Montag, 12. September 2016

Flashback Food Monday

Schönen Montag euch allen!
 
Heute zeige ich euch wieder mein Essen von letzter Woche:
 
Gebratene Süßkartoffel (mit Kokosöl und Salz eingerieben) und Joghurt-Sauerrahm Dip
 
Post-Long-Run Frühstück am Sonntag: Joghurt mit Heidelbeeren und Vollkornkissen mit Müsli, Heidelbeeren, Banane und Mandelmilch
 
Krautfleckerl
 
Kärntner Kasnudeln
 
Das Wetter ist so schön sommerlich, da gibt's fast jeden Tag Eis :-)
Schoko-Vanilleeis mit Oreos (anstatt Waffeln...hihi). Eis geht immer!!!
 
Ich glaube, den ganzen Sommer haben wir nur einmal gegrillt, daher gabs letzte Woche Cevapcici, Bratkartoffeln, Tzatziki, Kräuterbutter. Das gegrillte Gemüse (Zucchini und Paprika) war zu diesem Zeitpunkt noch am Grill.
 
Hühnerfleischsalat
 
Eher unspektakulär aber schnell und gut: Gemüsemischung mit Kartoffeln
 
Ich hab wieder ein bisschen was zusammengemischt und dabei ist dieser gute Muffin  herausgekommen und zwar bessergesagt ein Protein-Süßkartoffelmuffin :-) Ich möchte eigentlich nur mein Proteinpulver langsam verbrauchen und anstatt Pancakes (die ich eh immer mache), wollte ich mal etwas anderes ausprobieren.
An ein bestimmtes Rezept habe ich mich nicht gehalten sondern habe einfach nur ein bisschen gekochte Süßkartoffel (sagen wir mal ca. 3-4 EL), 3 EL Haferflocken, Salz, Backkakao, Zimt und 4 EL Proteinpulver gemixt. Der Teig kam in eine kleine Form und bei 180 Grad 20 Minuten in den Ofen. Innen war der Muffin sehr schön saftig und geschmacklich auch sehr gut. Die Süßkartoffel hat man übrigens gar nicht rausgeschmeckt.
 
Ich habe mir im Keller wieder einen großen Kürbisvorrat zugelegt - Hokkaido liebe ich einfach! Und somit wird es in der nächsten Zeit auch sehr viel mit Kürbis geben. Wie hier z.B. der Kürbisstrudel mit einem Joghurtdip und Salat.
 
Ich hatte wieder große Lust Brot zu backen. Diesmal habe ich aber nach einem Rezept gesucht, das schneller geht, also ohne Germ und die damit verbundene lange Wartezeit. Das ist ein ganz normales Weizenvollkornbrot mit Natron (!), Salz und Buttermilch. Ich dachte nicht, dass es so einfach gelingt und auch noch so gut schmeckt.
 
Letzte Woche habe ich die letzte von den drei Proteinwaffeln gegessen, die in der nu3-Insider-Fitnessbox dabei waren, sie heißt Sport-Crunch von Nutri Nick (kommt aus Schweden!), ist weizenfrei, mit 30 % Protein und mit Stevia gesüsst. Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von Proteinriegeln, etc. Entweder sind sie vom Geschmack her richtig schlecht oder die Zusammensetzung bereitet mir Bauchschmerzen. Bei diesen Waffeln bin ich aber positiv überrascht. Ich hatte die Geschmacksrichtungen Vanille, Karamell und Schokolade und alle drei haben richtig gut geschmeckt. Nicht zu süß, schön kross (genau wie eine  Waffel sein soll) und ich habe sie auch sehr gut vertragen. Würde ich auf alle Fälle weiterempfehlen!
 
 
Diese Woche wird es ja nochmal so richtig heiß bzw. haben wir schon täglich über 30 Grad! Es ist Mitte September - was ist da los??? Aber trotzdem freue ich mich über den schönen Spätsommer, es wird noch schnell genug kalt und grau und das dauert ja leider viel länger an als die letzten zwei Sommermonate :-)

Ich wünsch euch noch eine schöne, hoffentlich sommerliche, Woche!
 
LG, Beauty Runner
 

Sonntag, 4. September 2016

August - Monatsrückblick

Für mich ist der August dieses Jahr extrem schnell vergangen! Liegt aber auch wahrscheinlich daran, dass ich ganz schön eingespannt war mit Arbeit (Kinderbetreuung), Studiumzeug (Bachelorarbeit), verschiedene Arzt- und Versicherungstermine, Autoerledigungen, usw. Das Gute daran ist, dass ich in den Sommerferien soviel erledigen kann und ich während des Semesters an diese Sachen nicht denken muss.
Und schwupps, war auch schon der August vorbei!
 
