Montag, 1. Juli 2013

Flashback Food Monday

Schönen 1. Juli euch allen!!! Wow, das erste halbe Jahr ist schon vorbei und bald ist schon wieder Weihnachten! Ok, das musste jetzt sein, aber ich freue mich erstmal auf die kommende Woche, die ja wieder ganz schön heiss werden soll :-))
 
Wassermelone - die war aber leider (noch) nicht so süß wie sie sein sollte

Da ich schon einige Wochen einen angeschnittenen Sellerie im Kühlschrank hatte und ihn unbedingt verbrauchen wollte, habe ich zum ersten Mal eine Selleriecremesuppe (mit ein paar Kartoffelstückchen) gemacht. Mir hat die Suppe total gut geschmeckt und jetzt hab ich endlich wieder ein neues Gericht, das ich öfter machen werde :-)

Thunfischpasta

Cremeschnitten - das Rezept dazu findet ihr hier

Kaffee im Auto - natürlich nicht wenn ich fahre....

Hmm, so - das war ein irgendein Salat, aber ich hab leider keine Ahnung was da genau drinnen war (man erkennt es auch ziemlich schwer...). Ich glaube Putenfleisch war auch dabei....

Kaiserschmarrn mit Kompott

Cremespinat mit Spiegelei (sollte eines sein) und Bratkartoffeln

So, und weil letzte Woche viele in den Kommentaren nach dem Grünen Smoothie fragten, wollte ich euch heute zeigen, wie ich meinen immer mache. Man findet im Internet wirklich superviele Rezepte, die auch um einiges professioneller gestaltet sind als meines hier. Kristin von Eat Train Love hat hier ein super Tutorial gemacht und auch beyourselfstayhappy hat letztens ein Green Smoothie-Rezept gepostet. Der Grüne Smoothie ist also in aller Munde :-)
 
Ok, das sind erstmal meine "Grundzutaten" die ich immer verwende. Zu 90% nehme ich immer TK-Spinat (bei uns finde ich selten frischen) den ich immer antauen lasse. Bei diesem Rezept nehme ich Marillen als zusätzliches Obst, manchmal sind es auch Beeren, Ananas oder was eben gerade da ist.
Leider hat vor 2 Wochen mein Mixer den Geist aufgegeben, deswegen benutzte ich seitdem einen einfachen Pürierstab. Ich hatte so einen No-Name Mixer, mit dem die Smoothies immer super gelungen sind - bevor ich mir einen neuen kaufe, tut es auch der Pürierstab.
Deswegen muss ich aber immer den Spinat vorher allein pürieren, sodass er auch schön weich und faserfrei wird. Dann erst kommt alles andere dazu und wird weiter schön durchgemixt bzw. püriert. Damit die Masse auch trinkbar wird, gieße ich immer Wasser dazu - solange bis mir die Konsistenz gefällt.


Ok, da hat sich jetzt ein bisschen Schaum gebildet (keine Ahnung warum....). Manchmal gebe ich in das Glas noch ein bisschen Müsli, Mandelblättchen, Amaranthpops (etc.) und gieße dann erst den Grünen Smoothie hinein - fertig :-))
 
Beim Grünen Smoothie kann man selber soviel ausprobieren, z.B. kann man Milch oder Saft nehmen statt Wasser, man nimmt Kakao- oder Proteinpulver, Rosinen.... Anstelle von Spinat kann jedes andere grüne Gemüse verwendet werden. Manchmal gebe ich noch eingeweichte Flocken (wie Hafer- oder Hirseflocken) dazu, die natürlich auch mitgemixt werden und so eine schöne sämige Masse entsteht. Ich rate es wirklich jeden, einen Grünen Smoothie mal auszuprobieren - auch wenn er vielleicht noch so schrecklich ausschaut (das sagt mir jedenfalls immer jeder....).

Grüner Smoothie - ja oder nein??

