Mittwoch, 29. Mai 2013

26. Österreichischer Frauenlauf - 26.05.2013

Hallo liebe Leser!!
 
Das Wochenende rund um den Österreichischen Frauenlauf war mit so vielen Eindrücken behaftet, dass ich erstmal meine Gedanken ordnen musste bevor hier einen Bericht schreiben konnte. 
 
Zuerst sollte ich nur kurz erwähnen, dass ich anfangs nicht 100%ig sicher war, bei so einem reinen "Frauenlauf" mitzumachen. Das Motto war dieses Jahr "Diversity" als Vielfalt, was eben auch die tausend unterschiedlichen Frauen beschreibt, die bei so einem Lauf mitmachen. Eigentlich denkt man ja, dass es bei so einem Event kein blödes Gerede untereinander, keine Bewertungen oder komischen Blicke von anderen Frauen gibt, wir sollten ja alle zusammenhalten, oder? In der Realität schaut es leider ganz anders aus, das wissen bestimmt viele von euch (ja, auch ich) aber das ist hier nicht das Thema.
Man darf natürlich nicht alle Frauen in einen Topf werfen, aber mir kommt es vor, dass es gerade heutzutage (privat und in der Arbeitswelt) ganz viel Neid und Bösartigkeiten unter Frauen gibt und ich mich persönlich glücklich schätzen kann, wenigstens einen winzigen Kreis von weiblichen Freunden zu haben, die nicht so sind.
 
Am Sonntag ging es wiedermal ganz früh nach Wien! Ich habe mich auch besonders gefreut, weil ich nach langer Zeit zwei ehemalige Arbeitskolleginnen sehen würde und meine Tante! Meine Mama war auch dabei und war als Chauffeur und Taschenträger an meiner Seite. Als wir zum Gelände beim Ernst Happel Stadion kamen, waren den 5km Läuferinnen schon unterwegs, deswegen war das Gelände auch recht gut überschaubar!
Als wir uns auf den Weg zu den Startblöcken gemacht haben, sind wir einige Minuten bei der Absperrung stehengeblieben und haben den 5km-Läuferinnen zugeschaut. Das war ca. 200-300m vorm Ziel.

Überall gab es Unmengen von freien (!!!) Dixieklos...einfach der Wahnsinn - es gab keine Schlangen davor! Wie geht das bitte?? Müssen Frauen nicht schon ständig aufs Klo? (also ich jedenfalls). Mein Startblock (B) war genau unter einer Brücke, wo es dann auch ziemlich kalt war je länger man dort gestanden ist.

Kurz nach 10 Uhr kam dann aber der Tänzer/Choreograph Alamande Belfor auf die Bühne genau vor der Startlinie und hat ein super Warm-Up durchgeführt. Und natürlich haben ALLE mitgemacht....das ging so plötzlich los, dass ich gar nicht wusste wie mir geschieht!!!

Ja, und ICH (die mit den blauen Schuhen) hab natürlich auch mitgemacht...hihi. Oh Mann, von den ganzen Fotos die gemacht wurden, sind diese hier die halbwegs normalsten!!! (deswegen zeige ich euch nur die) Ich bin ja sowas von "unaerobicmäßig"!!! Dabei dachte ich wirklich, dass ich total cool und sportlich dabei ausschaue....aber es war dann doch eher steif und unbeweglich. Trotzdem, ich fand das soooo witzig und super - und hab dabei ständig nur gelacht :-)))
 
Das Warm-Up musste vorzeitig abgebrochen werden, weil wir die Rettungsgasse für ein Einsatzfahrzeug bilden mussten - funktionierte übrigens super....ich weiss nicht warum wir hier in Österreich Probleme damit haben ;-)

Kurz vor dem Startschuss war ich dann doch etwas nervös, aber hab mich auch total gefreut und konnte es kaum erwarten loszulaufen! Um 10:27 war ich dann an der Reihe.
Die ersten 2 Kilometer bin ich es langsam angegangen und hab mich dann immer mehr gesteigert. Ich hab mich von Anfang an ganz locker und leicht gefühlt, so wie ich es in den letzten Wochen nicht erlebt habe!!! Meinen linken Fuß hab ich zwar immer wieder gespürt, keine richtigen Schmerzen sondern eher ein "Taubheitsgefühl", aber das war zum Glück nicht so hinderlich beim Laufen.
 
