Mittwoch, 27. Februar 2013

Produkttest: Ich will meine Wimpern zurück

Tauwetter - und eigentlich genau seit letzten Sonntag Mittag.
 
Montag und Dienstag hat es den ganzen Tag lang nur geregnet und so ist auch der meiste Schnee verschwunden. Yeahh!!!!! Ich hab gestern im Regen eine 5 km Runde gedreht (eigentlich nur um meine Laufstrecke zu begutachten -> ja, der Schnee ist weg!!)
 
Foto von heute -> bei Regen nehme ich selten die Kamera mit
 
Und heute Früh gabs einen kleinen 9 km Lauf mit ein paar Intervallen. Seit meinem Laufbandversuch kommt mir das Laufen auf dem Asphalt einfach viel leichter vor - kann das sein???

Unser kleiner Bach hat auch ganz schön zugenommen
Nächstes Mal muss ich unbedingt früher aufstehen um den Tempo- und Intervalllauf auszuweiten. Heute war es schon um halb 7 so hell, dass ich schon locker um diese Zeit weglaufen hätte können. Ich muss das unbedingt ausnutzen.

Themenwechsel!!!!!!

Ich musste vor einiger Zeit meine geliebte Mascara gegen eine andere eintauschen, weil es diese einfach nirgends zu kaufen gab! Über meine Lieblingsmascara, die L'Oreal Telescopic hab ich hier schon mal einen extra Post geschrieben.
 
Nun habe ich seit einigen Wochen die L'Oreal False Lash Extensions getragen und hab hier einen Vergleich für euch:

Die Bürstchen sind schon mal ganz unterschiedlich:

False Lash Extensions: Bürstchen ist viel dicker und hat eine "bauchige Form"

Telescopic: Bürstchen ist dünn und gerade
 
Und so sieht die False Lash Extensions auf den Augen aus 

Und hier nochmal der direkte Vergleich zur Telescopic


Also zuerst Mal komme ich mit dickeren Mascarabürstchen überhaupt nicht zurecht. Die Hälfte von der schwarzen Paste landet auf meinen Oberlid. Das kostet natürlich auch Zeit wieder alles sauber zu machen. Vielleicht bin ich auch nur ungeschickt aber deswegen gibts trotzdem für mich einen Minuspunkt.

Und letztendlich bin ich mit dem Ergebnis auch nicht sehr zufrieden. Beim ersten Auftragen sieht man auf den Wimpern keine schwarze, gleichmäßige Schicht sondern bereits ein paar kleine Bröckchen bzw. Klumpen, was absolut nicht schön ausschaut.

Der Effekt lässt auch zu wünschen übrig, wie man auf den Fotos vielleicht erkennen kann. Jedenfalls kann ICH es sehen. Ich habs halt lieber etwas dramatisch.

Als einzigen Pluspunkt kann ich sagen, dass auch die False Lash Extentions (wie eigentlich alle L'Oreal Mascaras) sehr gut hält! Als Test hab ich die Mascara beim Lauf auf dem Laufband am Sonntag getragen und eigentlich ganz darauf vergessen bis ich mir nachher das Gesicht gewaschen hab und die schwarze Soße unter meinen Augen war. Und ich hab ganz schön geschwitzt!!!

Tja, jetzt muss ich nur schauen, dass ich irgendwo meine "alte" Mascara wieder finde...die wurde ja nicht aus dem Sortiment genommen, oder??? Ich weiss, was für Probleme muss ich wohl haben..... ;-)

Super Neuigkeiten: Die Sonne lässt sich heute wieder blicken, auch die nächsten Tage und am Wochenende!!!! Ich freu mich schon soooo darauf :-)))) In knapp einen Monat ist Ostern, glaubt man gar nicht, oder??

Tragt ihr jeden Tag Mascara?

Ist bei euch auch endlich der Schnee weg???

Verbringt noch einen schönen Mittwoch!!!!

LG, Beauty Runner
 

Montag, 25. Februar 2013

Flashback Food Monday

Hallo ihr Lieben!!!

