Sonntag, 13. Januar 2013

Keine Ausreden und mein 1. Laufbuch

Da ich letzte Woche meinen langen Lauf am Sonntag wegen Sturmböen und Regen ausfallen hab lassen (ich bin - noch nicht - so hardcore), habe ich natürlich für heute gehofft, dass es wettermäßig etwas besser ausschaut:
 
0 Grad, bewölkt, trocken, windstill: gekauft!
 
Ich hätte gestern vielleicht etwas früher ins Bett gehen sollen, von Mitternacht bis 6:30 sind es nicht so viele Stunden und irgendwie bin ich während des ganzen Laufs nicht wirklich wach geworden.
 
Das da hinten sind  Weinreben - ganz typisch für unsere Region - ich bin aber kein Weintrinker (ups...schon wieder ein No-Go als Österreicherin....)
 
Rehe
 

Endlich laufe ich mal wieder in den über-über-nächsten Nachbarsort - immerhin "nur" 10 km zu Fuß. Das verschwommene violette Ding sollte mein Finger sein und auf die Kirche zeigen, zu der ich noch laufen muss bis ich umkehren kann - sorry, für die Sonntagsmesse hab ich heute keine Zeit ;-)

 
 
Meine Hose rutscht und das nervt
 

20 km langsamer Lauf inkl. ein paar Hügeln + Endbeschleunigung in unter 2 Stunden: ja, ich war ganz zufrieden :-)
 
Und DAS
wie letzte Woche bitte nicht mehr lieber Wetterfrosch!!!
 
 
Ich hab euch ja noch gar nicht dieses Buch gezeigt, das ich zu Weihnachten bekommen hab:
 
Galloways Laufbuch für Frauen
 
Mein aaaaalllererstes Laufbuch ever! Irgendwie hab ich mir noch nie ein Buch übers Laufen gekauft, weil ich nie wirklich 100%ig von einem überzeugt war, Bewertungen waren supergut und gleichzeitig grottenschlecht - und dann liegt das Buch vielleicht nur herum und wird gar nicht gelesen.
 
 
Im Grunde behandelt das Buch alle möglichen Themen wie z.B.:
Wie fange ich mit dem Laufen an?
Ausrüstung
Verletzungen und Tipps für die Heilung
Ernährung
Kraftraining
Stretching
Richtige Bekleidung
Heldengeschichten (wie z.B. Laufen im Alter, um eine Essstörung zu überwinden, während der Krebstherapie, bei Verlust eines gelieben Menschen, usw.) -> wirklich sehr inspirierend!
 
Und natürlich sind diese Themen auf "Frauen ausgelegt".
 
Anfangs war ich auch eher skeptisch und hab mich erstmal langsam eingelesen. Und ich muss sagen, dass ich von diesem Buch wirklich stark begeistert bin. Es ist einfach und informativ geschrieben und lässt wirklich kein wichtiges Thema aus. Ihr müsst kein Marathonläufer sein um dieses Buch zu lesen, aber um sich ein breitflächiges Grundwissen anzueignen ist dieses Buch top!
 
 
Falls jemand von euch dieses Buch kennt, was sagt ihr dazu??
 
Könnt ihr ein Laufbuch empfehlen? Und wenn ja, warum??
 
Habt ihr heute schon gesportelt? :-)
 
Genießt den schönen Sonntag, vielleicht scheint ja sogar bei euch die Sonne!
 
LG, Beauty Runner
 
 

Kommentare:

  1. wow. starke leistung zum sonntag morgen :-) werde mir auch gleich die laufschuhe anziehen,aber bei mir werden es wohl wieder nur 5-7 km werden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber du läufst immerhin länger, als diejenigen die auf der Couch liegen :-) lg

      Löschen
  2. Ich werde heute noch sporteln und eine meiner best-trainiertesten-Muskelgruppen beanspruchen: Meine Kaumuskeln mit einem selbstgezimmerten, herrlich luftigen Wolkekuchen. ;-)

    Hut ab, dass du dich immer so motivieren kannst!

    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, meine Kaumuskeln hab ich nach dem Lauf auch gut trainiert ;-) Von deinem Healthy-Lunch-Week Post habe ich gerade gelesen - hört sich wirklich super an...da darf ich aber wirklich nur meine gesündesten Gerichte herzeigen. Werde bestimmt mitmachen! lg

      Löschen
  3. ich folge deinem blog ja noch nicht ganz so lange, deswegen staune ich jedes mal aufs neue, wie diszipliniert und erfolgreich du läufst. du machst deinem namen alle ehre. :)
    großen respekt von meiner seite!
    viele grüße
    helly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Kompliment! Aber wenn man sein Hobby gerne macht bzw. eine Leidenschaft für etwas hat, fällt es einem viel leichter als es vielleicht für andere aussieht, LG!