Die Strecke war superflach, überall grüne Bäume und viele Leute die uns angefeuert haben. Beim Laufen gab es kein Gedränge, kein Geschubse oder sonst irgendwelche Zickereien.... Bei den Wasserstationen wurden sogar ganz kleine Miniwasserflaschen verteilt. Damit war es total einfach zu trinken, natürlich hab ich es trotzdem geschafft mich anzuleeren. Es war zwar die ganze Zeit über sehr sonnig, aber der Wind wehte ganz schön heftig - also richtig heiß wurde es mir zum Glück  nie (ich glaube es hatte 10-15 Grad)

Am Anfang hab ich noch dieses kleine Video gemacht (ca. Kilometer 1,5)

An der Laufstrecke standen einige Livebands und Trommler, die für gute Stimmung gesorgt haben. Kurz vor mir ist für einige Minuten ein Mann (außerhalb der Laufstrecke) "mitgelaufen", ich glaube er hat eine Läuferin begleitet und plötzlich ruft ein Mädchen unter den Zuschauern "Mama, da lauft ein Mann mit!!!" Echt süß was Kindern so auffällt :-)
 
Und dann..zwischen KM 7 und 8 kam einfach die schönste Strecke (für mich): der Wiener Prater!! Ich wusste gar nicht, dass wir auch durch den Prater laufen würden und war einfach nur sooo happy. Ok, man merkt schon, ich bin kein Großstadtmädl - aber das letzte Mal war ich als Kind im Prater und ich hab mich dann auch wie ein kleines Kind gefreut, zwischen den ganzen Attraktionen durchzulaufen :-)))
 
Mit meiner Mama u. Freundinnen hab ich ausgemacht, dass sie sich kurz vor dem Ziel hinstellen sollen, so weiss ich auch wann ich genauer schauen muss. So bin ich immer weiter und schneller gelaufen, setze schon zum sprinten an....aber keiner ruft meinen Namen. Und da sehe ich plötzlich die drei und rufe gaaanz laut nach ihnen!!! Im Vorbeilaufen drehe ich mich noch um, und dabei ist dieses Foto entstanden, so dass mich ja keiner übersehen konnte ;-)
Das hat mich total motiviert und ich hab die letzten 200-300m nochmal Vollgas gegeben. Leider, und das werde ich mir merken, habe ich zuvor bei jeder (es gab 3) Verpflegungsstellen etwas getrunken, was bei diesen Temperaturen (ca. 15 Grad) und der kurzen Strecke nicht wirklich notwendig gewesen wäre...zumindest die letzte Stelle hätte ich auslassen können. Denn auf den letzten Metern dachte ich schon, ich muss mich übergeben.... Ich hab die viele Flüssigkeit richtig stark im Magen gespürt, das war total unangenehm und ich dachte "nur den Mund nicht aufmachen...sonst kommt wirklich alles hoch..."

Mit einer Zeit von 53:39 bin ich ins Ziel gelaufen!!!! Darüber habe ich mich soooo sehr gefreut, weil ich in den letzten Wochen kaum gelaufen bin, gesundheitlich gings mir ja auch nicht so gut und ich hab weder Tempo- oder Intervalltraining gemacht.  Ich habe die Medaille bekommen, danach eine Rose und zum Schluss gab es noch Wasserflaschen.

