Freitag, 18. Januar 2013

Fitness DVDs Review - Teil 2

Schönen Freitag liebe Leser!
 
Nachdem wir hier seit Mittwoch Abend total eingeschneit sind und heute starke Schneeverwehungen dazugekommen sind, hab ich mich eben wieder aufs Ergometer geschwungen. Ich hoffe wenigstens, dass ich am Sonntag zum meinem langen Lauf komme, auch wenn es noch kälter werden sollte....brrr...aber es gibt ja zum Glück gute Ausrüstung :-)

 
 
Ich möchte euch heute meine restlichen Fitness DVDs zeigen und sagen, was ich davon halte. Wenn ihr den 1. Teil nachlesen möchtet, könnt ihr es gerne hier machen.
 
Ultimate Fitness Boot Camp by David Kirsch
Beschreibung: Der Fitness-Trainer der Stars! Eine englischsprachige DVD und sie verspricht ein „Ultimate Fat Burning, Body Sculpting Total Body Workout“. Dauer: ca. 40 Minuten
 
Mein Fazit: Ich hatte zuerst etwas “Angst” dass die DVD zu anstrengend sein würde, vor allem wegen dem Namen “Boot Camp”, was schon darauf hinzeigt gedrillt zu werden. Dem war aber nicht so. Kirsch kombiniert zwar fast alle Übungen mit Ausdauer, vielen Sprüngen, aber auch Ober- und Unterkörper werden gut trainiert. Jedoch finde ich die Jillian Michaels-DVDs bei weitem anstrengender. Das einzig fordernde fand ich diesen Krabbelgang, so wie hier.
Nur dass bei der Übung auf der DVD der Hintern viel höher gehoben wird, und man geht dann einige Minuten vor- und rückwärts.
 
 
Bauch, Beine, Po intensiv mit  Core Training (mit Nina Winkler und Johanna Fellner)
Beschreibung: Die DVD spezialisiert sich nur auf BBP und einen Stretching-Part. Man kann auch 2 Kurzprogramme auswählen (25 oder 15 Minuten) und ein Mini-Workout zu 19 Minuten. Dauer: ca. 70 Minuten
 
Mein Fazit: Langweilig und zum einschlafen. Die Musik und die Trainerinnen sind einfach so extrem fad, dass ich diese DVD nach 2-3 x nicht mehr gemacht hab. Die Übungen sind ganz ok, richtigen sich aber nur auf BBP und keine Ausdauer. Ich bin nichtmal kurz ins schwitzen gekommen und manchmal nur gelangweilt herumgestanden.
 
 
Totally Fit by Mel B  - ja, die von den Spice Girls ;-)
Beschreibung: Wieder eine englischsprachige DVD, was aber für nicht Englisch-Profis gar nichts ausmacht. Die DVD gliedert sich in: Warm Up, Cardio, Advanced Cardio, Arms, Legs, Bums (Hintern), Tums (Buch), Cool Down. Zum Schluss  “erklärt” sie uns noch wie man sich gesund ernährt und zeigt zusammen mit ihrem Ehemann auch ein (oder zwei??) Rezepte. Dauer: 100 Minuten (inkl. dem Ernährungs-Teil)
 
Mein Fazit: Die gesamte DVD hindurch glaubt man, Mel B steht unter Strom! Sie bewegt sich ständig, schnell, feuert die Leute hinter sich und vor dem TV an und lässt fast keine Pausen zu. Ihre Stimme ist vielleicht manchmal etwas nervig, aber sie weiss was sie tut. Es wird viel gehüpft, gekickt und sie nimmt Wasserflaschen als Hanteln. Ich finde die DVD richtig gut, weil sie gleichzeitig die Ausdauer und Problemzonen trainiert. 
 
 
The Beauty Workout by Denise Austin
Ich habe Po und Hüften und Oberschenkel - klar dass ich diese Körperteile habe, damit meinte ich eigentlich die Serie davon ;-)
 
Beschreibung (laut DVD): Denise Austin ist eine der bekanntesten Fitness-Expertinnen in den USA. Ihre tägliche TV-Sendung „Getting fit with Denise Austin“ wird in 26 Ländern ausgestrahlt. Bisher wurden über 10 Millionen Fitness-Videos und Fitness-DVDs von ihr verkauft. Jede DVD beinhaltet drei verschiedene Workouts, die je 10 Minuten dauern und die entsprechenden Zonen „behandeln“.
 
Mein Fazit: Wie die Titel schon sagen, behandeln diese DVDs nur „Po und Hüften“ sowie „Oberschenkel“. Es gibt aus dieser Reihe noch „Bauch und Taille“ und „Arme und Brust“….. da sieht man schon wo meine Problemzonen liegen ;-) Die All-American-Girl (ähm Woman)-Art von Denise Austin ist vielleicht nicht jedermanns Sache, weil sie einfach sooooo positiv, lieb, nett und nervend motivierend ist. Immer geht’s „Come on” oder “Du schaffts das”…was anfangs echt stark auf die Nerven gehen kann und vor allem für mich sarkastische Person einfach zuviel positive Energie war. Aber eins muss man Denise lassen: sie zieht die Übungen ganz flott durch, ohne Pausen in einem recht schnellen Tempo. Ich hab mir viele Übungen von diesen 2 DVDs abgeschaut und wende sie heute noch an.  10 Minuten pro Einheit waren mir aber auch immer zu kurz (ebenso wie das kurze Warm-Up), deswegen habe ich alle 3 Einheiten immer ganz durchgezogen.
 
Wie schon letztens gesagt, würde ich es langsam angehen bei allen Fitness DVDs bzw. Übungen die ihr alleine durchführt. Eine falsche, zu schnelle, Bewegung und man kann sich verletzen. Und vor allem immer länger als 5 Minuten aufwärmen! Damit wird bei diesen DVDs gerne gespart.
 
Habt ihr schon mal eine von den vorgestellten DVDs ausprobiert?
 
Ich wünsch euch einen schönen Start ins Wochenende!!!
 
LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Vielen Dank, liebe Beautyrunner, für die weitere Review von DVDs, echt super! Nina Winkler hatte ich mir auch mal ausgeliehen: laaaaaaaaaangweilig!!! Wirklich keine Herausforderung. Da bin ich mit meinem 30 days Shred bis jetzt wirklich am zufriedensten. Seit kurzem mit Hantelbällen: http://genuss-und-versuchung.blogspot.de/2013/01/30-days-shred-und-tchibo-hantelballe.html
    ich blogge mal weiter darüber. Aber um mal etwas Abwechslung zu bringen, habe ich auch ein neues Rezept: einen herzhaften Kuchen (ähnlich Quiche) mit Tomate und Ei: http://genuss-und-versuchung.blogspot.de/2013/01/herzhafter-kuchen-wie-quiche-mit.html Magst du sowas?
    Liebe Grüße
    Miss Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, Jillian Michaels ist wirklich schwer zu schlagen :-) Quiche hört sich total gut an, habs zwar selber noch nie probiert, aber würde mir auf alle Fälle auch sehr schmecken! lg

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...