Freitag, 30. August 2013

[Neue Serie] Meine Favoriten im August

Hallo liebe Leser!
 
Ab diesem Monat gibt es eine neue Serie auf meinem Blog und zwar werde ich nun am Ende jedes Monats meine Favoriten/ Lieblinge aus verschiedenen Bereichen, schönste Erlebnisse/Momente, das beste Essen, etc. zusammenfassen. Ich lese diese "Monatsfavoriten" immer soooo gerne auf anderen Blogs (oder schaue sie auf YouTube) und habe schon lange überlegt, ob ich diese Serie nicht auch einführen sollte. Tja, da ist sie nun :-) Ich schätze mal, dass ich jeden Monat etwas zu berichten habe - naja, hoffe ich jedenfalls....
 
Ok, los gehts mit meinen schönsten Läufen. So weit ich mich erinnern kann, habe ich einfach jeden Lauf im August einfach nur genossen. Besonders toll fand ich die Läufe, dich ich vor 6 Uhr früh "machen musste" - aufgrund der extremen Hitze. Aber auch nur deswegen, konnte ich jedesmal einen wunderschönen Sonnenaufgang sehen. Und das hat mich auch daran erinnert, dass nach Dunkelheit immer Licht folgt - egal in welcher Lebenslage :-)

Ich war zwar anfangs oft sehr müde, aber der Lauf hat das immer wieder entschädigt.

Sonnenblumenfelder im August!!! Überall wo man hinsieht (leider sind die meisten davon auch schon wieder verblüht)
 
Von diesen 2 Anti-Insektensprays hab ich hier schon genauer berichtet. Seit dem Kauf Anfang August habe ich die Sprays bei jedem Lauf verwendet, ausser einmal (habs vergessen) und genau an diesem Tag habe ich bemerkt, wie stark mich Bienen und andere Insekten angeflogen sind. Deswegen gehören diese zwei Sprays zu meinen Favoriten! Ich denke, sie sind auch bestimmt super fürs Schwimmbad geeignet, wenn man auf der Wiese liegt und Angst hat gestochen zu werden. Außerdem beinhalten sie Wirkstoffe auf natürlicher Basis, was endlich mal keine große Chemie bedeutet. Beide Sprays sind schweiss- und wasserbeständig.

Schon ewig lange hab ich mir kein Duschpeeling gekauft, und eigentlich habe ich mir das von Balea "Buttermilk & Lemon" auch nur zufällig mitgenommen. Zum Glück, denn es ist einfach nur super! Die Peelingkörner sind nicht zu fein aber auch nicht zu grobkörnig und der Duft erinnert mich einfach nur an Sommer! Da es eine Limited Edition ist, sollte ich mir am Besten noch eines kaufen.....

Um diesen Cremelidschatten von Maybelline "Color Tattoo 24HR" in der Farbe On and on Bronze bin ich schon seit einigen Wochen herumgeschlichen und hab ihn mir letztendlich doch gekauft. Ich mag bräunliche- bzw. natürliche Farben am liebsten, und dieser hier hat noch ein paar Schimmerpartikel, was ich auch ganz schön finde.

Auf dem Foto habe ich bewusst nicht so viel aufgetragen, aber man kann das je nach Lust und Laune mit mehr Schichten intensivieren. Die Haltbarkeit finde ich ganz gut - 24 Std. hält er allerdings nicht.... Aber trotzdem, vom Gesamtpaket finde ich ihn einfach nur toll und ist auch farblich super für den Herbst geeignet :-)

Meine Haare sind in den letzten Wochen durch die Sonne richtig ausgebleicht worden. Nagut, sagen wir mal um einiges heller, aber normalerweise bin ich ja eher mittelblond. Und da es eh schon wieder Zeit zum Haarefärben war, hab ich mich für die "Diadem Seiden-Color-Creme" entschieden. Mit der Farbe habe ich im letzten Jahr immer wieder gefärbt, habe aber zwischendurch viele andere ausprobiert. Letztendlich gefällt mir das natürliche Ergebnis dieser Coloration einfach am Besten und deswegen ist und bleibt sie mein Favorit und wird auch nachgekauft.

Oh, dieses Top hab ich bei New Yorker um € 5,- im Abverkauf bekommen und habe es (wirklich!) jede Woche mindestens einmal getragen (natürlich hab ich es zwischendurch gewaschen, ok?). Das Muster und die Farbe haben mir einfach so gut gefallen (ja, es ist hier nicht gebügelt wie man sieht....) Schade, dass es jetzt für längere Zeit wieder in den Kasten kommt :-(

Der Heidelbeerkuchen war mein absolutes Lieblingsessen im August!!! Wann kann man schon mit frischen Heidelbeeren einen Kuchen backen?? Das Rezept dazu könnt ihr hier nachlesen.

