ich von anderen Blogs erfahren habe. Ich bin zwar kein Fan von grellen Farben, aber diese Farbe fand ich dann doch sehr schön! Die Punkte sollen an einen Geparden erinnern, das schnellste Tier der Welt - finde ich cool so eine Raubkatze zu sein :-)  
Susi und ich haben uns nach ca. 5 Stunden voneinander verabschiedet und ich hab mich wieder auf den Heimweg gemacht. Das Treffen war wirklich sooo toll, wir haben uns auf Anhieb verstanden, viel geredet und eine echt super Zeit gehabt. Ein wirklich schöner Tag :-)
 
 
Am Sonntag bin ich dann mit meiner Mama, die meine Begleitperson war ,nach Wien gefahren. Ich hatte ein bisschen Schulterschmerzen von dem vielen Zeug was ich gestern stundenlang tragen musste, aber meine Beine waren zum Glück ok!

Tja, aber irgendwie waren wir viel zu spät dran..... Ich musste noch unbedingt aufs Klo und dort wo letztes Jahr nie Schlangen waren, war es diesmal extrem voll! Noch dazu musste ich in den Startblock A, ganz nach vorne und diesen weiten Weg dorthin habe ich total unterschätzt. Ich bin schon fast dorthin gelaufen weil ich etwas in Panik war.



Es war kurz nach 10 Uhr und die Sonne hat schon etwas runtergebrannt. Ja, es war ganz schön warm!

Da ich den Eingang zum Startblock nicht gefunden habe, bin ich mit einer anderen Läuferin über die Metallabsperrung geklettert... Es waren wirklich nur mehr 5 Minuten bis zum Start.

Dieses Jahr gab es leider nur ein ganzes kurzes Aufwärmtraining - vielleicht auch deswegen weil es eh schon so warm war!

Ich bin wie schon beim Marathon mit einer Flasche aus einem Mix Powerade und Wasser gelaufen, da ich mich nicht an den Wasserstellen aufhalten wollte. Und Powerade kam mir an diesem warmen Tag auch geeigneter vor als nur Wasser zu trinken.

Und dann fiel auch schon der Startschuss. Beim 10km Lauf haben sich dieses Jahr 700 Läuferinnen mehr angemeldet, was man auch gemerkt hat. Es war sehr eng und ich musste aufpassen niemanden auf die Füße zu treten. Nach jedem Kilometer wurde es heisser, die Sonne brannte sehr und es gab nicht viele schattige Strecken - ich glaube es hatte locker 27 Grad! Ich musste wirklich kämpfen und wohl oder übel einen Gang zurückschalten. An den Wasserstellen hab ich mir jedesmal eine von diesen Miniflaschen geschnappt und sie mir über den Rücken geleert. Das war sehr erfrischend, aber nach ein paar Minuten war mein Shirt auch schon wieder trocken.
An der Strecke waren sehr viele Zuschauer (viele Männer mit Kinder) die soo toll alle Läufer angefeuert haben. Die Helfer an den Verpflegungsstellen haben gerufen "Bleibts stehen Mädls und trinkts!!". Ich glaube, die waren auch etwas besorgt wegen der Hitze..... Nach Kilometer 7 bin ich an einem Rettungswagen vorbeigelaufen, in den gerade eine Läuferin auf einer Trage reingeschoben wurde. Da hat man schon ein mulmiges Gefühl, denn das kann wirklich jeder von uns sein!


Mit meiner Mama hab ich mir kurz vor dem Ziel einen Treffpunkt ausgemacht wo ich nach ihr Ausschau halten und sie wieder Fotos machen sollte. Nur leider hab ich sie nicht gesehen und war total enttäuscht darüber :-( Das klappt sonst immer. Ich hab dann noch meine ganze Kraft zusammengenommen und bin den letzten Kilometer mit Vollgas gelaufen. Es war sooo heiss aber meine Beine waren zum Glück noch recht fit.
Und so hab ich mit einer Zeit von 51:40 Minuten die Ziellinie überquert. Ich hab die Medaille und eine Rose bekommen und bin Richtung Ausgang gegangen. Aufeinmal hör ich meinen Namen und sehe Susi und ihren Freund an der Absperrung vorbeigehen - sie haben mich sogar beim Ziel gesehen :-))) Ich hab mich total gefreut! Susi ist die 5km Distanz gelaufen und ich finds echt super, dass sie trotz der Anstrengung, Umziehen usw. extra nochmal ans Ziel gekommen ist!

