Sonntag, 30. März 2014

34 zum letzten

...Mal vor dem Vienna City Marathon. Ja, eigentlich müsste ich schon längst tapern, aber ich musste einfach noch einen Lauf über 30 Kilometer machen. Ich wäre mir sonst zu unsicher und einfach nicht vorbereitet genug gewesen. Ich glaube 2 Wochen Tapering Phase sind auch ok und dieser langer Lauf hat mir jetzt nicht geschadet. Diese blöde Krankheit hat mir schon einiges abverlangt und es ist schon so, dass ich einfach nicht 100%ig dort bin, wo ich vor der Krankheit war. Ich merke es an meinen Muskeln, an den Beinen bzw. dass der gesamte Körper schon sehr aufs Laufen reagiert, d.h. ich habe Muskelkater den ich vorher nie/kaum hatte und ich muss jetzt echt schauen, dass ich viel dehne, blackrolle, vernünftig esse und ich mich am Tag es Marathons wirklich bereit und gut fühle!
 
So, aber jetzt zum heutigen Lauf. Die Bedingungen waren eigentlich nicht so gut: Zeitumstellung, ohhh 1 Stunde weniger schlafen und müde Beine. Ich bin extra das letzte Mal am Donnerstag gelaufen um für den langen Lauf am Sonntag gut erholt zu sein. Aber die Intervalle haben noch in den Beinen gesteckt. Und auch die Müdigkeit.
 
Aber das Wetter war traumhaft!

Ich hab aber nach 5km beschlossen wieder umzudrehen und mich zu Hause nochmal umzuziehen. Es war in der Früh noch ziemlich frisch mit 3 Grad, aber ich wusste dass die Sonne bestimmt schnell rauskommt und hab die Caprihose und Jacke gegen kurze Hose und kurzarm Shirt ausgetauscht.

Ich bin echt froh, dass ich mich umgezogen hab, es wurde nämlich immer wärmer! Es ist immer ganz komisch das erste Mal nach den Wintermonaten in kurzer Kleidung zu laufen. Da glaube ich immer etwas vergessen zu haben ;-)

Und die Sonnenbrille durfte natürlich auch nicht fehlen :-) Ach ja, und diesmal hab ich anstelle von Kokosöl auch eine Creme mit Lichtschutzfaktor aufgetragen. Sicher ist sicher!

So schön die Landschaft auch anzuschauen war, so schwer gings mir beim Laufen. Wie schon geschrieben, ich war müde und meine Muskeln im Oberschenkel haben ganz schön "gezogen". Leicht wars wirklich nicht. Aber ich wusste, dass ich da durch muss - in 2 Wochen laufe ich 42km - also da sollte ich nicht so zimperlich sein!


Ich dachte eigentlich, dass viele Leute das schöne Wetter am Vormittag nutzen werden, aber ich war die meiste Zeit allein unterwegs. Da mein Freund dieses Jahr beim Marathon nicht dabeisein kann, hab ich mir mit ihm ausgemacht, dass er mir heute mit dem Fahrrad entgegenfährt und mich mich Getränken versorgt. Damit war mir wirklich sehr geholfen weil ich bei diesen warmen Temperaturen ohne Flüssigkeit auch nicht auskomme. Ich hatte zwar 2 von diesen Powerbargels mit, aber Flüssigkeit war diesmal bitter notwendig.

Die letzten 8 Kilometer hatte ich also mit Wasser verdünntes Powerrade an meiner Seite! Das war echt super und ist mir ehrlich gesagt mehr wert, als dass mein Freund beim Marathon dabei ist - dort gibts ja eh die Verpflegungsstellen also nicht falsch verstehen ;-) In Zukunft werde ich mir aber höchstwahrscheinlich so einen Trinkrucksack zulegen, für die langen Distanzen und warmen Temperaturen (besonders im  Sommer) ist es auch für mich wirklich notwendig zu trinken auch wenn ich im Winter sehr gut ohne/wenig  Flüssigkeit auskomme.

