Samstag, 9. November 2013

In der Dunkelheit

...bin ich seit der Zeitumstellung eigentlich größtenteils nur gelaufen. Bis auf die Läufe am Wochenende, aber ansonsten muss ich (durch andere Arbeitszeiten) mein Training auf den Abend verschieben. Wäre ja alles kein Problem, aber ich finde es generell immer etwas deprimierend wenn es um 17 Uhr schon dunkel ist man weiss, so sieht es auch die nächsten Monate aus :-(

Naja, jedenfalls musste ich mich wieder für diese Abendläufe vorbereiten und hab mal meine ganze Ausrüstung dafür rausgeholt.
 
Mein Lieblingsteil ist der Brooks Nightlife Hat. Ich muss ja zugeben, dass ich mir diese Kappe schon vor ca. 2 Jahren aus London mitgenommen aber noch NIE getragen habe.... Ich hatte einfach keine Gelegenheit dazu bzw. ganz selten Läufe in der Dunkelheit. Jedenfalls bin ich froh, dass ich mir diese Kappe damals gekauft habe. Sie ist am Vor- und Hinterkopf sowie auf der Seite mit Reflektoren ausgestattet, noch dazu ist sie wind- und wasserabweisend.

Zusätzlich gibt es auf einer Kappenseite eine kleine Tasche, in der sich ein Sensor befindet, wodurch mit einem Knopfdruck der Verschluss leuchtet bzw. zum blinken beginnt (je nachdem wie oft man drückt).

Dann habe ich noch diese Reflektorenbänder mit Klettverschluss, kennt wahrscheinlich eh jeder von euch. Ich gebe sie mir zusätzlich auf die Oberarme wenn ich unterwegs bin. Sie sind mal unabsichtlich in der Waschmaschine gelandet (hab ich erst bemerkt als bei laufender Maschine etwas zum blinken angefangen hat...hihi) und trotzdem funktionieren sie noch einwandfrei! :-)

Eine Stirnlampe hab ich auch, aber kein Profigerät. Ich weiss gar nicht mehr wie lange ich die schon hab, aber die Battieren musste ich noch nie wechseln. Mit der Lampe bin ich wirklich sehr zufrieden, nur wenn ich die Kappe trage, kann ich sie nicht zusätzlich verwenden, weil durch das Schild der direkte Boden vor mir nicht beleuchtet wird. Deswegen binde ich sie mir in diesen Fällen ums Handgelenk -> nein, sie stört nicht ;-) Aber ich bin es sowieso immer gewohnt etwas in der Hand zu halten, vielleicht deswegen. So hab ich auch mehr Freiheiten und kann genau dorthin leuchten, wo ich möchte bzw. wo ein Geräusch herkommt.

Die meisten Laufjacken haben ja eh schon Reflektoren und mittlerweile gibts ja auch schon extra Laufbekleidung für den Winter, mit grellen/hellen Farben (Hosen, Jacken, Shirts, ....) . Finde ich ja ganz gut, aber mit einer neongelben Jacke möchte ich im Frühling nicht unbedingt herumlaufen, deswegen möchte ich mir nicht wirklich eine in dieser Farbe kaufen. Als Alternative finde ich aber eine Warnweste sehr gut! Ich meine, billiger und besser reflektiert geht es nicht, oder? Wenn ich ganz in schwarz laufe, bei schlechten Wetter und Dunkelheit, ziehe ich mir sicherheitshalber eine Warnweste über. Vielleicht finden das manche etwas lächerlich, aber immerhin noch besser als überfahren zu werden.

Dämmerung - zu dieser Zeit sehe ich immer ganz viele Rehe auf den Feldern! Es ist hier etwas abgelegen, aber wenn es so wie auf dem Foto halb hell ist, traue ich mich noch alleine zu laufen, obwohl der nahgelegene Wald schon etwas Angst macht...

