Montag, 10. Februar 2014

Flashback Food Monday

Kennt ihr das, wenn man von Morgen an bis am Abend die Augen nicht offen halten kann? So gings mir nämlich heute den gaaanzen Tag. In der Arbeit wurde ich schon gefragt ob ich krank sei, weil ich so müde Augen habe, aber nein, nein...ich bin einfach nur sooo müde gewesen. Und das obwohl ich gestern auf der Couch fast 2 Stunden geschlafen habe, ich war wirklich wie tot! Aber ich bin eigentlich auch selber schuld, weil ich die letzte Woche immer sehr spät ins Bett gekommen bin und noch dazu früh aufstehe. Am Wochenende das gleiche Spiel, tja und irgendwann sagt der Körper Stopp. Deswegen schreibe ich heute nur einen schnellen Post, mache noch ein paar Erledigungen und versuche dann wirklich mal früher ins Bett zu kommen....

Mein absolutes Highlight: selbstgebackenes Dinkel-Vollkornbrot! Diesmal hab ich neben vielen Körnern (Sesam, Sonneblumenkerne, Kürbiskerne, Haferflocken, Nüssen) ein paar getrocknete Cranberries dazugemischt. Diese beste Entscheidung überhaupt! Wirklich, das Brot ist so gut geworden! Ich verlinke euch nochmal das Grundrezept von diesem Blog - es funktioniert bei mir einfach immer :-))

Putenfleisch mit Kräutern, Gemüse und braunen Reis

Pangasius im Ofen, Petersilienkartoffeln, Gemüse, grüner Salat

Gemüsesuppe

Spaghetti Carbonara

Nudelsalat mit viel Gemüse, Schinken und Käse

Kaiserschmarrn mit Hollerröster (Holunderbeerenkompott)

Ungarische Palatschinken - ich wollte euch die mal zeigen, bevor ich die ganze Paprikasauce drübergebe. Die Füllung ist Faschiertes/Hackfleisch.

Und so erkennt man dann natürlich gar nichts mehr davon ;-)

Ich snacke eigentlich nie am Vormittag/Nachmittag, aber einfach nur deswegen, weil ich keinen Hunger habe bzw. keinen Drang etwas zu essen, deswegen gibts bei mir auch fast keine Fotos von Snacks oder einer kleinen gesunden Jause. Aber letztens im Supermarkt dachte ich mir, dass ich mal wieder eine Grapefruit nehmen könnte um am Sonntagnachmittag (nach dem langen Lauf) ein paar Vitamine zusätzlich zu essen. Ui, war die sauer!!! Ich hab ja schon ewig keine Grapefruit gegessen. Aber danach hab ich mich gleich viel gesünder gefühlt ;-)

Und da ich es hier nicht mit gesunden Essen übertreiben will, kommt zum Schluss noch was Süßes :-D Ich hatte noch eine halbe Packung Spekulatius übrig, die seit November offen ist und mittlerweile sind die Kekse schon etwas ausgetrocknet. Aber wegschmeissen wollte ich sie nicht, deswegen hab ich damit eine kleine Cheesecake mit Keksboden gemacht. Die Spekulatius hab ich in meinem Cutter zermahlen, ein bisschen zerlassene Butter und Milch dazu und in die Form gepresst. Danach hab ich Frischkäse mit geschmolzener Schoki, einem Ei und Vanillezucker gemixt und auf den Tortenboden gegossen.

Ca. eine halbe Stunde bei 175 Grad in den Ofen und fertig war meine kleine, feine Schoko-Cheesecake mit Spekulatiusboden (<- wow, was für ein Name)

Was macht ihr mit "alten" Keksen die man nicht mehr essen kann?
 
Esst ihr Grapefruit, Orangen, etc. auch lieber als Spalten oder lieber zum Saft gepresst??
 
Ich wünsch euch eine schöne Woche!!!

LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Alte Kekse? Die man nicht mehr essen kann? Wie? Nein, das kenn ich absolut nicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt absolut! Bei mir wird nix alt :D

      Löschen
    2. Wirklich, was bin ich nur für ein Mensch ;-)

      Löschen
    3. Der Kommentar hätte von mir sein können :D Abgesehen davon hätte ich sie wahrscheinlich trotzdem noch "pur" gegessen. Aber dein Kuchen sieht auch nicht schlecht aus *sabber*
      Gibt es ein Grundrezept zu deinem Brot :) ? LG

      Löschen
    4. Hihi....danke :-))

      Ich hab das Grundrezept von Brot von diesem Blog hier - seitdem ich es ausprobiert habe nehme ich kein anderes Rezept mehr, weil das so gut funktioniert: http://bunteserleben.blogspot.co.at/2013/01/rezept-selbstgemachtes-vollkornbrot.html

