Montag, 11. Februar 2013

Flashback Food Monday inkl. Mandelmus Nr. 2

Hallo liebe Leser!!!
 
Ok, der Winter ist wieder zurück! Wir haben eine schöne Schneedecke, es kommt morgen Schnee, Mittwoch Schnee...Minustemperaturen - naja, ich "freue" mich... Ich dachte schon echt, das ganze wäre überstanden. Ich frage mich nur, wie ich die schnellen Laufeinheiten dabei machen kann?? Aber ok, vielleicht wirds ja nicht so schlimm, mal abwarten.
 
Schaun wir mal lieber auf mein Essen von letzter Woche!!!
 
  Ein gesunder Obstteller mit Ananas und Weintrauben
 
Griessschmarrn mit Holunderbeerenkompott (püriert und selbstgemacht!)

Salat - mit Schinken, Käse, Paprika, Radieschen, Gurke - eigentlich wie immer

Grün Nr. 1:  Green Smoothie (mit Spinat, getrockneten Cranberries, Haferflocken, Joghurt, Banane, 1 TL Mandelmus) und als Topping Mandelblättchen und Zimt
 
Grün Nr. 2: Brokkolicremesuppe mit selbstgemachten Croutons (ja, ja, ein paar sind mir verbrannt)

Selbstgemachte Pizza - mit Schinken, Paprika und Käse (soweit ich das noch erkennen kann...)

Am Wochenende wollte ich mal wieder Muffins probieren: Diesmal gabs Bananen-Dinkel-Muffins. Eigentlich sollte man gehackte Nüsse dazugeben, aber ich hab gehackte Schokolade genommen - passte irgendwie besser ;-)

Ich llliiiiiiebe ja Bananen über alles, sie ist einfach mein liebstes Obst überhaupt! Aber "gebacken" finde ich sie nicht so toll. Ich hab zwar nur eine halbe Banane genommen (laut Rezept eigentlich eine ganze) aber ich wollte vorsichtig sein weil ich schon wusste, dass der Bananengeschmack sich irgendwie komisch verändert.... Naja, die Muffins waren ganz ok, aber nochmal werde ich sie nicht machen. Da esse ich die Bananen lieber so.

Soooo, und hier ist der 2. Versuch vom selbstgemachten Mandelmus! Liebe Bloggerfreunde haben mir super Tipps gegeben wie ich das Mandelmus nach meinem 1. Versuch verbessern könnte. Und so hab ich es diesmal gemacht: Eine Packung (200g) Mandeln blanchiert und zusammen mit ca. 2 Handvoll Mandeln mit Schale 10 Minuten im Backofen geröstet. Danach etwas abkühlen lassen und in den Cutter geben. Diesmal dauerte es natürlich etwas länger als beim letzten Mal, ich schätze ca. 20 Minuten oder so.

Ich hab noch etwas Salz und 2 Tropfen Agavensirup dazugegeben - fertig!!! Das Mus passte problemlos in ein 250 g Glas - war aber eher Zufall, da ich die Menge nicht kalkuliert habe. Ach ja, und der Geschmack ist einfach super - die Mandeln kann man richtig gut rausschmecken und das Mus ist sogar heute (nach einer Woche) schön cremig. (hatte ja Bedenken, dass es im Kühlschrank vielleicht zu fest wird).
 
Ich möchte mich jetzt auch unbedingt an andere Nussmuse herantrauen. Cashew- oder Haselnussmus sind mir dabei schon ins Auge gestochen....über Tipps/Rezepte würde ich mich natürlich freuen :-))


Habt ihr ein Lieblingsobst??

Was mischt ihr in euren Green Smoothie??

Ich wünsch euch einen schönen Rosenmontag!!! :-)

LG, Beauty Runner

 

Kommentare:

  1. Hey! Hab grad vor 2 Tagen Cashewmus gemacht. Einfach die Cashews in den Mixer und losgemixt, leider wurde die Masse ziemlich fest, also hab ich bissl Rapsöl dazugegeben, jetzt ist es perfekt!!! :-) Aber vl ist das bei Cashewmus eh normal weil die ja doch etwas "mehliger" sind ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh super...sehr gut!!!! Das ist ja ein toller Zufall :-) Danke, danke für den Tipp - hol mir bei dir echt schon so viele davon ;-) lg

      Löschen
  2. Das sieht ja wirklich echt super aus, dein Mandelmus. Das muss ich jetzt auch unbedingt ausprobieren!!!