Laufen
 
Wettermäßig war der August sehr durchwachsen. Die sehr heißen Tage wechselten sich mit sehr frischen, stürmischen und regnerischen Tagen ab.
 
 
So richtig unerträglich heiß wurde es gar nicht mehr
 
 
In der Früh merkte man auch schon langsam, dass es nicht mehr so warm bzw. schwül war wie im Juli. Ja, da merkt man schon den Herbst. Meine rote Birne bekomme ich trotzdem bei jedem Lauf ;-)
 
 
Obwohl die die Bäume und Sträucher noch so schön satt grün sind, findet sich ab und zu ein Baum, der schon gerne Herbst hätte (könnt ihr die braun-rote-Farbe erkennen?).
 
 
Mitte August setzte auch hier der starke Wildwechsel ein und bei fast jedem Lauf habe ich Rehe gesehen, die über die Straße gelaufen sind. Leider war ich natürlich immer zu langsam, um sie zu fotografieren. Einmal ist ein Mama-Reh und zwei Kinder so nah bei mir vorbeigelaufen, dass ich kurz vorher abbremsen musste. Das kann ganz schön gefährlich werden, weil sie so schnell aus den Gebüschen oder den Wald kommen und ich sie nicht sofort sehe.
 
Im August bin ich insgesamt auf 145 Laufkilometer gekommen. Ich bin ganz zufrieden damit und vor allem deswegen, weil ich ein paar Tage Knöchelschmerzen hatte und auch pausieren musste. Mittlerweile geht es schon wieder, aber ich weiß auch nicht, woher diese Schmerzen kamen. Wichtig ist, dass sie jetzt so gut wie weg sind.
 
 
Essen
 
Im August konnte ich mich beim Backen wieder so richtig austoben (es gibt viele Geburtstage) und für meine kleine Nichte habe ich dieses Jahr eine Raffaello-Torte gebacken. Das Rezept ist von Sally's Tortenwelt bzw. von ihrem Blog -> hier. Ich habe es 1:1 nachgebacken mit den kleinen Außnahmen dass ich statt Kokosmilch normale Milch genommen habe (ich wollte den Kokosgeschmack nicht so intensiv haben)  und den Schlagobersanteil reduziert habe. Die Torte ist sehr gut angekommen (bei allen Gästen) und ich wenn ich mich jetzt selbst loben darf, es ist wahrscheinlich die beste Torte, die ich je gemacht habe :-) Das Rezept kann ich  nur weiterempfehlen! (ist übrigens auch glutenfrei)
 
Pflege
 
Das Aqua Feuchtigkeitsserum von Balea habe ich ihr schon mal irgendwann vorgestellt - ich glaube, dass es sogar letzten Sommer war. Jedenfalls habe ich es mir wieder Ende Juni gekauft, weil ich es (besonders) im Sommer sehr gerne verwende. Ich mag es deswegen im Sommer so gerne, weil es sich nicht schwer auf der Haut anfühlt, aber trotzdem gut Feuchtigkeit spendet. Im Winter brauche ich definitiv etwas reichhaltigeres. Das Serum ist sehr reizarm formuliert, hat eine leichte, fast flüssige Konsistenz und fühlt sich nicht klebrig auf der Haut an (obwohl ich bei anderen schon gelesen habe, dass sie ein klebriges Gefühl verspüren - ist bei mir jedenfalls nicht so!). Ein Drittel ist noch übrig, d.h. bis Ende September wird es wohl aufgebraucht sein - und wird immer wieder gerne nachgekauft :-)
 
Und zum Schluss - Ausmisten
In den letzten 2 Monaten habe ich wiedermal ausgemistet. Nicht nur Kleidung, wie man auf dem Foto sieht, sondern auch Make-Up, alte Pflegeprodukte, Schmuck, Bücher (die gingen an die Bücherei) und anderes Zeug was man so hat. Angefangen hab ich damit Ende Juni und hab dann immer alle paar Wochen nochmal einen Durchgang gestartet. Ich war mir oft nicht so sicher, ob ich das ein oder andere noch behalten will und das ist dann beim 2. oder 3. Durchgang fällig gewesen. Besonders bei der Kleidung habe ich kurzen Prozess gemacht, weil manche Teile schon ein paar Jahre im Kasten hängen und ich weiß, dass ich sie einfach nicht mehr anziehen werde. Und nur weil sie "schön" sind oder Erinnerungen dran hängen, möchte ich sie nicht aufheben.
 
