Montag, 8. Juli 2013

Flashback Food Monday

Hallo liebe Leser!!!
 
Letzte Woche konnte ich endlich mal ganz viele Kirschen abpflücken, da mittlerweile alle schön rot geworden sind. Leider sind sie dieses Jahr nicht sooo süß wie sonst immer, aber trotzdem habe ich viele davon für verschiedene Zwecke verwenden können.
 
In meinen Grünen Smoothies hatte ich z.B. auch Kirschen dabei (ich glaube, dass ich sogar einen Kern mitgemixt habe....) und natürlich wollte ich etwas gutes damit backen:
 
Kirschen-Schoko-Muffins
 
Zutaten: (lt. Rezept 6 Stk. – bei mir wurden es aber 9 Stk.)
140 g Mehl
1,5 TL Backpulver
1 Prise Salz
60 g brauner Zucker
1 Ei
125 ml Milch
3 EL neutrales Öl (ich nehme immer Rapsöl)
Kirschen und Schokolade (die Menge nehme ich nach Gefühl)
 
Zubereitung:
Zuerst werden alle trockenen und alle flüssigen Zutaten getrennt voneinander vermischt bzw. die flüssigen Zutaten gemixt. Danach kommt die flüssige Masse zu den trockenen Zutaten und wird noch mal kurz vermischt. Zum Schluss gibt man die (in meinem Fall) zerbröckelte Schokolade (ich hatte noch Osterschokolade...) und die Kirschen dazu. Die Masse wird in Muffinförmchen gefüllt und bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten gebacken.

Noch ein bisschen Staubzucker drauf und fertig :-)

Da ich noch einen Räucherlachs daheim hatte, wollte ich damit unbedingt einen Salat machen und habe herumgegoogelt, welches Gemüse noch am Besten dazu passen würde. Außer Salatgurke und Brokkoli hat mich auch selber nicht wirklich etwas angesprochen, ach ja, ein paar Spiralnudeln waren auch noch dabei + Joghurtdressing.

Spaghetti Bolognese (ja, ich glaube das esse ich ganz oft - deswegen ist es hier auch immer zu sehen)

Schon klar, das ist kein Essensfoto, aber DAS kann passieren...
...wenn man einen Smoothie mit einem Pürierstab macht! Bitte beim Pürieren den Stab immer im Gefäß lassen!!! Grüner Smoothie (Spinat, Mandel-Cashew-Mus, Kirschen, Banane, Zimt, Wasser)

Vor ein paar Wochen hab ich Quinoalaibchen gemacht, davon hab ich einen Teil eingefroren und letzte Woche mit Gemüse gegessen.

Und diese Gemüselasagne hab ich letzten Montag vergessen zu zeigen, d.h. die hab ich schon vor 2 Wochen gemacht. Ich hatte noch Dinkellasagneblätter übrig und musste Zucchini und Karotten verwerten, deswegen war die Lasagne eine gute Idee!

Zum Schluss ist mir leider der Käse ausgegangen, deswegen ist oben nicht mehr viel drauf und war deswegen auch etwas trocken. Aber ansonsten supergut!!!!

Soooo, und da ich ja auch auf der Suche nach neuen Rezepten für ein anderes Nussmus bin, hab ich letzte Woche mal im Internet ein bisschen recherchiert und bin auf ein ganz anderes Mus gestoßen (was es in Amerika natürlich zu kaufen gibt...eh klar). Das hat mich dann so sehr interessiert, dass ich es unbedingt mal ausprobieren wollte:

Sonnenblumenkernmus
(in Amerika gibt es dieses unter den Namen "Sunflowerseed Butter" zu kaufen)
 
Ok, vielleicht hört sich das nicht gerade sehr prickelnd an, aber da ich immer Unmengen von Sonnenblumenkerne daheim habe, wollte ich es mal versuchen. Zuerst hab ich die Sonneblumenkerne in einem Topf ca. 5 Minuten geröstet - nur ganz leicht. Danach gings schon ab in den Cutter.

