Sonntag, 7. Oktober 2012

Ich hab die Primarkeritis

Da sich heute im Laufe des Vormittags das Wetter verschlechtern soll (ich sehe schon Wolken) und ich noch einiges erledigen muss, bin ich heute nur eine schnelle 10 km Runde gelaufen. Der Sonntag ist eigentlich mein Tag für „längere Läufe“, ich sag mal so ab 20 km. Ich trainiere zwar zur Zeit für keinen Wettkampf, aber ich genieße es einfach einmal pro Woche 2 Stunden völlig für mich zu haben.
Heute gesehene Tiere: ein Hase und eine plattgefahrene Blindschleiche – bevor ich gemerkt habe dass sie eigentlich platt war, bin ich hüpfend und schreiend ausgewichen und hab sie mir dann aus sicherer Entfernung angeschaut. In all den Jahren meine erste, und hoffentlich auch letzte, Schlange!

Daheim dann mein Lieblingsfrühstück….
Schaut ja ganz gesund aus mit der Banane und den Heidelbeeren, wenn man bedenkt ,dass ich ein paar Sekunden nachdem ich das Foto gemacht habe, die Schüssel mit Special K und Rice Krispies gefüllt habe…. Ich weiss, nicht die gesündeste Frühstücksoption, aber was soll ich sagen? Ich bin ein Cornflakes-Fan, in allen Arten und Variationen. Und ich hab schon sooo viele ungesunde Laster abgelegt, aber meinen Cerialien werde ich immer treu bleiben ;-)

Möchte heute mal kurz über das Thema „Mode“ schreiben. Für mich war „Fashion“ nie wirklich ein großes Thema für mich. Ich hab mich nicht nach Trends eingekleidet oder irgendwelche Farben die gerade „in“ waren gekauft, sondern einfach das was mir gefällt – ach ja, und bequem musste es sein. Und in den Jahren 14-18 alles in schwarz (macht ja bekanntlich schlank). Mit der Zeit (und dem Alter) bin ich selbstbewusster geworden auch was die Mode anging. Ehrlich gesagt, hab ich nicht wirklich einen bestimmten Stil, jedenfalls könnte ich ihn euch nicht beschreiben. Und ehrlich gesagt, 90% meiner Kleidung habe ich (damals) nur bei H&M gekauft. Punkt.

Bis zu jenem kalten Jännertag 2010 als ich mein Lieblingsgeschäft in der 499 Oxford Street, London, UK, entdeckte:
Mich hat es mit einem Schlag erwischt und ich war hin und weg. Dazu muss ich sagen, dass ich von einer ehemaligen Freundin schon tolle Geschichten über Primark gehört habe, und habe eigentlich nur deswegen eine 3-tätige Städtereise nach London gebucht.

Ich muss gestehen, und biiiiitte verurteilt mich nicht, dass ich seitdem 1-2 Mal im Jahr ein paar Tage nach London fliege um…na ja, ich bin ganz ehrlich, NUR einzukaufen. Jetzt denkt ihr bestimmt: „Die muss aber ganz schön viel Geld haben….“ Oder „nur einkaufen und nichtmal Sightseeing?“ oder „Die muss ja ganz schön viel Geld haben…“ oder „nur einkaufen und nichtmal Musicals, Museen, usw. besuchen?“ oder „Die muss ja ganz schön viel Geld haben….“.

Eine kleine Auswahl meiner Beute im Hotelzimmer
 
 
Eigentlich schaut es so aus, anstatt in einen  Sommerurlaub zu fahren mit Strand und Meer, spare ich das Geld für London. Anstatt hier in Österreich Kleidung zu kaufen, spare ich das Geld für London. In den letzten Jahren habe ich NUR etwas hier gekauft, wenn ich es billiger, im Abverkauf oder mit Gutschein bekommen habe. Ein Urlaub am Strand reizt mich nicht wirklich, also früher war es okay und da ich jemand bin, der nicht den ganzen Tag faul herumliegen kann, hat mir das mit der Zeit auch nicht mehr viel Spaß gemacht. Ich bin generell eher ein Sparfuchs, kaufe günstige Lebensmittel, schaue auf Angebote und muss nicht immer die neuesten Trends haben. Und ein ganz wichtiger Punkt noch, ich liebe London. Nach der Matura hab ich sogar ein paar Monate dort gewohnt und gearbeitet und somit die Stadt ganz gut erkundet, muss aber ehrlich sagen, dass ich nie dauerhaft dort leben könnte. Generell sind Großstädte nichts für mich. Aber ich liebe einfach alles an dieser Stadt, die Engländer sind wirklich ein angenehmes Volk, das Flair ist unbeschreiblich und ja, ich bin auch ein Fan der Royals…..na ja, der jüngeren Generation.