Tja, und meine absolute Lieblingsbeschäftigung in diesem heissen August war: Wasserbomben machen und auf alles schiessen was sich bewegt :-) Ich hab keine Ahnung wieviele Packungen ich gekauft habe, aber nach der Hälfte waren meine Finger schon ganz wund und eingerissen vom Knoten machen. Das war übrigens auch das Lieblingsspiel meiner Patenkinder ;-)

Ich trauere dem Sommer ein bisschen nach, für mich persönlich ist er viel zu schnell vergangen. Und ein bisschen wärmer könnte es schon noch sein.....25 Grad wären ja vollkommen ok, oder??

Hattet ihr auch einige Favoriten im August? Wenn ja, welche???

Ich hoffe ihr verbringt ein tolles und entspanntes Wochenende!

LG, Beauty Runner
 

Montag, 26. August 2013

Flashback Food Monday

Schönen Montag euch allen!
 
Hoffentlich habt ihr das Wochenende gut verbracht....hmm, merkt ihr auch schon wie es schneller dunkel wird?? Ich mag das ja gar nicht!! Sicher, die Hitze war schon extrem, aber trotzdem ist der Sommer bzw. die schönen Tage/Wochen immer viel zu kurz :-(

Auf den Herbst hab ich mich noch gar nicht eingestellt und deswegen hoffe ich, dass wir wenigstens einen schönen Spätsommer bekommen. Ich wollte nämlich noch unbedingt ein Picknick in der Wiese machen..... (wird dann natürlich auch beim Flashback Food Monday gezeigt!)

Aber hier erstmal des Essen von letzter Woche:

Der Spinat ist mir letzte Woche irgendwann ausgegangen, und gerade dann wollte ich mir natürlich einen Grünen Smoothie machen. Deswegen hab ich mal den Kühlschrank nach anderen grünen Gemüse durchsucht, aber leider nur diesen winzigen Salat gefunden. Egal, ich wollte den Smoothie sowieso mal mit Salat ausprobieren, also warum nicht. Die weiteren Zutaten waren ein Stück Zuckermelone, eine halbe Banane (die andere Hälfte hab ich vorher schon gegessen), 1 TL Erdnussmus, Wasser.

Und so sah der Smoothie letztendlich aus. Naja, die Farbe ist nicht gerade der Hit (es hat einfach mehr grünes Gemüse gefehlt), aber geschmacklich war er wirklich super! Ich finde, das ist eine gute Art und Weise z.B. einen bereits ganz labbrigen Salat (den man so nicht mehr essen würde) zu verwerten.

Oh, wie lange hab ich schon keine Suppe mehr gegessen?? Aber zu etwas kühleren Temperaturen wie jetzt gerade passt eine Hühnersuppe einfach viel besser als sonst :-)

Vor ein paar Wochen haben mich ein paar Leser gefragt, wie ich denn diese "Krautfleckerl" mache, und ich dachte mir, dass ich den Vorgang beim nächsten Mal etwas genauer erklären werde: Also, das Kraut (in DE ist das der Weisskohl) wird in ganz kleine Stückchen geschnitten - am Besten mit einem Cutter oder einer Küchenmaschine. Ich glaube, mein Kraut hatte einen guten Kilo - davon habe ich für 2 Personen nur die Hälfte verwendet. Die Krautstückchen werden in Öl angebraten, bis sie (wie auf dem Foto) eine schöne braune Farbe haben. In der Zwischenzeit kann man die Fleckerl (ca. 80g pro Person) kochen und abseihen.

Danach kommen die Fleckerl zu dem Kraut und alles muss gut vermischt werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig! (als Kind konnte ich das nie runterbringen, aber mittlerweile könnte ich es jede Woche essen.....)

Tomaten mit Mozzarella und Basilikum (von dem ich leider nicht mehr soviel daheim hatte)

Von einem Grillfest hab ich ein paar "Essensreste" mitbekommen, darunter viele Bratkartoffeln, Kotelett, Cevapcici, Saucen und Salate.

Kürbisstrudel mit einer Joghurt-Schnittlauchsauce. Ich kann euch leider nicht sagen, welche Kürbissorte ich verwendet habe, weil ich keine Ahnung hab wie er heisst (das sind diese langen, hellgrünen mit hellem Fleisch).

