Freitag, 8. Februar 2013

Zum Haare raufen

Schönen Freitag euch allen!!!

Der zweite Lauf dieser Woche war sogar noch besser als am Mittwoch :-) Ich war heute 8 km unterwegs, mit ein paar kleineren Intervallen und fühlte mich einfach nur super. Jetzt bin ich wohl endlich wieder vollständig gesund!!!

 
 Sooo...heute möchte ich mal über ein anderes Thema schreiben: Haare!
 
Eigentlich nur aus gegebenen Anlass, und zwar weil ich seit Moooonaten endlich mal wieder beim Friseur war. Ja, ich bin überhaupt kein Friseur-Fan...für mich ist das keine Erholung oder Verwöhnung sondern eher nur eine lästige Pflicht. (ja, hier schreibt eine Frau).

Aber es war diesmal schon extrem dringend notwendig, weil ich seit letztem Sommer (???) nicht mehr Haare schneiden war. Natürlich hab ich zwischendurch gefärbt, ich war oft im Schwimmbad (Chlorwasser!!) und die starke Sonne hat meinen Haaren auch noch den Rest gegeben, dass sie zu dem hier wurden:

Ich weiss, schrecklich. Dünn, splissig, gar nicht mehr schön.
 
Dabei habe ich immer schon viel Wert auf Haarpflege gelegt, mal mehr und mal weniger. Ich bin natürlich auch jemand, der unzählige Produkte ausprobiert und die, die eigentlich nur Schrott sind hebe ich trotzdem jahrelang auf weil ich nichts wegschmeissen kann, denn ich bin ein kleiner Messie ... Ein Teufelskreis sag ich euch!

Im Grunde benutze ich seit ein paar Jahren das Shampoo und die Pflegespülung von Pantente Pro V Repair & Care und bin damit auch immer sehr zufrieden gewesen.
 
 
Und diese Produkte hab ich mir in den letzten Jahren auch noch zugelegt (benutze ich aber nur ab und zu...):
 

Diese zwei hier benutze ich gar nicht mehr

Tja, und davon nehme ich manchmal nur das Spitzenfluid von BC Bonacure vom Friseurshop (ganz rechts)

Das Spitzenfluid von Alverde finde ich überhaupt nicht gut bzw. bewirkt es bei mir nur das Gegenteil - nämlich dass die Spitzen noch trockener werden!
 
Ich finde, man kann ja nicht wirklich ein Produkt für jemand anderen empfehlen, weil jeder eine andere Haarstruktur, Bedürfnisse, etc. hat. So ist das ja eigentlich bei allen Kosmetikprodukten.
 
Also eigentlich nehme ich immer nur Shampoo und Spülung, ich verwende keinen Haarspray, Taft, Schaumfestiger, Wax oder sonst irgendwas. Und ich lasse meine Haare immer lufttrocknen (es sei denn, es muss mal schnell gehen). Aber ansonsten ist der Föhn bei mir nur ein Staubfänger.
 
So, aber da ich ja vorher von einem Friseurbesuch erzählt habe, möchte ich euch natürlich das Ergebnis zeigen:
 
Ich glaube, es erklärt sich von selbst, welches das "vorher" und "nachher"-Foto ist ;-)
 
Yep, die Länge musste etwas eingebüßt werden, aber diese dünnen Zotten kann KEIN Pflegeprodukt mehr reparieren, da hilft nur die Schere. Ich bin schon echt froh darüber und schäme mich doch ein bisschen, dass ich es so weit kommen hab lassen.... :-(
 
Gut, deswegen meine Fragen an euch, weil ich weiterhin so wenig Produkte wie möglich verwenden möchte:
 
Was könnt ihr für schöne Haare empfehlen?
 
Chemische/Natürliche Produkte??
 
Silikone - ja oder nein???
 
Habt ihr Erfahrungen mit Arganöl oder Kokosöl?? (soll ja angeblich total super sein für die Haare)

Wie oft geht ihr zum Friseur??

Mein Plan als Zottelmonster zum Fasching zu gehen, hat sich von selbst erledigt ;-)

LG, Beauty Runner

 
 

Kommentare:

  1. Ich benutze nur solche "natürlichen" Shampoos von Rossmann.

    Würde in jedem Fall immer ne Essigspülung empfehlen, Haare mögen es sauer (und nicht basisch, das macht sie ganz stumpf!).

    Silikone und künstliches Zeug - auf keinen Fall. Vor allem kommt nichts mit meinem Körper in Berührung, was Sodium Laureth Sulfate (meist die 1. schädliche Zutat) enthält...