Habt ihr das Wochenende gut verbracht? Nach meinem gestrigen Lauf gehts mir eigentlich ganz gut. Ein bisschen Muskelkater bzw. eher müde Beine und Hunger! Aber der stellt sich bei mir immer erst am nächsten Tag nach einem längeren Lauf ein. Und so sind wir auch schon beim  Thema, denn das gabs letzte Woche:

Angefangen hat alles mit einem Tiramisu

Im Angebot gabs Heidelbeeren, die ich sooo liebe! Ich hab einen Teil davon gewaschen, gut abtropfen lassen und eingefroren. Bevor sie nämlich schlecht werden, ist das die beste Methode lange etwas davon zu haben. Ich verwende die Heidelbeeren eigentlich größtenteils zum Frühstück. Ich lasse sie in der Müslischüssel ein paar Minuten antauen bevor ich Haferflocken, etc. dazugebe. So bleiben sie schön prall und werden nicht matschig.

Nicht erschrecken: Das ist nur Kohl mit Kartoffeln (püriert)

Reisauflauf mit Kirschkompott. Ich weiss nicht, ob das zu den österreichischen Süßspeisen gehört, aber jedenfalls wird der Reisauflauf so wie ein Kuchen gebacken in dem als Grundbasis Milchreis, Mehl, Eier, Butter zusammengemischt werden.

Das war eine schnelle Pastamahlzeit. Vollkkornhörnchen, Spinat und oben drüber Mandelblättchen und Parmesan.

Gemüsesuppe

Wiedermal ein Salat mit Putenfleisch und viel Gemüse. Den gibts fast jede Woche, deswegen schauen auch alle  Fotos davon gleich aus.

So, jetzt komm ich aber endlich zum Highlight von dieser Woche. Die liebe Christina von Christina macht was hat letztens einen Käsekuchen mit Kirschen gemacht, der mir sofort ins Auge gesprungen ist. Den musste ich einfach nachbacken, auch wenn ich mit Käsekuchen keine Erfahrungen habe. Das Rezept war aber nicht allzu schwer, deswegen habe ich mich getraut :-) Und hier ist das Ergebnis:

Meine Form war etwas größer als die im Rezept angegebene, deswegen schaut die Masse auch so flach darauf aus. Aber der Geschmack hat natürlich nicht darunter gelitten. Am Samstag gebacken und heute ist nichts davon übrig (ich hab bestimmt die Hälfte gegessen....). Ich denke mehr brauche ich dazu nicht sagen, oder? Einfach supergut!!!!


Sooo, und zum Abschluss des heutigen Posts, noch etwas was nicht mit Essen zu tun hat, weil ich einfach ein Promijäger bin (wem es interessiert oder auch nicht): Wir sind Oscar!!!!!!!! (als ich noch zur Schule ging habe ich mir einige Jahre lang JEDE Oscarverleihung live angeschaut - heute schaffe ich das leider nicht mehr.....)
 
Mögt ihr Heidelbeeren??
 
Habt ihr schonmal von anderen Blogs etwas nachgebacken/gekocht?
 
Euer Highlight der letzten Woche??

 
Habt einen tollen Wochenstart!!!!
 
LG, Beauty Runner
 

Sonntag, 24. Februar 2013

3 Stunden auf dem Laufband


Ok, der Titel sagt schon alles - aber ich fange mal von vorne an.
 
Könnt ihr euch noch an den starken Schneefall von Freitag erinnern? Tja, so ging es bis Samstagmittag -> 25 cm Schnee. Danach war etwas Ruhe bis es am Samstagabend wieder zum schneien angefangen hat. Plus 15 cm Schnee heute Früh.
 
Die Schneeräumdienste sind nichtmal auf der Straße mit dem räumen hinterhergekommen, die Gehwege waren zu und überall auf den Parklätzen oder "freien Stellen" haben sich die Schneeberge getürmt. Dieser Winter ist seit vielen Jahren wirklich ganz arg hier - normalerweise schneit es hier nicht sooo extrem viel und dann schon gar nicht in so kurzen Abständen.
 
