Donnerstag, 12. September 2013

Laufen mit Freunden - oder nicht

Seit 2 Wochen telefoniere ich einer Freundin hinterher, die mit mir mal laufen gehen wollte, was bis heute nicht geklappt hat. Ich laufe ja eigentlich immer alleine und das stört mich auch nicht wirklich. Aber vor einiger Zeit  hat mich eben diese Freundin um ein paar Tipps gebeten, weil sie es gerne mal versuchen möchte. Ich hab mich natürlich gefreut, dass sie deswegen mich gefragt hat, und hab ihr auch gleich angeboten, dass wir ja mal gemeinsam laufen könnten. Ich würde mich auch ihrem Tempo anpassen, natürlich auch Gehpausen machen falls notwendig, usw. Das hat sie aber irgendwie gleich abgelehnt.
Hmm, ok.  Ich würde ja niemanden dazu zwingen mit mir laufen zu gehen (muss ja anscheinend schrecklich sein…), aber nach einiger Zeit hat sie sich wieder bei mir gemeldet und gefragt, ob ich nicht doch mal mit ihr gemeinsam laufen will.
 
Dann meinte sei noch, wann die wenigstens Leute auf der Straße sind, so quasi, „dass uns ja keiner sieht“ denn das wäre ihr lieber. Ok, also ich kann ja schon ein bisschen nachempfinden, dass man sich als Laufanfänger vielleicht etwas komisch vorkommt, vielleicht hat man auch nicht die neueste Markenkleidung oder man denkt, dass man komisch läuft, usw. Aber sie wäre ja nicht alleine unterwegs und zu zweit ist ja alles meistens viel leichter zu bewältigen.
Ach ja, das mit der Kleidung wäre kein Grund, weil sie sich schon sehr gut mit Markenkleidung eingedeckt hat, wie sie mir versicherte… Ok, so langsam ist mir das alles schon etwas komisch vorgekommen und es war ein ewiges hin und her bis endlich ein Termin feststand.
 
Ich meinte dann noch zu ihr, dass in der Früh die wenigstens Leute unterwegs sind wenn ich laufen gehe, aber halb 7 war ihr dann auch noch zu früh. Am Abend hatte sie dann auch keine Lust mehr und so geht das schon zwei Wochen mit ewigen Absagen und Ausreden.
Auch letzten Sonntag hatte ich eigentlich so gut wie nichts vor und ihr angeboten nach meinem langen Lauf (weil ihr die Uhrzeit auch zu früh war) eine lockere halbe Stunde dranzuhängen und sie mich dort antreffen kann. Natürlich ist sie nicht gekommen. Die letzten Tage waren etwas verregnet und das ging natürlich auch gar nicht (gut, kann ich auch noch verstehen, nicht jeder will bei Regen Sport machen)
 Ganz ehrlich, mir selber ist das eigentlich vollkommen egal, aber mich immer zu versetzen ist auch nicht gerade nett. Ich glaube, als ich mit dem Laufen angefangen habe, hätte ich mich über so ein Angebot gefreut. Ich hab mich damals auch nicht so wohl gefühlt, als ich „echten Läufern“  (was bescheuert ist,  weil es genauso gut keine falschen Läufer gibt – dieses Denken ist alles nur im Kopf!) begegnet bin, noch dazu hatte ich irgendwelche Schuhe an und keine Funktionshose! Also ich weiss schon wie man sich dabei fühlt.

Nagut, jedenfalls bin ich ja auch kein Hampelmann der macht was die anderen wollen und ich muss meine eigenen Läufe so planen, wie ich Zeit dazu habe. Sie weiss immerhin dass mein Angebot steht, aber jetzt muss sie einfach selber auf mich zu kommen. Ich kenne sie ja doch sehr gut und meine auch, dass es nicht die Angst vor irgendetwas ist, was mit dem Laufen zu tun hat, sondern einfach nur Faulheit….
 
Kennt ihr solche Leute? Vielleicht auch in anderen Lebenslagen?
 
Macht ihr lieber alleine Sport??
 
Ui, ich sehe gerade die Wettervorschau für die nächsten Tage: Regen und noch mehr Regen. Schaut so aus, als bleibe ich diese Woche alleine auf der Strecke – aber das macht nix.
 
LG, Beauty Runner 

Kommentare:

  1. OH ja ich kenne diese Leute! Der Unterschied ist nur das diese schon alle gute Läufer oder Rennradfahrer sind!!
    Wenn man ständig versetzt oder vertröstet wird auf spätere Zeitpunkte und doch nichts dabei heraus kommt sollte man diese Personen vergessen. Ich persönlich hab es mir abgewöhnt jeden hinterher zu rennen! Nie wieder!!