Jetzt im September werde ich nochmal alles durchgehen. Vielleicht finde ich ja noch etwas, was ich weggeben werde. Ich muss schon sagen, dass ich mittlerweile nur mehr die Kleidungsstücke habe, die ich auch täglich anziehe und in denen ich mich wohl fühle. Auch wenn das wirklich nicht mehr viel ist - meine Kästen sind echt ziemlich leer ;-) Aber ich habe auch nicht vor, mir in nächster Zeit etwas Neues zu kaufen (und habe es auch in den letzten Monaten nicht), weil ich mit den Sachen sehr zufrieden bin. Eine neue Übergangsjacke wäre zwar schön, weil meine schon mehr als 5 Jahre alt und schon ziemlich ausgewaschen ist. Aber Jacken (und Taschen!) sind bei mir echt schwer zu finden. Die müssen perfekt sein, weil ich sie auch mehrere Jahre verwenden will und da sind meine Ansprüche sehr hoch...hahaha.
 
Wie war denn euer August?
 
Wie ist das bei euch mit dem Ausmisten? Macht ihr das auch so gerne? :-)
 
 
Ich wünsch euch einen wunderschönen September!
 
LG, Beauty Runner
 
 
 

Montag, 22. August 2016

Flashback Food Monday

Schönen Montag!
 
Heute zeige ich euch wiedermal ein Essen von letzter Woche:
 
Grüner Smoothie - dieser schaut ja eher nicht sehr grün aus, liegt aber an dem Joghurt, was ich dazugemischt habe. Der Smoothie ist so ziemlich jeden Tag mein Frühstück. Mein Standard-Grüner-Smoothie sieht so aus: Spinat, Erdbeeren, Banane, Erdnussmus, Maca-Pluver, Wasser bzw. Mandelmilch und ab und zu Joghurt. Wenn ich eine etwas dickere Konsistenz möchte (die auch länger anhält) dann gebe ich noch Hafer- oder Reisflocken dazu.
 
Pikante (Ungarische) Palatschinken - mit Faschierten und Paprikasauce
 
Und weil dann immer noch Palatschinken übrig bleiben, gibt's die dann oft mit Marmelade, Topfen- oder Nussfülle :-)
 
Hühnerfleisch mit Reis und Gemüse
 
Nougat-Orangentorte
(habe ich geschenkt bekommen)
 
Vollkornnudeln mit einer Sauce aus Tomaten und Spinat
 
Letzte Woche habe ich mit Süßkartoffeln ein bisschen herumexperimentiert und zwar nur mit diesen 3 Zutaten: Süßkartoffel (eh klar), Salz und Kokosöl.
 
Bei der ersten Variante habe ich die Süßkartoffel in große Würfel geschnitten, danach in Kokosöl gewälzt, mit Salz bestreut und für ca. 30 Minuten in den Ofen gegeben. Dazu habe ich mir eine Sour Cream gemacht. Es war sehr, sehr gut!
 
Ein paar Tage später, bzw. gestern, habe ich die Kartoffel zuerst ziemlich weich gekocht und danach gut abgetrocknet. Danach hab ich sie mit Kokosöl eingerieben und gesalzen. Zuletzt kam die ganze Kartoffel in den Ofen. Da sie durch das Kochen schon sehr weich war, dauerte das nicht allzu lange. Ich hab sie nach ca. 15 Minuten rausgenommen, aufgeschnitten und mit Sour Cream gefüllt. Auch diese Variante hat mir sehr gut geschmeckt (ein Salat hätte auch noch gut dazu gepasst). Außen war sie etwas knusprig und innen schön weich und saftig. Süßkartoffeln sind aber auch einfach toll :-)
 
Zum Schluss gabs noch Proteinpancakes. Ein richtiges Rezept dazu habe ich leider nicht und mache sie immer nur Pi mal Daumen. Ich vermische ca. 3-4 EL Proteinpulver mit ein bisschen Mehl, Backpulver, Salz und Mandelmilch bis eine nicht zu flüssige Masse entsteht. Manchmal gebe ich noch ein Ei dazu, aber auch ohne Ei löst sich der Pancake gut von der Pfanne. (nicht zu heiß einschalten, das ist ganz wichtig!).
 
 
 Was habt ihr denn letzte Woche gebacken oder gekocht?
 
Der Sommer kommt diese Woche wieder zurück - jedenfalls hier in Österreich :-) Ich hoffe bei euch auch! Eine schöne letzte Augustwoche wünsch ich euch!
 