Bis ich alle wieder gefunden habe, dauerte es einige Zeit. Nach dem Ziel gab es zwar Treffpunkte von A-Z, aber ich hab mir vorher nichts ausgemacht und so bin ich um das Stadion herumgeirrt und habe versucht mit meiner Mama telefonisch einen Platz zu finden. Nach 20 Minuten haben wir es dann endlich geschafft :-)

Danach sind wir auf die Festwiese zurückgegangen, haben etwas gegessen und uns ein paar Stände angeschaut. Leider war die Heisse Schokolade aus, aber dafür hab ich das erste Mal einen Chai Latte probiert...mmhh, war der gut!!!!!

Zufällig kamen wir dann genau zur Bühne, als die Siegerinnen für den 5km Lauf gekührt wurden. Ich muss zugeben, dass ich von denen nur Sabrina Mockenhaupt (3. Platz) und Irina Mikitenko (4. Platz, sie steht links von Sabrina) kannte. Und es war für mich wirklich sooo toll diese berühmten Läuferinnen einmal live und so nah zu sehen!!!! 

1. Joyce Jemutai-Kiplimo  (KEN)  0:15:46,7 <- !!!
2. Sabrina Mockenhaupt (DE)
3. Jessica Augusto (POR)

Abschließend kann ich sagen, dass ich noch nie so locker, ohne Druck und mit ganz viel Spaß einen Wettkampf gelaufen bin. Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, so entspannt gewesen zu sein. Ich glaube, dass ich mir den Druck auch selber immer mache. Meine persönliche Bestzeit auf der 10km Strecke habe ich zwar nicht unterboten, aber dadurch dass ich ohne gezieltem Training gelaufen bin, bin ich trotzdem mehr als zufrieden! Die gesamte Organisation vom Frauenlauf war einfach nur TOP, die Mitarbeiter bei der Nummern- und Sackerlausgabe waren supernett und hilfsbereit und die Verkäufer und Leute an den vielen Ständen waren geduldig und freundlich.
 
Ich möchte nächste Jahr ganz bestimmt wieder mitlaufen (und vielleicht ein paar Bloggermädls kennenlernen???) und kann euch diesen Lauf nur weiterempfehlen. Egal wie schnell oder langsam, dick oder dünn ihr seid, mit Funktionskleidung oder in Baumwollsachen...für mich war es ein tolles Erlebnis!!!
 
Verbringt morgen einen schönen  Feiertag!!!
 
LG, Beauty Runner
 

Montag, 27. Mai 2013

Flashback Food Monday

Hallo liebe Leser!!!
 
Soviel erstmal vorweg, der Frauenlauf gestern war einfach nur super!!! Mein Fuß hat mir zwar einige Probleme bereitet, aber ich bin mit meiner Leistung total zufrieden und hatte noch nie so einen schönen und entspannten Wettkampf :-) Ich werde noch einen extra Post dazu schreiben, aber heute kommt erstmal der Flashback Food Monday dran......
 
Hirse-Haferflockenbrei mit vielen, vielen Blaubeeren....

Salat mit Zuckermelone, gekochtem Sellerie, Kraussalat, Walnüssen u. Joghurtdressing

Das Kipferl mit der besten Füllung: Nutella - geht total schnell...nur so zur Info ;-)

Pizzastrudel - einfach alles was man für eine Pizza verwenden würde (Schinken, Zwiebel, Gemüse.....) in einen Strudelteig legen (vorher Tomatenmark drauf), einrollen u. mit Ei bestreichen. Dazu gabs eine Joghurt-Schnittlauchsauce

Und wie das passiert ist, weiss ich auch nicht...

