Donnerstag, 20. Juni 2013

Hitzewetter - so laufe ICH

Durch meine kurze Erkältung (oder was auch immer das war - mir gehts auch schon wieder viel besser!!) hab ich in den letzten Tagen keinen Sport gemacht. Ok, bei der Hitze die gerade in Österreich (und auch in vielen anderen Ländern) herrscht, war das irgendwie zu verkraften.

Aber trotzdem, ich laufe eben auch im Sommer, wenn es heiss ist und wollte euch heute einfach mal zeigen wie ICH das überlebe. Das werden jetzt keine allgemeinen Tipps, weil man bei Google einfach nur "bei Hitze laufen" eingeben muss und 1000 Antworten und wirklich super Seiten darüber findet. Das ist einfach nur ein kleiner Einblick in mein Läuferleben und vielleicht ist der ein oder andere Tipp auch für euch dabei :-)
 
Kleidung - ok, das ist jetzt mal eine Beispielkleidung: Unterwäsche, Socken, ärmelloses Shirt und kurze Hose
Obwohl ich diese Kombi auch schon bei 20 Grad trage. Bei 25+ ist es mir damit natürlich auch schon zu heiss, aber nur in Sport-BH laufen...naja, so überselbstbewusst bin ich dann auch nicht ;-)
 
Sonnenschutz - ich hab hier schonmal darüber geschrieben. Ich schmiere mich im Sommer IMMER ein, auch wenn die Sonne nicht mehr scheint. Ich trage aber keine Kappe, weil ich 1. nicht bei starkem Sonnenschein laufe und 2. die meiste Körperwärme über den Kopf abgegeben wird (alternativ wäre so ein Sonnenvisor super, so wie hier bei Amazon <- steht auf meiner Wunschliste!!)
Meine Haare sprühe ich ab und zu mit diesem Sonnenschutzspray von Balea ein (aber meistens vergesse ich darauf)
 
 
Wann laufe ich
Da unterscheide ich wie heiss es nun wirklich ist bzw. wie heiss es im Laufe des Tages wird:
Wenn wir so eine Hitzwelle wie jetzt haben, dann laufe ich nur in der Früh! Und zwar ganz früh, d.h. ich stehe um 5 Uhr auf und starte um 5:30 los. Das ist für mich als Frühaufsteherin null Problem und ich könnte nicht am Abend, egal um 20 oder 22 Uhr loslaufen, weil es für mich noch immer zu heiss bzw. schwül wäre. Außerdem ist die Ozonbelastung am Morgen noch niedriger. (Ozonwertecheck für Österreich: Umweltbundesamt - für DE auch auf wetter.de unter "Gesundheit" zu sehen) Vor einigen Jahren bin ich trotzdem ganz oft nach der Arbeit um 17/18 Uhr gelaufen, was gesundheitlich das schädlichste war was ich je gemacht habe...mein Körper hat ganz extrem mit Schüttelfrost und Herzproblemen darauf reagiert. Seitdem ist die Abendzeit für mich tabu zum Laufen.
Bei Temperaturen um 25 Grad warte ich ab, bis die Sonne nicht mehr so aggressiv scheint und mache mich dann auch mal am Abend auf zu einem Lauf. Aber ich laufe nicht auf meiner gewohnten Strecke, sondern drehe ab in den Wald. Der ist ca. 2 km von mir zu Hause entfernt, schön schattig und vor allem kühler!

Ich weiss, dieses Foto passt nun überhaupt nicht zur jetzigen Zeit, aber es ist das einzige, das ich vom besagten Wald habe (bin im Winter dort einmal gelaufen bzw. habe es versucht....)
 
 
Trinken beim Laufen
Da unterscheide ich wieder: Bei 25+ brauche ich auf längeren Strecken (d.h. länger als 30 Minunten) auf alle Fälle etwas zum Trinken. Da nehme ich immer meine "hand-held-bottle" mit, die ich mir mal in London gekauft habe.
 
Vielleicht finden viele von euch diese Flasche umständlich oder störend, weil man immer etwas in der Hand halten muss....
Ich hab damit kein Problem und finde sie extrem praktisch! Natürlich kann man auch einen Trinkrucksack oder Trinkgürtel mit vielen kleinen Flaschen verwenden.
 
Nach dem Laufen
Zu 200% bin ich danach EXTREM verschwitzt! Sorry, wenn das für manche eklig ausschaut, aber ich bin auch nur ein Mensch...
Dann nehme ich zuerst Mal einen feuchten Waschlappen oder Handtuch (das danach in die Schmutzwäsche kommt...eh klar hoffentlich) und wische mir erstmal den ganzen Schweiss ab.
 