Ich muss einen Teil meiner Strecke auf der Straße (also damit meine ich die Fahrbahn, wo die Autos fahren) laufen, weil es dort keine Gehsteige gibt. Und gerade deswegen möchte ich so gut wie möglich sichtbar sein, um vor allem von den Autofahrern gesehen zu werden. Mir selber (als Autofahrer) sind schon Läufer begegnet, die ich einfach NICHT gesehen habe, weil die Kleidung nur schwarz war. Deswegen kenne ich solche Situationen sehr gut und kann mich in beide Seiten hineinversetzen.
Gestern Abend bin ich noch eine kleine Runde gelaufen, und mitten auf der Straße (dort wo es keine Gehwege gibt) sind mir ein Mann mit Hund und eine Frau mit Kinderwagen begegnet, die ich selber erst kurz vorher gesehen habe. Beide waren pechschwarz. Gerade die Frau mit Kinderwagen finde ich unverantwortlich. Als Fußgänger kann man sich genauso (wenigstens) mit Reflektoren ausstatten oder sogar den Kinderwagen, wenn man auf der Fahrbahn unterwegs ist! (ach ja, Straßenlampen sind bei uns uns grottenschlecht oder Mangelware...)
 
Buh! Ja, ja, Halloween ist schon vorbei...


Lauft ihr auch in der Dunkelheit??

Was tragt ihr um besser zu sehen und gesehen zu werden???

Nach ein paar schönen Wochen ist heute der Regen gekommen :-(( So richtig nach November schaut es draussen aus - aber vielleicht habt ihr Glück und bei euch ist es etwas schöner! Habt ein tolles Wochenende!!!

LG, Beauty Runner
 

Kommentare:

  1. ...wenn du in der Dunkelheit nicht alleine laufen möchtest, dann schau doch mal beim Vollmondlauftreff vorbei :-)
    http://runtasia.at/angebot/vollmondlauftreff
    Ich weiß zwar nicht wo genau du wohnst, doch vielleicht ist die eine oder andere Strecke einmal geeignet? Kein verkehr, in einer größeren Gruppe und einigen Leistungsgruppen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah danke für den Tipp! Nur bin ich nicht aus Wien :-( Aber die Idee dahinter finde ich schon super!

      Löschen
  2. Ich gebe zu dass ich bei Dunkelheit laufe und dabei eigentlich kaum mit Reflektoren ausgestattet bin. Aber dafür mit einer Stirnlampe. Damit sieht man mich ja immerhin auch.
    Ich finde diese neongelben (oder andere leuchtenden Farben) Wester, etc. einfach schrecklich und möchte diese nicht tragen (müssen).
    Da ich jedoch nicht an Orten laufen an denen Autos fahren (außer ich überquere mal eine Landstraße) komme ich und hoffentlich alle die mir begegnen damit zurecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, mit Stirnlampe ist man wirklich gut sichtbar. Und solange du nicht mitten auf der Straße mit den Autos laufen musst, würde mir das auch reichen.

      Löschen
  3. Na klar laufe ich auch in der Dunkelheit, sonst kämen wir ja in dieser dunklen Jahreszeit kaum noch dazu... ;-) Mit Stirnlampe und Warnweste :-) Ich finde das echt super!! Überhaupt nicht lächerlich, sondern verantwortungsvoll! :-)

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende!!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, genau :-) Ja, mit einfachen Sachen kann man schon viel bewirken aber natürlich hoffe ich auch, dass die Autofahrer gerade in der dunklen Jahreszeit noch ein bisschen mehr aufmerksamer sind und nicht durch die Stadt rasen.
      Danke, ich wünsch dir auch noch einen schönen Sonntag!! LG

      Löschen
  4. Die Kappe ist doch mal genial! =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ist echt toll!! Ich glaube sie hat damals 20 Pfund oder so gekostet - das geht.