Ich glaube, das war ein Wurstsalat mit Paprika, Käse, Radieschen, Gurke und ein paar Nudeln

Ich bin ja nicht wirklich ein Grillfan, aber am Pfingsmontag bin ich als Resteverwerter spontan dazu eingeladen worden. Das war die erste Portion und einzige Foto vom gesamten Essen, denn danach gings nur mehr mit den Fingern weiter...es gab noch ein paar mehr Spareribs, gegrilltes Putenfleisch, selbstgemachte Kräuterbutter, Bohnen- und Gurkensalat, Kräuterbaguette. Gegrilltes Gemüse (vor allem Zucchini) mag ich total gerne, aber das war leider schon vorher alles weg.....egal, wenn man eingeladen wird isst man das, was man bekommt ;-)

Und das hier war auch eher ein Resteverwertungsessen. Ich hatte noch Kartoffeln übrig, die unbedingt gemacht werden mussten. Also habe ich sie gekocht, in Scheiben geschnitten und in eine eingefettete Auflaufform gelegt. Danach TK-Spinat darauf gelegt, gesalzen und gepfeffert. Dann kam Lachs dazu (vorher mit Zitronensaft beträufelt) und zum Schluss eine Art Béchamelsauce (nur ohne soviel Butter).

Nach einer halben Stunde backen war es fertig und echt lecker!!!

Und zum Frauenlaufwochenende durfte natürlich ein Schokokuchen nicht fehlen. Dieser hier war mit Joghurt und Zimt...etwas würziger. Die Schokoglasur ist sich aber leider nicht mehr ausgegangen, deswegen musste der Zuckerstreuer herhalten.
 
 
Wer grillt eigentlich gerne im Sommer??? Fleisch oder lieber Gemüse??
 
Ich hoffe, ihr hattet einen tollen Wochenstart....trotz diesem kalten und regnerischen Wetter :-( (Ich wette, alle Frauenlauf-Läuferinnen hatten heute trotzdem einen super Tag!!!!)
 
LG, Beauty Runner
 

Samstag, 25. Mai 2013

Abgeholt und startbereit

Vielen dank nochmal für eure lieben Kommentare und Ratschläge vom letzten Post wegen meinem "komischen" Bein, zur Gesundheit, dem Frauenlauf.... J
 
Heute Früh gings wiedermal nach Wien um meine Startunterlagen und den restlichen Krimskrams für den morgigen Frauenlauf abzuholen. Viele Leser und auch Blogger haben mir geraten, dass ich lieber einen Tag vorher alles abholen sollte. Immerhin gibt es morgen 30.000 Starterinnen und mir reicht es ehrlich gesagt schon, wenn ich beim Dixieklo lange warten muss....


Die Gegend rund ums Ernst Happel Stadion kam mir irgendwie bekannt vor....ach ja, beim Vienna City Marathon bin ich ja auch dort vorbeigelaufen ;-)
 
Bei der Startnummernausgabe war alles super angeschrieben, nur leider hab ich mich in eine Schlange zu den falschen Nummern gestellt -> ich hab einfach kein Gefühl für Zahlen, geb ich auch zu!
 
Danach hab ich mir meinen Zeiterfassungschip nachregistrieren lassen müssen, weil ich den bei der Anmeldung vergessen habe anzugeben -> 2. Fehler
 
Ich hab mir dann das Gelände etwas näher angeschaut und bei fast jeden Stand waren (Frauen)Schlangen zu sehen! Überall dort gabs nämlich Gewinnspiele.... ;-) Ich bin ja auch so ein Gewinnspielfan, aber dazu hatte ich heute leider nicht soviel Zeit. Mein T-Shirt hab ich mir auch noch schnell abgeholt:

Und dann bin ich zu diesem "Medical Center" gegangen, weil ich mir meine Wade/Fuß anschauen lassen wollte (Post von Donnerstag).
Mich hat gleich ein (besonders gutaussehender....hihi) Mann angesprochen und ich hab ihm meine Probleme erklärt (später hab ich auf seiner Visitenkarte gesehen, dass er Heilmasseur und Sportlehrer ist). Er hat mir einige Fragen zu meinem Training gestellt, ob ich etwas verändert habe, etc. Beim Abtasten der Wade hat er gleich eine kleine Verhärtung festgestellt und auch an der vorderen Fußsohle, dort befindet sich wie er mir erklärt hat "verklebtes Gewebe" (das kann u.a. auch von zu engen Straßen/Sportschuhen kommen). Die Bänder/Sehnen vom Fuß und Wade hängen ja alle irgendwie zusammen, und die Ursache liegt da bei mir eher am Fuß (er hat es natürlich anders erklärt).
 