Ich glaub 15 Minuten später hat meine Mama dann auch endlich ihr Handy gehört - sie hat nicht am vereinbarten Treffpunkt gewartet sondern war beim Ziel und wollte dort ein Foto machen. Ahhh!! Sie hätte mich nie sehen können, da waren einfach zuviele orangefarbene Menschen, denn normalerweise versuche ich sie vorher zu entdecken und zu rufen. Schade ist es trotzdem, kein Lauffoto diesmal :-(


´
Wir haben uns noch schnell etwas zu essen geholt und ich hab mich dann mit Susi und ihrem Freund auf dem Festgelände getroffen und haben die Zeit miteinander verbracht. Durch das schöne Wetter war das ganze Gelände extrem voll, durchgehen war fast unmöglich. Ich weiss gar nicht mehr wie lange wir zusammen waren, aber irgendwann haben wir uns verabschiedet.
Ich bin total froh, dass ich die beiden kennenlernen konnte und wir uns so gut verstanden haben. Zwei ganz liebe, angenehme Menschen – und ich hoffe, dass es nicht nur bei diesem einem Treffen bleiben wird!



Ich hab dann mit meiner Mama noch einen Kaffee getrunken und eine Kleinigkeit gegessen bis wir uns auch schon sehr bald auf den Heimweg gemacht haben.



Abschließend kann ich sagen, dass der Frauenlauf wieder ein ganz tolles Erlebnis für mich war! Ich hab mir vorgenommen nicht über meine Zeit zu meckern….aber ok, ich bin zufrieden! Gerne wäre ich unter 50 Minuten gekommen, aber einfach JEDER hatte mit der Hitze zu kämpfen und da muss man schon ein paar Abstriche machen. Susi, die Ente und die Mädls von Wien Mitte haben auch ganz toll gefinisht, ich glaube es kann jeder auf sich selbst sehr stolz sein!

Die ersten 3 Plätze Eliteläuferinnen müssen natürlich auch noch erwähnt werden:

1. Ana Dulce Félix (POR) 15:41,0
2. Sara Moreira (POR) 15:49,6
3. Sabrina Mockenhaupt (GER)  16:08,6
Und auf der 10km Distanz hat sogar eine Österreicherin den 1. Platz gemacht: Sylvia Klenkhart mit 38:58,1 min

Insgesamt sind 31.020 Läuferinnen gestartet!


Wunderschöne Mohnblumenwiese bei der Heimfahrt :-)

Ich wünsch euch ein ganz tolles Wochenende!!!

LG, Beauty Runner

Freitag, 23. Mai 2014

Von lang auf kurz

Am kommen Sonntag starte ich wieder beim Österreichischen Frauenlauf in Wien. Und da ich letztes Jahr von dem Lauf und dem ganzen Drumerhum (Organisation, Strecke, Gelände) so begeistert war, wollte ich dieses Jahr unbedingt wieder dabei sein. Auch diesmal laufe ich wieder die 10km Strecke.


Nach dem Marathon im April bin ich knapp 2 Wochen nur so ohne Plan gelaufen. Das war eigentlich mal ganz angenehm, ich hatte keinen Druck, keine Kilometer- oder Geschwindigkeitsvorgabe. Aber auch der Frauenlauf war zu diesem Zeitpunkt nicht sehr weit weg und so hatte ich eigentlich nur 4 Wochen Zeit um dafür zu trainieren. Für mich war es sehr schwierig von dieser hohen Kilometeranzahl auf einen 10km-Wettkampf runterzuschrauben. Und ich muss noch dazu sagen, dass ich 5km und 10km Wettkämpfe nicht sehr gerne laufe…..
 
Für mich persönlich sind diese Distanzen viel zu kurz und, was ich noch schlimmer finde ist, dass man dabei immer so schnell sein „muss“. Da krieg ich es ein bisschen mit der Angst zu tun. Deswegen bin ich noch nicht soviele Wettkämpfe mit dieser Distanz gelaufen. Klar, man muss nicht schnell laufen, aber wer möchte sich nicht immer wieder verbessern? Man freut sich einfach wenn man sieht dass man auf einer Distanz schneller geworden ist. Aber dieses „Besser werden“ trifft ja eigentlich auf viele Lebenslagen zu und nicht nur aufs Laufen. Ich bin schon ein sehr ehrgeiziger Mensch und ich gebe es auch ganz ehrlich zu, ich wäre sehr enttäuscht wenn ich nach meinen Laufjahren mein Ziel nicht erreiche, was ich mir gesetzt habe. Dann müsste schon etwas gewaltig schief gehen. Der Spaß an dem ganzen ist natürlich auch da – keine Frage – aber den Ehrgeiz in mir kann ich nicht abstellen.
 