      Löschen
  4. Stehst du jeden Tag um 6.30 Uhr auf, auch sonntags? Da könntest du doch auch später noch laufen theoretisch? Und während der Woche, gehst du danach dann arbeiten oder warum läufst du so früh? (Ich weiß, ich bin neugierig, aber für eine junge Frau ist sehr frühes Aufstehen doch normalerweise eher unkomfortabel.)
    Bewundernde Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, so viele Fragen ;-) Ok, als ich könnte Sonntags wirklich später laufen, aber da ich eine Frühaufstehern bin und die langen Läufe nun jede Woche länger werden (durch das Marathontraining), möchte ich so früh wie möglich weglaufen um den Rest des Tages für andere Sachen ausnutzen zu können (Haushalt, Kochen, Familie, Freunde, usw). Während der Woche fange ich eigentlich eher später am Vormittag zu arbeiten an und kann so in der Früh immer noch einen Lauf unterbringen. Das wird sich aber bald ändern wenn ich - hoffentlich!!! - mehr Stunden arbeiten kann, aber zur Zeit geht es leider nicht anders. Dann werde ich meine Läufe wieder am Nachmittag/Abend machen müssen. Ich finde es aber viel bewundernswerter, wenn eine Mutter mit 2 Kindern (auch wenn deine schon groß sind), arbeiten geht, den Haushalt schmeisst und noch Tausende andere Dinge erledigen/bedenken muss. Ich hoffe, dass ich darin auch mal so gut bin :-) LG

      Löschen
  5. Achso! Habe ich ganz vergessen - ich habe heute einen Healthy-Lunch Wochenrückblick und würde mich freuen, wenn die vielleicht auch mal eine Woche mitmachen möchtest! Hier der Link:

    http://www.christinamachtwas.blogspot.de/2013/01/healthy-lunch-ruckblick-kw-2-2013.html

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  6. Zu deinen 3.Fragen:
    Ich kenne dieses Buch aber ich hab es mir nicht gekauft! Und warum?! Weil ich keine Frau bin! :-)

    Ich kann dir dieses Buch empfehlen:
    http://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID26662751.html?ProvID=10907022
    da steht wirklich ALLES drin was man übers Laufen wissen sollte. Sehr sehr lesenswert!!

    Ja ich hab heute schon gesportelt. Aber nicht viel du kennst mich ja! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He, danke für den Tipp...werde mir das mal genauer anschauen :-)
      Schon klar, dein xxx Radkilometer, xxxLaufkilometer und meterhohen Sprünge sind ja nur Peanuts für dich ;-)

      Löschen
  7. Nachdem ich bis jetzt nur mal reingeschaut hatte (und trotzdem schon begeistert war), habe ich heute das erste Mal richtig das SHRED Programm durchgezogen (Bericht sehe hier: http://genuss-und-versuchung.blogspot.de/2013/01/shred-schlank-in-30-tagen-heute-ging-es.html). Wie oft machst du die DVD eigentlich? Und welches Level? Level 1 fand ich nun nicht soooo anstrengend. Ich nehm das mal als Eigenkompliment für meine Fitness ;-)
    Liebe Grüße
    Miss Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Shred eigentlich schon seit über 2 jahren nicht mehr gemacht (das Laufen hat einfach Oberhand genommen). Als ich Level 1 zum ersten Mal gemacht hab, war ich schon etwas hinüber. Der Muskelkater am nächsten Tag war heftig! Damals hab ich jeden Tag ein level gemacht, und bin dann nach einer Woche zum nächsten Level übergegangen und hab das eine Woche gemacht. Level 3 hab ich dann zusammen mit den anderen Jillian DVDs abwechselnd gemacht. Toll, dass dir Shred auch so gut gefällt :-) Ich sollte vielleicht auch mal wieder reinschauen! lg

      Löschen
  8. Wow, 20km <2h ist ja ein ganz ordentliches Tempo! Wo läufst du denn da? Sieht aus wie bei meinen Eltern zu Hause (komme ursprünglich aus Dobermannsdorf) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Muss aber dazu sagen, dass ich diesmal echt Glück mit dem Wetter hatte - sonst muss ich immer so stark mit dem Wind kämpfen und der hält mich immer sehr davon ab "alles zu geben". Ich bin um einige Kilometer südlicher, im Mittelburgenland (Grenze zum Süden) - Blaufränkischland - dadurch auch die Weinreben. lg

      Löschen
  9. Das Laufen am Morgen früh ist doch am schönsten, wenn man aus dem Bett kommt, aber da hast du als Frühaufsteherin ja keine Probleme ;-) Ich mache das auch sehr gerne, leider habe ich momentan nicht die Möglichkeit dazu - außerdem brauche ich im Moment jede Minute Schlaf den ich bekommen kann. Aber später, wenn die Kinder größer sind werde ich wahrscheinlich auch versuchen mehr am Morgen zu laufen!

    20 km langsamer Lauf in unter 2 Stunden - super Leistung!!! :-)

    Das Buch hört sich interessant an, sag gerne deine Meinung dazu wenn du es gelesen hast! Ich habe auch das Buch "Die Laufbibel", von dem Frank schon geschrieben hat. Ich bin damit sehr zufrieden, aber wenn das Laufbuch für Frauen gut ist, könnte ich mir schon vorstellen es auch zu kaufen!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend! Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, in der Früh ist es einfach am schönsten, vor allem starte ich dann viel leichter und ausgeglichener in den Tag.
      Ich glaube die Zeit ist aber nur durch das Tempo/Intervalltraining zustande gekommen, dass ich seit 6 Wochen wirklich brav mache. Bin selber echt happy darüber! Ich werde bestimmt noch ausführlicher über das Buch schreiben wenn ich es ganz gelesen habe! Wünsch dir auch noch einen schönen Abend (hoffe dir gehts schon etwas besser!) Lg

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...