Freitag, 28. Juni 2013

Meine Gesichtsreinigung (Reloaded)

Ich hab hier schon einmal einen Post darüber geschrieben, welche meine liebsten Gesichtspflegeprodukte sind. Seit einigen Jahren bin ich ja mit Clinique sehr zufrieden, aber als mein Vorrat Ende letzten Jahres weniger wurde, hab ich mir überlegt, vielleicht doch eher mal ein paar günstigere und "natürlichere" Produkte zu testen. Mittlerweile konnte sich meine Haut ganz gut damit anfreunden, deswegen wollte ich euch diese Produkte  heute mal vorstellen (ich möchte mich schonmal für die Qualität der Bilder entschuldigen - egal zu welcher Tageszeit ich fotografiere, das Licht ist einfach schrecklich!!!)
 
 
Mineral Mud Soap (125g) von Health & Beauty (Schlammseife)
Von Schlammseifen hab ich schon seeehr viel gutes gelesen, deswegen wollte ich diese auch mal ausprobieren (bestellt online über Swisa Beauty). Man kann sie für das Gesicht und den Körper verwenden. Diese hier riecht sehr "erdig", schäumt sehr gut und hinterlässt ein reines und frisches Gefühl auf der Haut. Make-Up wird damit sehr gut entfernt! Für ganz trockene Hauttypen würde ich sie aber nicht empfehlen, da sie auch etwas austrocknend wirkt (bei mir vor allem um die Mundwinkel). Nach ca. 6 Monaten täglichen Gebrauch ist das noch übrig. Ich hätte sie mir wieder gekauft, aber für ca. € 15 finde ich sie schon etwas teuer...

Purifying Mud Soap (100G) von AHAVA
frei von Parabenen/SLS/SLES
Um € 8 habe ich dann diese Schlammseife bei Müller entdeckt. Man merkt schon an der Farbe, dass diese Seife sehr viel heller ist als die erste und noch dazu intensiver nach Parfüm riecht. Das gefällt mir leider gar nicht und wirkt irgendwie ganz chemisch. Sie schäumt gut und entfernt auch Schmutz und Make-Up, aber so richtig konnte ich mich mit ihr noch nicht anfreunden. Ich hab sie zwar erst ein paar Mal benutzt, aber von ersten Eindruck finde ich die Seife von Health & Beauty einfach besser!


 Sensitiv Reinigungsemulsion von alverde
 Die Reinigungsemulsion nehme ich abwechselnd mit der Schlammseife bzw. nur morgens für die Gesichtswäsche. Make-Up (etc.) entfernt diese nämlich schwer bis gar nicht. Laut Anwendung muss man die Emulsion zwar "mit etwas Wasser in den Händen aufschäumen", was aber gar  nicht gelingt. Es ist so, als würde man eine Creme versuchen mit Wasser zu mischen (geht nicht...). Trotzdem mag ich sie sehr gerne, weil die Haut danach sehr weich wird und ich danach kein anderes Pflegeprodukt verwenden muss.

Clear Gesichtstonic Heilerde von alverde
Das Gesichtstonic verwende ich nur ab und zu, wenn ich das Gefühl habe, dass die Haut etwas fettiger wirkt oder die Poren vergrößert sind. Außerdem ist es sehr erfrischend und ich verwende es daher meistens nur in der  Früh. Das Tonic hat eine bräunliche Farbe, hat aber anscheinend etwas mit der Heilerde zu tun :-) 

Gesichtswasser Wildrose von alverde
Das Gesichtswasser mag ich sehr gerne und benutze es nur am Abend. Die Haut wird schön gereinigt und ganz weich! Ich finde, dass irgendwie alle Produkte von alverde gleich riechen, deswegen kann ich zu den einzelnen Produkten nicht wirklich etwas anderes schreiben.

Sanfte Reinigungsmilch von Balea / Sanfter Augen Make-Up Entferner von Nivea
Für die Augen benutzte ich diese zwei Produkte (schon seit einigen Jahren). Zuerst wird mit der Reinigungsmilch der größte Teil von Mascara, Kajal, etc. abgenommen und danach mit dem Entferner von Nivea nochmal "nachgearbeitet" (falls notwendig). Angeblich soll ja der AMU-Entferner von Balea genauso gut sein wie der von Nivea, da nehme ich lieber den höheren Preis in Kauf weil ich gerade bei meinen Augen (sehr empfindlich, Kontaktlinsen...) nicht viel herumprobieren will (ja, ich weiss...das Fläschen von Nivea ist schmutzig, das war ein Eyeliner und ich bekomme den einfach nicht mehr runter....)