Ich hoffe, ihr habt alle einen tollen Wochen- und neuen Monatsstart :-)

LG, Beauty Runner
 

Kommentare:

  1. Mmmm, jetzt habe ich gerade wieder so Lust auf Wassermelone - ich liiiiebe Wassermelone!! :-)

    Ich mache auch ab und zu einen grünen Smoothie mit Spinat und kann nur bestätigen, er schmeckt super, auch wenn er vielleicht ein bisschen... ...grün aussieht ;-)

    Das halbe Jahr ist schon um und jetzt kommt (hoffentlich) endlich der Sommer!! :-)

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, von allen Melonen ist Wassermelone mein Favorit :-))

      Hihi...ein bisschen grün, das hast du ganz treffend formuliert ;-)

      Ich warte auch auf den Sommer, heute ist es aber schon besonders warm hier, 27 Grad!!! So soll es sein, LG

      Löschen
  2. Haha - über den Spruch mit Weihnachten musste ich erst einmal lachen :-)

    Am Anfang hatte ich bei den Smoothies auch immer das Gefühl, dass das Grüüüün sehr seltsam aussieht. Aber je öfter man sie trinkt, umso eher hat man den Eindruck, dass das Grün erfrischend, lecker und gesund wirkt :-) Alles eine Sache der Gewöhnung :-)

    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Sommer vorbei ist, gibt's auch schon die ersten Nikoläuse zu kaufen ;-)

      Stimmt, es ist wirklich Gewöhnungssache, aber bis jetzt konnte ich leider niemanden von meinen Familien- und Freundeskreis davon überzeugen. Smoothies würden sie zwar alle trinken, aber nicht mit Spinat oder anderen grünen Gemüse...finde ich eigentlich schade, wenn man etwas vorher schon ablehnt obwohl man es gar nicht kennt :-( LG

      Löschen
  3. Klar ist das in Ordnung, hab mich sehr über die Verlinkung gefreut :)
    Einfallsreich war das nicht wirklich, hatte am Anfang mal danach gesucht, was man da überhaupt so reinpacken kann, und da stand das u.a. auch dabei (auch Möhrengrün, Radieschengrün usw..). Meistens will die Blätter eh niemand haben und man kann noch super ein paar einzelne mehr mitnehmen.
    Wassermelone hbae ich übrigens auch gestern gekauft, ist aber auhc noch nicht so "aromatisch". Schmeckt trotzdem, vilt. mache ich daraus ja auch mal einen grünen Smoothie :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Blätter ist wirklich eine super Idee - du hast Recht, die will eh keiner und manche (ok, auch ich...) reissen gleich die Blätter dort im Supermarkt ab und lassen sie dort...
      Wassermelone hatte ich im Grünen Smoothie auch noch nie, wird aber bestimmt mal ausprobiert :-) LG

      Löschen
  4. Liebe Beauty Runner,

    1000Dank für das Smoothie-Rezept. Ich habe es soeben zubereitet und mal probiert. Das es lecker ist, habe ich mir schon gedacht, denn sonst würdest du es wohl kaum so oft machen. Aber das es soooooo lecker ist, das hätte ich nie und nimmer erwartet. Mit dem Spinat in Kombination mit Obst waren mein Mann und ich etwas skeptisch, aber das schmeckt echt Bombe :-D Mein Mann weiß das nur noch nicht, denn ich habe ihn noch nicht probieren lassen. Die Smoothies stehen gerade im Kühlschrank und die gibt es dann als Dessert nach dem Grillen :-) Bin schon ganz auf sein Gesicht gespannt...

    Ich habe für meine beiden Smoothies Spinat, 4 kleine Aprikosen, 1 Banane, etwas Erdnussbuttercreme, 2 gepresste Orangen, 1/2 Avocado, etwas Zitronensaft und Zimt genommen. Sehr sehr lecker. Für das nächste mal muss ich etwas mehr Saft nehmen, denn er ist eher breiig. Aber das macht gar nix. Da wird er heute Abend mit dem Löffel genossen ;-)

    Liebe Grüße
    Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Belli, das freut mich aber total, dass du so begeistert bist vom Rezept :-)) Ja, es ist wirklich total lecker und ich trinke es seit einigen Wochen immer in der Früh (statt einem Frühstück und wenn ich es nicht so eilig habe). Das komische, bei mir hält der Smoothie bis Mittag an, was normalerweise nicht der Fall ist da ich sonst nach 2-3 Std. schon wieder Hunger habe ;-) Aber vielleicht liegst auch an der wärmeren Jahreszeit....
      Du musst mir unbedingt berichten, was dein Mann dazu gesagt hast!!! Ich konnte bis jetzt noch niemanden (und Männer schon gar nicht...) davon überzeugen den Smoothie einmal zu kosten. Alles sagen nur "Bäh" wenn ich erwähne, dass auch Spinat dabei ist. Mittlerweile ist mir das auch schon egal, denen entgeht einfach nur ein superleckerer und gesunder Smoothie :-)) LG