Trinken nach dem Laufen
Da unterscheide ich schon wieder, und zwar gehe ich danach, wie warm/heiss es wirklich war, wielange ich gelaufen bin und wie sehr ich geschwitzt habe. Ich finde diese Elektrolytegetränke wie Powerade, Gatorade und wie sie alle heissen ganz gut, aber ich mische sie mir immer mit ganz viel Wasser und trinke sie langsam und nicht direkt aus dem Kühlschrank bzw. mische ich sie dann mit warmen Wasser.
 
Die Flasche von Primark ist perfekt zum Mischen - es läuft nichts aus!!!
Ich muss aber zugeben, dass ich noch ein paar solche Getränke von verschiedenen Goodiebags bei Wettkämpfen aufgehoben habe und eigentlich sonst ganz selten kaufe.
 
Und wenn ich keines dieser Getränke zu Hause habe, dann gebe ich einfach einen halben TL Salzsole in ein 0,5l Wasserglas und trinke dieses Gemisch nach dem Laufen.
 
Salzsole - selber angesetzt
Das ist das natürlichste und billigste isotonische Getränk überhaupt und kann ich zu 100% empfehlen. (Salzsole verwende ich schon seit einigen Jahren für die unterschiedlichsten Zwecke - werde darüber mal einen extra Post schreiben)
 
Für das Ansetzen der Sole nehme ich dieses Himalaya Kristallsalz (gibts bei dm)
 
 
Nach dem Duschen
Ok, es ist glaube ich ganz klar, dass man nach so einem "Hitzelauf" duschen geht, ich mache das jedenfalls.... Und dann gibt es für "das Danach" viele kleine Helferchen, durch die man sich einfach noch frischer und abgekühlter fühlt. Das ist meine Sammlung:
Franzbranntwein ist IMMER super und erfrischt soo gut! Ich gebe mir davon immer etwas auf die Waden und Füße. Von dem Chin-Min Spray hab ich hier schon mal berichtet. Oh ja, für die Österreicher (vielleicht ist das in DE auch der Fall): Bei dm gibts Probepackungen von dem Holzacker-Gel und wie ihr seht, hab ich schon einiges mitgenommen - nein, ich nehme niemanden etwas weg, jedesmal wenn ich bei dm bin sind Unmengen von Päckchen dort ;-)
 
Und Apropos dm, letztens hab ich mir dann noch diesen kühlenden Bodyspray von Alverde gekauft:
 
Alverde Bodyspray Quitte Wassermelone
Ich hab mir eingebildet, dass ich ihn bei dieser großen Hitze brauche, aber sooo toll ist er nun auch wieder nicht. Er erfrischt für 10 Minuten und der Geruch hält leider auch nicht länger an.
 
So, also das ist meine Hitze-Lauf-Routine, vielleicht war ja für den einen oder anderen etwas Interessantes dabei. Ich kenne meinen Körper mittlerweile sehr gut und weiss auch, was ich ihm zutrauen kann und auf welche Warnsignale ich hören muss.
 
Deswegen: Zwingt euch zu keinen Lauf oder anderer sportlicher Betätigung wenn es so heiss ist und wenn es euch einfach nicht gut dabei geht. Ins Schwimmbad gehen oder daheim bleiben sind die besseren Alternativen, außerdem kommt der nächste Winter bestimmt ;-)
 
Ach ja, Cocktail trinken und Eis essen nicht vergessen
 
 Ok, und jetzt her mit euren Tipps!!!
 
Wie macht ihr das mit Sport bei Hitze???
 
Was ist eure Temperaturgrenze??
 
Weicht ihr ins Fitnesscenter aus???
 
Nächste Woche soll es wieder kühler werden, deswegen genießt noch diese schöne Wetter!!!
 
