Freitag, 21. Dezember 2012

Aua

Hallo liebe Leser!
 
Eigentlich wollte ich heute morgen den tollen Christmas Tag posten, den schon viele Blogger mitgemacht haben. Aber dann kam was dazwischen.
 
Ich bin heute um 7 Uhr zu einem Lauf aufgebrochen - diesmal wollte ich wieder ein Intervalltraining machen. Es war windstill und nicht zu kalt, alles eigentlich perfekt!
 
Bis das hier passiert ist
 
Vielleicht haben einige von euch diesen Post schon mal gelesen, dann könnt ihr euch vielleicht schon vorstellen was passiert ist. Aber hier die Kurzfassung: Ein Mann fährt mit seinem Auto die Strecke entlang auf der ich immer laufe - nebenbei lässt er seinen Hund laufen, so eine Art "Gassi gehen" schätze ich mal. Ich sehe ihn fast jede Woche und so auch heute.
 
Und wie jedesmal steuert der Hund auf mich zu, weswegen ich natürlich auch langsamer laufe. Kurz vorher dreht der Hund ab und ich denke mir "Puh, wieder geschafft" (es kommt auch vor, dass er mich anspringt). Und plötzlich spüre ich was von hinten zwischen meinen Beinen und da lag ich auch schon flach auf dem Boden.
 
Das Auto ist stehen geblieben und der Mann ist ausgestiegen und hat (glaube ich) gefragt ob nichts passiert ist. Ich konnte ihm irgendwie gar nicht richtig zuhören, weil ich nicht fassen konnte, dass ich auf dem Boden lag! Ich bin langsam aufgestanden und hab schon meine Knie gespürt. Der Mann sagte nur "doofer Hund bist du"...... Ich hab irgendwie kein Wort rausgebracht, vielleicht wars auch ein kleiner Schock. Und dann hab ich gesagt "ich wusste das sowas mal passieren wird". Und er sagte nur "wahrscheinlich hat der Hund eine starke Sympathie für dich". I.D.I.O.T!!!!!!!!!!!! (dachte ich nur). Zum Schluss murmelte er nur irgendwie "tut mir leid", aber ich wollte einfach nur weg.
 
In meinem kleinen Schockzustand sind mir dann die Tränen gekommen und ich bin (musste) noch 4 km nach Hause laufen. Natürlich hatte ich kein Handy mit um jemanden anzurufen der mich abholen könnte und zum Glück hatte ich meine Kamera diesmal nicht mit, da die bestimmt auch was abbekomen hätte.
 
Ich hoffe nur, diesem Typ war das eine Lehre!!! Bei uns hier ist nämlich auch Leinenpflicht, woran sich aber viele nicht halten. Aber wenn ich selber weiss, dass mein Hund ständig unkontrolliert auf Leute zuspringt und er ihn gar nicht zurückhalten könnte wenn er im Auto sitzt, dann kann man den Hund ja nicht frei herumlaufen lassen. Wie wäre das bei einem Radfahrer gewesen? Der wäre bestimmt ärger gestürzt als ich.
 
Und zu mir: ich habe die Wunde desinfiziert, verbunden und kühle gerade. Und HOFFE, dass  nichts schlimmeres kommt und ich am Sonntag wieder laufen kann. Ach ja, meine Hose hat keine Löcher bekommen, gibts das? Und vielleicht ein witziges Detail am Rande: Als ich auf dem Boden gelegen bin, hab ich meine Garmin gestoppt. Entweder war es nur ein Reflex oder ich bin vollkommen von dem Ding abhängig ;-)
 
Ich hoffe, ihr hattet einen angenehmeren Start in den Tag!
 
LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Hey! Oh Mann das ist aber schon krass!! Nicht nur, dass dich der Hund anspringt, noch viel viel schlimmer finde ich, dass der Kerl mit dem Auto Gassi geht, wie krank ist das denn!! Da kann der Hund ja nur so doof sein ... Ich hoffe natürlich, dass es schnell verheilt, und dass auch sonst nichts ist!!

    Alles Gute! LG, Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!!!! Ja, natürlich ist der Hund schuld...weiss nicht ob der Typ ein schlechtes Gewissen hat. Aufgeholfen hat er mir ja auch nicht.... LG

      Löschen
  2. Hey,
    was ist das denn für ein Blödmann?!?!
    und ich glaube, dass du beim nächsten Mal ebenfalls den Typen im Auto und den Hund nebenher springen siehst!
    Ich sage nur Kennzeichen aufschreiben und melden, Leinenpflicht ist Leinenpflicht! Und erst recht für solche Hunde und Hundehalter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ja auch das dumpfe Gefühl, dass er nächstes Mal seinen Hund wieder herumlaufen lässt. lg

      Löschen
  3. Wieso hast du den nicht schon lange angezeigt? Hunde frei laufen lassen geht gar nicht! In diesem Fall würde ich an deiner Stelle auch auf Schmerzensgeld verklagen.