Gentle Face Scrub von Marionnaud (Eigenmarke) / Seesand Peeling von Aok
Peelings mache ich 1-2 x in der Woche (wenn ich nicht darauf vergesse....). Das von Aok kaufe ich seit einigen Jahren immer wieder nach und mag es echt gerne, weil es sehr "körnig" ist (und ohne zusätzlicher Creme) und wie ich finde, einfach am Besten peelt bzw. trockene Hautschüppchen entfernt.
Das Peeling von Marionnaud hab ich nur gekauft, weil ich einen Gutschein hatte bzw. hab dafür gar nichts gezahlt :-) Es besteht aus Aprikosenkernpulver und ist frei von Parabenen. Zuerst war ich ja etwas skeptisch, weil ich dachte die Peelingkörner wären zu "weich" um wirklich etwas zu bewirken. ABER: Die feinen Körner peelen wirklich extrem gut und die zusätzliche Creme macht die Haut gleich sehr weich!
 
So, ich schätze das waren jetzt alle Produkte die ich verwende (reicht ja auch...). Die einzig richtig teuren sind eigentlich nur die Schlammseifen, aber dafür halten sie auch einige Monate. Zur Zeit bin ich ganz zufrieden mit den Produkten und die meisten davon sind auch etwas natürlicher als die Sachen von Clinique.
 
Kennt ihr Schlammseifen bzw. habt ihr sogar eine zu Hause??
 
Welches Peeling verwendet ihr??
 
Ich hoffe, ihr habt alle einen tollen Start ins Wochenende!!!
 
LG, Beauty Runner
 

Kommentare:

  1. Von Schlammseifen habe ich bisher noch gar nichts gehört - aber sie sehen interessant aus.
    Als Peeling mag ich am liebsten das Meersalzpeeling von Lush - das ist zwar fürs Gesicht gedacht - kann jedoch auch am ganzen Körper verwendet werden.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag (Totes) Meersalzprodukte sehr gerne und finde Salz ist überhaupt ein sehr gutes Alroundmittel. Man könnte ja generell auch ein selbstgemachtes Peeling herstellen, mit Salz u. z.B. einem Öl (Kokosöl) aber dafür bin ich meistens zu faul :-) LG

      Löschen
  2. Ich gebe zu, ich verwende kaum weder Schminke noch Schönheitsprodukte... habe ich noch nie - mein bester Schönheitstipp ist viel Sport! ;-) hihi

    Schlammseife kenne ich gar nicht und Peeling verwende ich nicht - ich weiß, ich bin da ganz langweilig. Aber die AMU-Entferner von Nivea habe ich auch :-) da ich seit neuestem wenigstens ein bisschen Mascara auftrage.

    Ich lerne aber immer wieder neues kennen hier bei dir im Blog und das finde ich schön!

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, du bist gar nicht langweilig - jeder so wie er will! Die meisten Freundinnen von mir schminken sich auch überhaupt nicht oder nur am Wochenende. Dabei spart man aber auch ungeheuer viel Geld ;-))

      Ich schaue halt leider bei den Augen ungeschminkt extrem blass und müde aus, das gefällt mir persönlich gar nicht, deswegen kann ich auf Mascara einfach nicht verzichten..hihi

      Ich wünsch dir auch ein tolles Wochenende, alles Liebe!!

      Löschen
  3. Ich benutze auch schon seit mehreren Jahren das Seesandpeeling von Aok, sonst verwende ich jedoch fast ausschließlich die Produkte von Vichy Normaderm gegen Hautunreinheiten, da meine Haut noch nicht mitbekommen hat, dass ich mit Mitte 20 eigentlich kein Teenie mehr bin ...
    Schlammseifen kannte ich bis vor deinem Post noch nicht, aber würde ich jetzt gerne mal ausprobieren, nur leider scheinst du ja mit keiner der beiden wirklich zufrieden zu sein, muss ich mich also selbst mal nach einer günstigen Alternative umsehen.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Problem mit Hautunreinheiten habe ich ab und zu auch immer wieder. Bin auch gerade dabei, einige Nahrungsmittel auszutesten bzw. wegzulassen, weil ich glaube, dass das Problem eher daher kommt.
      Ich glaube, die meisten Schlammseifen kosten um die € 10, bis jetzt hab ich leider noch keine günstigeren gefunden. Aber die von AHAVA möchte ich eigentlich nicht weiter verwenden :-( LG

