Sonntag, 24. Februar 2013

3 Stunden auf dem Laufband


Ok, der Titel sagt schon alles - aber ich fange mal von vorne an.
 
Könnt ihr euch noch an den starken Schneefall von Freitag erinnern? Tja, so ging es bis Samstagmittag -> 25 cm Schnee. Danach war etwas Ruhe bis es am Samstagabend wieder zum schneien angefangen hat. Plus 15 cm Schnee heute Früh.
 
Die Schneeräumdienste sind nichtmal auf der Straße mit dem räumen hinterhergekommen, die Gehwege waren zu und überall auf den Parklätzen oder "freien Stellen" haben sich die Schneeberge getürmt. Dieser Winter ist seit vielen Jahren wirklich ganz arg hier - normalerweise schneit es hier nicht sooo extrem viel und dann schon gar nicht in so kurzen Abständen.
 
Gut, mir war schon gestern klar, dass ich den langen Lauf am Sonntag für die Marathonvorbereitung einfach nicht machen kann. Gestern war ich kurz bei meiner gewohnten Strecke, der Schnee ging mir fast bis zum Knie. Und ehrlich gesagt, es ist jetzt über der Trainingshalbzeit und ich kann mir nicht noch einen Ausfall leisten. Bzw. hätte ich den Lauf aus Zeitgründen auch nicht verschieben können. Und deswegen sah ich als letzte Möglichkeit das Laufband.
 
Bei uns gibts ein Fitnesscenter, das am Sonntag aber nicht offen hat. Und dann haben wir noch ein Sporthotel - ich hab gestern dort angerufen ob man auch als Nicht-Gast das Fitnesscenter nutzen kann - und ja, es geht! Deswegen hab ich mich heute um 8 Uhr ins Auto gesetzt und bin extrem langsam gefahren bzw. eher dorthingerutscht.
 
Leider war heute kein Fitnesstrainer dort der mir das Laufband etwas erklären konnte, der nette Mann von der Rezeption hat sich Mühe gegeben, aber ich hab schon selber gemerkt, dass das nicht so sein Bereich ist. Egal, so schwierig kann es ja nicht sein und nach ein paar Knopfdrücken hats auch schon angefangen.
 
Entschuldigt bitte schon mal wegen der schlechten Fotoqualität - hab mit dem Handy fotografiert und manche sind echt verschwommen oder verwackelt
 
Ich hab mich gestern Abend noch etwas übers Laufbandlaufen informiert (weil ich noch nie auf einen gelaufen bin) und hab zuerst den Steigungswinkel auf 1,5 % eingestellt -> sollte das Laufen im Freien mehr entsprechen. Und dann hab ich erst nach einer halben Stunden gecheckt, dass der Pace (Lauftempo) in km/Stunde angezeigt wird und nicht in min/km so wie ich es von der Garmin gewohnt war. Irgendwie konnte ich es auch nicht umstellen - keine Ahnung.
 
Die nächste halbe Stunde hab ich damit verbracht, km/Stunde auf min/km umzurechnen. Im Kopf. Ok, das geht nicht oder ich schaffe es einfach nicht (bin ja auch kein Zahlengenie).
 
Nach der ersten Stunde fährt das Laufband plötzlich auf "Cool Down", ich selber hab das aber nicht eingestellt! Bis ich das begriffen habe und wieder mit neuer Zeit und neuer km-Anzeige beginnen musste. Irgendwie war ich total durcheinander und hab beschlossen, heute einfach nur "auf Zeit" zu laufen und mit einem Tempo, bei dem ich glaube, dass es für mich passt.
 
Nach 1 1/2 Stunden ist zum Glück eine Frau zum trainieren gekommen (ich war bis dahin allein) und hat den TV eingschaltet. Ich hab die ganze Zeit nach der Fernbedienung Ausschau gehalten, aber nicht gefunden. Sie hat auf einen Musikkanal geschaltet, auf dem es die ganze Zeit nur "Alternative-Musik" gespielt wurde....Naja, ich finde diese Art von Musik ist besser Live zu hören, denn ich hätte mir Britney, Robbie oder Beyonce gewünscht -> da gebe ich eher Vollgas ;-)
 
Zwischendurch hab ich mit den Steigungswinkeln herumprobiert sowie mit der Geschwindigkeit. Aber letztendlich war das ganze schon sehr langweilig, ok, bei 3 Stunden ist es wirklich kein Wunder. Hätte ich andere Musik gehabt oder einen Film oder lustige Serie, dann wäre die Zeit auch schneller vergangen.
 