Er hat dann ca. für 10 Minuten eine Mobilisationsmassage (sanfte Massage) angewendet, denn eine richtige Sportmassage wäre kontraproduktiv weil ich ja morgen den Lauf mitmache. Nebenbei habe ich erfahren, dass er selber Marathonläufer ist, was schon sehr beruhigend ist wenn ein Sportarzt/Masseur/Physiotherapeut selber Sportler ist.
Er meinte, ich sollte auf alle Fälle das Quer- und Längsgewölbe vom Fuß kräftigen, indem ich Fußgymnastik mache (z.B. Barfuss mit den Zehen ein Handtuch aufheben - wieder loslassen - etc.) So ehrlich wie ich bin, hab ich ihm ja gleich gesagt, dass ich so etwas immer gerne vernachlässige, aber er meinte, dass die meisten Läufer/Sportler leider nicht anders dabei sind  ;-) Ok, das muss jetzt endlich in meinen Kopf rein!!! Er zeiget mir noch, wie ich dei Fußsohle/Fußrücken mit meinen Daumen immer wieder selber "ausstreichen" kann...also mit einer Bewegung und ein bisschen Druck immer zu den Zehen hin. Jedenfalls war es eine super Beratung, die Mitarbeiter sind dort alle sehr nett und ich bin wirklich froh, dass ich dort vorbeigeschaut habe!!!
 
ACHTUNG!!! STARTSACKERLSPOILER!!!
Für diejenigen Leser oder Blogger, die ihr Startsackerl für morgen noch nicht haben und gerne überrascht werden möchten, bitte nicht weiterlesen - oder gaaaaaaanz schnell runterscrollen ;-)
 
Oh Mann... das Sackerl war schon sooo schwer und der Inhalt bestimmt 5 x soviel wie beim Wien Marathon!!!! Super Sachen sagt ich euch :-)
 
Aber das (Nike-Funktions)T-Shirt gefällt mir am Besten!!! Die Farbe ist superschön und die bunten Vögel dazu....das schönste Laufshirt, das ich bis jetzt besitze :-)
 
So, eigentlich bin ich bereit für morgen. Meine zum Glück 1-tätigen Magenprobleme sind auch vorbei und durch diese extrem vielen motivierten Läuferinnen am Festivalgelände bin ich super auf morgen eingestimmt. Ich habe keine Zeitvorgabe und hoffe, dass ich ohne viel Training in den letzten Wochen einfach nur gesund ins Ziel komme. Eigentlich wollte ich mit Mama, Tante, Schwester, Freundinnen nach Wien fahren (Männer sind tabu, außerdem gibts kein Bierzelt um sie dort abzugeben), aber ich bin mir nicht sicher, wie viele sich von denen Sonntagfrüh aufraffen um mitzufahren.
 
Ich wünsche den vielen anderen Bloggern und Lesern die morgen laufen werden einfach nur VIEL SPASS!!! Genießt euren Lauf und die Atmosphäre und vielleicht läuft man sich ja über den Weg????? Ich hab das obige T-Shirt an und einen blonden Pferdeschwanz....ups...wahrscheinlich wie tausend andere..... ;-)
 
Habt ihr auch ein sportliches Wochenende geplant???
 
Wer macht von euch Fußgymnastik? Und wie oft???
 