      Löschen
  2. Grapefruit liebe ich - aber meist als Saft, das ist einfacher. Ansonsten wieder ein sehr leckeres Essen. Vor allem der Kuchen sieht toll aus. Und mit alten Keksen - mache ich auch Kuchenboden und sonst - mmmh so oft bleiben bei mir Kekse nicht übrig *g* Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-) Ja, der Kuchen war eher ein Experiment als mit genau abgewogenen Zutaten, aber hat ganz gut geklappt. Einen Oreokeksboden hab ich auch schon mal gemacht - der war auch richtig gut. LG

      Löschen
  3. Der Schoko-Cheesecake mit Spekulatiusboden sieht sooooo lecker aus <3 aber das Problem mit alten Keksen kenne ich nicht ;) Wenn ich sowas da habe, dann werden die viel zu schnell weggefuttert :D
    Grapefruit mag ich nicht, weil sie so gesund sind habe ich sie öfters probiert, aber mir ist das einfach zu bitter.
    Ich kenn das auch, wenn einem die Augen fast zufallen, weil man so müde ist! Ich hoffe du konntest den Schlaf nachholen :)
    Eine schöne Woche wünsche ich dir!
    LG Amysa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke dir :-) Aber zu meiner Verteidigung muss ich was klarstellen: Die Spekulatius hab ich kurz zuvor geöffnet, bevor ich die Weihnachtskekse gebacken habe, und als die fertig waren wollte ich einfach nichts anderes mehr essen ;-)

      Ja, so eine Grapefruit ist nicht gerade das süsseste Obst - früher hab ich sehr oft eine gegessen, aber mittlerweile muss ich ja aufpassen mit dem vielen Fruchtzucker den ich nicht vertrage. Aber zum Glück sind Grapefruit und Orangen bei mir nicht so schlimm.
      An meinem Schlaf muss ich noch arbeiten, aber heute gings mir schon etwas besser - man wird ja auch nicht jünger ;-)
      ich wünsch dir auch eine tolle Woche, LG

      Löschen
  4. Ich war schon mal bei "nur" 3 Grad walken. Ist ja auch nicht so schlimm - aber es macht einfach viel mehr Spaß wenn es ein bisschen wärmer ist. Ich bin leider schon seit meinen Schiurlaub krank und kann daher keine Sporteinheiten derzeit machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, dann wünsch ich dir ganz schnelle Besserung!! Im Winter erwischt es ja leider fast jeden mit einer Erkältung, Grippe, etc..... (ich muss mal auf Holz klopfen weil ich noch nicht dran war....) LG

      Löschen
  5. Haha, ja das war auch mein erster Gedanke - "Alte Kekse...?" aber eher weil ich nie Kekse kaufe und somit auch keine zu Hause habe die alt werden könnten... ;-)

    Ohhh ja, das kenne ich nur allzu gut, dieser Müdigkeit - das ist eher ein Dauerzustand bei mir seit die Kinder auf der Welt sind - wobei man gewöhnt sich schon zu eine gewisse Grenze daran und schafft den Alltag trotzdem ohne einzuschlafen ;-) hihi

    Dein Vollkornbrot mit Cranberries sieht echt super aus!!! Und die Ungarischen Palatschinken auch!! :-) Jetzt in den Wintermonaten essen wir jeden Morgen aufgeschnittene Orangen zum Frühstück - zum Saft pressen ist mir zu Schade, dann geht mir zu viel vom Guten verloren!!

    Ich wünsche dir eine schöne Woche!!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, keine Kekse daheim?? Wie überlebt man das? ;-)

      Die Nachmittage sind bei mir zur Zeit am schlimmsten...ich bin eh schon so müde und nach dem Mittagessen zieht es mich noch mehr runter.

      Danke dir, das freut mich. Ja, stimmt mit dem Saft! Außerdem bin ich immer zu faul die Saftpresse herzuräumen und danach abzuwaschen....

      Ich wünsch dir auch noch eine schöne Woche, LG

      Löschen
  6. Grapefruit esse ich im Moment auch total gerne! Aber die sind doch eigentlich eher bitter als sauer? Sieht aber mal wieder super lecker aus bei dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm....mir fällt gerade gar nicht der Unterschied zwischen bitter und sauer ein. Jedenfalls hat sie fast schon so geschmeckt wie eine Zitrone..iihhh ;-) Danke dir, LG

      Löschen
  7. Dinkelbrot ist auch unser Klassiker, nach Reinheitsgebot, Dinkel frisch gemahlen, Wasser, Hefe, Salz und eine Teelöffel Zucker für eine braune Kruste, machen wir im Panasonic Brotbackautomaten, der hat auch ein Vollkorn-Programm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wollte mir auch immer einen Brotbackautomat kaufen, weil ich dachte, nur mit dem wird ein Brot auch wirklich gut. Aber mit diesem Rezept gelingt es auch zum Glück auch richtig super :-)

      Löschen
  8. Vielen Dank fuer dein Feedback zum Layout. :) Mit den YouTube Videos das hast du aber glaube ich tatsaechlich falsch verstanden. Das habe ich naemlich erstmal nicht vor hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :-))
      Oh, ok...dann hab ich das falsch verstanden ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...