      Löschen
  4. Die Alverde Emulsion benutze ich auch seit einer Weile. Finde auch, dass sie für Make-up-Reste o.ä. nicht sehr gut geeignet ist, aber ansosnten mag ich sie. Manchmal habe ichd as Gefühl sie riecht nach Waldmeisterbrause :D
    Benutzt du die Reinigungsmilch wie einen Entferner pur auf dem Wattepad oder wird sie wie ein Waschgel mit Wasser verwendet? Ist die wirklich nur für die Augen oder geht damit auch Concealer, evtl. Make-up und so runter? Wäre ja dann eine gute Kombination mit der alverde reinigungsemulsion..
    Hast du von Aok auch schon dieses Pulver zum selbstanmischen getestet (selbe Reihe)? Weiß gar nicht, ob das auch ein Peeling oder eher eine Maske ist, das möchte ich aber gerne mal testen. Dieses Peeling hier hört sich aber auch ganz gut an.
    Achja, ich hab derzeit ein peeling von rival de loop in Gebrauch, was ich ganz gerne mag. Und diese Enzym-Peelingmaske auf der Dm-box (balea), aber das ist ja kein "richtiges" also mechanisches Peeling.
    Dir auch ein schönes Wochenende!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...und ich überlege schon die ganze Zeit, woran mich dieser Duft erinnert :-))
      Die Reinigungsmilch gebe ich pur auf das Wattepad und "drücke" es ein paar Sekunden auf das Auge, damit sich alles gut löst und weich wird. Die Milch ist aber nicht nur für die Augen, ich nehme sie auch ab und zu fürs ganze Gesicht (steht auch hinten drauf: für Gesicht und Augenpartie), also am besten vorher die Milch und danach mit der Emulsion nachwaschen :-)
      Das Pulver zum selbermischen hatte ich mal gaaaanz früher, und ich glaube auch eher das mit Mandel (gibts das überhaupt noch??). Ich fand es eigentlich ganz gut, aber so ein fertiges Peeling ist einfach zeitsparender.
      Von Rival de Loop soll es ja ganz viele gute produkte geben (hab es schon auf vielen Blogs, usw. gelesen), leider gibts das in Österreich gar nicht :-( Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Ich benutze als "Peeling" seit ein paar Monaten eine Gesichtsbürste von DM und ein Microfasertuch von Rossmann. Man kann beides ohne Gesichtsreiniger benutzen oder eben mit. Zur Zeit benutze ich zum Abschminken und für meine Reinigung das Balea Gesichtswasser für sensible Haut (so ein weißes). Das reizt meine empfindliche Haut nicht zu sehr und ich muss mir keine Sorgen machen, dass ich etwas in den Inhaltsstoffen des Peelings nicht vertrage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, so eine Gesichtsbürste hatte ich früher auch mal (keine Ahnung, warum ich sie mir nicht mehr nachgekauft habe, fand die eigentlich immer ganz gut....). Die Bürste und das Mirkofasertuch sind bestimmt gute Alternativen zu herkömmlichen Peelings oder wie du schon sagst für jemanden, der auf "chemischen" Produkte verzichten möchte oder sogar allergisch reagiert. LG

      Löschen
  6. Hallo,

    wirklich sehr interessante Methoden, die hier beschrieben werden. Einige davon habe ich noch nie ausprobiert, werde ich zukünftig aber vielleicht mal weitergeben.

    Ich habe meiner Freundin vor kurzer Zeit eine Gesichtsreinigungsbürste geschenkt. Sie ist sehr zufrieden und kann diese nur weiterempfehlen. Sie meint immer es sei sehr entspannend :).

    AntwortenLöschen
  7. ich benutze auch die Schlammseife von H&B und ich habe andere auch getestet. Es gibt da enorme Unterschiede. Nicht nur im Preis, sondern vor allen Dingen in der Qualität.

    Auch wenn die von H&B € 15,90 kostet, so ist sie sehr ergiebig und ein 100%-iges Naturprodukt. Daher bleibe ich dabei und bestelle sie mir nach wie vor im onlineshop von swisabeauty.de.

    habe sie mir auch schon über Amazon zu einem günstigeren Preis bestellt. Da musste ich aber leider feststellen, das es nicht das Orignal war. Zwar günstiger, aber ein Fakeprodukt. Da muss man echt aufpassen.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ihr Lieben,

    ich finde die Produkte sehr gut - vor allem das Seesand Peeling von AOK benutze ich gerne. Die Produkte von DM habe ich auch zum Teil ausprobiert, bin mir über die Qualität jedoch noch unsicher.

    Ich muss dazu sagen, dass meine Haut sehr empfindlich ist und ich auch nicht alles vertrage. Aber für das kleine Geld, auf jeden Fall zum Zweck geeignet :-)

    ps.: Schöner und ausführlicher Beitrag! Ich werde mal die AHAVA Schlammseife ausprobieren - bin mal gespannt!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...