      Löschen
  5. hab neulich eine fahrstunde am abend gehabt und bin da auch einem jogger begegnet. der war auch verdammt dunkel angezogen gewesen und hätte seine jacke nicht weißs streifen gehabt hätte ich ihn nicht gesehen. da habe ich selber einmal mein joggingoutfit überdacht und ziehe nun lieber die bunteren jacken an :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahnsinn wenn man so etwas von der anderen Seite aus gesehen bemerkt, oder?? Und diese Sportler sollen sich dann nicht wundern, wenn die Autofahrer über sie schimpfen...dabei geht es ja nur um die eigene Sicherheit. LG

      Löschen
  6. Hm, darüber hab ich noch nie so nachgedacht... ich wollte zwar im Winter auch hin und wieder draußen Sport machen, aber an die Dunkelheit hab ich überhaupt nicht gedacht :D Auf meinen Strecken sind Autos zwar eher rar, aber sicher ist sicher. Ich schau mich dann wohl auch mal nach einer guten reflektierenden Jacke um :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du in der Dunkelheit Sport machst würde ich dier auf alle Fälle Kleidung mit Reflektoren empfehlen - aber die meisten Sportsachen haben die ja mittlerweile eh schon überall drauf! LG

      Löschen
  7. Oh, du läufst schon wieder, Bist du wieder fit? Das freut mich!!!
    Ich habe eine Stirnlampe, da auch hinten ein rotes Licht hat und ich somit auch von hinten wahrgenommen werde, Außerdem suche ich mir im Dunkeln verkehrsarme und beleuchtete Wege.
    Das reflektierende und blickende Band ist eine gute Idee. Davon haben wir auch viele (vor allem fürs Radfahren) und ich habe das letzte Mal gar nicht daran gedacht, dass die für einen Lauf im Dunkeln ganz nützlich sein könnten... die mache ich das nächste Mal auch drum.
    Meine Weste hat richtig gute Reflektoren, die sehr gut sichtbar sind (obwohl die Weste schwarz ist).
    Liebe Grüße
    Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke dir - Mitte der letzten Woche war ich schon wieder ganz fit. Zum Glück war es nur so kurz ausgeknockt!
      Oh, du bist ja auch ganz vorbildhaft ausgerüstet! Genauso soll es sein, denn ich möchte mich auch nicht auf andere verlassen und denken, "die sehen mich ja eh".... LG

      Löschen
  8. AHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!! Verdammter Mist hab ich mich erschreckt! Wir kannst du nur so ein schreckliches Bild posten? :-)


    In der Dunkelheit laufen hat einen wirklich besonderen Reiz. Hatte ich in der letzten Zeit ja öfters mit meinem Bruder. Ohne Stirnlampe ginge das natürlich nicht aber ein Profiteil muss es auch nicht sein.
    Ansonsten trage ich jetzt nicht extra ganz helle Kleidung weil ich größtenteils im Wald unterwegs bin und dort höchstens von Tieren umgerannt werden könnte. :-)

    Schönen Sonntag Abend noch!

    Ich zittere immer noch voll...........

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich dachte gerade du könntest so etwas verkraften..hoffentlich konntest du gestern wenigstens gut einschlafen ;-)

      Ja, im Wald hat man wenigstens nicht die Gefahr von fahrenden Autos. Aber wenn die Augen der Tiere im Dunkeln so weiss leuchten kann das schon etwas unangenehm sein.... (ist mir letztens bei den vielen Rehen aufgefallen)

      Ich wusste es schon immer, Männer sind die größeren Angsthasen....

      Löschen
  9. Bis jetzt laufe ich (noch?) nicht in der Dunkelheit. Habe meine Jogging-Runden auf die Mittagspause verschoben. Finde ich auch sonst super, dann hat man schon mitten am Tag eine Sporteinheit erledigt! ;) Ich fühl mich alleine in der Dunkelheit einfach zu unwohl. :-/ Und das Hundetierchen kann ich ja leider auch nicht mehr mitnehmen... ;-(

    LG,
    Auryn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll dass du in der Mittagspause laufen kannst!!! Und damit kannst du zusätzlich viel Vitamin D tanken bevor es schon wieder so schnell dunkel wird :-) Ja, ich kann dich verstehen wenn du lieber nicht im dunklen Sport machen willst - und vor allem ganz alleine, da kann man sich schon sehr unwohl und nicht so sicher fühlen. Das über deinen Hund hab ich gelesen - tut mir wirklich leid :-(( Ich hoffe dir geht es deswegen schon etwas besser! LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...