Die letzten Kilometer waren nicht leicht, ich hab auch nicht viel geredet - konnte ja eh nicht - und war einfach nur voll konzentriert. Mein linkes Knie hat gezwickt (macht es leider öfter in letzter Zeit) und meine Waden haben sich auch wieder gemeldet. Aber ich muss schon sagen, dass es zu zweit einfach viel leichter ist. Egal ob jemand neben mir läuft oder fährt, es ist eine zusätzliche Motivation, gerade bei so langen Distanzen. Und dabei muss auch gar nicht geredet werden. Das hat mir wirklich sehr geholfen. Leider geht es nicht so oft und eine Freundin konnte ich bis jetzt auch noch nicht überzeugen mit mir Sport zu machen. Es ist schade, aber ich weiss, alles was ich bisher gelaufen bin habe ich immer alleine geschafft, und das motiviert mich im Endeffekt selbst wieder sehr.

Und dann hab ich es geschafft, 34 Kilometer. Es war echt ein super Gefühl aber meine Beine bringen mich gerade um. Meine Stirn und Schläfen waren auch wieder voll mit Salzschweiss. Nur gut dass ich heute auch während dem Lauf getrunken habe.

Tja, das wars also. Jetzt heisst es aufpassen, nicht übermütig sein bei den restlichen Läufen und gesund bleiben.
 
Ich genieße gerade die Sonne während ich das tippe zusammen mit einem Eis und viiiiiiel Wasser. Lasst es euch gut gehen was immer ihr heute macht :-))

Macht euch die Zeitumstellung auch immer so zu schaffen??

Wart ihr heute auch draussen Sport machen?

Habt morgen einen schönen Wochenstart!
 
 
LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. 34 km sind für mich reine Utopie, aber ich habe bei dem schönen Wetter meine 8 km heute genossen :D
    Am besten gefällt mir allerdings immer noch der geringere Wäscheberg als im Winter *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Egal wie lange man läuft, hauptsache man fühlt sich wohl dabei und bei dem schönen Wetter muss man einfach raus :-)) Oh ja, wie Recht du hast mit der Wäsche! LG

      Löschen
  2. Ich denke die 34 Kilometer waren für dich im Moment wichtiger, als das Tapering... schön, dass es geklappt hat, auch wenn die Beine ein wenig müde waren. Wäre es einfach, dann würde es jeder machen! ;-) gut gekämpft!!

    Ich habe eigentlich keine große Probleme mit der Zeitumstellung, im Gegenteil - ich freue mich riesig, dass es jetzt noch um 19 Uhr immer noch hell ist :-)

    Viel Sport gab es heute nicht, aber gestern durfte ich 10 schöne Kilometer genießen und heute konnte ich wenigstens eine knappe Stunde mit den Kindern draußen sein - das erste Mal diese Woche... aber wir freuen uns, denn es sieht so aus, als ob die Pocken überstanden sind! :-)

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, wenn es so leicht wäre würde es jeder machen....:-) Ja, es war wirklich wie ein kleiner Kampf, deswegen hab ich mich den restlichen Sonntag gut erholt.

      Es ist wirklich super, dass es endlich wieder länger hell ist. Von mir aus brauchen wir die Uhr im Herbst nicht wieder zurückstellen ;-)

      Oh super dass du schöne 10 Kilometer hattest. Zum Glück haben deine Kinder die Pocken überstanden und können endlich wieder an die Sonne. Ich wette sie konnten es kaum erwarten rauszugehen :-)

      Ich wünsch dir auch einen tollen Wochenstart, liebe Grüße!!!

      Löschen
  3. Es freut mich zu lesen, dass es dir nach der Krankheit wieder einigermaßen gut geht und du heute doch noch einen langen Lauf vor dem VCM absolvieren konntest. Das ist glaub ich für den Kopf wichtiger als für den Körper.

    Mir macht die Zeitumstellung im Frühling immer recht zu schaffen und da brauche ich in etwa eine Woche, bis ich mich daran gewöhnt habe. Im Herbst dagegen habe ich kaum Probleme, aber ich bin ja ein Nachtmensch, daher kann ich problemlos eine Stunde später schlafen gehen, aber wenn ich eine Stunde früher aufstehen muss, das ist dann etwas mühsam.