    Und nun bin ich froh das ich mit meinem Bruder einiges Unternehmen kann! Der tickt genau wie ich! Genial! Besser gehts nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist mir auch schon zu blöd geworden immer zu fragen um einen passenden Tag zu finden. Ich glaube irgendwie nicht, dass sie sich nochmal bei mir meldet.
      Mit deinem Bruder als Trainingspartner hast du wirklich Glück! Man findet ja wirklich nur ganz selten jemanden, der so tickt wie man selber.

      Löschen
  2. ja, sowas kenn ich leider auch. Auch in Bezug aufs Laufen. Ich würde derjenigen einfach nicht mehr deswegen nachrennen. Ich finds super, dass du ihr so tolle Angebote machst, aber wenn sie immer wieder absagt, scheint ihr das wohl doch nicht so ernst zu sein und das solltest du nicht zu deinem Problem machen. Ich selber Laufe auch lieber allein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von ihrer Seite klang das am Anfang alles so euphorisch und im ersten Moment hab ich mich wirklich darüber gefreut. Wäre ja mal nett gewesen bei einem lockeren Lauf mit jemanden zu plaudern.... Ich hab mich jetzt auch damit abgefunden, wie du schon sagst, ich sollte es nicht zu meinem Problem machen lassen und mich nicht darüber ärgern. LG

      Löschen
  3. mah, das ist echt zach. kein Wunder, dass du dich ärgerst.

    ich kenne beide Seiten. wenn ich nicht will, finde ich auch 1000 Ausreden.
    damit will ich dieses Verhalten nicht entschuldigen, sondern dir raten, sie einfach zu vergessen. wenn das jetzt schon wochenlang geht, hat das echt nicht mehr viel Sinn.

    vielleicht findet sich irgendwann doch noch jemand, der gerne mit dir laufen möchte. bis dahin konzentrier dich einfach auf deine Läufe und beglücke uns mit deinen tollen Bildern :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es geht schon so seit Anfang August und jetzt ist Mitte September....kann mir einfach nicht vorstellen, dass in dieser Zeit kein einziger Tag gepasst hätte. Aber dann ist sie wahrscheinlich selber davon nicht so überezeugt oder was weiss ich. Das Beste wird sein, dass ich mich damit nicht mehr beschäftigen werde. Im Endeffekt hätte sie sich diese Frage sparen können und ich mir somit auch das ganze Hinthergerenne.
      Danke, mit meinem Handy lassen sich zwar die Bilder leider nicht immer so gut einfangen, aber ich versuchs :-)

      Löschen
  4. Nett ist das von deiner Freundin wirklich nicht. Entweder man will etwas ausprobieren und freut sich darüber, dass jemand sich die Zeit nimmt um es einem zu zeigen oder man lässt es aber diese hin und her ist nervig und zudem auch respektlos!

    Bei meinen ersten Läufen habe ich auch darauf geachtet, dass ich nicht zur Hauptzeit durch den Wald renne aber eher auch aus dem Grund, dass man immer ausweichen oder aufpassen muss nicht von Radfahrern umgefahren zu werden ;)

    Aber "zu früh", "Regen", "zu spät" und dieses ewige Wegschieben zeigt schon, dass das Interesse nicht so groß ist ;)

    Mit dem "nicht so wohl fühlen" so geht es mir gerade beim Nordic Walken, wenn mir andere Walker entgegen kommen und da denke ich gerade noch "Mach ich das auch richtig mit dem Bewegungsablauf...sieht das bei mir auch so aus...mache ich das auch wirklich richtig...." Das verfliegt aber mit der Zeit ;)

    Gedanken über Kleidung mache ich mir eigentlich garnicht, Walken und Joggen kann man in jeder 0815 Sporthose und jedem 0815 TShirt. Funktionssachen und schicke Markensachen sind zwar schöner aber wenn ich das nicht habe würde es mich nicht vom Laufen abhalten ;)

    Zum Thema alleine Sport machen:

    Alleine: Definitiv Joggen, man ist selten auf dem gleichen Level wie jemand anderes und dann muss einer immer runterschalten, zudem ist es mein Nr. 1 Sport zum Abschalten :)

    Gemeinsam: Nordic Walken und Schwimmen, das sind meiner Meinung nach gute Sportarten bei denen man sich auch gut unterhalten kann und die Zeit schneller vorbei geht :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile weiss ich auch nicht, ob sie sich vorher gut genug überlegt hat, ob sie es mit dem Laufen wirklich probieren will. So etwas mag ich generell nicht, wenn man sich etwas ausmacht und sagt "ich ruf dich an und wir treffen uns dann" (in welcher Situation auch immer) und es dann nicht einhält. Klar, ist das auch so eine Floskel, die man schnell sagt, und die wird vor allem bei Frauen am liebsten verwendet fällt mir auf.