Gut, mir war schon gestern klar, dass ich den langen Lauf am Sonntag für die Marathonvorbereitung einfach nicht machen kann. Gestern war ich kurz bei meiner gewohnten Strecke, der Schnee ging mir fast bis zum Knie. Und ehrlich gesagt, es ist jetzt über der Trainingshalbzeit und ich kann mir nicht noch einen Ausfall leisten. Bzw. hätte ich den Lauf aus Zeitgründen auch nicht verschieben können. Und deswegen sah ich als letzte Möglichkeit das Laufband.
 
Bei uns gibts ein Fitnesscenter, das am Sonntag aber nicht offen hat. Und dann haben wir noch ein Sporthotel - ich hab gestern dort angerufen ob man auch als Nicht-Gast das Fitnesscenter nutzen kann - und ja, es geht! Deswegen hab ich mich heute um 8 Uhr ins Auto gesetzt und bin extrem langsam gefahren bzw. eher dorthingerutscht.
 
Leider war heute kein Fitnesstrainer dort der mir das Laufband etwas erklären konnte, der nette Mann von der Rezeption hat sich Mühe gegeben, aber ich hab schon selber gemerkt, dass das nicht so sein Bereich ist. Egal, so schwierig kann es ja nicht sein und nach ein paar Knopfdrücken hats auch schon angefangen.
 
Entschuldigt bitte schon mal wegen der schlechten Fotoqualität - hab mit dem Handy fotografiert und manche sind echt verschwommen oder verwackelt
 
Ich hab mich gestern Abend noch etwas übers Laufbandlaufen informiert (weil ich noch nie auf einen gelaufen bin) und hab zuerst den Steigungswinkel auf 1,5 % eingestellt -> sollte das Laufen im Freien mehr entsprechen. Und dann hab ich erst nach einer halben Stunden gecheckt, dass der Pace (Lauftempo) in km/Stunde angezeigt wird und nicht in min/km so wie ich es von der Garmin gewohnt war. Irgendwie konnte ich es auch nicht umstellen - keine Ahnung.
 
Die nächste halbe Stunde hab ich damit verbracht, km/Stunde auf min/km umzurechnen. Im Kopf. Ok, das geht nicht oder ich schaffe es einfach nicht (bin ja auch kein Zahlengenie).
 
Nach der ersten Stunde fährt das Laufband plötzlich auf "Cool Down", ich selber hab das aber nicht eingestellt! Bis ich das begriffen habe und wieder mit neuer Zeit und neuer km-Anzeige beginnen musste. Irgendwie war ich total durcheinander und hab beschlossen, heute einfach nur "auf Zeit" zu laufen und mit einem Tempo, bei dem ich glaube, dass es für mich passt.
 
Nach 1 1/2 Stunden ist zum Glück eine Frau zum trainieren gekommen (ich war bis dahin allein) und hat den TV eingschaltet. Ich hab die ganze Zeit nach der Fernbedienung Ausschau gehalten, aber nicht gefunden. Sie hat auf einen Musikkanal geschaltet, auf dem es die ganze Zeit nur "Alternative-Musik" gespielt wurde....Naja, ich finde diese Art von Musik ist besser Live zu hören, denn ich hätte mir Britney, Robbie oder Beyonce gewünscht -> da gebe ich eher Vollgas ;-)
 
Zwischendurch hab ich mit den Steigungswinkeln herumprobiert sowie mit der Geschwindigkeit. Aber letztendlich war das ganze schon sehr langweilig, ok, bei 3 Stunden ist es wirklich kein Wunder. Hätte ich andere Musik gehabt oder einen Film oder lustige Serie, dann wäre die Zeit auch schneller vergangen.
 
Ich finde auch, dass das Laufband sehr stark dämpft. Meine Beine fühlten sich danach an wie Pudding und nicht so hart wie sonst. Und auch wenn das Training nicht mit dem in der Natur zu vergleichen ist, bin ich doch froh, dass ich es heute so gemacht habe. Ich musste auch nichts zahlen, weil ich das erste Mal dort war und es so eine Art "Schnupperkarte" dafür gibt :-))
 
Puh, wer bei diesem langen Text durchgehalten hat, gratuliere und danke fürs Lesen. Als Belohnung gibts dieses Video für euch und für mich eine Torte ;-)
video
 