    Ich habe ne Zeitlang Avocado-Gesichtsmasken gemacht, das geht auch für die Haare. Direkt Öl rein würd ich nicht empfehlen, das wird einfach zu schwer und fettig.

    Zum Friseur gehe ich NIE. Ich schneide immer selbst. Außerdem habe ich keine "Standardhaare"; die Wahrscheinlichkeit, dass der Friseur damit gar nicht klarkommt liegt bei ca. 90 % würde ich mal sagen. Und heiße Luft aka Fön lasse ich schon mal gar nicht an meine Haare.

    Man muss halt verstehen, dass Haare von innen wachsen und aus Mineralien und Keratin (= Eiweiß) bestehen. Ist die Ernährung gut, sind auch die Haare gut. Sind die Haare schlecht, stimmt auch die Ernährung nicht, egal welchem Dogma man da vielleicht irrigerweise folgt.

    Pflege von außen trägt nur minimal zu guten Haaren bei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Tipps! Eine Essigspülung hab ich zwar auch schon mal probiert, aber danach konnte ich meine Haare gar nicht mehr durchkämmen.... Aber je natürlicher desto besser ist auf alle Fälle wahr!

      Löschen
  2. Hey! Ich hab auch so viele Haarsachen, hauptsächlich Pflege. Ich versuche momentan alles aufzubrauchen, dh ich kaufe nur Shampoo nach, Spülung benutz ich seit dem Tangle Teezer gar nicht mehr (tut meinen trockenen Haaren auch sehr gut). Ich kauf immer irgendeins, meist von Balea oder Alverde, die find ich ganz gut. Hab ein Haaröl von Alverde, das ist super. Ich würde nicht so viel in Arganöl investieren.

    Das Haaröl Weizen hab ich auch, nehm das immer wenn ich am nächsten Tag Haare wasche und gebs abends großzügig in die Haare. Als Kur sozusagen ;-)

    Grüntee macht auch schöne Haare, das merke ich mittlerweile auch!

    Ich geh maximal 2 Mal im Jahr zum Friseur, ich hab keinen Spliss oder Haarbruch oder so, nur trockene Spitzen. Außerdem wenn ich die Haare föhne oder glätte benutze ich das Alverde Haaröl! Das ist leicht und sieht gar nicht fettig aus!

    LG, Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Alverde-Öl hab ich auch schon geliebäugelt...danke für den Tipp!!! Mit diesem Weizenhaaröl weiss ich mittlerweile auch nichts mehr anzufangen, aber das mit der Kur über Nacht hört sich gut an.
      Meinst du Grüntee trinken oder damit die Haare waschen??? Sorry, blöde Frage, aber mittlerweile kann man sich ja schon alles in die Haare schmieren ;-) lg

      Löschen
    2. Ja genau, Grüntee trinken ;-) Meine Haare wachsen seitdem auch tatsächlich mehr, sind eigentlich immer seeeeeehr langsam gewachsen und die Haut ist auch schöner geworden. Aber da sollte man dann schon glaub ich mind. 3 Tassen am Tag trinken. Die Schönheit kommt von innen!

      Eben, wenn man am nächsten Tag sowieso die Haare wäscht, kann man auch ruhig bissl mehr Öl für die Pflege reingeben ;-). Bei jedem Öl gilt halt, nicht zu viel nehmen, sonst sehen die Haare auch mit teurem Öl fettig aus!

      Löschen
    3. Hab grad gelesen, ich hab auch Naturwellen und ziemlich dickes Haar. Ich benutze gar keine Spülung mehr! Hab eben den Tangle Teezer, da braucht man das auch gar nicht und zu viel Produkt ist ja auch nicht das beste!

      Löschen
    4. Der Tipp mit Grüntee hört sich wirklich gut an. Den hab ich ja das letzte Mal vor ein paar Jahren getrunken (weiss aber auch nicht, warum ich damit aufgehört hab....).
      Also dieser Tangle Teezer muss schon ein tolles Produkt sein, wenn du bei dicken Haaren gar keine Spülung mehr brauchst! Kann mir das bei mir gar nicht vorstellen... Aber ich werde mich da mal ein bisschen schlau machen ob der auch für mich was wäre :-)) lg

      Löschen
    5. Ja es ist echt toll zum durchfrisieren! Klar bissl ziepts trotzdem aber es funktioniert super im nassen Haar, benutz ihn aber auch in trockenem. Noch ein Plus für welliges Haar ist natürlich, dass es Plastikborsten sind dh bei mir zB sehen die Haare danach trotzdem schön aus, also die Wellen jetzt.