      Ich glaube beim Nordic Walken schauen die anderen Walker selten darauf wie man sich bewegt oder wissen oft selber nicht wie es richtig geht. Ich begegne immer ganz vielen, die ihre Stöcke einfach nur mitschleifen...und das sagt mir auch als Nicht-Walker, dass das nicht richtig sein kann ;-)

      Bei der Kleidung muss ich dir Recht geben. Die richtig schönen Sachen sind wirklich die von bekannten Marken, aber ich laufe genauso gut im No-Name Shirt und das macht mir nichts aus. Ich kaufe mir gerne die Markensachen im Sale, sind zwar noch immer recht teuer, aber dabei haut es mir nicht gleich die Augen raus wie beim Normalpreis :-D

      Zum Abschalten ist das alleine laufen einfach ideal. Auch wenn ich Intervalle trainiere brauche ich nicht wirklich jemanden an meiner Seite. Aber bei einem lockeren, leichten Lauf wäre es schon mal toll mit jemanden zu tratschen :-) LG

      Löschen
  5. Ohje - das hört sich ein bisschen an, als würde sie zwar die Vorstellung von sich mögen (also wie sie läuft) aber es dann in Realität wirklich durchzuziehen ist wahrscheinlich doch nicht ganz ihr Ding. Ich hatte diese Erlebnisse zum Glück bis jetzt noch nicht im Sportbereich - im "normalen" Leben passiert es jedoch immer wieder mal...
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das hast du wirklich perfekt getroffen mit dem Satz, dass sie die Vorstellung von sich beim Laufen mögen würde. Das glaube ich nämlich auch schon langsam. Vielleicht wacht sie ja nochmal auf aus ihrer Illusion....
      LG

      Löschen
  6. Oh je, das klingt wirklich kompliziert und ich habe auch schon von solchen Leuten gehört. Diese Ausreden sind immer das beste, wie ich finde. Ich gehe lieber alleine laufen oder max. mit meinem Mann. Ich höre ja auch fast immer Musik beim Laufen und will da auch ganz ehrlich meine Ruhe haben. Wenn ich Laufe, dann ist das auch eine Art Meditation für mich um den Kopf vom Alltag frei zu bekommen und mich danach gut zu fühlen. Darum bin ich auch froh, wenn ich diese Zeit nur für mich allein habe.

    Ich gebe natürlich auch gern Tipps zum Laufen und freue mich, wenn ich Bekannte dazu motivieren kann. Wenn jemand gern mit mir zusammen Laufen gehen möchte, dann sage ich bestimmt nicht nein und würde mitgehen, aber der Regelfall wird es nicht werden.

    Ich würde deine Bekannte auch einfach in Ruhe lassen, du bist nicht in der Bringschuld. Sie möchte gern etwas von dir und dann soll sie dir Zeit und Ort für ein Treffen nennen.

    Liebe Grüße
    belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kompliziert ist das alles wirklich irgendwie. Bei den ersten paar Mal absagen hab ich mir auch nichts dabei gedacht, aber dann... Von meiner Seite wird auch kein Wort mehr kommen, auch nicht wenn ich sie mal so irgendwo treffen würde. Ich hätte mich gefreut ihr zu helfen und auch zu motivieren, aber man kann niemanden zwingen. LG

      Löschen
  7. Ich laufe immer allein.
    Das liegt nicht daran, dass ich kein nettes Kerlchen bin, sondern dass ich mich dabei niemandem anpassen muss und umgekehrt.
    Außerdem brauch ich das zum Abschalten und will mich gar nicht unterhalten.