Ich finde auch, dass das Laufband sehr stark dämpft. Meine Beine fühlten sich danach an wie Pudding und nicht so hart wie sonst. Und auch wenn das Training nicht mit dem in der Natur zu vergleichen ist, bin ich doch froh, dass ich es heute so gemacht habe. Ich musste auch nichts zahlen, weil ich das erste Mal dort war und es so eine Art "Schnupperkarte" dafür gibt :-))
 
Puh, wer bei diesem langen Text durchgehalten hat, gratuliere und danke fürs Lesen. Als Belohnung gibts dieses Video für euch und für mich eine Torte ;-)
video
 
ABER: Auch wenn vieles gegen Laufbänder spricht, finde es nach meiner ersten Erfahrung trotzdem nicht schlecht. Bei extrem schlechten Wetterbedingungen (ich rede nicht von Regen -> denn ich bin schonmal 4 Stunden bei starken Regen gelaufen) oder wenn man in Dunkeln Angst hat zu laufen (und man sonst keine Zeit findet) kann ich es durchaus verstehen, dass viele in diesen Situationen aufs Laufband zurückgreifen. Bei einem Wettkampftraining ist es natürlich ganz wichtig die meisten (vor allem langen) Läufe in freier Natur zu machen!!! Von den anderen positiven Wirkungen auf Körper und Geist gar nicht erst zu sprechen...aber das wissen alle Läufer ja selbst gut genug :-)
 
Nach dem Training in der Umkleidekabine
 
Und jetzt hoffe ich, dass das mein allerletzter Post über SCHNEE & LAUFEN war weil ich bitte wieder unbedingt auf trockener Straße, bei Sonnenschein und Vogelgezwitscher laufen möchte!!! (der Wetterbericht schaut sogar danach aus.....)
 
Was sagt ihr zu Laufbändern?
 
Sind bei euch die Fitnesscenter am Sonntag voll??
 
Welche Geräte benützt ihr, wenn ihr ins Fitnesscenter geht?
 
Verbringt einen supertollen Sonntag!
 
LG, Beauty Runner
 

Kommentare:

  1. Respekt, dass du es so lange auf einem Laufband aushalten kannst. Ich muss mich, wenn ich mal auf einem draufstehe, jedes Mal schon nach 15 Minunten zwingen nicht aufzugeben. Aber ich glaube länger als 30 Minuten habe ich noch nie durchgehalten. Einerseits ist es so fad und andererseits rinnt einem der Schweiß nur so unangenehm runter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber es war auch mein erstes Mal auf dem Laufband und wahrscheinlich war die "Aufregung" darüber wie es sein wird und Neugierde auch hilfreich, dass ich solange drauf gelaufen bin. Und ich war kopfmäßig auch total drauf eingestellt, das ist die andere Sache :-) Mit dem Schweiss hast du absolut Recht...das war schon heftig und noch dazu hab ich echt viel getrunken, was ich im Freien gar nicht brauche. lg

      Löschen
  2. Holla die Waldfee......... 3stunden auf dem Laufband. Ist ja echt hart was du dir so einfallen lässt um den schlechten Wetter zu entkommen. Aber echt klasse!

    Britney, Robbie oder Beyonce würde ich nun aber nicht bevorzugen sondern eher Techno. Wenn man da den Takt hält brennt das Laufband! :-)

    Mit Fitnesscentern hab ich seit etwa 12Jahren abgeschlossen. Da hatte ich noch 20kg mehr! :-) Seitdem bin ich dem Ausdauersport verfallen und sehr glücklich darüber!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, vielleicht ist es auch ein bisschen verrückt - aber ich hab nie gesagt, dass ich normal wäre ;-) Aber trotzdem, es geht nichts über die freie Natur!!

      Du machst Witze, 20 kg mehr!!!! Kann ich mir bei dir jetzt gar nicht vorstellen...Wahnsinn! Da kannst du echt stolz auf dich sein. lg

      Löschen
    2. Damals habe ich Bodybuilding gemacht! Das war also kein Fett was ich nun verloren habe sondern viele viele Muskeln! Trotzdem bin ich froh das ich nun auf der Ausdauerschiene gelandet bin! :-)

      Löschen
    3. Aha!!! Also als Bodybuilder könnte ich mir dich so gar nicht vorstellen ;-) Ein Bekannter von mir hat so ziemlich das gleiche durchgezogen und hat am Ende total anders ausgeschaut als mit den vielen Muckis!