ABER: Auch wenn vieles gegen Laufbänder spricht, finde es nach meiner ersten Erfahrung trotzdem nicht schlecht. Bei extrem schlechten Wetterbedingungen (ich rede nicht von Regen -> denn ich bin schonmal 4 Stunden bei starken Regen gelaufen) oder wenn man in Dunkeln Angst hat zu laufen (und man sonst keine Zeit findet) kann ich es durchaus verstehen, dass viele in diesen Situationen aufs Laufband zurückgreifen. Bei einem Wettkampftraining ist es natürlich ganz wichtig die meisten (vor allem langen) Läufe in freier Natur zu machen!!! Von den anderen positiven Wirkungen auf Körper und Geist gar nicht erst zu sprechen...aber das wissen alle Läufer ja selbst gut genug :-)
 
Nach dem Training in der Umkleidekabine
 
Und jetzt hoffe ich, dass das mein allerletzter Post über SCHNEE & LAUFEN war weil ich bitte wieder unbedingt auf trockener Straße, bei Sonnenschein und Vogelgezwitscher laufen möchte!!! (der Wetterbericht schaut sogar danach aus.....)
 
Was sagt ihr zu Laufbändern?
 
Sind bei euch die Fitnesscenter am Sonntag voll??
 
Welche Geräte benützt ihr, wenn ihr ins Fitnesscenter geht?
 
Verbringt einen supertollen Sonntag!
 
LG, Beauty Runner
 

Freitag, 22. Februar 2013

Stiller Freitag

Der erste Blick heute Früh in Nachbarsgarten. "Du Schnee, es reicht jetzt wirklich. Ich mag dich zwar nicht, aber wir mussten heute trotzdem wieder irgendwie Freunde werden".

Es tut mir leid, liebe neue Schuhe dass ich euch das jetzt schon antun muss
 
Heute musste eine Mütze her - nein, eigentlich hab ich keine Augenschatten - muss wohl die Kamera sein

Der beste Kumpel vom Schnee - der starke Wind -  hat mich natürlich auch wieder begleitet

Als Kind bin ich diesen Hügel mit dem Schlitten runtergedüst - heute wird gelaufen

Am Ende: Rotes Gesicht mit weissen Flocken

 
Dieses Foto ist NICHT von irgendwoher aus dem Internet - sondern so hat der Himmel am Mittwochnachmittag bei uns ausgeschaut. Ich war selber so perplex...wie im Frühling :-) Bitte mehr davon!!!
 
 
 

Und noch einiges mehr...aber wer zählt schon Schokolade?

Ich konnte diesmal einfach nicht aufs Taschenbuch warten, zum Glück ist das Paket noch vor dem Wochenende gekommen

Der Rest des Tages: Hausarbeit inklusive der besten Teppichreinigung aus Omas-Zeiten ;-)

Habt ein supertolles, gesundes, ruhiges (oder lautes - je nachdem), lustiges, verrücktes, sportliches Wochenende!!!

LG, Beauty Runner


Mittwoch, 20. Februar 2013

Der blaue Laufschuhwechsel

Das Paket, auf das ich schon seit Tagen gewartet habe ist am Montag endlich gekommen

Meine neuen Laufschuhe, die Asics Gel Nimbus 14!!!

 
Ok, zuerstmal - wann sollte man Laufschuhe eigentlich wechseln? Ich hab schon sooo viele unterschiedliche Meinungen gelesen/gehört: nach 600 km, 1000 km, wenn nichts mehr vom Profil vorhanden ist, die Sohle stark abgelaufen ist, wenn man keine Dämpfung mehr spürt, usw.
 
Ich schreibe ja immer ganz brav die Kilometeranzahl meiner Laufschuhe auf, aber wechsel diese immer dann, wenn ich merke, dass meine Schienbeine nach einigen Läufen hintereinander "schmerzen" (ich rede NICHT von Shin-Splints) und meine Knie nach den ersten Laufkilometer schon "zu machen". Das war bei mir in den letzten Jahren IMMER das Indiz, dass ich neue Laufschuhe brauche. Und laut meiner "Kilometerliste" ist das jedesmal bei 800-850 km, was ich ganz ok finde, da ich auch nur auf Asphalt laufe und die Abnützung dadurch einfach größer ist. Man sieht aber auch schon am Profil, besonders an der Ferse, dass die Sohlen ganz schön abgelaufen sind.
 