Endlich wieder ohne Ärmel!!! 

Ich mag die Pläne von Runners World sehr gerne, deswegen hab ich mir auch einen 4-Wochen Plan mit dem LäuferCoach zusammengestellt. Natürlich ist es wie bei allen Trainingsplänen die ich habe – ich  halte mich nicht zu 100% daran. Für mich ist dieser Plan eine Art Wegweiser, der mir zeigt, wo ich in welcher Woche trainingsmäßig stehen sollte. Ob ich nun 2 Kilometer mehr oder weniger laufe spielt nicht so die große Rolle. Ich hatte sehr viele Intervall- und Tempoläufe in meinen Plan integriert, was schon echt heftig war. Plötzlich war alles nur mehr schnell. Und die Geschwindigkeit, die ich beim Marathon gelaufen bin, war diesmal nur zum Ein- und Auslaufen. Zum Glück hat das Wetter in den letzten Wochen gut mitgespielt und ich hatte immer schöne, kühle Temperaturen. Genau richtig um die Schnelligkeit aufzubauen.

Und Sonnenbrille ist auch ein Muss!
Nur in dieser Woche war/ist es so richtig heiss. Da leidet man natürlich schon sehr als Läufer - vor allem wenn man schnell unterwegs ist. Sollte man in der Sommerhitze eigentlich auch nicht machen…. Ach ja, und diese vielen kleinen Flugtiere, die an den Kopf oder an andere Körperteile donnern gibt’s auch wieder in Massen. Jedesmal wenn ich mich zu Hause in den Spiegel schaue kleben kleine schwarze Insekten auf meinem verschwitzten Gesicht. Ich wette das kennen viele von euch!! J


Gerade in den letzten Tagen ist es mir körperlich nicht so gut gegangen. Die Wärme bzw. Hitze macht mir jedes Jahr mehr zu schaffen und das zusammen mit stundenlanger Arbeit am PC ist nicht gerade sehr förderlich... Vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen hab ich seit Anfang der Woche einen ständigen Druck im Kopf, nicht so wie normale Kopfschmerzen, einfach ganz komisch. Ich glaube dass ich mich auch mal richtig ausschlafen muss und am Wochenende mal den Computer zu Hause gar nicht aufdrehe um wenigstens an diesen 2 Tage eine kleine Pause zu haben.
 

Ich fühle mich nicht wirklich so vorbereitet für den Frauenlauf wie ich gerne wäre, was ich echt schade finde. Wenn mehr Zeit da gewesen wäre, dann hätte ich bestimmt noch einiges rausholen können. Aber jetzt muss ich mit dem laufen was ich habe. Es soll doch relativ warm bzw. schwül werden habe ich heute in den Nachrichten gehört – ich starte auch erst um halb 11 was sehr spät und nicht gerade hilfreich ist um schnell zu laufen.
 
ABER: ich freue mich trotzdem sehr darauf und hoffe eben, dass das Adrenalin mich noch ein bisschen pusht und vielleicht schaffe ich es doch so meine Zeit vom vorigen Jahr zu unterbieten.

Welche Distanz lauft ihr am liebsten??

Macht euch die Hitze auch so zu schaffen? (wir haben noch nichtmal Hochsommer!!!)

Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende. Genießt das tolle Wetter und habt eine schöne Zeit!

LG, Beauty Runner

 

Montag, 19. Mai 2014

Flashback Food Monday

Nach der stark verregneten letzten Woche erwarten uns jetzt also wirklich hochsommerliche Temperaturen... Eh klar, pünktlich zum Frauenlauf am Sonntag - aber ich weiss noch gar nicht wie warm es an diesem Tag sein wird. Naja, alles über 20 Grad ist mir schon zuviel. Ich werde diese Woche noch kurz über mein "Training" für den Frauenlauf schreiben :-)
 
Aber jetzt erstmal zum Essen von der letzten Woche:
 
Das ist soooo genial - kann man es überhaupt erkennen??? Meine Schwester hat diese Conchita Wurst Pralinen bei einen Konditor gesehen und gekauft. Ich durfte aber nichtmal kosten, nur fotografieren.....