Die Prozedur ist eigentlich die gleiche wie bei der Herstellung von Nussmus. Zuerst entstehen kleine Brösel und nach ein paar Minuten erkennt man schon eine cremige Masse, die man immer wieder mit einem Teigschaber von den Seiten nach unten schieben muss. Zwischendurch hab ich noch ein paar Tropfen Rapsöl dazugegeben. Bei den Gewürzen wusste ich allerdings nicht, was ich verwenden soll, deswegen hab ich nur ein bisschen Salz und Stevia genommen.

Tadaaaa!!! Ja, der Lichteinfall wieder sehr blöd, deswegen sind die Fotos vom fertigen Mus auch nicht so gut geworden. Ok, nach was schmeckt das Sonnenblumenkernmus eigentlich??? Eigentlich haargenau wie Sonnenblumenkerne :-D Bei den Nussmusen kann ich nie genau herausschmecken, welches ich gerade esse, aber bei diesem schmeckt man einfach nur die Sonnenblumenkerne. Sonst nichts :-)
Ich muss dazu sagen, dass es etwas gewöhnungsbedürftig ist, aber vielleicht vergleiche ich es auch zu sehr mit einem Nuss/Mandelmus. Ich denke, man müsste einfach ein bisschen herumprobieren und schauen, welche Gewürze man dazugeben kann, vielleicht fehlt auch nur ein bisschen Salz. Für Leute mit einer Nussallergie ist aber diese/s Sonnenblumenkernmus -butter (wie auch immer) eine gute Alternative! Ich habe das Mus letzte Woche in meinen Grünen Smoothies probiert, was wirklich super gepasst und geschmeckt hat!!!
 
Kennt jemand Sonnenblumenkernmus???
 
 
Ich wünsch euch noch eine schöne, heisse Sommerwoche!!!!
 
LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Kirschen sind ja sooo gut, wir haben gerade heute auch ganz viele gegessen :-)

    Sonnenblumenkernmus - auf die Idee wäre ich niemals gekommen... ;-) hihi Es ist immer wieder spannend hier bei dir, immer wieder etwas Neues! Super!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und leider ist die Kirschenzeit auch viel zu schnell vorbei!!!

      Ja, es ist wirklich eine tolle Idee...was man so alles im Internet findet :-)) Sonnenblumenkerne sind ja auch sehr gesund, nur haben sie leider nicht soviel Proteine wie Mandeln oder Nüsse. Das nächste Mal werde ich wieder ein Nussmus versuchen. LG

      Löschen
  2. Ohje, das Smoothie-T-Shirt da oben hat mich an mein Suppendesaster von letzter Woche erinnert. Stolz, dass ich mal einen Pürierstab ausgeliehen ahtte, habe ich dabei auch noch die Küche ganz schön eingesaut. Und natürlich habe ich das Gemüse NICHT vorher abkühlen lassen -.- hat also höllisch weh getan. Glücklciherweise mache ich die Smoothies immer im Standmixer, sonst hätte ich sicherlich schon mind. 3x neu streichen müssen :D
    Die Lasagne sieht mal wieder kalsse aus, wie auch das "Nuss"mus. Also von diesen fertigen Gläsern (Amerika..) habe ich auch schon gehört; bisher bin cih immer noch nciht dazu gekommen, mal ein Nussmus selbst zu fabrizieren -.-
    Kann mir aber vorstellen, dass das etwas besser klappt als Mandeln o.ä.; ich finde die Kerne sind doch etwas weicher/ öliger, oder irre ich mich da? Ich würde spontan mal etwas in richtung vanille/ zimt ausprobieren; aber ohne den Geschmackstest ist das jetzt auch schwer zu sagen ;)
    Hut ab, dass bei dir die Osterschokolade so lange hält :-O Die Muffins machen echt Appetit und mit den Kirschen kannst du dich ja wriklich glücklich schätzen.
    Genieß das schöne Wetter (ich tippe einfach mal, dass es so ähnlcih wie hier ist), lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, wie die es rund um den Smoothie ausgeschaut hat, hab ich lieber auch nicht fotografiert.... ;-) Stimmt, das kann bei einem Standmixer nicht passieren - muss mich dann eh mal nach einen neuen umschauen.
      Ich kann dir selbstgemachtes Nussmus wirklich nur empfehlen! Die gekauften kosten hier ja ein Vermögen, und man kann es selber so einfach und viel günstiger herstellen!
      Ja, die Sonneblumenkerne waren wirklich etwas "weicher" als z.B. Mandeln. Deswegen war ich nach ca. 10 Minuten mixen auch schon fertig. Mandeln sind ja generell etwas härter, da muss man schon etwas Geduld haben :-)
      Naja, das war eher so eine No-Name-Schokolade die meine Nichte nicht wollte und mir geschenkt hat - solche Sachen nehme ich dann immer zum Backen anstelle von Kochschokolade.
      Ja, in Österreich ist es gerade wieder ein Traumwetter mit bis zu 30 Grad!!! Ich hoffe, dass ich es morgen einmal ins Schwimmbad schaffe :-))) LG