    Das einzige, was in Frage kommt, ist vielleicht ne größere Laufgruppe, wo immer jemand dabei ist, der das gleiche Tempo läuft. Dumm nur, wenn man sich dann nix zu sagen hat :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist sicher nicht leicht jemanden zu finden, der genauso läuft wie man selber. Dann kommt noch hinzu, dass man vielleicht an diesem Tag einen schnelleren Lauf machen will weil man sich so gut fühlt, der andere aber locker dahinlaufen will nur um abzuschalten... Ja, und deswegen laufen viele lieber allein, versteh ich :-)

      Löschen
  8. Ich kann deine Reaktion voll verstehen. Wenn mich jemand versetzt, ok. Aber 2mal? Geht garnet. Oder gar noch öfters. Vor allem wenn es ständig blöde Ausreden sind. Entweder man will oder eben net. Dann soll man es halt sagen!
    Ich würde es ganz genauso machen wie du und auch jedem anbieten mitzulaufen. Und mich natürlich auch entsprechend anpassen.

    Ich bin bisher eigentlich zu 99% alleine gelaufen. Es gab zwar Zeiten wo ich auf dem Fahrrad begleitet wurde oder irgendein andere Läufer, den ich gerade überholt hatte, versucht hat mit mir mitzulaufen. Aber sonst bin ich alleine unterwegs. Ist mir auch meistens lieber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einen ganzen Monat hat es ihr an keinem Tag gepasst und als dann endlich etwas ausgemacht wurde, hat sie es immer wieder abgesagt.
      Ich laufe ja auch von Anfang an immer alleine und bin ja gar nichts anderes gewohnt. Ich mag die Stille und genieße es auch, diese Zeit für mich alleine zu haben. Es sind wirklich nur blöde Ausreden, die ich schon überhaupt nicht leiden kann. Falls sie sich umentschieden oder ihre Meinung gehändert hat, dann hätte sie es mir auch ganz ehrlich sagen können. So hätte ich mir das ganze erspart.

      Löschen
  9. Zum Glück kenne ich nicht viele solche Leute, außerdem bleiben sie nicht lange in meinem Freundeskreis wenn sie mich öfters versetzen.

    Natürlich sind wir vom Laufen begeistert und möchten auch andere Menschen dafür begeistern. Ich würde, genauso wie du, meine Freundin gerne anbieten mit mir zu laufen wenn sie fragen würde. Ich würde mich auch, so wie du, nach ihren Wünschen richten. Sollte sie mir aber so wie bei dir mehrmals versetzten, würde ich keine Rücksicht mehr nehmen. Wenn sie gerne möchte soll sie sich jetzt nach dir richten und mit dir gehen wenn du laufen gehst, früh, im Regen etc...

    Ich laufe ja am allerliebsten alleine, aber ab und zu ist es auch schön mit Gesellschaft :-)

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche!!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ein echter Freund würde sich so auch nicht wirklich verhalten.

      Nach diesem ganzen hin und her sollte sie sich wirklcih an meine Zeiten anpassen, aber ich glaube kaum dass unter diesen Umständen ein gemeinsamer Lauf je zustande kommen wird. So früh am Morgen schon gar nicht... Ich werde es jetzt auch dabei belassen und nicht mehr weiter nachfragen. Wäre ja mal eine kleine Abwechslung gewesen nicht alleine zu laufen, aber ich versuche mir auch nicht weiter darüber Gedanken zu machen.

      Ich wünsch dir auch ein tolles Wochenende! LG

      Löschen
  10. huhu ja das kenne ich leider auch. Ich denke damit hat jeder, der wirklich kontinuierlich läuft schon Erfahrungen gemacht. Andere finden es immer ganz toll und sprechen in einem unüberlegten Moment aus, dass sie auch gerne mal mitkommen würden, aber was das bedeutet ist den meisten nicht klar.
    Ich bin inzwischen auch so egoistisch, dass ich sage, dann und dort geh ich laufen. Entweder du kommst oder eben nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Manche Leute denken einfach nicht nach, bevor sie etwas aussprechen was der andere eben als ernst empfindet. Man muss wohl auch wirklcih ein bisschen egoistisch sein wenn man so herumgeschupst wird. Jeder muss sich ja seine eigene Zeit einteilen und mittlerweile bin ich auch schon soweit, dass sie sich an meine Pläne halten sollte, falls sie doch mal wirklich mitlaufen möchte.