LG, Beauty Runner 
 

Kommentare:

  1. Super interessanter Post :)
    Dienstag war ich schnell noch bevor es richtig warm wurde laufen, gestern war es dann einfach viel zu heiß.
    Ich mag es generell nicht sooo gerne bei warmen Wetter zu laufen. Finde da 15 Grad und leichten Regen irgendwie besser :D
    Ich würde sagen ab 25 Grad aufwärts weiche ich dann lieber auf die Morgenstunden aus.
    Aber als Laufanfänger werde ich da noch ein wenig hin und her probieren müssen, habe da ja noch nicht sooo die Routine wann ich wieso laufe und wann nicht.
    Haben hier zum Glück im Keller einen Crosstrainer und ein Trainingsrad stehen. Die kommen dann alternativ zum Einsatz.
    Bin schon gespannt auf den Post über die Salzsole :)
    Schönen Tag wünsche ich dir noch.
    Liebe Grüße :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, 15 Grad sind auch bei mir das ideale Laufwetter :-) !!! Bei Hitze laufen ist schon eine Herausforderung und Belastung für den Körper, ich packe das einfach nicht... Oh, dann ist es ja bestimmt schön kühl bei euch im Keller, ein großer Vorteil! Vor meinen Ergometer muss ich immer einen Ventilator stellen ;-) LG

      Löschen
  2. Ich habe keine Wahl, und muss im Moment einfach abends laufen gehen - auch wenn es warm und zum Teil immer noch heiß ist. Gestern bin ich aber am Bach entlang und das ganze Wasser hat die Luft dort ganz schön abgekühlt. Das war dann super zum Laufen :-)

    Im Sommer 2003 habe ich es bei den hohen Ozonwerten auch übertrieben, und so etwas wie ein Belastungsasthma entwickelt. Ich denke es ist mit den Jahren viel besser geworden, denn ich merke es kaum noch. Wenn es aber zu heiß und schwül wird, bekomme ich einfach schwer Luft.

    Das mit der Salzsohle ist eine super Idee - auf der Post bin ich auch gespannt :-)

    Ja, die Abkühlung kommt jetzt bald, also genießen wir noch das schöne Wetter!!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war bestimmt angenehm neben dem Bach eine kühle Luft zu spüren!

      Oh, Belastungsasthma hört sich gar nicht gut an... Gottseidank ist es bei dir schon besser geworden, ich stelle mir das ja ganz schlimm vor, wenn man keine bzw. nur schwer Luft bekommt :-(

      Ja, die Salzsohle ist wirklich ein super Hausmittel für soviele Zwecke geeignet :-) Wünsch dir auch noch ein paar schöne, restliche Hitzetage :-)

      Löschen
  3. Ich bin sowieso Morgenläuferin, aber heut hatte es schon um halb sieben in Wien 25 Grad. Das ist mir schon zuviel (*lach* Ich bin den ganzen Winter bei Minusgraden, Schnee und Eis gelaufen, aber DAS pack ich nicht). Das Problem ist nämlich, dass ich nach dem Laufen dusche und dann gleich ins Büro fahre - trotz kühler Dusche kühle ich bei der Hitze einfach nicht genug ab und schwitze zu lang weiter. Verschwitztes Joboutfit frühmorgens geht halt gar nicht.

    Wenn's so warm ist, lasse ich das ganze Funktionszeugs weg weil es so eng am Körper anliegt und trage nur weite Baumwollsachen.

    Danke übrigens für den Tipp mit Diana, das kühlt ja wirklich. Aber: Riecht man da eh nicht wie ein Alkoholiker?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es haargenau so! Im Winter bei eisigen Temperaturen hab ich kein Problem und sobald es mehr als 25 Grad hat bin ich fix und fertig!!!
      Hmm, das ist ja richtig blöd mit dem weiterschwitzen...das hätte ich jetzt bei mir noch nicht bemerkt, aber ich dusche auch immer Sommer eher warm/lauwarm als zu kühl....
      Das ist ja interessant mti den Funktionssachen, hab ich ehrlich gesagt schon öfter gehört, aber ich habs noch nie ausprobiert. Wäre mal einen Versuch wert ;-)

      Haha, nein - nach Alkohol riecht man danach nicht, jedenfalls hat es auch noch keiner zu mir gesagt :-))

      Löschen
  4. Das mit den Gelen finde ich ja ne gute Idee! Aber diese Salzsole? Das kann man trinken? *schüttel*

    Das Winterbild war übrigens sehr erfrischend, als ich deinen Beitrag heute im Büro gelesen habe!! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also beim Mischen der Salzsohle mit Wasser ist der Geschmack schon erträglich (da musst du mal die Salzsohle pur kosten, ich wette dein Gesicht wird sich extrem verziehen...hihi).

      Schön, dass ich dir eine kleine Erfrischung bieten konnte ;-) LG

      Löschen
  5. Es war schon echt enorm heiß die letzten Tage bei uns. Gestern Abend gab es ein unwetterartiger Gewitter mit Sturm und heftigen Regen. Jetzt hat es sich zum Glück gut abgekühlt.