      Löschen
  3. Kirschmuffins...mmmmhhhh. Jetzt habe ich trotz Frühstück schon wieder Hunger :-)

    AntwortenLöschen
  4. ohhh Kirschen *_*
    ohhhhh Kirschmuffins - ich könnte glatt was essen :D
    Sonnenblumennussmus? Noch nie gehört bis zu diesem Post ;)
    klingt aber gut :)
    und mein Oberteil sieht zum Teil nach dem Essen auch so aus, nicht mal unbedingt wenn ich ein Smoothie mache (was ich bisher nur 1 mal getan hab^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, bei mir vergeht auch fast kein Tag, wo ich nicht einen Fleck auf dem Shirt habe ;-)
      Ja, das Sonnenblumenkernmus schmeckt wirklich gut!! Mittlerweile habe ich das halbe Glas schon leer - ich habs mir bis jetzt nur in den Grünen Smoothies reingegeben. Der Geschmack ist dann gleich viel interessanter! LG

      Löschen
  5. Der Muffin sieht riiiichtig gut aus!! :)

    AntwortenLöschen
  6. ach danke dir!! :) nur zu doof, dass ich durch meine uncleane phase und schwierigkeiten back on track zu kommen jetzt doch schon wieder n bisschen undefinierter ausseh.. naaaja.. wird wieder.. ;)
    ach ben&jerrys ist zwar echt lecker, aber so viel hast du dann ja doch nicht verpasst... irgendwann wirds sich in deinem leben noch ergeben. :)
    hach räucherlachs, brokkoli, gurke... eine traumkombi!! ich werd meinen frisch gekauften schlummernden räucherlachs wohl auch so ähnlich verputzen. :)
    sonnenblumenkernmus hab ich letztens auch mal ausprobiert. :D fand es auch sehr speziell, eben sehr sonnenblumenkernig.. ;) aber wenn man sich dran gewöhnt doch für einige dinge ganz lecker. aber find es eher zu herzhaftem ganz gut, wenn man noch ein paar gewürze/salz hinzufügt.
    dir auch noch eine tolle sonnige woche!
    liebe grüssle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja zur Zeit sooo motiviert (wie ich finde....!!) dass sich essenstechnisch bei dir alles wieder einpendeln wird :-)
      Ja, manche Eisemarken werden durch Werbung, etc. so sehr gepusht und in Wirklichkeit sind sie dann nichtmal soooo anders oder viel besser. Dachte mir das gleiche bei Häagen Dazs...
      Stimmt, das Sonnenblumenkernmus gehört eher zu der pikanten Seite. Also zu sehr süßen würde ich es beim nächsten Mal auch nicht.
      Ich hoffe du hast auch eine supersonnige Restwoche!! LG

      Löschen
  7. Echt lecker wie deine Kirschen-Schoko-Muffins aussehen! Und der Rest ist auch wieder MEGA!!! Ich bekomme immer sooo ein riesen Hunger wenn ich deinen Flashback Food Monday Bericht lese! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, das freut mich :-)) Aber nach den Nebelhornlauf kann ich mir einen tagelangen Hunger gut vorstellen ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...