Sonntag, 14. Juli 2013

Ein heisser Lauf und mein neues Spielzeug

Für heute hatte ich mir vorgenommen, wiedermal eine etwas längere Strecke zu laufen. Immerhin möchte ich langsam wieder meine Streckendistanz aufbauen und der Sonntag ist (wie wahrscheinlich für viele von euch) der einzige Tag an dem man auch etwas mehr Zeit hat.
 
Blöderweise bin ich erst kurz vor 8 Uhr losgestartet, denn um diese Zeit war es schon sehr warm und sonnig! Komisch, die letzten Tage war es in der Früh/am Vormittag immer bewölkt und recht angenehm....ein Grund mehr immer den Wetterbericht für den nächsten Tag anzuschauen (obwohl der auch nicht immer stimmt...) Egal, jetzt konnte ich auch nichts mehr dagegen machen und habe einfach  geschaut, wie weit ich komme.

Zwischendurch gab es ein paar schattige Stellen, aber die meiste Zeit bin ich in der prallen Sonne gelaufen. Trotzdem hab ich mich von Anfang an sehr gut gefühlt. Teilweise hab ich auch ganz vergessen auf meine Garmin zu schauen, hab den Pace nicht kontrolliert und bin einfach so "dahingelaufen".

Abseits der Asphaltstrecke - aber nur ein kurzes Stück. Es gibt immer wieder Wege, die "nach oben" in den Wald abzweigen, aber ich fühle mich auf meiner gewohnten Strecke einfach sicherer (vor allem, weil ich immer alleine unterwegs bin).

Bei 8 km bin ich umgedreht und zum Glück hat mich eine schöne, leichte Brise bis nach Hause begleitet. Sonst wäre ich wahrscheinlich zerschmolzen bei der Hitze!

Somit insgesamt 16 Kilometer :-)
 
Und zu Hause hat mich dann der größte Schock meines Lebens erwartet!!! Ich ziehe meine Schuhe aus und gehe ins Wohnzimmer, als ich einen dunklen Fleck auf meinen Socken bemerke. Ich versuche ihn irgendwie abzuputzen und da fällt dieses Vieeehhhh herunter! Ja, ich hab geschrien und nein, ich bin kein Insektenfreund und glücklicherweise war es (ich glaube eine Heuschrecke/Grashüpfer....was auch immer) schon tot. Zerquetscht zwischen der Schuhzunge und meinem Fuß. Hoffentlich geht der Fleck aus meinen neuen Socken raus!!! 

Soo, aber jetzt zu meinen neuesten Lieblingsstück, der Blackroll Orange!!! Vor einigen Wochen hab ich darüber geschrieben, dass sich meine Waden irgendwie "hart" anfühlen, besonders auf der linken Seite. Wenn ich das Bein z.B. angewinkelt habe und es nach ein paar Minuten in eine "normale" Position bringen wollte, hat es in der Wade immer so komisch nachgezogen. Weiss nicht wie ich es besser beschreiben könnte. Meinen alten Foamroller mag ich ja sehr gerne, aber er ist ja doch eher eine Pilatesrolle und etwas weicher als die "normalen" Blackrolls. Und da hat mir Frank die Blackroll Orange (die Härteste von allen!!) empfohlen, und wenn mir jemand mit so viel Erfahrung etwas empfiehlt, dann sollte ich mich lieber daran halten :-D

Und deswegen war sie letzte Woche auch in meiner Post :-) Puh, also die ist wirklich extrem hart! Ich hab den Kopftest gemacht - ich denke, damit könnte man jemanden erschlagen.... Wenn man versucht hineinzudrücken, gibt die Rolle überhaupt nicht nach, das hat mir schonmal sehr gut gefallen! Beim ersten Rollversuch mit den Waden hat es ganz schön wehgetan, aber so in der Art wie "gute" Schmerzen. Ich habe sogar genau den Punkt gespürt, der mich schon die ganze Zeit gestört hat und bin auch immer wieder auf diesen Punkt einige Sekunden geblieben - habe danach weitergerollt, usw.
 Ich rolle seit Dienstag regelmäßig ein paar Mal am Tag und kann zu 100% bestätigen, dass es der einen Wade schon viel besser geht!!! Auch der schmerzende Punkt ist kaum mehr zu spüren. Ich habe auch abwechselnd mit meinem alten Foamroller gerollt (ja gerollt, ich weiss nicht wie ich es anders nennen soll...) aber der Effekt bzw. das Gefühl nach der Blackroll ist einfach ganz anders, man merkt richtig, wie die Muskeln dadurch entspannt werden! Mit 30 cm ist die Blackroll ziemlich klein, aber reicht vollkommen aus um alle möglichen Übungen durchzuführen. Ich bin wirklich sehr begeistert!!!!! (ich hab sie bei Amazon bestellt).

Hoffentlich hattet ihr auch einen schönen Sommersonnntag!!!!

Haben sich schonmal Insekten in eurer Kleidung/Haare verfangen??

Welchen Wochentag nützt ihr für eine längere Sporteinheit??

LG, Beauty Runner
 

Kommentare:

  1. ich lege meinen "längeren" Lauf auf Samstag oder Sonntag, heute war aber irgendwie der Wurm drin. Es war warm, aber bewölkt und ich hatte nicht so richtig Lust, sind dann nur 7.5km geworden.