 
LG, Beauty Runner
 

Donnerstag, 23. Mai 2013

Irgendwie läuft es nicht

Heute hatte ich zur Abwechslung so einen Tag, an dem ich wirklich keine Lust hatte zum Laufen... Und ehrlich gesagt weiss ich nicht, wann ich dieses Gefühl das letzte Mal hatte. Mein Magen hat sich nach dem Aufstehen schon so komisch angefühlt und obwohl ich bei so ziemlich jeden Wetter laufen würde, war ich nicht wirklich scharf drauf bei diesem starken Wind und 10 Grad rauszugehen.... Seht ihr, also gaaaanz komisch für mich. Aber da kommenden Sonntag der Frauenlauf in Wien ansteht, wollte ich doch noch einige Kilometer vorher laufen. Eigentlich hätte ich heute früh etwas mehr Zeit gehabt, aber dann habe ich eine dreiviertel Stunde überlegt, ob ich laufen soll...oder nicht - und dann musste ich mich echt beeilen!!!
 
Und heute kann ich euch endlich meinen allerliebsten Hund zeigen, der mir schon jahrelang auf meiner Laufstrecke begegnet: das ist Wuschel (keine Ahnung ob er so heisst.....)
Ja, er läuft alleine und ohne Leine herum und ich weiss gar nicht wer sein Herrchen/Frauchen ist. Ich schätze mal, er "wohnt" in der nahegelegenen Siedlung durch die ich immer laufen muss. Ich weiss, für viele (und auch für mich!!!) sind Hunde ohne Leine nicht ganz geheuer, denn auch der zahmste Hund auf der ganzen Welt hat einen Jagdinstikt...also ich traue keinem!!! Schon gar nicht nach meinem "Unfall" voriges Jahr. Ok, aber Wuschel beachtet mich gar nicht, er beachtet niemanden! Wenn ich in dieser Siedlung noch auf dem Gehsteig laufe und er kommt mir entgegen, wechselt er sogar die Seite! Er bellt/knurrt nichtmal die anderen Hunden an, die im durch die Zäune anbellen, Wuschel läuft einfach weiter ohne stehenzubleiben. In den Wintermonaten habe ich ich ganz vermisst, schön dass er wieder da ist :-)
 
Das gesamte hohe Gras wurde abgemäht - jetzt sieht man endlich den Bach wieder!!!
 
Regenwolken in der Früh, zu Mittag und am Abend...das Wochenende schaut nicht besser aus
Naja, und da ich mich wie gesagt beeilen musste, hab ich einen kleinen Tempolauf von 8 km gemacht (inkl. 1,5 einlaufen). Das hat meinem Magen nun wirklich den Rest gegeben und ich musste die ganze Zeit über aufstoßen und einmal wäre mir der Kaffee fast raufgekommen...bäh!! Ich hab gestern wahrscheinlich irgendetwas komisches gegessen (ich tippe auf den Kräuterschinken, der nicht mehr so gut ausgeschaut hat.....), aber ich hoffe, das wird sich bald wieder beruhigen.
 
Keine Ahnung warum ich die Augen zugemacht habe, ich glaube mir war einfach nur schlecht!
Ich muss mich unbedingt noch ein bisschen über den Frauenlauf informieren!!! Ich hab mir weder die Strecke richtig angeschaut, noch wie ich dorthin komme, etc. Und über die Kleidung hab ich mir auch noch keine Gedanken gemacht...es soll ja wettermäßig angeblich nicht so schön werden - aber Hauptsache keine Hitze! Irgendwie hab ich zur Zeit gar keinen Plan, von gar nichts.
 