      Ich hab wegen deiner Teefrage mal bei der wunderbaren Nina auf Twitter nachgefragt! Ihre Antwort:

      Es gibt gute Beuteltees von Lebensbaum, Keiko usw. auch bei Tee Gschwendtner (in Wien heißt der glaub ich Schönberger oder ähnlich dort gibt es die auch). Wichtig ist, dass du 3 große Tassen täglich trinkst und das über mehrere Wochen. Außerdem sind auch Brennesselsamen super (nennen sich Wellnessel und sind auch im Salat gut). Weißer Tee ist auch gut.

      Bei uns beim DM bekommst zB den weißen mit Rose von alnatura, der ist gut oder zb den grünen jasmintee (beide im Beutel). Denk mal auch Brennesseltee kann ganz gut sein. Den trink ich auch öfter, dann aber gleich einen Liter am Tag (ist auch gut zum entgiften!).

      LG, Susi

      Löschen
    6. Hey Mensch danke, dass du dir die Mühe gemacht und extra nachgefragt hast!!! Mit der Info kann ich auf jeden Fall etwas anfangen und möchte das vor allem mit dem grünen Tee mehr integrieren. Dabei wollte ich mich eigentlich beim DM etwas länger nicht blicken lassen - aber was sein muss, muss wohl sein ;-) Ganz lieben Dank nochmal!!

      Löschen
  3. Hi, ich denke auch, dass man Haare nicht nur von außen, sondern auch von innen pflegen sollte. Die Ernährung darf nicht zu sauer sein, damit der Haarboden nicht übersäuert. Ich nehme außerdem sein einiger Zeit Braunhirse. Seitdem fallen mir wesentlich weniger Haare aus. Aber ich nehme die Braunhirse aus dem Reformhaus schon seit einem Jahr. Pflegeprodukte, die ich liebe sind Maroccanoil und derzeit stehe ich auf Revlon und dort speziell auf das Anti Hairloss Shampoo.Ich habe damit ein sehr gutes Gefühl, das Richtige zu machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, vielen Dank für deinen Kommentar!!! Dass Übersäuerung auch den Haarboden nicht gut tut, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ist auf jeden Fall gut zu wissen! Werde mich bestimmt auch genauer wegen der Braunhirse informieren, an der Pflege von innen sollte ich mal wirklich auch arbeiten ;-) LG

      Löschen
  4. Also das mit dem Friseur ist bei mir genauso... ich gehe da echt ungern hin! das ergebnis sieht bei dir aber echt klasse aus! und ja, so 1-2x im Jahr muss es dnan leider sein...
    zu deinen haaren an sich hast du aj nicht soo viel geschrieben, sie sehen aber doch relativ dünn und glatt aus; da würde ich von silikonen abraten. also ich selbst benutze grundsätzlich keien, aber ich denke gerade bei dünnen haaren ist das nicht so gut, da die silikone die haare ja auch beschweren.
    Das alverde spitzenfluid ist echt totaler mist, bin froh dass cih es aufgebraucht habe... (wegschmeißen kann ich nämlich auch nichts -.-) so zur pflege finde ich die spülungen von alverde allerdings spitze! Aber wie du schon sagtest, das muss eig. jeder für sich herausfinden ;)
    schönes wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja...meine Haare sind eher trocken, aber sobald ich etwas mehr Spülung verwende können sie auch gleich wieder fettig werden. Eigentlich hab ich ja Naturwellen (auf dem Foto komm ich gerade frisch vom Friseur) und sie sind nicht sooo dünn wie es vielleicht ausschaut. Aber werde auf alle Fälle die natürlichen Produkte ausprobieren, Alverde mag ich ja auch total gerne (obwohl das Fluid wirklich Mist ist..). Jetzt muss ich erstmal die restlichen Produkte aufbrauchen bevor ich etwas neues kaufe. Dir auch ein schönes Wochenende!!! lg