    Trotz allem habe ich mich gestern Früh zu einem Trainingsläufchen getraut. Es war schon heiß, ging aber besser als erwartet. Ich habe auch versucht, zeitig zu starten. Jedoch wäre 5.30 Uhr nix für mich. Da bin ich dann wohl eher der Typ, der dann abends läuft. Aber ich habe großen Respekt davor, dass du so zeitig unterwegs bist.
    In Vorbereitung auf dem Marathon habe ich auch irgendwo gelesen, dass man bei Hitze dünne Baumwolle tragen soll und keine Funktionsshirts, denn die Baumwolle nimmt den Schweiß auf und kuhlt somit ein wenig. Klingt zwar eklig, hat aber gestern wirklich geholfen.

    Sonst verkrümel ich mich bei der Hitze liebe auf dem Balkon und mache da ein paar Dehn- bzw. Kräftigungsübungen wie bspw. Pilates. Da ich auf der Arbeit die ganze Zeit drinnen bin, bin ich immer sehr froh, wenn ich an die frische Luft kann. Somit wäre Fitnessstudio keine Option für mich.

    LG Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, der Regen soll auch bald zu uns kommen und nächste Woche nur mehr 20 Grad warm...finde ich aber ganz ok :-)

      Ich war heute z.B. so früh unterwegs (5:30) und die Sonne war (leider) auch schon da! Es war zwar noch angenehmer als eine Stunde später, aber mehr als einen lockeren, gemütlichen Lauf schaffe ich auch nicht. Du bist schon wieder eine mehr die von den Baumwollshirts spricht, ich kann mir das bestimmt gut vorstellen (vielleicht wenn das Shirt vorher auch ein bisschen anfeuchtet?).

      Ja, Fitnesscenter wäre auch nichts für mich - das machst du es mit dem Balkonworkout schon ganz richtig :-) LG

      Löschen
  6. Ich mag es ab und an bei der extrem Hitze sogar laufen zu gehen. Es ist natürlich mächtig anstrengend für den Körper, aber ich absolviere dann auch keine extremen Dauerläufe oder Intervalle sondern laufe ganz gemütlich. Und ich lege, wenn notwendig, dann sogar Gehpausen ein. Das signalisiert mir mein Körper früh genug.
    Natürlich versuche aber trotz allem der Hitze aus dem Weg zu gehen z.B. in dem ich früh morgens laufe. Dann auch gerne direkt zur Arbeit. Nur leider muss ich dann eben auch nachmittags die gleiche Strecke bei der Hitze zurück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus!
      Bis jetzt bist du der erste hier, der auch ab und zu in der Hitze läuft ;-) Wahnsinn, ich könnte das nicht....
      Ich finde es aber immer toll, wenn Leute/Läufer zu ihrer Arbeit laufen können (und das auch machen!). Bis jetzt hab ich immer nur davon gelesen, aber diese Firmen müssen dann ja auch gut ausgestattet sein mit Duschen, etc. Hat ja leider nicht jeder :-(

      Löschen
  7. Bei dieser Hitze laufe ich eigentlich so gut wie nie, es sei denn ich muss, weil es mir ab 20Grad aufwärts einfach viel zu schwer fällt. Ich mag das nicht und setze mich dann lieber aufs Bike. Da kann es auch über 30Grad haben.

    Dei Schwitzfoto finde ich keineswegs ecklig. Ich finde das eine gebräunte nasse Haut verdammt gut aussieht. :-)

    Mit einer Flasche in der Hand möchte ich nicht laufen da ziehe ich mir schon fast lieber einen Trinkrucksack um. Allerdings nehme ich bei Läufen bis max. 2Stunden generell nichts zu Trinken mit. Das muss ich einfach aushalten auch wenn die Zunge schon bis auf den Boden hängt! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt enttäuscht du mich aber... ;-) Nein, ich finde es Wahnsinn dass du bei über 30 Grad noch mit dem Bike fahren würdest, da hätte ich totale Angst vor einem Sonnenstich. Im Winter brauche ich bei längeren Läufen auch gar nichts zum trinken, aber jetzt in dieser warmen Zeit könnte ich mir das gar nicht vorstellen... Aber du hast ja schon einiges an Erfahrung und Kilometer mehr auf dem Buckel, du wirst schon wissen was du machst und wie dein Körper funktioniert.

      Naja, so braun bin ich leider auch noch nicht, und das letzte sind immer die Schienbeine - die werden nie richtig braun, das schaut dann immer ganz witzig aus :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...