Die Startunterlagen werde ich mir jetzt wahrscheinlich schon einen Tag vorher, am Samstag holen. Ist zwar etwas umständlich, weil ich extra 1,5 Std. deswegen nach Wien fahren muss, aber dann bin ich am Sonntag beruhigter wenn ich meine ganzen Sachen zusammen habe (ich bin ja das erste Mal beim Frauenlauf dabei, und weiss nicht wie groß der Ansturm am Sonntag sein wird). Außerdem wird am Samstag am Veranstaltungsgelände ein "Medical Center" aufgebaut sein, bei dem man sich u.a. von Sportärzten nochmal kostenlos durchchecken bzw. einen medizinischen Rat holen kann (habe das letztes Jahr auch schon auf der Marathonmesse in Anspruch genommen).
Ich weiss auch nicht, aber seit einigen Wochen ist meine linke Wade so komisch "steif". Beim Laufen/Gehen spüre ich zwar keine Schmerzen, aber wenn ich das Bein anwinkle oder in anderen Situationen fühlt es sich eben sehr steif an. Ich rolle zwar immer fleissig mit der Massagerolle aber das bringt nicht wirklich eine Besserung, vor allem weil es sich anfühlt, dass diese "Steifheit" bis runter in die Fußsohle zieht. Also meine Sohle wird dann irgendwie ganz taub...ja komisch ist es und das würde ich mir gerne anschauen lassen.
 
So, aber jetzt genug von diesen negativen Sachen...ein Eis würde mich echt aufmuntern, aber ich glaube ein Pfefferminztee wäre für meinen Magen besser..oder Schnaps....rülps ;-)
 
Kommt es euch auch so herbstlich vor??
 
Begegnen euch auf eurer Lauf/Radstrecke auch immer die selben Leute/Tiere??
 
LG, Beauty Runner
 

Montag, 20. Mai 2013

Flashback Food Monday

Wie gut dass ich am Wochenende/an Feiertagen auch eine Frühaufsteherin bin, so konnte ich meine 8 km vor dem heutigen Wetterchaos laufen. Ab 9 Uhr war es dann vorbei: im richtigen 2-3 Stunden Takt gab es Regen/Sonnenschein/Regen/Sonnenschein.... Sogar gehagelt hat es einmal! Den Regenbogen hab ich aber vergeblich gesucht :-(
 
Hoffentlich habt ihr alle das verlängerte Wochenende (für die, die eines hatten) schön entspannt verbracht - ich jedenfalls schon :-)
 
Hier ist der Flashback Food Monday:
 
Das Frozen Yogurt gibts seit einigen Wochen ganz neu bei Spar, was ich schon lange probieren wollte. Ich hab zwar erst einmal "richtiges" Frozen Yogurt gegessen (in London) und dieses von Spar schmeckte eher nach ganz normalen Joghurteis mit Fruchtgeschmack. Aber wirklich nicht schlecht! Für € 1,99 sind mir die 250 ml doch etwas teuer.... (gibts noch in Geschmacksrichtung Preiselbeere und Mango)

Krautfleckerl

Gemüsesuppe mit Rollgerste

Brokkolistrudel mit Fetakäse + Joghurt-Knoblauch-Dill-Sauce

Bei den Fotos fällt mir gerade auf, das war das einzige Fleisch diese Woche: Putenmedaillons mit einer Speck-Lauch-Haube, Gemüse, brauner Reis, Pfeffersauce

Noch mehr Eis

Grüner Smoothie (endlich mit dem TK-Spinat von Hofer, der sich auch richtig gut pürieren lässt). Gemixt: TK-Spinat, Erdbeeren, Hirseflocken, Joghurt, Milch, Erdnussbutter, Zimt. Topping: Mandel-Nuss-Müsli

Salzkartoffeln mit Gemüse und Dillsauce (es musste schnell gehen....)

Diese Getreidemischungen hab ich letzte Woche bei Hofer/Aldi gesehen und gleich gekauft. Die Zubereitung dauert nur 10 Minuten! Probiert habe ich beide noch nicht, aber bei mir werden sie eher als Beilage zum Einsatz kommen.

Und das hab ich ganz neu ausprobiert: Gemüselasagne!!!!!
 
Im Hintergrund dünstet Mischgemüse u. Spinat und auf der rechten Seite Tomatensauce (mit echten Tomaten, ok??). Beim Kochen richtige ich mich eigentlich NIE nach Mengenangaben, deswegen kann ich euch auch kein richtiges Rezept dazu geben.

