Montag, 6. Mai 2013

Flashback Food Monday

Hallo ihr Lieben!
 
Ja, den angekündigten Muskelkater von gestern hab ich jetzt wirklich bekommen. Er ist aber nicht sooo extrem schlimm wie ich befürchtet hab, trotzdem, die DVD hat es den Oberschenkel, Hintern und Armen so richtig gezeigt.... Wenn ich nächstes Mal mehr Zeit habe, dann mache ich die ganze DVD durch - das wird erst lustig ;-)
 
So, ich muss es heute ganz schnell machen mit dem Essen:
 
Da die Tomaten endlich wieder etwas besser schmecken, gabs nach einem halben Jahr wieder Tomaten mit Mozzarella u. Basilikum
 
Kleine 1. Mai-Feier mit einer superguten Hawaiischnitte (Rührteig, Topfen-Joghurt Creme mit Ananansstückchen und oben drüber Kokosflocken)
 
Spaghetti carbonara

Powidltascherl
Ja, das ist auch eher eine österreichisches Rezept was ich einmal probieren wollte. Ist eigentlich nur ein Teig aus Mehl, Butter, Milch, Eier - in die Mitte kommt ein Klecks Powidl (Zwetschkenmus bzw. Marmelade) wird zusammengelegt und im Wasser gekocht. In Butter geschwenkt, Brösel drüber, fertig. Aber das Rezept werde ich hier lieber nicht posten, weil sie mir ganz schön hart geworden sind und ich sie kaum schneiden konnte...
 
Green Smoothie bei wunderschönen Morgensonnenschein :-)
Letztens musste ich mir einen anderen TK-Spinat kaufen (hab den sonst immer von Hofer/Aldi), und diesen kann man überhaupt nicht richtig pürieren. Den Smoothie hab ich bestimmt 10 Minuten gemixt und trotzdem bleibt der ganze Spinat sehr faserig. Beim trinken ist das natürlich nicht so angenehm, wenn der ganze Spinat zwischen den Zähnen hängt...


Selbstgemachtes Himbeereis (nicht von mir selbstgemacht) - echt supergut!!!

Putenfleischsalat mit ganz viel Gemüse

Himbeeren - eigentlich nur gekauft für Smoothies (die TK-Beerenmischungen mag ich alle nicht so gern....)

Schokopudding-Schnitte

Diese Hirseflocken hab ich mir mal vor ein paar Wochen bei Müller mitgenommen.
Ich verwende sie bis jetzt nur zum Frühstück mit Hälfte Haferflocken/Hälfte Hirseflocken. Der Geschmack ist doch sehr gewöhnungsbedürftig, dass ich sie "pur als Hirseflockenbrei" nicht runterbekommen würde... Aber Hirse macht ja angeblich die Haare schön :-)

Kennt ihr Hirseflocken??

Was habt ihr letzte Woche tolles gegessen??

Ich hoffe, ihr hattet heute einen schönen Wochenstart!

LG, Beauty Runner

PS.: Herzlich willkommen den neuen Lesern - schön dass ihr hierher gefunden habt :-) Ich freue mich SEHR! :-)


Kommentare:

  1. Oh Hirseflocken habe ich noch nie probiert, hört sich aber interessant an! Ich esse seit neustem immer gepoppten Amaranth zu meinem Frühstücksmüsli, das schmeckt fantastisch!
    Ich habe letzte Woche tatsächlich ganz viele tolle Sachen gegessen, da ich mir "vegan for fit" gekauft und einige Rezepte ausprobiert habe- sehr inspirierend :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, jetzt hast du mich auf eine gute Idee gebracht mit dem Amaranth!! Den esse ich auch sehr gerne (aber schon ewig nicht mehr...) und werde ich mir demnächst wieder zulegen - ich glaube bei dm gibts den ja eh...

      Von dem Buch "vegan for fit" hab ich schon auf vielen Blogs gelesen, das muss ja wirklich sehr gut sein, so wie alle schreiben :-) LG

      Löschen
    2. Ja, genau, den gibts bei DM! Muss auch bald wieder hin und nachschub besorgen :)
      Ich mache zwar nicht die Challenge, aber die Rezepte sind trotzdem sehr toll!

      Löschen
  2. Hirseflocken enthalten viel Magnesium, wenn ich mich nicht täusche. Ich verwende sie ab und in Palatschinken.