    Bei dem wunderbaren Frühlingswetter gerade war ich dieses Wochenende insgesamt über 3 Stunden mit dem Rennrad unterwegs! Es war herrlich, aber leider war am Radweg die Hölle los und so musste ich sehr aufpassen, dass man nicht von Kindern/Hunden/Pensionisten/Inlineskatern zu Fall gebracht wird.

    Wünsche dir zwei gesunde Taperingwochen und viel Erfolg beim VCM! Lass es krachen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja es stimmt, mein Kopf hat diesen Lauf wirklich gebraucht und jetzt fühle ich mich einigermaßen ok wenn ich an den Marathon denke, auch wenn ich trotzdem viel von meiner Form einbußen musste.

      Wow, 3 Stunden mit dem Rennrad - das ist aber auch eine Leistung! Aber bei diesen traumhaften Wetter muss man einfach raus! Leider ist es manchmal durch die anderen "langsamen" Leute (Spaziergänger & Co) wirklich recht gefährlich, kann mir schon vorstellen dass du echt aufpassen musstest!

      Danke - das werde ich machen :-))) LG

      Löschen
  4. Ich liebe es auch auf dem Fahrrad beim Laufen begleitet zu werden. Nicht nur das es etwas Abwechslung gibt, auch die Sicherheit und die Versorgung sind dann einfach viel besser.
    Einen Trinkrucksack kann ich dir auch nur empfehlen. Vor allem weil du wohl wirklich jeden Sonntag recht lange unterwegs bist. Da solltest ja sowieso viel trinken...
    Bin echt schon wieder gespannt auf deinen WCM: Hast du dir irgendwas vorgenommen oder einfach entspannt durchlaufen?
    Ich denke auch das 2 Wochen Tapering ausreichend sein sollten. Also genieße die 2 Wochen und schöne dich.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Versorgung durch einen Radfahrer ist wirklich top - ich könnte mich echt daran gewöhnen :-)) Ich werde mal in nächster Zeit schauen wo ich einen guten Deal bekomme mit dem Trinkrucksack, das ist bestimmt die beste Lösung für die langen Läufe.

      Also ich möchte auf alle Fälle schneller laufen als im letzten Jahr - aber das ist wohl klar, oder? Vor der Krankheit war ich wirklich so gut in meinem Trainingsplan unterwegs und hab auch gespürt, dass ich immer besser werde. Aber jetzt kann ich natürlich nicht 100%ig sagen wie es laufen wird weil mir immerhin fast 2 Wochen Sport fehlen. Aber ich lasse es einfach auf mich zukommen :-)

      Danke dir, ich werde aufpassen! LG

      Löschen
  5. Oh wie schön, dass es "zu Hause" wärmer wird :) ich wünsche dir viel Erfolg für den Marathon!! :)
    Ich hab mir übrigens "Catching Fire" als DVD zugelegt :D
    Sport mache ich sehr wenig - aber ich gehe viel Spazieren, da es hier so wunderschön ist :)
    Alles Liebe vom schönsten Ende der Welt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke - das ist lieb von dir :-)) Ich glaub dass ich "Catching Fire" zu Ostern bekomme, deswegen hab ich es noch nicht gekauft.... ;-)

      Ich glaube dir aufs Wort dass du zur Zeit am schönsten Ende der Welt bist - genieße die Zeit, lass es dir gut gehen und nimm alles schöne mit! LG

      Löschen
  6. Klasse, dass du die 34km gemeistert hast, trotz müder Beine! Das Wetter dieses Wochenende war wirklich ein Traum. Zum Glück hast du dich umgezogen, zu warm angezogen sein beim Laufen ist die Hölle ;)
    Ich bin sonst auch immer alleine Laufen gewesen. Erst seit diesem Winter laufe ich zusammen mit meinem Mann. Das hat sich angeboten, da wie beide Wiedereinsteiger waren und somit auf dem gleichen Level. Es hat den Vorteil, dass wir uns beide bremsen können, wenn wir zu schnell unterwegs sind.
    Die Zeitumstellung hat mir dieses Jahr keine Probleme gemacht. Liegt vermutlich daran, dass ich kaum Termine habe bis auf meine Physiotherapie :D Ich war viel auf dem Balkon, wenn das auch zu "draußen" zählt :) meine Übungen (Sport^^) habe ich aber Indoor machen müssen ;)
    Einen schönen Wochenstart wünsche ich dir!
    LG Amysa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, zu warme Kleidung beim Laufen ist wirklich die Hölle! Da hatte ich nochmal Glück, sonst wäre der Lauf bestimmt noch schwieriger gewesen.