    Ich mache meine grüne Smoothie mit Avocado, Banane, Kiwi, Spinatzwutschgerl (tiefgefroren), evtl. 2 Löffel Magertopfen und ein Schuss naturtrüben Apfelsaft - das mögen sogar die Kinder :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probiere es einfach aus! Es steckt zwar ein bisschen Arbeit dahinter und man braucht einen leistungsfähigen Cutter, aber das Ergebnis ist genial!! Die TK-Spinatzwutschgerl nehme ich auch immer :-) Sind am einfachsten zum portionieren! lg

      Löschen
  3. Gemein! Dein Pizzabild triggert mich total. Hmpf. Was tust du ehemaligen Pizzajunkies nur an... :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha..d.h. du isst gar keine Pizza mehr??? Oh Mann, so stark bin ich echt nicht dem zu widerstehen ;-)

      Löschen
  4. Mein löiebestes Cashewmus habe ich aus einem Kuchenrezept von Healthy Bitch: http://www.healthybitchdaily.com/post/lavender-and-lemon-cheesecake-vegan-recipe

    Und etwas abgewandelt mit Zartbitterschoki und ohne Lavendel auch bei mir: http://genuss-und-versuchung.blogspot.de/2013/01/veganer-nusskuchen-mit-cashew.html

    Ich war ja anfangs SEHR skeptisch, was diese veganen Cashew-Varianten betrifft, aber sie hat mich vollkommen überzeugt. Insb. mit einem GUTEN Schuss Zitrone wird es verdammt lecker!

    Liebe Grüße
    Miss Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die tollen Rezepte! Und vor allem den Tipp mit der Website Healthy Bitch...da werde ich mich mal auch ein bisschen durchklicken :-) lg

      Löschen
  5. oh jaaa das mandelmuß...
    wollte das ja auch unbedingt mal geröstet und leicht gesüßt ausprobieren... irgendwann bald! :)
    aber schön, dass es dir so gut gelungen ist!
    ich muss mein altes noch irgendwie verwerten... nur reagier ich da leider ziemlich allergisch drauf (bei allen anderen mandelmußen die ich mir vorher mit schale gemacht habe war das nicht der fall). vll. werd ichs mal ganz stupide in die mikrowelle stecken... ;)
    besser tote mandeln als pelzige zunge...
    hast du für deinen smoothie denn frischen spinat genommen oder tk?
    würde ja auch mehr grüne smoothies machen aber man findet so schwierig die passenden zutaten dafür. frischer spinat ist hier irgendwie selten vertreten bzw. dann richtig teuer...
    sellerie funktioniert auch ganz gut. ist zwar nicht soo grün, aber immerhin gemüse. :)
    und EIN lieblingsobst könnte ich so jetzt nicht sagen. ich mag viele gleich gern... wobei ich auf weintrauben, grapefruit und ananas (pelzige zunge mal wieder) gut verzichten kann...
    momentan gibts wieder die grünen, kleinen, knackigen birnen aus südafrika.. :D die find ich jeden winter immer wieder klasse... fest müssen sie aber sein... ;)
    liebe grüßle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhh, wenn die Zunge erstmal pelzig reagiert solltest du es wirklich "todmikrowellieren" - ok, das Wort ist ist echt doof ;-)
      Ich nehme für den Smoothie eigentlich IMMER TK-Spinat. Bei uns gibts frischen Spinat nur Ende Sommer/Anfang Herbst für ein paar Wochen und dann auch nur bei Lidl. Kein einziger Supermarkt hat den sonst (einen Naturladen haben wir hier nicht). Aber der TK ist echt super (ich nehme den von Aldi). Selliere müsste ich auch mal probieren. Ich kaufe den meistens im ganzen und weiss dann oft nicht, wie ich das große Stück sont noch verwerten kann. Danke für den Tipp :-)) lg

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...