Gemüsesuppe - bald werde ich das Suppekochen wieder etwas reduzieren wenn es so warm bleibt

Schmetterlingspasta mit Lachs und Brokkoli

Tomaten-Mozzarella Salat mit Basilikum

Germknödel - erinnert mich immer an meine Kindheit wenn ich eines esse :-)

Rindsgulaschsuppe mit Nockerl und Kartoffelstückchen

Bananenschnitte (nicht selbstgemacht)

Ofenpangasius mit Gemüse und Petersielkartoffeln

Beim Lidl hab ich zum ersten Mal Süßkartoffel entdeckt und musste gleich 2 Stück (die waren riesig!) nehmen. Nur blöd, dass ich gar nicht wusste was ich damit machen soll. Deswegen hab ich schnell ein paar Kartoffelpuffer mit Joghurtsauce gemacht. Gebacken schmecken sie doch sehr süß und hätte man eigentlich als Süßspeise essen können. Die "normalen" Kartoffelpuffer esse ich nämlich immer mit Kompott der Preiselbeeren.
 
 
Zur Zeit gibts leider nicht viel neues bei mir. Ich hab gerade ein bisschen Zeitmangel was das Kochen angeht und deswegen gibts oft nur viele Wiederholungen... Ich hoffe das wird sich demnächst mal ändern.
 
Was macht ihr mit Süßkartoffeln??
 
Verbringt eine tolle Woche und genießt das schöne Wetter wenn ihr die Gelegenheit dazu habt! Ich sehe mich morgen schon das erste Mal dieses Jahr im ärmellosen Shirt laufen :-))
 
LG, Beauty Runner

Samstag, 17. Mai 2014

[New In] Dies und Das

Diese Woche hatte es wettertechnisch ja ganz schön in sich! Am Dienstag bin ich das letzte Mal gelaufen, weil die Tage danach einfach gar nichts mehr ging. Es gab Sturmböen und tagelangen Regen. Soviel das gestern sogar ein Ortsteil bei uns überflutet wurde und Leute mit Booten (!!) aus ihren Häusern evakuiert werden mussten. Ich wohne eigentlich gar nicht in einer Gegend, in der wir so große Probleme haben mit Hochwasser, usw. Deswegen war ich gestern total baff darüber!

Zum Glück hat sich die Lage über Nacht wieder entspannt und ich hab mich auch wieder laufen getraut :-) Stimmt das eigentlich mit nächster Woche und 30 Grad??? Ich bin die letzten Tage nämlich mit Stiefeln und Winterpulli herumgelaufen.....wenn sich das Wetter wieder so schnell ändert, dann sehe ich wieder Kreislaufprobleme bei mir :-(

In den letzten Wochen hab ich ein paar neue Sachen eingekauft, die ich auch heute mal zeigen wollte. Ich habe (fast) alle schon ein paar Mal "getestet" und kann deswegen auch gleich eine kleine Review dazu schreiben. 

Der Balea Soft-Öl Balsam ist bei mir leider sehr schnell leergegangen, den normalerweise komme ich mit einer Bodylotion ein paar Monate aus. Nachkaufen wollte ich sie deswegen auch nicht obwohl sie mir sehr gut gefallen hat! Ich hab mich aber dann für die Penaten Gute-Nacht Lotion entschieden, die einfach himmlisch duftet!!! Die Lotion zieht schnell ein, hinterlässt keinen (klebrigen) Film auf der Haut und der Duft hält auch sehr lange an! Mit diese großen Flasche (400ml) werde ich bestimmt einige Zeit auskommen.

Von Palmolive gabs einmal dieses Duschgel Thermal Spa Mineral Massage im Angebot und ich wollte mal schauen, wie stark die Peelingwirkung eigentlich ist. Nicht stark, leider. Es ist eigentlich ein normales Duschgel mit ein paar kleine Körnchen, die aber meiner Meinung nach nicht viel bewirken. Nach dem Sport ist es zwar sehr erfrischend, mehr aber auch nicht.

Bei Hofer/Aldi gabs schon vor ein paar Wochen ein paar Gesichtsreinigungs- und pflegeprodukte. Dabei hat mich dieses Reinigungsgel mit Magnolien-Extrakt und BioEcolia (<- was auch immer das ist) sehr interessiert - mit € 3,99 für 200ml war es aber auch nicht gerade sooo billig.... Es ist aber leider das einzige Produkt, das ich noch nicht ausprobiert habe, weil ich erst meine offenen Sachen verbrauchen will. Aber vielleicht kennt es ja einer von euch??

Lidschatten...ja, ja...da komme ich fast nie drumherum.... Hier auf dem Foto schauen beide farblich ziemlich gleich aus - das liegt aber nur an meiner schlechten Kamera.