Am Wochenende gabs ein paar zusammengelegte Geburtstagsfeiern, weil viele von meiner Familie im August Geburtstag haben, und dann gabs natürlich auch Kuchen. Zuerst diese sooo leckere, weiche und saftige Sachertorte, und ich mag normalerweise keine Sachertorte! Die erste, die sogar mir geschmeckt hat :-)

Und ich hab das hier gebacken: Über-Drüber-Schnitten! Die hab ich das letzte Mal zum Muttertag gebacken und hier kurz erklärt wie sie gemacht werden.

Ich könnte mich reinlegen in diesen Kuchen!

Ach ja, und mein Nussmus ist letzte Woche leer gegangen, deswegen musste unbedingt ein neues her. Ich hab wie beim letzten Mal, Cashews (ca. 170g) und Mandeln (ca. 70g) gemischt. Ich röste die Mischung zusammen mit ein paar Spritzer Agavensirup für ca. 10 Minuten im Ofen. Danach müssen die Nüsse gut abkühlen.

Und weil die Herstellung von meinem Nussmus auch schonmal angefragt wurde, habe ich es hier nochmal schön (hoffe ich jedenfalls.....) aufgeschrieben. Ich mache das Mus immer mit dem "KENWOOD Quad Blade Chopper". 

Zu den Nüssen habe ich nur mehr eine Prise Salz hinzugefügt. Am Ende hatte ich diese schöne, cremige Konsistenz. Das 250g-Glas ist fast voll geworden, man kann also die Menge der rohen Nüsse (bei mir waren es ja 240g) mit dem Nussmus fast gleichstellen.
 
 
 
Habt ihr  dieses Jahr auch schon Kürbis gekauft?? (ist ja für mich eher so ein Herbstgemüse)
 
Ich wünsch euch einen schönen Wochenstart!!!
 
LG, Beauty Runner
 

 

Sonntag, 25. August 2013

Was gibts neues bei IKEA?

Gestern hab ich ganz spontan einen kleinen Abstecher zu IKEA gemacht. Das regnerische Wetter hat auch ganz gut gepasst, aber dadurch (und weil natürlich Samstag war....) waren hunderte andere auch noch dort. Ich glaube das letzte Mal war ich kurz vor Weihnachten bei IKEA, aber man "braucht" ja nicht immer Möbel, Dekozeug oder sonst etwas von dort, jedenfalls hab ich meine frühere IKEA-Sucht schon gut im Griff ;-)
 
Ich hab versucht viele neue Artikel zu fotografieren, aber irgendwie war soviel davon (noch) nicht ausgestellt. Diese Lampions haben mir so gut gefallen, ich finde die würden super zu  einer Geburtstags- Sommer- oder Grillparty passen. Die Schwarz+Weissen sind auch bestimmt sehr gut bei  einer "Black&White"-Party geeignet.


Gläser, Häferl, Tassen - Geschirr allgemein hab ich auch mehr als genug, obwohl mir diese bunten Gläser schon gefallen hätten...


Dieses Teesieb fand ich ganz interessant, weil man es einfach nur seitlich an die Tasse anstecken muss. Nach langem hin und her hab ich es aber doch nicht genommen....

Fürs Wohnzimmer würde ich mal wieder einen neuen Teppich brauchen (der alte ist schon ziemlich verwaschen und sehr blass), aber auch die neuen Modelle haben mir nicht soooo zugesagt.

Bettwäsche!!! Oh, wieviel davon kann ein Mensch brauchen? Davon hab ich wirklich schon mehr als genug (manche nur 1-2 x benutzt....ups). Aber ich musste hier wirklich stark bleiben.

Und das liebe Dekozeug...wer hat bitte nicht mindestens eine von diesen Vasen zuhause? ;-) Es gab wirklich schöne Sachen, aber wenn ich ehrlich zu mir bin, dann hab ich davon mehr als genug und schon bald keinen Platz mehr um alles unterzubringen.


Lampen - das ist auch so eine Sache bei mir. Ich hab mal vor einigen Jahren ständig nur Lampen gekauft (Stehlampen, Wandlampen, Tischlampen) und mittlerweile hab ich in einem einzigen Zimmer 4 Lampen (die Deckenleuchte nicht mitgerechnet), von denen ich aber nur eine einzige immer anmache.... Und deswegen: auch keine Lampen dieses Mal.

So süße Brotdosen, oder?
 