Ich weiss auch nicht, was in den letzten Wochen mit mir los war. Denn nach immer wiederkehrenden Schmerzen während meinen Läufen, kam ich nicht auf die Idee, dass es vielleicht an den Schuhen liegen könnte. Und letzte Woche hab ich mir dann mal die Kilometeranzahl angeschaut: 963 km!!! Und die Sohle liess auch zu Wünschen übrig. Ok, danach war mir alles klar! Sofort hab ich die neuen Schuhe bestellt (ich laufe seit Jahren mit dem gleichen Modell u. Größe, deswegen ist eine Bestellung ohne die Schuhe vorher anzuprobieren für mich ok).
 
Ehrlich gesagt, war ich mit den Farbmodellen nicht so zufrieden, aber als Alternative gabs die Schuhe noch in Weiss/Lila, was mir einfach zu langweilig war (weil einfach zuviel Weiss dabei war). Also warum nicht mal dieses farbenfrohe Modell ausprobieren??? Für mich ein großer Schritt, da ich selber nicht so viel bunte Laufkleidung habe.
 
 
Natürlich hab ich die Schuhe am Dienstag bei einem lockeren 6 km Lauf gleich ausprobiert und heute nochmal bei einem 9 km Tempolauf. Die Farbe der Schuhe erinnert ja sehr stark an diese ganzen Topläufer bei Wettkämpfen (die haben natürlich echte Wettkampfschuhe). Aber irgendwie bin ich mir auch gleich wie so ein Läufer bei dein Olympischen Spielen vorgekommen ;-)
Quelle: laufen.de
 
 
 
Sie passen zu Asphalt...
 
 
...genauso wie zu Schnee
 
 
Und das Beste: Als ich wieder nach Hause gelaufen bin, haben gerade zwei junge Männer ihr Firmenauto beladen und mich, anstelle mit blöden Kommentaren (ja, das kommt auch im Winter vor), mit einem höflichen "Guten Morgen" begrüsst! Das ist vielleicht nur Einbildung, aber ich glaube, durch diese Schuhe bekomme ich total viel Resepkt weil die Leute wahrscheinlich glauben ich bin supergut und superschnell (was natürlich nicht stimmt), aber ich hatte total diese Gefühl :-) Bitte, sagt jetzt nichts Gegenteiliges, ich freue mich nämlich so über diese These ;-)
 
Ach ja, und mein  Fazit zu den Schuhen: Sie sind leichter als das 13er Modell und auch etwas enger geschnitten (was ideal ist für meine schmalen Füße). Ansonsten kann ich selber nicht viel Unterschied erkennen, die Dämpfung ist nach wie vor sehr gut für mich. Und ja, auch die Schmerzen sind passé :-) Es braucht natürlich noch einige Kilometer, bis ich die Schuhe ganz eingelaufen habe, aber bis jetzt kann ich nichts Negatives sagen!
 
 
Ich möchte mir aber auf alle Fälle (das nehme ich mir schon lange vor) ein zweites Paar Laufschuhe von einer anderen Marke (ich spekuliere auf Brooks) zulegen. Einfach aus dem Grund, um einseitige Belastungen zu verhindern (was ja mit dem ständig gleichen Laufschuhen passieren kann),  die Füße nicht zu sehr an immer den gleichen Schuh zu "gewöhnen" und ihnen Abwechslung zu bieten.

Naja, und da ich noch etwas Geld übrig hatte (oder wie auch immer...) habe ich mir noch diese blaue Short von Nike dazubestellt

Blau ist sowieso meine Lieblingsfarbe und ich fand die Short ganz witzig und endlich mal nichts schwarzes! Ich freu mich schon auf den Frühling wenn ich ganz in Blau durch die Gegend laufen kann :-)


So, jetzt ist aber Schluss mit der Modenschau, ihr werdet diese Sachen in den nächsten Monaten eh noch oft genug sehen!

Habt ihr mehr als ein paar Lauf/Trainingschuhe??

Lieblingshersteller?

Wann tauscht ihr eure alten Laufschuhe aus????


Habt einen tollen Mittwoch!!!