 
LG, Beauty Runner
 
 

Sonntag, 21. August 2016

Ein Sommerlauf im August

Nach ein paar kühleren Tagen wurde es gestern, Samstag, wieder sehr sommerlich und heiß - ein ständiges Auf und Ab ist das im August.^^ Ich habe mich deshalb schon sehr früh fertiggemacht um laufen zu gehen. Diesmal habe ich meinen "etwas längeren" Lauf auf Samstag verlegt (normalerweise laufe ich den immer am Sonntag). 
 
Das Laufgewand war schon am Abend hergerichtet
 
Ich habe nur einen Kaffee und Wasser getrunken und hatte eine Banane mit Erdnussbutter -> dieselbe Prozedur schon seit Jahren :-) Sonnencreme durfte auch nicht vergessen werden.
 
 
Und dann ging es los. Im Schatten war es doch schon/noch ziemlich frisch. Da merkt man schon, dass der Sommer bald dem Ende zugeht :-(
 
Aber in der Sonne war es richtig heiß!
 
 
Ich war die meiste Zeit alleine unterwegs. Ein paar Radfahrer sind mir begegnet und Spaziergänger mit (freilaufenden) Hunden. Wie sehr ich das liebe - nicht!
 
 
Der Tag war einfach traumhaft. Auch meinen Beinen ging es sehr gut, obwohl ich jetzt in den Ferien wieder mehr laufen kann als sonst und ich die höhere Belastung schon sehr merke. Aber ich mache schon seit Wochen keine Intervallläufe oder sonst etwas in der Art. Ich laufe schneller wenn ich Lust dazu habe und wieder etwas lockerer wenn mir danach ist. Das wird sich irgendwann rächen, wenn ich wieder damit anfange und merke, wie sehr ich nachgelassen habe...hahaha. Ich nehme mir vor, im September wieder ein bisschen Tempo reinzubringen, mal sehen wie es dann läuft.
 
 
 
 
 
Durch den ständigen Regen und Sonnenschein wuchern die Bäume, Sträucher und das Gras und meine Laufstrecke ist daher noch immer sehr verwachsen. Kein braunen (Herbst)Blätter in Sicht - zum Glück :-)
 
Aber es gibt schon Äpfel, die man bald ernten kann
 
Nach 22 Kilometer bin ich wieder zu Hause angekommen.
 
Das erste was ich mache, ist immer Wasser trinken und, wenn ich so verschwitzt wie gestern bin, sofort duschen gehen.
 
Erst danach wird gedehnt. Nachdem ich meine Rücken- und Nackenprobleme soweit ganz gut in den Griff bekommen habe (ich war beim Osteopathen) muss ich besonders meinen Hüftbeuger und Hüftstrecker dehnen bzw. kräftigen. Ich bin/war was das Dehnen betrifft in den letzten Jahren sehr, sehr nachlässig gewesen. Sogar beim Marathontraining habe ich fast nie gedehnt, zwar viele Kräftigungsübungen gemacht, aber das war alles nur sehr einseitig. Wie sich herausgestellt hat, mache ich beim Sport und auch im Alltag sehr einseitige "Bewegungen", die sich auf wenige Muskelgruppen beschränken. Dazu kam noch da endlos lange Sitzen vorm PC oder in der Schule. Ich habe leider auch eine sehr schlechte Sitzhaltung - und das schon seit Jahren. Der Osteopath (und ein guter Orthopäde den ich gefunden habe) sind sehr stark auf mich eingegangen, haben auch nach Gewohnheiten, Lebensweise, usw. gefragt und für mich einige Übungen zusammengestellt, die ich seitdem täglich machen muss. Aber sie helfen mir sehr, nur muss ich wirklich dranbleiben und diese nicht vernachlässigen (das war jetzt nur eine kleine Kurzfassung meiner Krankengeschichte, aber einige von euch haben schon danach gefragt).
 
 
Nach dem Duschen gabs dann mein richtiges Frühstück: Vollkornweizen mit Heidelbeeren, Banane und Mandeldrink. Diese kleinen Vollkornweizen"taschen" bestehen nur aus Vollkorn, kein zusätzlicher Zucker oder sonst irgendwas und schmecken eigentlich eher nach "nichts". Trotzdem finde ich sie seeeehr lecker! (sind übrigens vom Lidl)
 
 
So, das wars auch schon mit meinem kleinen Laufbericht :-)
 
 
Ist es bei euch noch schön sommerlich oder merkt man auch schon ganz leicht den Herbst?
 
Ich wünsch euch für morgen einen schönen Wochenanfang, bis bald!
 
LG, Beauty Runner
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...