Montag, 26. August 2013

Flashback Food Monday

Schönen Montag euch allen!
 
Hoffentlich habt ihr das Wochenende gut verbracht....hmm, merkt ihr auch schon wie es schneller dunkel wird?? Ich mag das ja gar nicht!! Sicher, die Hitze war schon extrem, aber trotzdem ist der Sommer bzw. die schönen Tage/Wochen immer viel zu kurz :-(

Auf den Herbst hab ich mich noch gar nicht eingestellt und deswegen hoffe ich, dass wir wenigstens einen schönen Spätsommer bekommen. Ich wollte nämlich noch unbedingt ein Picknick in der Wiese machen..... (wird dann natürlich auch beim Flashback Food Monday gezeigt!)

Aber hier erstmal des Essen von letzter Woche:

Der Spinat ist mir letzte Woche irgendwann ausgegangen, und gerade dann wollte ich mir natürlich einen Grünen Smoothie machen. Deswegen hab ich mal den Kühlschrank nach anderen grünen Gemüse durchsucht, aber leider nur diesen winzigen Salat gefunden. Egal, ich wollte den Smoothie sowieso mal mit Salat ausprobieren, also warum nicht. Die weiteren Zutaten waren ein Stück Zuckermelone, eine halbe Banane (die andere Hälfte hab ich vorher schon gegessen), 1 TL Erdnussmus, Wasser.

Und so sah der Smoothie letztendlich aus. Naja, die Farbe ist nicht gerade der Hit (es hat einfach mehr grünes Gemüse gefehlt), aber geschmacklich war er wirklich super! Ich finde, das ist eine gute Art und Weise z.B. einen bereits ganz labbrigen Salat (den man so nicht mehr essen würde) zu verwerten.

Oh, wie lange hab ich schon keine Suppe mehr gegessen?? Aber zu etwas kühleren Temperaturen wie jetzt gerade passt eine Hühnersuppe einfach viel besser als sonst :-)

Vor ein paar Wochen haben mich ein paar Leser gefragt, wie ich denn diese "Krautfleckerl" mache, und ich dachte mir, dass ich den Vorgang beim nächsten Mal etwas genauer erklären werde: Also, das Kraut (in DE ist das der Weisskohl) wird in ganz kleine Stückchen geschnitten - am Besten mit einem Cutter oder einer Küchenmaschine. Ich glaube, mein Kraut hatte einen guten Kilo - davon habe ich für 2 Personen nur die Hälfte verwendet. Die Krautstückchen werden in Öl angebraten, bis sie (wie auf dem Foto) eine schöne braune Farbe haben. In der Zwischenzeit kann man die Fleckerl (ca. 80g pro Person) kochen und abseihen.

Danach kommen die Fleckerl zu dem Kraut und alles muss gut vermischt werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig! (als Kind konnte ich das nie runterbringen, aber mittlerweile könnte ich es jede Woche essen.....)

Tomaten mit Mozzarella und Basilikum (von dem ich leider nicht mehr soviel daheim hatte)

Von einem Grillfest hab ich ein paar "Essensreste" mitbekommen, darunter viele Bratkartoffeln, Kotelett, Cevapcici, Saucen und Salate.

Kürbisstrudel mit einer Joghurt-Schnittlauchsauce. Ich kann euch leider nicht sagen, welche Kürbissorte ich verwendet habe, weil ich keine Ahnung hab wie er heisst (das sind diese langen, hellgrünen mit hellem Fleisch).

Am Wochenende gabs ein paar zusammengelegte Geburtstagsfeiern, weil viele von meiner Familie im August Geburtstag haben, und dann gabs natürlich auch Kuchen. Zuerst diese sooo leckere, weiche und saftige Sachertorte, und ich mag normalerweise keine Sachertorte! Die erste, die sogar mir geschmeckt hat :-)

Und ich hab das hier gebacken: Über-Drüber-Schnitten! Die hab ich das letzte Mal zum Muttertag gebacken und hier kurz erklärt wie sie gemacht werden.

Ich könnte mich reinlegen in diesen Kuchen!

Ach ja, und mein Nussmus ist letzte Woche leer gegangen, deswegen musste unbedingt ein neues her. Ich hab wie beim letzten Mal, Cashews (ca. 170g) und Mandeln (ca. 70g) gemischt. Ich röste die Mischung zusammen mit ein paar Spritzer Agavensirup für ca. 10 Minuten im Ofen. Danach müssen die Nüsse gut abkühlen.

Und weil die Herstellung von meinem Nussmus auch schonmal angefragt wurde, habe ich es hier nochmal schön (hoffe ich jedenfalls.....) aufgeschrieben. Ich mache das Mus immer mit dem "KENWOOD Quad Blade Chopper". 

Zu den Nüssen habe ich nur mehr eine Prise Salz hinzugefügt. Am Ende hatte ich diese schöne, cremige Konsistenz. Das 250g-Glas ist fast voll geworden, man kann also die Menge der rohen Nüsse (bei mir waren es ja 240g) mit dem Nussmus fast gleichstellen.
 