      Löschen
  5. wirklich eine gute entscheidung zum friseur zu gehen! :D aber ich kenn das nur zu gut... hab auch nicht die tollsten haare... dünn, zottelig, fliegen... argh. geh aber auch erst zum friseur wenns wirklich nicht mehr geht. ;)
    an pflege hatte ich auch schon einen marathon hinter mir aber blieb dann doch an silikonfreier, natürlicher pflege hängen. auch irgendwie einfach aus prinzip. :D aber einen heiligen gral hab ich leider nicht. und mit ölen hab ich auch noch nix gemacht. da würde mein haar nur ölig herumhängen. momentan find ich aber die hopfenblütespülung von alverde (für blondes haar) ganz schön. :)
    also eigentlich heilt sesamoiditis auch wieder, aber ich denke mal man sollte schon aufpassen. war grad noch mal beim arzt und nehm jetzt noch entzündungshemmende tabletten und werd noch so eine salbe nehmen.
    einen neuen trainingsplan mach ich heute. :) hab mir schon ein paar übungen zusammengestellt die auch gut funktionieren. :)
    ja, ich hoffe das klappt alles mit den plänen. aber da bin ich zuversichtlich - ich werde kämpfen! :) und mit ein wenig glück wird aus dem 400 euro job doch ein halbzeitjob... mal schauen... werde euch auf jeden fall auf dem laufenden halten was das alles angeht! ;)
    was arbeitest du denn? also wenn es dir gefällt und du glücklich bist ist das doch schon super! ich hab auch vorher eine ausbildung gemacht, konnte mir das für den rest des lebens aber auch nicht vorstellen. :D
    naja, zum glück hab ich kein bedürfnis, eine familie planen zu wollen und unbedingt vor dem 30. kinder bekommen zu müssen. ;)
    dann wünsch ich dir mal weiter viel spaß beim laufen! perfekt, dass es jetzt wieder so klappt wie gewohnt! :)
    hab ein tolles wochenende! bin schon wieder auf den flashback-food-monday gespannt! ;)
    liebe grüßle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa, noch eine Woche mit diesen Haaren und ich hätte mich nicht mehr vor die Tür getraut ;-) Alverde hat ja zum Glück eh ein großes Sortiment, da werde ich schon fündig werden!
      Wie toll dass du trotz deinem kranken Fuß noch soo motiviert bist, aber hoffentlich hast du trotzdem eine ganze schnelle Heilung!!!
      Naja, ich hab einen Bürojob, ist jetzt nicht das, was ich mir für mein Lebensende vorgestellt habe, aber mit 18-19 hatte ich echt keinen Schimmer WAS ich studieren hätte sollen bzw. was mich in irgendeiner Weise interessiert hätte. Aber es ist jetzt auch nicht so schlimm ;-)
      Haha...ja, am Montag wirds wieder gutes Essen geben :-)) Wünsch dir auch ein super Wochenende!!! lg

      Löschen
  6. Oh das freut mich sehr zu lesen, dass du wieder fit bist!!! Schön!

    Das mit den Haaren kenne ich gut und ich hatte vor eine Woche genau das gleiche - seit langem nicht mehr beim Friseur gewesen und ich habe mich auch wir ein "Zottelmonster" gefühlt ;-) Danach wie ein neuer Mensch :-)

    Schön sind sie geworden, deine Haare. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)) Du hast vollkommen Recht, ich hab mich danach wirklich wie ein neuer Mensch gefühlt! lg

      Löschen
  7. Sehen aufjedenfall besser aus als vorher. Waren schon ziemlich mitgenommen deine Haare vor dem Frisör.
    Ich geh alle 3 Monate färben und schneiden. Würde viel öfters gehen, aber das Budget gibt nicht öfter her.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die waren ganz, ganz schrecklich wenn mans genau sagen will. Friseurbesuche sind wirklich nicht billig. Deswegen färbe ich seit einem Jahr auch wieder selber (obwohl die Drogerieprodukte auch nicht so gut sind) aber in 3-4 monatigen Abständen. Das finde ich dann nicht so schlimm für die Haare. Irgendwo muss ja gespart werden :-) lg

      Löschen
  8. Um mal jedes Klischee zu bestätigen:
    als Mann benutze ich nur zwei Haarpflegeprodukte und eines davon heißt Shampoo.

    Dafür reihen sich bis zu drei Stylingprodukte nebeneinander und die Friseurin meines Vertrauens sieht mich ebenfalls nach spätestens sechs Wochen wieder.

    Doch eher kürzere Frisuren bis max. Business-Punk-Style sind eben auch einfach pflegeleichter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super auch mal die Ansicht eines Mannes darüber zu hören, danke :-) Da haben es die Männer wirklich einfacher mit ihrer Kurzhaarfrisur (der Großteil eben). Allein schon wenn ich ans Haarewaschen denke...so ratz fatz geht es bei uns leider nicht. Lg

      Löschen
  9. hey, also ich benutze kein Shampoo und hab tolle Haare... kein Spliss kein schnelles nachfetten und sehr viel Glanz und Volumen.
    Mein Geheimnis: Roggenmehl, einfach 4 gest. Esslöffel und lauwarmes Wasser (4 Finger breit) als Duft zB Ätherisches Rosen oder YlangYlang öl... dann mixen (Stabmixer) Fertig... schön einmassieren und ca 5 bis 10 min einwirken lassen :) Lg

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...