Bei der Kerzenabteilung wäre ich fast schwach geworden, sehr viele davon waren nämlich auch stark verbilligt! Aber ich bin gerade dabei, meine ganzen IKEA-Kerzen der letzten 10 Jahre abzubrennen... Damals habe ich (bis auf wenige) nur Kerzen gekauft und sie nicht angezündet, einfach nur als Dekoartikel  verwendet, weil viele schöne Kerzen einfach zu schade waren um sie zu benutzen. Dadurch hat sich ganz schön viel angesammelt und irgendwann war auch kein Platz mehr dafür. Ich hab mir geschworen, erst dann wieder Kerzen zu kaufen, wenn ich keine mehr habe! 
 
So, und was hab ich eigentlich gekauft?? Wie ihr seht, wirklich nicht viel: Platzdeckchen und Tischläufer (es stand dabei: "nur mehr kurze Zeit erhältlich" - und ich falle natürlich auf diese Masche rein...), Verschlussclips, eine Box für  Krimskrams, eine TK-Tasche, die ich ins Auto geben werden (meine alte ist kaputtgegangen), eine Aufbewahrungsbox (davon ist mir auch eine kaputtgegangen) + natürlich den neuen IKEA Katalog :-)
Ich glaube, das nächste Mal fahre ich erst wieder kurz vor Weihnachten zu IKEA. Die Stimmung gefällt mir dann auch immer viel besser und bei den vielen Weihnachtsdekosachen kann ich auch nie "nein" sagen.... :-)


Für heute Früh habe ich mich eigentlich schon auf einen Regenlauf eingestellt (Regenjacke hab ich schon rausgelegt), aber es gab Sonnenschein pur (sogar fast windstill), was mich natürlich noch mehr motiviert hat! Heute war es extrem ruhig und friedlich nichtmal Radfahrer waren unterwegs. Das hab ich wirklich sehr genossen!
 

Man kann es hier noch nicht so gut erkennen, aber auf dem Rücklauf konnte ich schon am Himmel sehen, wie er immer dunkler wurde.
Und 5 Minuten nachdem ich zu Hause war, hat es zum Regnen angefangen, so ein Glück :-) Insgesamt bin ich 19 Kilometer gelaufen und mich super gefühlt. Die kühleren Temperaturen sind einfach perfekt zur Zeit.

Kauft ihr bei IKEA auch immer mehr als man eigentlich braucht...?

Oder geht ihr lieber in ein anderes Möbelhaus??

Verbringt noch alle einen erholsamen Sonntag!!

LG, Beauty Runner

Montag, 19. August 2013

Flashback Food Monday

Hallo liebe Leser!!
 
Wow, ich möchte mich zuerstmal ganz lieb für eure zahlreichen Kommentare vom letzten Post bedanken! Es war total interessant für mich zu erfahren welche Probleme ihr mit Unverträglichkeiten bzw. Allergien habt und wie ihr damit umgeht. Es mag zwar komisch klingen, aber bis jetzt konnte ich mich noch nie (!!!) mit jemand anderen austauschen, der auch mit diversen Lebensmittel Probleme hat. In meinen Familien/Freundeskreis gibt es nämlich niemanden der ähnliche Beschwerden dadurch bekommt, ausser vielleicht mal eine Pollenallergie, aber eben nicht was Lebensmittel betrifft. Eine tolle Community :-)
 
Weiter gehts mit dem Essen von letzter Woche und gleich mal mit meinem persönlichen Highlight: Heidelbeerkuchen (mit frischen Heidelbeeren) Der war soo saftig und flaumig, einfach sooo gut!!
Hier das Rezept dazu: (ich verwende keine Gleichschwermasse, weil diese Kuchen bei mir nie so flaumig werden)
250g Staubzucker (Puderzucker)
100g Öl (z.B. Rapsöl)
100g Wasser
4 Eier
250g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver

Eier trennen und das Eiklar zu Schnee schlagen. Dotter mit Staubzucker, Öl und Wasser schaumig mixen (wirklich schaumig!!!). Danach Mehl mit Backpulver und den geschlagenen Schnee unterheben. Die Masse ist eher dünn- als dickflüssig. Den Teig in eine gut eingefettete und bemehlte Kastenform füllen (meine ist 30x20cm) und beliebig viele Heidelbeeren (gewaschen und gut abgetropft) "einrieseln" lassen. Bei 175 Grad ca. 35 Minuten im Ofen backen (kann auch schon früher durch sein, ich würde nach 25 Minuten schon die Stäbchenprobe machen, dass er nicht zu trocken wird.) Nach dem Abkühlen hab ich den Kuchen im Kühlschrank aufbewahren müssen, durch Obst werden solche Kuchen ja immer sehr schnell schimmlig.