    Nach einer Laufrunde wie ich heute gemacht habe, könnte ich glaube ich alles verschlingen was du uns da präsentierst! Sieht alles sehr gut aus, wie immer! :-)

    Ich habe mit meinem Bruder ein sehr altes Rezept heraus gegraben, und zwar Schrimps an eine scharfe Chili-Weißwein-Sauce - Mmmmm war das wieder mal gut! :-)

    liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab auch letztens gelesen, dass Hirseflocken viele Spurenelemente und Mineralien enthalten sollen - also auf alle Fälle ist es sehr gesund :-))

      Oh, da sind bei euch bestimmt alte Erinnerungen hochgekommen! Das ist immer schön, wenn man unter Geschwister über alte Geschichten reden kann, was man erlebt oder eben auch gegessen hat :-) Ich bin ja nicht so ein Fan von Shrimps, aber diese Chili-Weißwein-Sauce hört sich sehr gut an!!! LG

      Löschen
  3. Ich liebe Tomaten-Mozzarella mit Basilikum! *leckerschmecker* ;)

    Hirseflocken kenn ich (noch) nicht..
    Letzte Woche hab ich ungesund und zu viel gegessen: 2x Pommes, 2x Spaghetti Carbonara, etc... Aber diese Woche wird wieder gesund gegessen. Bis jetzt läuft es gut :)

    LG und einen sonnigen Tag,
    Auryn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich auch :-) Nur waren die Tomaten den ganzen Winter über nicht zum essen, einfach ohne Geschmack! Deswegen hab ich das auch so lange nicht mehr gegessen.

      Ach, manchmal muss man auch sündigen (beim Essen) ;-) Außerdem bist du ja eh so eine fleissige Sportlerin, da kann man sich schon mal etwas gönnen :-) Ich wünsch dir nochmal gute Besserung!! lg

      Löschen
  4. Hawaiischnitte sieht oder besser gesagt hört sich lecker an. Hast du ein Rezept für mich??

    Hirseflocken haben wir auch aber das isst dann doch nur unsere kleinste. Sieht irgendwie nicht appetitlich aus ums mal vorsichtig auszudrücken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, kleine Kinder essen ja oft Hirseflocken, jetzt wo du es sagst! Stimmt aber, sehr schön schaut es wirklich nicht aus... ;-)

      Echt, du willst das Rezept??:-) Ich habs aber nicht gebacken - deswegen garantiere ich nicht fürs Gelingen: (übrigens, es war doch keine Topfen-Joghurt-Creme, sondern mit Pudding)

      Teig (wird alles zusammengeschischt und in einer Kastenform bei 180 Grad goldbraun gebacken):
      6 Eier
      30 dag Puderzucker
      1 Packung Vanillezucker
      3/16 l Wasser
      3/16 l Öl
      30 dag Mehl
      1 Packung Backpulver

      Creme:
      1 kl. Dose Ananas
      1 Packung Vanillepudding
      1/4 l Qimiq (ich weiss nicht, ob es das bei euch in DE gibt, ist eigentlich nur dazu da, dass die Masse schön fest wird. Anstelle davon, kann man die Masse aber mit Gelantine fest machen)
      1/4 l Sahne
      1 Packung Sahnesteif

      Den Saft der Ananansdose auf 1/4 l mit Wasser füllen und mit Puddingpulver aufkochen. Danach die klein geschnittenen Ananasstücken dazugeben, einrühren und abkühlen lassen. (Danach sollte das Qimiq dazu gerührt werden). Sahne mit Sahnesteif schlagen und unter die Puddingmasse heben (eventuell nachsüßen bei Bedarf). Die Creme auf den abgekühlten Teigboden streichen, mit Kokosflocken bestreuen, in den Kühlschrank um es ein bisschen fest werden zu lassen, fertig!

      Ich wäre gespannt, falls du es wirklich nachbacken würdest :-)

      Löschen
  5. Qimiq was?? :-) Muss ich mal sehen ob ich das irgendwo her bekomme! Danke fürs Rezept!!! Also wenn dann backt es meine Frau! Bei mir kommt ansonsten eine Pizza raus! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht alles so lecker aus. Nachdem ich es zum ersten Mal im Hotel Defereggental essen konnte, rede ich nur noch von österreichischem Essen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...