Zu Primark selber muss ich sagen, dass ich Anfangs total überfordert war, vor allem von der Auswahl und der Größe des Shops. Die Ware wird ja extrem billig angeboten, sei es Basicshirts, Hosen, Kleider, Westen, Jacken und ich dachte, da lässt die Qualität sicher zu wünschen übrig. Aber bei mir ist noch kein einziges Teil kaputtgegangen, oder hat sich aufgelöst, hat weder Fäden gezogen oder Löcher bekommen oder hat abgefärbt. Selbst beim bügeln merke ich, wie gut die Kleidung geschnitten ist, kein T-Shirt ist verzogen, die Kleider muss man einfach nur auf einen Hacken hängen und trocknen lassen (ohne zu bügeln) und die Westen muss man nicht zwingend im Wollwaschprogramm waschen.

Bis jetzt war noch kein Besuch bei Primark ein Reinfall für mich, dh. ich hab mir immer, immer etwas gefunden, sogar noch am Abreisetag gehe ich mit einer vollen Tasche aus dem Geschäft. Also Primark ist für mich immer eine Reise wert. Ich weiss, dass bereits Filialen in Österreich eröffnet haben und im Gegensatz zu London wäre das wahrscheinlich nur ein Katzensprung für mich und ich würde mir den  Flug und das Hotelzimmer sparen. Aber für mich sind diese Kurztrips auch immer wie ein Tapetenwechsel, anderes Land, andere Leute einfach eine andere Umgebung. Deswegen warte ich schon sehnsüchtig auf meine nächste Reise…..
 
Warum hab ich diese Stiefel nicht genommen?

Über meine Londonreisen gibt’s noch so viel zu erzählen, Tipps und Tricks wie man billig durch die Stadt kommt, wie man sich nicht blamiert, wie man sich richtig benimmt (für Nicht-Engländer ganz wichtig!) ….. deswegen seid gespannt auf weitere Posts über London.

Wo kauft ihr ein?

Cornflakes ja oder nein?

 
Schönen Sonntag noch!

LG, Beauty Runner

Kommentare:

  1. Nachher muss ich mir erst einmal Blaubeeren und Bananen kaufen, weil ich jetzt wahnsinnig Lust auf die habe! Dankeschön! ;)
    Ich bin auch eher ein H&M-Einkäufer, bzw. kaufe ich gerade sehr viele Sachen Second-Hand, weil ich da hoffentlich bald nicht mehr reinpasse. Aber Ende Oktober fliege ich mit meiner Freundin ein paar Tage nach London (auch hauptsächlich zum Shoppen) und da steht Primark definitiv ganz oben auf meiner Liste! ;)

    Ganz liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Blaubeeren (Heidelbeeren) gibts bei uns ja leider nur mehr gefroren, aber sind genauso gut :-) Ohh, da muss ich ja möglichst bald meinen Post über die London-Tipps schreiben!!! Nur vorab: ich nehme zum einkaufen einen Trolley-Koffer (Handgepäcksgröße) mit, da kannst du locker 3-4 volle (große) Papiertaschen von Primark unterbringen ;-)

      Löschen
  2. Bei mir sind es die spanischen Läden, hab 1,5 Jahre dort gelebt und fast mein ganzer Kleiderschrank ist spanische Mode oder H&M :-D aber schön langsam werden mir auch wie bei Gaby die Sachen zu groß hehe Sollt vielleicht auch mal nach London düsen hihi

    Ich mach auch oft Obst zum Frühstück aber mit Haferbrei ;-)

    LG, Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. London ist wirklich eine Reise wert, nicht nur wegen der Shops :-) Haferbrei liebe ich ja auch, aber wenns manchmal schnell gehen muss greif ich zu meinen heißgeliebeten Flakes ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...