 
 
Habt ihr  dieses Jahr auch schon Kürbis gekauft?? (ist ja für mich eher so ein Herbstgemüse)
 
Ich wünsch euch einen schönen Wochenstart!!!
 
LG, Beauty Runner
 

 

Kommentare:

  1. Ich freue mich sehr auf den Herbst, nur die Tage müssten wirklich nicht so schnell wieder dunkel werden - irgendwie ist mir diesen Sommer viel zu schnell an mir vorbei gegangen... hmmm! Hat wohl mit meinem Marathontraining und der Fußverletzung zu tun.

    Mmmm, Kürbisstrudel - was ich natürlich nicht essen kann... Sieht aber richtig gut aus!! Und das Nussmus - ein absoluter Favorit, schade nur, dass so ein Glas soooo schnell fertig ist ;-) hihi

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es auch eher darum, dass es im Herbst/Winter in der Früh noch so lange dunkel ist und am Abend schneller dunkel wird.... Und vom Laufen in der Dunkelheit bin ich auch nicht so ein großer Fan :-(

      Danke dir! Kürbis ist wirklich ein tolles Gemüse, mit dem man soviel verschiedenes machen kann, darauf freue ich mich am meisten im Herbst! LG

      Löschen
  2. Kürbis kam bei mir in letzter Zeit schon öfter auf den Tisch. Es warten auch zwei Hokaidokürbisse im Kühlschrank darauf zubereitet zu werden.

    Ich muss bei meinem nächsten Einkauf mal gucken, ob "Fleckerl" hier überhaupt zu bekommen sind :D
    nur mal so Interesse halber... bin ja momentan auf dem veganen Trip und in den Nudeln sind, glaub ich zumindest, Eier dabei...

    Allerliebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmhhh, Hokkaido ist einfach meine Lieblingssorte (wahrscheinlich so wie bei den meisten Leuten).

      Naja, kann sein dass es diese Fleckerl in DE gar nicht gibt...aber man könnte natürlich jede Art von Nudeln (am besten ganz kleine) verwenden. Meine Vollkornnudeln die ich immer kaufe, werden ohne Ei gemacht, die kommen aus Italien aber werden von einer österreischen Marke verkauft. Vielleicht hast du Glück und findest auch bei euch eine Nudelmarke ohne Ei! LG

      Löschen
  3. Oooh - ich will noch gar nicht daran denken, dass es bald wieder Herbst wird. Mir fällt besonders auf, dass es am Morgen, wenn ich aufstehe und zu Arbeit gehe, immer noch dunkel ist :-(
    Da sagt mir der Tomaten-Mozzarella Salat viel eher zu - der erinnert noch an Sommer :-)
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich denke genau wie du!! Der Sommer war einfach viel zu schnell vorbei :-( Mit dem Salat versuche ich noch ein bisschen am Sommer festzuhalten...hihi
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Mein Onkel hat gerade gestern Kürbis gekauft und davon gab es gleich etwas zum Abendessen *_* war richtig lecker - vor allem habe ich schon seit Jahren kein Kürbis mehr gegessen!! Ich denke heute Abend werde ich mir noch etwas davon in die Pfanne hauen ;)
    Tomaten-Mozzarella *lecker*
    bei meiner Tante gibt es als Mozzarelleersatz immer so ein bestimmt verarbeitetes Tofu, welches auch ganz gut schmeckt :)
    Und die Kuchen sehen echt lecker aus!! Aber das Nussmus ist das Beste!!
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, echt schon seit Jahren keinen Kürbis?? Das musst du unbedingt nachholen! Mein Favorit ist ja der Ofenkürbis, Kürbispalten mit ein bisschen Öl und Salz in den Ofen geben...sooo gut!!! :-)
      Danke dir, ja - zum Nussmuss kann man einfach nicht mehr sagen :-) Ich hoffe du hast auch ein wunderschönes Wochenende, LG!!

      Löschen
  6. Mmhmm... Ich liebe Nussmus, habe ihn aber bisher nie mit gemischten Nüssen ausprobiert. Immer nur Erdnussbutter oder Mandelmus mit einer Prise Zimt. Das nächste Mal probiere ich dein Rezept aus.
    Mir gefällt dein Blog sehr und ich werde definitiv öfter vorbeischauen.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal auf meinen Blog schaust :) Ich poste über proteinreiche, leichte Backrezepte.

    Liebe Grüße,
    Kahina

    http://www.milkymoon.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Kahina, schön dass du hergefunden hast :-) Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt - natürlich werde ich mich auch bei dir umschauen!

    Anfangs habe ich das Mus auch nur mit Mandeln gemacht, aber seit ich sie mit Cashews mische schmeckt mir dieses einfach soooo viel besser. Was mich auch sehr reizen würde, ist ein Nuss mus aus Macadamia- oder Pekannüssen....ausprobieren werde ich es bestimmt mal! LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...