      Gemeinsam zu laufen hat schon seine Vorteile. Aber auch nur einen Wasserträger an meiner Seite würde ich schon toll finden ;-)

      Ja klar, auch der Balkon zählt als draußen...hihi. Immerhin kann man dort auch ein paar Sonnenstrahlen genießen. Außerdem ist das ja erst der Anfang vom warmen Wetter und wenn du wieder draußen richtig Sport machen kannst dann wird es bestimmt noch schöner :-) Alles Liebe!

      Löschen
  7. Huhu!
    Respekt vor dieser super Leistung. Tut mir aber irgendwie leid für dich, dass du in deiner Vorbereitung so hinterherhängst... Das einen diese blöden Viren immer so aus der Bahn werfen müssen!

    Ich bin gestern Mittag auch gelaufen (8k) und hatte meinen Gürtel mit Trinkfläschen schon bereit (weil ich eigentlich ne andere, weitere Strecke laufen wollte) und ihn dann zu Hause gelassen. Da hatte ich mich nachher ziemlich drüber geärgert, denn durch das warme Wetter habe ich doch ganz schön Durst bekommen...
    Ich fand es auch befremdlich in kurzer Hose, T-Shirt zu laufen. Jetzt muss ich mein Handy wieder an den Arm schnallen...
    Am Samstag hatte ich noch lange Hose und Jacke an. Das war aber morgens um 7.00 Uhr noch soooo eckelig und nebelig draußen bbbbrrrhhhh...

    Zeitumstellung: macht mir zu schaffen, ja, aber ich steh das durch und bin Pro Sommerzeit! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke dir :-) Ich will ja wirklich nicht jammern, aber das ganze mit der Krankheit ärgert mich noch immer sehr....leider trifft es uns manchmal zu den blödesten Momenten :-(

      Mit Durst zu laufen ist wirklich nicht schön, vor allem wenn man sich zu Hause alles schön hingelegt hat und dann vergisst... Hihi..ja, mit der kurzen Kleidung ist es anfangs wirklich ganz komisch. Aber ich bin echt froh dass das Anziehen endlich wieder schneller geht :-)

      Oh, bei euch war Nebel??!! Da fühle ich mich ja wieder in den November zurückversetzt wenn ich daran denke.... Genau, Pro Sommerzeit - ich bin auch dabei! LG

      Löschen
  8. Hab ichs doch gewusst das der lange Lauf gelingen wird. Auch wenn du ein wenig gelitten hast durch die Schmerzen im Knie, Waden und überhaupt :-)
    Die 2 Wochen Tapering sollten ausreichen um beim Marathon gesund und fit am Start zu stehen. Nur gut auf deinen Körper hören.

    Einen Trinkrucksack solltest du dir wirklich zulegen. Gibt bei längeren Kanten nichts besseres. Wenns mal soweit sein sollte geb ich dir einen Tipp. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich ist es auch gar nicht so schlecht mal zu leiden. Wie Anna schon geschrieben hat, wenn es leicht wäre würde es ja jeder machen.... :-)

      Ja, ich werde mich gut erholen und auf meinen Körper hören, dann sollte nichts mehr schiefgehen - hoffentlich!

      Danke dir - ich komme bestimmt auf den Angebot mit dem Tipp zurück. Hast mir ja schon meine mittlerweile geliebte Blackroll Orange empfohlen :-) LG

      Löschen
  9. Du hast Dich, trotz der Umstände, sehr gut durchgebissen. Dafür meinen Respekt. Der letzte lange Lauf vor dem Marathon war sehr wichtig und es wird bestimmt ein tolles Erlebnis. Ich drücke Dir dafür die Daumen. Beste Grüße Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank! Danke dir für deine Worte und fürs Daumen drücken! LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...