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Also den Anspruch auf Schmerzensgeld hast du in jedem Fall. Lass dieses Arschloch keineswegs so einfach davonkommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im ersten Moment hab ich gar nicht dran gedacht, aber es stimmt, eigentlich gehört der angezeigt. Ich kenne ein paar Polizisten hier von unserem Ort, einen werde ich mal drauf ansprechen was mir passiert ist. Beweisfotos hab ich ja. lg

      Löschen
  6. Ach du liebe Zeit, du Arme, tut mir echt leid. Wenn du diesen Mann mit Hund öfters siehst, könntest du ihm nächstes Mal ja sagen, dass ein Leinenzwang besteht (weiß er sicher auch), dass du jetzt Angst vor Hunden hast und möchtest, dass er den Hund anleint. Wenn nicht, könntest du immer noch die Auto-Nummer aufschreiben und ihm drohen, ihn anzuzeigen. Von hinten angefallen werden ist echt übel. Auch wenn der Hund das "als Spiel" gesehen hat. Der Besitzer hat das doch gesehen und hätte ihn schon lange vorher zurückpfeifen müssen. Leider gibt es viele solcher Besitzer, die sagen "ach, der tut doch nichts, der will nur spielen". Ich habe auch immer ein total beklemmendes Gefühl, wenn mir freilaufende Hunde entgegenkommen, zumal ich ja noch mit Nordic Stöcken unterwegs bin und die Hunde sich oft sehr dafür interessieren.
    Ich wünsche dir ganz schnelle gute Besserung und laufe nie wieder ohne Handy!! Hänge es dir zur Not in einem Brustbeutel um den Hals, wenn du sonst keinen Platz hast, ohne Handy laufen sollte man nie, man weiß ja echt nicht, was passiert, selbst wenn du "nur" umknickst oder sonstwas, du mußt dir doch Hilfe holen können. Armes!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte!! Ich bin mir sicher, der weiss dass wir Leinenpflicht haben. Aber bei so einem Ort am Land macht irgendwie jeder was er will. Andere Hundebesitzer sind wieder so verantwortungsvoll und bleiben mit ihrem Hund sogar stehen, lassen ihn Sitz machen und warten, bis ich vorbeilaufe. Echt krasse Unterschiede. Kann mir vorstellen, dass die Nordic Stöcke bei Hunde auch sehr beliebt sind, aber der Besitzer muss einfach den Hund unter Kontrolle haben! Ohne Handy zu laufen war vielleicht blöd, aber für kurze Strecken nehme ich es nie mit...sollte ich mal lieber drüber nachdenken. Du hast ja eigentlich Recht! lg

      Löschen
  7. Oh weh, du arme! Den hätte ich ja so was von meiner Meinung gesagt... Was sind das nur für einen Mensch, mit dem Hund spazieren FAHREN – so was beklopptes habe ich zum Glück noch nie erlebt.

    Ich hoffe du triffst ihn noch einmal und kannst ihn deiner Meinung dazu sagen!!! Oder wie oben schon geschrieben - zeig ihn doch an. Autonummer aufschreiben und anzeigen!

    Gute Besserung und ich hoffe dass du dein geplanter Lauf am Sonntag durchführen kannst!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!!! Ich bin normalerweise jemand, der gleich seinen Mund aufmacht, aber ich war irgendwie nicht im Stande dazu viel mehr zu sagen. Ich werde ihn bestimmt nochmal sehen und als er aus dem Auto ausgestiegen ist, ist er mir auch bekannt vorgekommen (wir sind ein kleiner Ort). LG

      Löschen
  8. So ein Idiot...

    Mehr gibt´s dazu nicht zu sagen. Ich drück dir die Daumen, dass es wieder besser wird.

    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du sagst es! Danke auch für deine Besserungswünsche! lg

      Löschen
  9. Der Vollpfosten!! So traurig und ärgerlich wie das ganze ist. Am Ende deines Berichts hätte ich vor lauter Lachen in den Tisch beissen können! :-) Die Garmin abgedrückt.. herrlich!! :-) Ich glaube das hätte mir auch passieren können!
    Ich wünsch dir eine schnelle Heilung!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, weiss du was? Als ich am Vormittag wieder und wieder alles durchgegangen bin, musste ich auch so loslachen wegen der Garminsache!!! Das ist schon etwas gaga ;-) Danke dir, ich hoffe auch dass es sich bald wieder bessern wird, LG

      Löschen
  10. Ach, du dickes Ei, das ist ja stark - du solltest diesen Typen unbedingt anzeigen, sonst besteht Gefahr, dass so etwas noch einmal passiert. Du kannst Schadenersatz verlangen und Schmerzensgeld, abgesehen davon wird er dann vielleicht begreifen, dass er sein Tier an der Leine zu führen hat.

    Der Schock sitzt tief, das kenne ich, daran wirst du nicht nur körperlich noch ein paar Tage zu knabbern haben. Tut mir echt leid, gute Besserung - und nicht vergessen: Anzeigen - auf jeden Fall !

    Eisige Ostseegrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank auch dir!! Mir ist auch jetzt erst im Laufe des Nachmittags klargeworden, dass ich einfach zu wenig reagiert habe und ihm gleich meine Meinung hätte sagen sollen... Es ärgert mich jetzt schon sehr. Aber in dem Augenblick war es wirklich wie ein kleiner Schock. Meine Family sagt auch ganz klar "anzeigen" und meine Mama würde dem am liebsten den Kopf abbreissen (sie macht sich ja immer die meisten Sorgen wenn ich mutterseelenallein am Morgen herumlaufe...) lg

      Löschen
  11. Ohh das tut mir leid, dass du jetzt Schürfwunden an den Knien hast und das vor Weihnachten. Hoffentlich willst du kein kurzes Kleid anziehen :)
    Ich würde den Mann noch nicht anzeigen, da er vielleicht etwas daraus gelernt hat. Beim nächsten Mal allerding schon!

    *Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schürfwunden sind leider noch das wenigste übel...mittlerweile sind meine Knie ziemlich dick angeschwollen, Treppensteigen tut auch voll weh :-( Ich HOFFE er hat daraus gelernt! lg

      Löschen
  12. Genau deshalb hasse ich es, an freulaufenden Hunden vorbeizulaufen, ... man weiß ja nie, wie die reagieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der kann noch so gut erzogen sein! Ich traue Hunden einfach nicht. LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...