      Löschen
  11. Oh je, sowas kenne ich auch nur zu gut! Ich mache meine festen geplanten Läufe aus solchen Gründen ganz egoistisch immer nur alleine. Wenn ich dann noch Lust und Zeit zum Laufen habe, gehe ich aber durchaus mal mit einer Freundin los oder mit meinem Cousin - aber das sehe ich dann wirklich nur als "Spaßläufe". Bei meinen richtigen Trainingsläufen bin ich nicht bereit für Kompromisse, dafür ist mir das als Auszeit für mich selbst zu wichtig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, für richtige Trainigsläufe bin ich auch lieber alleine unterwegs. Das wäre auch dem anderen gegenüber nicht fair, weil ich in dieser Zeit nur auf mich schaue, auf meinen Lauf, die Zeit, die Geschwindkeit, usw.
      Aber wie du schon schreibst, so ein Spaßlauf ist zwischendurch auch mal ganz schön, bei dem man sich unterhalten und locker dahinlaufen kann.

      Löschen
  12. Genau habe drei EL Magerquark, 1 EL Senf und einen halben EL Sweet'n'Sour-Sauce gemixt und fertig. Ich mag den Dip total ;)

    LG,
    Auryn

    AntwortenLöschen
  13. Oh je... immer versetzt zu werden ist ja schon wirklich fast frech. :-( Ich laufe am liebsten alleine oder mit ebenfalls "im Training" stehenden. Um mit Anfängern zu laufen bin ich einfach nicht wirklich fit genug... ich brauche meinen Rhythmus und kann mich schlecht auf andere einstellen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Wenn es einmal passiert ist es ja noch ganz "ok", aber mehrmaliges Versetzen ist wirklich schon gemein... Ich bin vor vielen Jahren oft mir einer Freundin gejoggt (als "laufen" noch joggen war ;-) ) und obwohl wir total unterschiedlich waren (Körperbau, Fitnesslevel usw.) hat es sehr gut geklappt. Aber es ist natürlich auch nicht einfach jemanden passenden zu finden. LG

      Löschen
  14. Hörst du Musik beim laufen? ich könnte nieeemals ohne (bin halt auch keine totaaal gute Läuferin), und da wäre eine Begleitung eh nur unnötig, weil unterhalten könnte ich mich eh nicht mit der Person. Und ich ziehe auch lieber mein eigenes Tempo durch als mich irgendwie anpassen zu müssen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Musik höre ich nicht. Als ich zum laufen angefangen habe, hab ich es mal probiert, aber das hat mich eigentlich immer sehr gestört und aus dem Takt gebracht.... So verschieden sind wir Läufer eben :-) Danke für deinen Kommentar!

      Löschen
  15. Auf den Artikel bin ich jetzt erst gestoßen durch deinen anderen Post!! Ich kann das so gut nachvollziehen, dass du da keine Lust mehr drauf hast ihr hinterher zu rennen. Dieselbe Erfahrung - bzw. dieselbeN ErfahrungEN - habe ich in den letzten Wochen auch gemacht. Es gibt sooo viele Leute die so unglaublich unzuverlässig und wechselhaft sind. Darüber jabe ich auf zeitjung.de letztens auch einen Artikel gelesen. Ich bin "froh" zu lesen, dass es nicht nur mir so geht, denn irgendwann fängt man schon an, an sich selber zu zweifeln. Also ich zumindest...
    Ich gehe generell nicht soo gerne mit anderen Leuten laufen, weil ich dann immer das Gefühl habe, ich müsste dann mit der Person reden. Dabei höre ich viel lieber meine Die Drei ??? Folgen. Die einzihe Person, mit der ich grene laufen gehe, ist mein Vater. Vor allem weil es auch so unkompliziert ist. "Sonntag laufen?" "Ja, können wir machen." "ok." Und dann passiert das auch wirklich. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, sorry für die Rechtschreibfehler... :D

      Löschen
    2. Ja, so ein unzuverlässiges Verhalten mag ich ja generell nicht bzw. finde ich es auch gemein, wenn man ständig jemanden versetzt. Ich hoffe, dass ich den Artikel auf der Webite noch finden werde, ist bestimmt interessant zum durchlesen, danke! Genau, ich dachte auch schon obs vielleicht an mir liegt oder ob ich sie vielleicht gedrängt habe (was ich eigentlich nicht habe!) oder, oder...solche Sachen sind mri auch durch den Kopf gegangen. Da kann man schon richtig verrückt werden. Da hast du aber Glück mit deinem Vater. Ich weiss ja auch nicht, warum manche alles so kompliziert machen müssen...das ist manchmal ganz schön anstrengend. Auch so Dinge wie um den heissen Brei herumreden, da sag ich lieber gleich was Sache ist und man weiss sofort Bescheid.

      Kein Problem mit den Rechtschreibfehlern - passiert mir ständig ;-) LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...