      Löschen
    2. Ich habe mir heute als Abendessen schon wieder einen leckeren Grünen Smoothie gemacht. Mein Mann hat ihn am dienstag auch leer gelöffelt und ihm hat es auch geschmeckt. Er meinte dann aber, dass im süßer Quark mit vielen Schokostreusel lieber sei ;-)

      Als er hat es gegessen und ihm hat's auch geschmeckt:-)

      Ich habe übrigens gerade noch einmal eine Bestellung bei sportsdirect abgeschickt. Habe mir heute beim Laufen so überlegt dass ich noch ein paar neue alltagsteauglich T-Shirts brauche, neue kurz Laufhosen und Ärmellose Laufshirts bei der Hitze und einen neuen Sport-BH. Somit sind nun bald 7 Teile für weniger als 50 Euro unterwegs. Hoffe nur, dass sie auch passen werden ;-)

      LG Belli

      Löschen
    3. Wow, ist ja super, dass es deinem Mann auch geschmeckt hat!!! :-))

      Hey, das ist aber sehr billig für 7 Teile!! Ich hab mir das letztens mit der Bestellung dort angeschaut - musst du auch immer Zollgebühren zahlen oder nur die ganz normalen Versandkosten?? Beim Zoll weiss man ja nämlich nie genau wieviel es letztendlich kosten wird.... LG

      Löschen
  5. Hm...ich bin ja eher der Bananen-Pfirsich-Erdbeer-Mandelmus-Smoothie-Typ. Meine Güte, was ein langes Wort. ^^ Mit Spinat drin mag ichs glaube ich nicht so; aber vielleicht sollte ich ihm mal einen Versuch lassen.

    Wo ich deinen Kaiserschmarrn grade sehe - hast du da vielleicht ein gutes Rezept? Ich habe den noch nie selbst gemacht, würde es aber zu gern mal!

    LG
    CHristinamachtwas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch das zusätzliche Obst im grünen Smoothie, schmeckt man den Spinat (oder das andere Grünzeug) gar nicht raus! Es ist wirklich einen Versuch wert :-)

      Ich mache schon seit einigen Jahren den Kaiserschmarrn nach diesem Rezept, habs hier schonmal gepostet: http://beautyrunner.blogspot.com/2012/10/so-ein-schmarrn.html
      Ich hoffe, es hilft dir weiter! LG

      Löschen
  6. Halli hallo :)
    Ich hab heute auch zum ersten Mal grünen Smoothie probiert. War icht optimal, aber ich geb dem Ganzen auf jeden Fall noch ne Chance. Ich glaube, das Verhältnis stimmte nicht ganz. Wiegst du den Spinat oder machst du das frei Schnauze? Wieviel Spinat gibst du auf eine Banane?
    Wäre lieb, wenn du mir da ein bisschen weiterhelfen könntest :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha! Schön, dass du hier bist :-))

      Ich nehme ja immer einen TK-Spinat, der ist schon portioniert, d.h. als viele kleine Kugeln (bzw. sind es eher Vierecke) eingefroren. Davon nehme ich immer 5-6 Stk. für meinen Smoothie. Zusammen mit einer Banane und eine kleine Handvoll anderen Obst (z.B. Beeren, Ananas, etc.) schmeckt man den Spinat dann überhaupt nicht heraus. Ich musste aber auch viel herumprobieren, bis ich die (für mich) beste Geschmacksrichtung gefunden habe. Ich wünsch dir weiterhin gutes Gelingen mti den Smoothies...vielleicht am Anfang etwas weniger Spinat nehmen und zwischendurch immer abschmecken. Liebe Grüße :-))

      Löschen
  7. Hallo:-) Also mich interessiert es schon länger wie so ein grüner Smoothie schmeckt;-) Ich höre und lese sehr viel darüber...vorallem bei den promis. Mich schreckt das Aussehen tatsächlich etwas ab, aber da du so viele Varianten vorgestellt hast finde ich ja vllt auch eine Mischung die mir zusagt:-)
    Schöne Grüße vom Kalterersee, Martina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probiers einfach mal aus! Du kannst ja anfangs eher weniger Spinat nehmen und dich langsam herantasten. Ich trinke den Grünen Smoothie auch nur, wenn man den Spinat nicht herausschmeckt, d.h. möglichst viel anders Obst nehmen. Ganz toll ist auch ein paar Löffel Joghurt oder Zitronensaft.....etc. Die Rezepte sind unendlich! LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...