Reisfleisch mit Gurkensalat (kleine Putenfleischstücken anbraten, mit gekochten Reis vermischen und Paprikapulver dazu, salzen, fertig)

Zum Frühstück gabs ein paar Mal Hirseflockenbrei mit Banane, Nussmus (jetzt ist es leider leer, muss diese Woche unbedingt neues machen!), Kakaopulver, Wasser + Heidelbeeren

Spaghetti mit einer Lachs-Brokkolisauce

Putenfleisch mit einer Kapern-Gurkerlsauce, Gemüse, braunen Reis und Kartoffelsalat

Gemischter Salat mit Zuckermelone, gekochtem Sellerie und Putenfleisch (ich weiss, den mache ich ganz oft, aber ich bin manchmal so einfallslos was das betrifft)

Meine eingefrorenen Quinoalaibchen hab ich auch schon bald alle gegessen (oder ich glaube das waren die letzten 3??), mit Gemüse und Joghurt-Dillsauce

Vor ein paar Wochen habe ja eine Schinken-Champignon-Quiche gemacht und war einfach nur sooo begeistert davon. Da man damit ja soviel variieren kann, habe ich mich diesmal für eine Spinat-Schinken-Zwiebel-Quiche entschieden. Der Teig war aus Dinkelvollkornmehl. Einfach perfekt :-)
Hier ist das Teigrezept:
250g Dinkelvollkornmehl
100g Butter
1 Ei
Salz

Den Teig gut durchkneten und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
 
Vielleicht haben das einige von euch schon mitbekommen, aber ich koche eigentlich nie nach Rezept oder Mengenangaben sondern immer nach Gefühl und Augenmaß. Alles was ich abwiege sind Nudeln, Reis oder die Lebensmittel zum Backen.. Deswegen fällt es immer sehr schwer, euch diese "Rezepte" aufzuschreiben. Aber ich versuche es mal hier:
Eine gehackte Zwiebel in Öl anbraten und einen beliebigen kleingeschnittenen Schinken (oder Speck) dazugeben und weiter anbraten. Danach habe ich einen leicht angetauten TK-Spinat (ca. 4-5 dieser "Kugeln" dazugegeben und auf kleiner Stufe gedünstet (ca. 15 Minuten). Eventuell kann man ein bisschen Wasser dazugeben, dass der  Spinat nicht an der Pfanne "kleben" bleibt. Würzen mit Salz und Peffer (oder wie ihr es gerne habt).
In der Zwischenzeit wird der Teig ausgerollt und in eine geeignete Form gegeben. Die Zwiebel-Schinken-Spinat-Mischung wird darüber verteilt.
In einem Messerbecher vermische ich einen halben Becher Schlagobers (Sahne - kann ja auch die mit weniger Fett sein), 1-2 Eier, etwas Milch und ein bisschen geraspelten Käse (Gouda) und leere diese Mischung über die Quiche. Bei 175 Grad kommt sie für ca. 25-30 Minuten in den Ofen (immer kontrollieren, oben kann sie schnell dunkel werden!)

Ach ja, in Nachbarsgarten gibts schon langsam Brombeeren...diesen Strauch darf ich nicht aus den Augen lassen ;-)

Tja, und dann gabs letzte Woche noch eine "Operation", deswegen auch die weissen Handschuhe...hihi... Meine Mama und ich sammeln seit ein paar Jahren Holunderbeeren, die wir entweder zu Marmelade verkochen, Kompott herstellen oder Sirup machen. Durch die extreme Hitze in den letzten Wochen waren die Beeren schon viel früher reif und wir haben das leider nicht mitbekommen. Zum Glück haben wir doch noch einen großen Kübel vollbekommen, aber das schwierigste bzw. das anstrengende ist das Lösen der Beeren. Ohne Handschuhe hat man tagelang die Farbe an den Fingern....

Ich bin jedesmal heilfroh wenn ich damit fertig bin! Für diese 1,2 kg habe ich ca. 4,5 Std. gebraucht, Wahnsinn, oder? Natürlich mit Pausen, aber das ist schon harte Arbeit (voriges Jahre hatten wir 6 große Schüsseln voll!) Ich hab die Beeren gewaschen und eingefroren, weil mir gerade die Zeit fehlt sie weiterzuverarbeiten.
 
 
Kennt ihr Produkte (z.B. Marmelade, Sirup) aus Holunderbeeren?
 
Kocht ihr eigentlich selber Marmelade ein? Meine Mama macht das seit ich denken kann und hat mir natürlich auch gezeigt wie es geht :-)
 
Ich wünsch euch eine ganz tolle Woche!!! Genießt die Sonne und das warme Wetter wenn ihr es habt!
 
LG, Beauty Runner
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...