    Ich überlege schon lange, ob ich mir auch mal eine Blackroll anschaffen sollte, spätestens zum Geburtstag im Oktober ;) Würdest du deine harte Rolle auch für "Einsteiger" empfehlen, oder sollte man erst mit einer weicheren beginnen?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal hat man einfach so Tage an denen es nicht gut läuft, das kenne ich. Dafür wird es das nächste Mal umso besser :-)

      Hmm, gute Frage mit der Blackroll. Also die "Blackroll Orange" ist wirklich sehr hart und da kann ich mir schon vorstellen, dass sie für Anfänger ungewohnt schmerzhaft sein kann. Ich würde vielleicht an deiner Stelle das Mittelding nehmen, also nicht zu soft aber eben auch nicht die ganz Harte. LG

      Löschen
  2. Hehe!! Wusst ich doch das du harte "S.." gleich den Tipp von mir befolgst. ich denke das es dir gut bekommen wird wenn du es behutsam angehst. Ist wirklich sehr unangenehm wenn die Muskeln verspannt sind und du die Rolle drüber jagst! Aber es wird von mal zu mal besser!

    Wäre das Vien in deinem Schuh nicht hinüber gewesen hättest du die Rolle gleich mal dort testen können! :-)

    Längere Sporteinheit?? Kenn ich nicht! Ist bei mir nicht mehr möglich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja ich schau mir so einiges von dir ab ;-) Das drüberrollen war wirklich schmerzhaft und ich hatte Mühe damit zurechtzukommen, aber mittlerweile geht es schon viel leichter. Danke nochmals für den super Tipp!!!

      Klar, mit der Rolle hätte ich das Monster sicher erschlagen ;-)

      Oje, ich hoffe dass es dir bald wieder besser geht! Du kannst ja noch nicht in Sportrente gehen mit deinen 20 Jahren....!

      Löschen
  3. Oh - also bei mir haben sich zweimal Bremen in meinen Socken verfangen - leider haben diese auch gestochen und ich darauf ziemlich stark reagiert. So lief ich daraufhin mehrere Wochen mit einer Tennisballgrossen Schwellung herum und verwende jetzt meistens Antibrumm bei längeren Läufen in der Sonne.
    Deine Erfahrung mit der Blackroll finde ich spannend - auch wenn sie mir optisch jetzt nicht so zusagt :-)

    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, das hört sich gar nicht gut an!!! Da habe ich ja noch Glück gehabt, dass es bei mir nur eine Heuschrecke war, die stechen ja wenigstens nicht.

      Ja, ich kann jedem eine Blackroll (gibt ja verschiedenen Marken davon) nur empfehlen! Leider kann man sich das Design (noch) nicht aussuchen ;-) LG

      Löschen
  4. Wie funktioniert denn so eine Rolle?

    Liebe Grüße, Tanja von rowrunbike

    AntwortenLöschen
  5. Ich nehme sich hauptsächlich für das Rollen der Waden, Oberschenkel und seitlichen Oberschenkel (ITB-Band). Ich denke, dass ich es mit Worten nicht so gut erklären kann, aber gibt mal einfach bei der Google-Bildersuche "Blackroll Übungen" ein, da siehst du dann ganz genau wie so etwas funktioniert :-) LG

    AntwortenLöschen
  6. Oh, der arme Heuschreck... ;-) Nein, bei mir haben sich (bis jetzt) zum Glück keine Tierchen verfangen.

    Ich nehme einfach die Tage an denen es sich am besten ergibt - meistens eh am Wochenende, aber es kann auch mal unter die Woche am Abend sein.

    Da muss ich ja einfach mein Blackroll wieder ein bisschen mehr in Gebrauch nehmen, da bin ich einfach etwas schlampig geworden - das Dehnen dauert bei mir einfach sooo lange.... ;-)

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Arme hatte leider keinen guten Tag ;-)

      Siehst du, mit den Dehnen bin ich meistens sehr schlampig, dafür kommt die Rolle bei mir fast täglich zum Einsatz. So können wir uns Gegenseitig immer daran erinnern :-) LG

      Löschen
  7. 16 km bei der Hitze sind wirklich ordentlich, da leidet man fast beim Lesen mit ;) Ich sträube mich gegen solche langen Läufe in der Früh, aber langsam werde ich auch umsatteln müssen.

    Bei mir gehen sich längere Distanzen eigentlich auch unter der Woche gut aus. 1 1/2 Stunden sind beim Laufen kein Problem. Rad fahren möchte ich da u.a. wegen der schlechteren Sicht in der Dämmerung nur bedingt :/

    Die meisten Insekten erwische ich leider nur direkt mit dem Mund - aber sollen ja gesund sein! :D

    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese heissen Sommerläufe sind nicht ganz ohne, aber immerhin ist es in der Früh noch "angenehmer" als spät am Abend, naja, jedenfalls für mich. Deswegen nehme ich das gerne in Kauf.

      Haha...Insekten im Mund, das kenne ich auch ;-) So ein bisschen Fleisch zwischendurch kann ja nicht schaden... LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...