Links: alverde "Magic Sand" - ein Bronzeton, verbilligt um 75 Cent!
Rechts: Catrice "Ooops...Nude Did it Again!" - einer heller Beigeton
Beide Farben sind nicht rein matt, sondern haben einen ganz leichten Schimmer. Der ist aber nicht sehr auffällig, sodass man beide Farben sehr gut im Alltag tragen kann. Den Lidschatten von alverde muss ich aber feucht auftragen, da die Farbabgabe sonst nicht so gut ist. Die Catrice Lidschatten finde ich wirklich gut, manche sind nicht so stark pigmentiert wie andere, aber das kann man ja zum Glück testen. Diese Farbe ist mittelmäßig von der Farbabgabe, aber man kann trotzdem schön darauf aufbauen.
 
Eigentlich gibts ja von der Marke ebelin seit ein paar Monaten neue Pinsel, darunter auch ein Fächerpinsel nachdem ich schon ganz lange suche! Aber irgendwie schaffen die es nicht, diese ganzen neuen Sachen nach Österreich zu bringen...jedenfalls nicht bei den dm's wo ich schon war. Ich glaub die kommen auch nicht mehr. Jedenfalls hab ich ganz zufällig bei essence so einen Fächerpinsel entdeckt, der eigentlich für die Nägel zu verwenden ist (ich glaube um Glitzer aufzutragen oder so?).
Egal, denn genau so einen hab ich gesucht und der hat (glaube ich) nur € 1,49 gekostet. Und um Puder- und Lidschattenreste wegzufächern ist er wirklich perfekt!

Nach langem Überlegen hab ich mir auch endlich dieses Acrylgestell von dm gekauft, um Pinsel, Stifte, Mascara, etc. in meinem Badezimmerschrank aufzubewahren. Die Bloggerin von beyourselfstayhealthy  hat mich vor ein paar Wochen wieder drauf gebracht. Und da meine Schnapsgläser, wo ich dieses ganze Zeug drinnen habe, ständig umgefallen sind und mir die wahrscheinlich irgendwann ins Waschbecken gekracht wären, war es wirklich schon an der Zeit mir so etwas zu kaufen. Und das war wirklich der beste Kauf seit langem! Jedesmal wenn ich den Badezimmerschrank aufmache freue ich mich über dieses kleine Ding :-)

Bei Bipa hab ich diese spiralförmigen Haargummis gefunden, die ja anscheinend so toll sein sollen, weil sie angeblich keine Druckstellen auf den Haaren erzeugen. Ich hab sie schon ein paar Mal beim Laufen getragen und finde sie wirklich gut! Sie sitzen fest und ich konnte auch keinen Abdruck nachher feststellen. Es ist aber ein bisschen schwierig, sie wieder von den Haaren zu bekommen, das tut ein bisschen weh. Und ich weiss auch nicht, ob dieses "harte" Gummi so gut für die Haare ist? Ich nehme ja sonst immer Frotteehaargummis.

 
Das letzte Produkt ist auch für die Haare und zwar hab ich das zufällig bei dm gefunden: ein Haarband von ebelin! Beim Laufen verwende ich für meine vorderen Haare immer so kleine Clips um sie wezuclipsen, sonst fliegen die irgendwann ganz wild herum und hängen im Gesicht. Haarbänder hatte ich schon einige, auch die mit einer Silikonunterfläche, aber alle sind mir immer vom Kopf gerutscht (wahrscheinlich hab ich eine komische Kopfform) Haarreifen tun mir früher oder später hinter den Ohren weh. 

Dieses Haarband ist quasi ein Mix aus Haarreifen und Gummihaarband. Der obere Teil ist aus Gummi, der an der Unterseite Zacken hat. Die andere Hälfte wird mit einem Gummiband zusammengehalten. Durch die Zacken bleibt das Band in den Haaren quasi hängen und verrutscht nicht.

Ich habe es natürlich beim Laufen ausprobiert. Und ich muss sagen, dass es nach 14km auch nicht vom Kopf gerutscht ist! Das Band "wandert" zwar am Hinterkopf ein bisschen hinauf, aber das wars auch schon. Am Oberkopf bleibt alles so wie es sein sollte. Ich freue mich auch sehr über diesen Kauf! (ich glaube ca. € 3) Es bleibt aber abzuwarten, wie es ist wenn meine Haare im Sommer ganz nass werden vom vielen Schweiss..vielleicht fängt es dann an zu rutschen. Ich werde davon berichten :-)
 
 
Kennt jemand von euch diese Produkte??

Wie bindet ihr eure Haare zusammen beim Laufen/Sport??

Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende!!!
 
 
LG, Beauty Runner
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...