LG, Beauty Runner
 
 

Montag, 18. Februar 2013

Flashback Food Monday

Liebe Leser!
 
Hoffentlich hattet ihr alle, so wie ich, ein supertolles Wochenende und könnt wieder energiegeladen in die neue Woche starten!!! Ja, ich bin heute irgendwie besonders motiviert. Vielleicht liegts am gestrigen Lauf? Oder eher daran, dass ich nichtmal einen Muskelkater habe - nur ein bisschen müde Beine. Hmm, also da ist noch einiges zu machen in den nächsten Wochen....das Marathontraining soll ja bitteschön nicht allzu leicht sein.
 
So...aber kommen wir mal gleich zum Flashback Food Monday!!!
 
Spaghetti Bolognese (ich hatte keine Spaghetti-Nudeln mehr daheim, deswegen mussten "normale" und Vollkornspiralen heralten)

Am Mittwoch (Aschermittwoch) gabs am Abend einen Heringsalat (Heringschmaus sagt man hier in Österreich) mit Rote Beete, Gurkerl, Kartoffeln. Anstelle von Mayonnaise habe ich ein Joghurtdressing gemacht

Selbstgemachtes Vollkornbrot - ich bin noch immer total begeistert von meinem 1. Versuch Brot zu backen und hab es letzte Woche gleich wieder probiert. Diesmal aber nur mit der Hälfte der Masse, weil meine Form einfach viel zu klein ist für 500g Mehl.

Die "Körner" sind diesmal: Kürbiskerne, Sesam und Sonnenblumenkerne. Es war soo saftig und außen schön knusprig :-)
 
Champignonfleisch mit Gemüse und braunen Reis

Von unserer Bio-Vollwertbäckerei (der einzigen hier Weit und Breit) hab ich mir am Wochenende diesen Bio Vollkorndinkelgugelhupf mitgenommen. Der ist einfach unbeschreiblich gut - leider auch sehr klein!

Schon ewig nicht mehr gegessen: Gebackene Champignons mit braunen Reis, Joghurtsauce und grünen Salat

Mein gestriger Nachmittagssnack (u.a.): Grüner Tee, Kinder Milchschnitte und Erdbeeren (die waren erstaunlicherweise total süß). Ich weiss, das passt alles irgendwie gar nicht zusammen, hat aber trotzdem super geschmeckt ;-)

Grüner Tee: Der hat ja unzählige positive Wirkungen auf den gesamten Körper, viele Blogger trinken ja diesen Matcha-Tee (den werde ich mir wohl noch genauer anschauen). Aber laut Hinweis einer lieben Bloggerfreundin, dem Internet und vielen Berichten, möchte ich Grünen Tee nun wieder regelmäßig (mehrmals am Tag trinken). Es fällt mir übrigens leichter, etwas "gesundes" zu trinken, da ich sowieso ständig trinke - antatt ein Lebensmittel zum essen in meinen  Speiseplan zu integrieren.

Schokolade zum Valentinstag - ist schon wieder alles weg - ähm...warum nur so wenig???
 
Mit meinem allerletzten Kürbis habe ich mir wieder einen Kürbisstrudel gemacht. Von dem war ich letztes Mal schon so begeistert und mit dem letzten Kürbis sollte schon etwas besonderes passieren.

Schaut mal, das war mein Kürbisvorrat vom September 2012. Ich freu mich schon auf die nächste Saison!!!

Diese Kultschwedenbomben der österreichischen Firma Niemetz waren seit Wochen in allen Supermärkten hier ausverkauft! Die österreichischen Leser wissen bestimmt, dass es wegen dem Konkurs der Firma Niemetz in letzter Zeit zu richtigen Hamsterkäufen gekommen ist um so die Firma zu unterstützen. Ja, leider hilft man oft erst dann, wenn es vielleicht schon zu spät ist. 
Aber ich HOFFE dass sich das Blatt noch wenden wird und habe letzte Woche auch mal gleich zugeschlagen -> da kommen Kinderheitserinnerungen wieder hoch :-)
 
Trinkt ihr Grünen Tee???
 
Habt ihr letzte Woche etwas tolles gekocht/gegessen???
 
LG, Beauty Runner
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...