      Löschen
  3. Hach ja, das Laufband… ich war heute morgen erst drauf, für 8 km Regeneration nach meinem gestrigen 10km-Wettkampf.
    Mein Maximum auf einem Laufband sind aber 12 km - alles darüber finde ich unerträglich langweilig!

    Mein Fitnessstudio ist meistens fast leer, wenn ich hingehe - sehr früh morgens oder spät abends. Hat 24h geöffnet :) Ich laufe im Mai einen Marathon und mache ergänzend zum Laufen mehrmals pro Woche Krafttraining.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vicky, danke für deinen Kommentar :-)

      Oh, ein Fitnesstudio das 24 Std. geöffnet hat...ich dachte, so etwas gibts nur in Amerika ;-) Da hast du echt Glück, und bis ganz unabhängig von den Öffnungszeiten. Oh, alles gute für dein Marathontraining - hoffe du berichtest noch einiges darüber auf deinem Blog! Krafttraining wartet morgen wieder auf mich :-) lg

      Löschen
  4. Als ich noch ins Fitnesscenter ging (2011) habe ich Sonntags immer ab 8 trainiert. Ich glaube es war auch erst ab 8 offen, unter der Woche schon um 6. Ich habe da auch immer aufm Laufband gestanden, aber hatte nie die Ausdauer für 3 Stunden... Oo Respekt also. ^^

    Wir hatten jede Menge Fernseher vor uns und auf jedem lief nen anderes Programm. Daher konnte man da gut aussuchen.

    Ich habe gestern erstmal ne neue Sporthose gekauft - ich liebe die von Esprit. Die ist vor allem super, weil sie hinten ein bisschen länger ist. Bei Sportarten wie Yoga ist das schon wesentlich angenehmer, wenn man sich nach vorn beugt etc.

    Hab noch nen schönen Sonntag!
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Fernseher ist schon etwas positives wenn man auf dem Laufband steht, dann hat man wenigstens ein bisschen Ablenkung. Oh, ich mag diese Sporthosen auch nicht, bei denen der halbe Hintern raushängt ;-) Für Yoga sind diese "höheren" Hosen aber perfekt, hab die auch schon in speziellen Yogaabteilungen gesehen. Wünsch dir viel Spaß bei deiner nächsten Stunde!!! Schönen Abend noch, lg!

      Löschen
  5. Respekt - 3 Stunden auf dem Laufband - das muss man erst mal schaffen!! Wenn man aber ein Ziel hat und es gar nicht anders geht, geht auch das :-)

    Ich habe früher als ich noch in Schweden gewohnt habe s e h r viel im Fitness-Studio trainiert. Kraft, Ausdauer und Aerobic, 3-5 Mal die Woche. Auch ich bin lange auf dem Stepper gestanden, aber immer vor dem eingeschalteten Fernseher - sonst hätte ich es wahrscheinlich nicht ausgehalten! Als ich nach Österreich kam, hatte ich zuerst ein ziemliches Problem mit der Umstellung - mir fehlte das Fitness-Studio.

    Jetzt tue ich mich aber schwer, im Fitness-Studio zu trainieren - im Freien, in der frischen Luft ist es absolut am besten! Aber wie du sagst, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, ist ein Fitness-Studio schon was Gutes!

    Ich drücke dir ganz ganz fest den Daumen, dass es mit dem Schnee jetzt vorbei ist und du deine Läufe im Freien durchführen kannst!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, aber ich weiss nicht, ob ich das nochmal schaffen könnte. Jedenfalls hoffe ich, dass es nicht mehr notwendig sein wird.

      Das war ja auch mein erstes Mal in einem richtigen Fitnessstudio, aber mein Eindruck war weder gut noch schlecht. Es ist halt ein Raum mit vielen Geräten, kein Himmel, keine Bäume. Und du hast da absolut Recht, die freie Natur kann nichts toppen!!

      Bei uns regnet es gerade und ab nächster Woche soll es tauen, ich hoffe auch aufs Beste! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend!