Ich hab dann einfach abwechselnd Dinkelblätter - Gemüse - Sauce - Käse übereinander gelegt und bei 200 Grad ca. 25 Minuten gebacken. Das Ergebnis war eeeeeecht suuuuupergut!!!! Hätte ich selber nicht gedacht, weil die "normale" Lasagne für mich eines meiner Lieblingsessen ist.
 
 
Kennt ihr Frozen Yogurt (mit diesen ganzen Toppings, usw.)???
 
Weiss jemand wie Bulgur schmeckt?? (hab es selbst das erste Mal)
 
 
Habt einen super Start in eine kurze Woche!!!
 
LG, Beauty Runner

Sonntag, 19. Mai 2013

Einmal Top - zweimal Flop (Produkttest)


Naja, top wäre vielleicht etwas übertrieben. Aber bis jetzt war mein heutiger Lauf um einiges besser als meine letzten, vor allem weil mir dabei nicht die Puste ausging. Um halb in der Früh war es extrem warm und die Sonne hat auch schon richtig runtergestochen!!!
 
Ein bisschen Schatten!!!
Bald also kommt wieder die Zeit, wenn ich noch früher aufstehen muss um nicht in der starken Hitze zu laufen...
 
Ich hab für euch heute noch zwei Produkte, die ich in den letzten Wochen getestet habe. Zuerstmal diese Shorts, die ich hier schon mal erwähnt habe, und euch endlich einen Review dazu geben kann.
 
Garnier Bodytonic Figurbessernde Shorts

Einige Fakten


Und so schaut diese supersexy Hose aus. Die Oberfläche besteht aus vielen kleinen Noppen, die einen Massageeffekt erzeugen sollen. Also ich habe diese Shorts schon damals im März für ungefähr 3-4 Wochen getragen (laut Garnier mindestens 20 Tage, 8 h am Tag).

Mein Fazit: Wie ich schon angenommen habe (und ich würde echt gerne wissen, wer etwas anderes gedacht hat) hat diese Short nichts bewirkt. Den einzigen Pulspunkt kann ich aber dem Tragekomfort geben. Tagsüber habe ich die Shorts (unter einer Jeans) überhaupt nicht gespürt oder als störend empfunden. Es war sogar ganz angenehmen, weil sie sogar sehr wärmend war (zu der Testzeit war es noch richtig kalt!) - aber im Sommer würde man bei dieser zusätzlichen Schicht unnötig schwitzen.
 
Und hier meine erste BB Cream die ich getestet habe (bei einem Gewinnspiel gewonnen):
 
Biotherm Aquasource BB Cream (Farbe hell)

Ohne Parabene!

Die Konsistenz ist etwas dünnflüssig

Beim Verteilen auf der Haut wird die BB Cream sehr transparent und sie fühlt sich irgendwie "wässrig" an (vielleicht auch deswegen das "Aqua" im Namen). Leider bin ich von dieser teuren (im Handel ca. € 25!!!) sehr enttäuscht. Mein ganzes Gesicht sieht mit dieser BB Cream seeeeehr fettig, speckig....ja, oder eben wässrig aus. Dazu muss ich sagen, dass ich eher normale Haut habe, vielleicht im Sommer zur Mischhaut neige.
Aber diese BB Cream würde ich nur Leuten, mit ganz trockener Haut und ohne größere Makel empfehlen (naja, wenn überhaupt....). Durch diese wässrige Eigenschaft färbte die BB Cream sehr stark ab und die Deckung ist fast Null.
 
Wie gesagt, das war meine erste BB Cream überhaupt die ich verwendet habe, und vielleicht soll sie ja gar nicht so stark abdecken?? Aber dann brauche ich mir ja gar nichts raufschmieren...bzw. nicht so etwas teures. Ja, leider fällt auch dieses Produkt bei mir durch.
 
Heute schon Sport gemacht????
 
Kennt jemand von euch diese beiden Produkte??
 
Benutzt ihr BB Creams?
 
LG, Beauty Runner
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...