Freitag, 2. November 2012

Novemberregen

Ich liebe es ja an Feiertagen zu laufen, denn es sind meistens mehr Menschen als sonst auf meiner Laufstrecke (eigentlich ein Radweg) unterwegs und es ist nicht soooo langweilig als nur auf die endlosen Felder zu starren.
 
Aber der Lauf fand gestern zu Allerheiligen leider nicht statt, weil es ununterbrochen geschüttet hat. Nein danke, eine Erkältung möchte ich mir dann auch nicht holen.

Da ich heute leider ab 9 Uhr Vormittags bis zum Abend unterwegs sein werde, blieb mir nichts anderes übrig als um 6 Uhr aufzustehen, um halb 7 aus dem Haus zu gehen und meinen Lauf unterzubringen. Durch die Zeitumstellung ist es zum Glück um halb 7 schon etwas heller als die Wochen davor.
 



Ich musste es schnell machen, bin 7 km gelaufen, hab gedehnt, geduscht (sogar Haare gewaschen!!!), gefrühstückt und schnell gebloggt.
 
Ich hab für euch noch ein superleckeres Rezept, das ich am letzten Sonntag ausprobiert habe und gottseidank auch gelungen ist:
 
Mohnbuchteln mit Marillenmarmelde (Aprikosenmarmelade) und Vanillesauce
 
Ich hab das Rezept aus einem Exemplar der Kochzeitschrift GUSTO, die man manchmal bei uns im Supermarkt gratis nehmen kann.

Und so gehts:

Teig: (für 4 Personen)
150 ml lauwarme Milch
7 g Trockengerm
30 g Kristallzucker
250 g Mehl
2 Dotter
1/2 Pkg. Vanillezucker
Schale von 1/2 Bio-Zitrone
20 g Mohn (gemahlen)

Trockengerm mit Mehl vermischen. Danach die erwärmte Milch mich Kristallzucker, Vanillezucker, Mohn, etwas Salz, Zitronenschale und Dottern verrühren. Die Milchmasse zu der Mehlmasse geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig mit Mehl bestreuen, zudecken und bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde rasten lassen; das Volumen muss sich verdoppeln.
 
Ich hab nur die Hälfte der Masse genommen,deswegen schaut der Teig so klein aus
 
Den Teig durchkneten, auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen und Scheiben von 8 cm Durchmesser ausstechen. Ihr könnte den Teig aber auch zu einer Rolle formen und Scheiben schneiden. In die Mitte jeder Scheibe ein wenig Marmelade setzen.
 
Teigstücke über der Fülle zusammennehmen und behutsam zusammendrücken.
 
Danach die ganze Buchtel in zerlassene Butter tauchen und in eine mit Butter bestrichene Aufflaufform setzen (mit dem Verschluss nach unten in die Form setzen!). Mit allen Buchteln so verfahren und diese nebeneinander in die Form setzen. Wieder zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 160 Grad ca. 20 Minunten backen. Mit Zucker bestreuen und am besten mit Vanillesauce servieren!!!
 
 
So, muss jetzt aber wirklich los.....hoffe ihr habt einen tollen Freitag und einen schönen Start ins Wochenende!

LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. ohje! ich musste dienstag morgen auch vor der arbeit raus zum laufen. das schlimmste daran war das vor die tür gehen- der lauf dann war super :)
    ist im winter echt schwierig das laufen irgendwie sinnvoll und bei helligkeit unterzubringen! ich hoffe wir halten unsere morgen-läufe über den winter durch ;)
    dir auch ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider hab ich nicht immer Zeit morgens zu laufen, deswegen "warten" schon bald die Abendläufe auf mich. Bin gerade dabei mir halbwegs sichere und beleuchtete Strecken in meiner Umgebung zu suchen... Gefällt mir gar nicht :-(

      Löschen
    2. ja bin auch auf der suche. aber die sind meistens auch nicht so schön :/
      viel erfolg auf jeden fall!

      Löschen
  2. Hui die Buchteln sehen aber auch lecker aus, yummiee!!!

    Oh bei uns war gestern Traumwetter, aber leider is heute schon wieder grau in grau :-(

    Schönen Tag! Lg, Susi

    AntwortenLöschen
  3. Heute war doch sooo ein toller Sonnenaufgang. <3 Ich hab ihn mir aber nur vom Fenster aus angesehen :(

    Liebe Grüße an dich,
    Ente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sonnenaufgänge im Freien sind echt einzigartig :-) LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...