      Löschen
  6. Hey
    ich bin momentan bei dem Wetter auch nur auf dem Laufband zu finden ;) zwischen 90 und 100 Minuten müssen es dann doch sein! Das Problem ist dass ich mich immer sehr schnell dadran gewöhne, das Ding steht bei mir im Keller und die Zeit Kriege ich beim TV gucken schnell rum :) ich finde es praktisch nach dem Aufstehen Sport BH an irgendeine Hose und los geht's.
    Aber sobald der Schnee weg ist, drehe ich meine Runden draußen
    LG Tilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, wie praktisch!!! Dann sparst du dir auch die Gebühr fürs Fitnesscenter ;-) Hast du denn ein "gutes" Laufband?

      Das stelle ich mir super vor: Raus aus dem Bett, in 5 Minuten angezogen und loslaufen (im Sommer ist das immer super mit der wenigen Kleidung). Im Winter geht ja schon eine halbe Stunde fürs Anziehen drauf.... LG

      Löschen
    2. das ist wirlich praktisch, aber es gibt nichs schöneres als draußen laufen :)
      ja ich habe mir vor ca. 4 Jahren ein gutes zugelegt, es sollte lange halten. der anschaffungsgrund war, ich habe mich bei matsch und unweter so ziemlich auf nase gelegt. das ich sogar nach hause gefahren werden musste. und da ich im winter erst feierabend habe wenn es dunkel ist, ist es wunderbar so :)
      LG

      Löschen
  7. Gut durchgehalten, ich langweile mich recht schnell auf so einem Ding. Aber wenn es wettertechnisch nunmal nicht anders geht, dann ist es so, wie Du es gemacht hast, am Besten. :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hab auch versucht irgendwie das Beste draus zu machen! lg

      Löschen
  8. 3 Stunden? WOW :D Da wäre mir auch echt langweilig geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, es war aber auch echt langweilig. Dadurch das absolut keine Leute dort waren (ausser die eine Frau für eine Stunde) konnte ich nichtmal "jemand beobachten". Anfangs war das Reinigungspersonal noch dazu, das war das noch Aufregendste ;-)

      Löschen
  9. Mir geht es wie Anna, habe früher auch im Fitness-Studio trainiert, aber immer nur kurz auf dem Laufband, weil ich es ätzend finde, in der stickigen Luft zu laufen, abgesehen mal von dem Untergrund, man schwitzt viel mehr und hat keinen Sauerstoff - und ist ätzend langweilig - finde ich. Es geht für mich nichts über die Bewegung draußen- und nur in den aller-, aller schlimmsten Fällen würde ich nochmal aufs Laufband steigen, zum Glück muss ich es nicht, dann stapfe ich lieber durch den Schnee, den wir vor zwei Jahren auch bis zu den Knien hoch gehabt haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was die Luft angeht war ich eigentlich positiv überrascht, ich hatte ein Fenster offen und mir war auch nicht wirklich extrem heiss. Aber vielleicht lags auch daran, dass ich als einzige dort war.
      Fürs MT Training hätte ich das "im Schnee stapfen" nicht wirklich dazurechnen können ;-) Aber es soll diese Woche besser werden und anscheinend war das auch der letzte Schnee...hoffentlich. lg

      Löschen
  10. Anfangs wollte ich das Laufband nicht, aber jetzt stört es mich gar nicht mehr. Ich gehe im Winter nicht laufen, da es mir zu kalt ist und ich auch keinen Marathon laufen will. Aber für dich ist es wirklich eine gute Alternative.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für diesen Tag war es für mich wirklich sehr hilfreich. Der Winter ist dieses Jahr echt ganz heftig. Heute stand sogar in den Nachrichten, dass es im Osten Österreichs doppelt soviel geschneit hat wie im Mittel und dass dieser Winter der Trübste seit 130 Jahren ist! Aber das glaube ich voll und ganz, in den letzten Monaten gab es wirklich kaum längeren Sonnenschein. Hoffen wir auf den schnellen Frühling :-) lg

      Löschen
  11. Ich hab es auch schonmal versucht, aber wirklich Spaß hatte ich dabei nicht. Nach 5km habe ich aufgegeben. Das Probetrainung war damit für mich beendet :D
    Aber an Tagen mit richtig miesem Wetter, wünschte ich mir dann doch so ein Gerät daheim :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniel, willkommen!!
      Ja, überhaupt in diesem Winter habe ich mir auch manchmal so ein Gerät gewünscht! Wenn man gute Abwechslung wie Musik oder den TV hat, ist es noch zum aushalten, aber ich denke, 3 Stunden waren auch für mich das Maximum ;-) lg

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...